Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Chris-W201-Fan

Markenverirrter

  • »Chris-W201-Fan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 426

Wohnort: bei Wolfsburg

Beruf: Ing. für VT und KT (Automotive)

Auto: i30 1.6CRDI Comfortline (EZ.9/11); i40 1.7 CRDI Style mit PlusPaket, Sitzpaket und Navi (EZ.4/12)

Vorname: Chris

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 3. Januar 2017, 13:04

Bremse erneuern (Scheiben und Beläge); Macht das niemand hier selbst?

Mahlzeit,

ich habe neulich hinten die Bremse fast komplett überholt (nur die Bremsbacken der Feststellbremse hab ich gelassen, die waren noch ok). Damit konnte ich auch den Bremshebelweg der Handbremse mal normalisieren, und muss jetzt nicht mehr bis zum Mond ziehen ;)
Nun hab ich heute vom Autohaus bei der Inspektion mit TÜV zu Ohren bekommen, "Vorne sind die Scheiben innen mit miesem Tragbild", also tauschen.
Da die dafür mal eben 424€ wollen, kann selbst arbeiten hier nur günstiger sein.

Meine Frage, auf die ich eine Antwort suche ist eigentlich simpel: Brauche ich Spezialwerkzeug?
Ich gehe zwar nicht von aus, habe aber wenig Lust, am Ende hier zu sitzen und wegen einer Spezialschraube oder sonstwas nicht fertig zu werden.

Jemand Erfahrung diesbezüglich?

Bitte seht von den Warnungen "Bremsen würde ich nur vom Fachmann machen lassen..." ab, ich habe bei solchen Aktionen immer meinen Freund bei, der ausgebildeter Nutzi-Mechaniker ist, aber A) ist das etwas her und B) eben Nutzi bei Iveco, das ist nicht 100% identisch ;)
Jedenfalls wissen wir was wir tun und sind auch keine "Vollhonks im Suff" ;)


2

Dienstag, 3. Januar 2017, 14:15

Ist eigentlich easy. Funktioniert vorn genau wie hinten, 12er und 14er (*) Eisen genügen. Könntest du aber auch selbst nachschauen, ist ja kein Hexenwerk.

(*) Bin mir nicht sicher, ob du als "Nutzischlosser" mit so feinmechanischem Werkzeug umgehen kannst :freu: . Und ohne Suff? Macht das trotzdem Spaß? LLLL

Chris-W201-Fan

Markenverirrter

  • »Chris-W201-Fan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 426

Wohnort: bei Wolfsburg

Beruf: Ing. für VT und KT (Automotive)

Auto: i30 1.6CRDI Comfortline (EZ.9/11); i40 1.7 CRDI Style mit PlusPaket, Sitzpaket und Navi (EZ.4/12)

Vorname: Chris

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 3. Januar 2017, 14:48

Ich bin Ing. der Nutzischlosser ist der Freund ;)
Ja, ohne Suff macht spaß, wir sind beide Cola-Junkies ;)

Nachschauen kann ich nicht, da der Wagen beim FHH steht ;)

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 574

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 3. Januar 2017, 15:18

Eventuell können die 2 Senkkopfschrauben je Scheibe etwas fest sitzen, Kreuz-Nuss und Hebel mit angepasstem Krafteinsatz sollte klappen, alternativ wer hat: Hand-Schlagschrauber...

Chris-W201-Fan

Markenverirrter

  • »Chris-W201-Fan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 426

Wohnort: bei Wolfsburg

Beruf: Ing. für VT und KT (Automotive)

Auto: i30 1.6CRDI Comfortline (EZ.9/11); i40 1.7 CRDI Style mit PlusPaket, Sitzpaket und Navi (EZ.4/12)

Vorname: Chris

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 3. Januar 2017, 15:24

Hab 1/2“ ratsche mit den großen Bits, die sollten klappen, hinten war das Pille-Palle.

Edit:
Obwohl, das wäre der passende Grund mir endlich den 10,8V Schlagschrauber von Bosch zu kaufen ;)

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 574

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 3. Januar 2017, 15:32

Nicht für den Einsatz-Zweck!

Chris-W201-Fan

Markenverirrter

  • »Chris-W201-Fan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 426

Wohnort: bei Wolfsburg

Beruf: Ing. für VT und KT (Automotive)

Auto: i30 1.6CRDI Comfortline (EZ.9/11); i40 1.7 CRDI Style mit PlusPaket, Sitzpaket und Navi (EZ.4/12)

Vorname: Chris

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 3. Januar 2017, 15:38

Ist mir schon klar, das war ein Spaß, den brauch ich nicht, sonst hätte ich den längst :)

Ich denke von “Hand“ ist hier besser.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 279

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 3. Januar 2017, 16:33

Moins

Sag mal, hast Du denn eigentlich deinen Kumpel mal nachsehen lassen, ob diese Aussage der Werkstatt überhaupt zutrifft?
Und wenn ja, warum?

Ich meine ja nur ... sowas wird gern mal als Werkstatt-Akquise verwendet, und bevor Du für nix das halbe Auto zerrupfst ...

PS: Vergiss die Schlagschrauber, die wirklich Guten kosten ein Vermögen und der Rest (auch 220V) für die Tonne. Wirklich richtig funktionieren tun nur die auf Druckluftbasis.

Chris-W201-Fan

Markenverirrter

  • »Chris-W201-Fan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 426

Wohnort: bei Wolfsburg

Beruf: Ing. für VT und KT (Automotive)

Auto: i30 1.6CRDI Comfortline (EZ.9/11); i40 1.7 CRDI Style mit PlusPaket, Sitzpaket und Navi (EZ.4/12)

Vorname: Chris

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 3. Januar 2017, 18:16

Schlick, das ist insofern unerheblich, als das die Aussage von der Dekra kommt, nicht von der Werkstatt.
Da muss ich ran, ob ich will oder nicht.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 279

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 3. Januar 2017, 19:11

@Chris-W201-Fan
Die Bremsklötze sind schon eingebremst, richtig?
Und hat Dein Kumpel das jetzt schon gesehen und wenn ja, was sagt er dazu?

Du weisst dass Du die Nachprüfung auch woanders machen kannst? Habe ich selbst schon gemacht, wenn mir ein Prüfer Blödsinn erzählt hat. Nur für den Fall dass die Aussage "der Dekra" fragwürdig ist. Denk dran, Prüfer sind auch nur Menschen und oft mit relativ wenig Ahnung.

Chris-W201-Fan

Markenverirrter

  • »Chris-W201-Fan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 426

Wohnort: bei Wolfsburg

Beruf: Ing. für VT und KT (Automotive)

Auto: i30 1.6CRDI Comfortline (EZ.9/11); i40 1.7 CRDI Style mit PlusPaket, Sitzpaket und Navi (EZ.4/12)

Vorname: Chris

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 3. Januar 2017, 21:28

Schauen kann ich frühestens Morgen, der Wagen ist nicht hier.
Werde es mir ansehen, der Nachbar hat ne Grube.
Wenn ich die neuen Teile nicht brauche, gehen die zurück.
Die sind dann ja noch versiegelt.

Normal ist meine Werkstatt bisher gut gewesen, würde mich jetzt wundern.

Chris-W201-Fan

Markenverirrter

  • »Chris-W201-Fan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 426

Wohnort: bei Wolfsburg

Beruf: Ing. für VT und KT (Automotive)

Auto: i30 1.6CRDI Comfortline (EZ.9/11); i40 1.7 CRDI Style mit PlusPaket, Sitzpaket und Navi (EZ.4/12)

Vorname: Chris

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 4. Januar 2017, 01:01

Achso, vergessen, ja, die Scheiben und Beläge sind noch die Werksausrüstung von Hyundai, also ca. 80.000km, sollte also langsam eingeschliffen sein ;)

Hessenhamster

unter Naturschutz

Beiträge: 776

Wohnort: Bad Vilbel

Auto: Hyundai ix20 1.4 Classic plus Trend und Winter Paket

Vorname: Jörg

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 4. Januar 2017, 06:05

Bei einer Laufleistung von 80.000 km kann man auch mal Geld in die Bremsen stecken. Mein Fahrzeug (ix20) ist von Anfang 2011 und hat erst 48.000 km runter und gestern wurden die Bremsen vorn und hinten komplett erneuert bei der Inspektion. Und ich bin der Meinung ich fahre vorausschauend und bremse selten!

14

Mittwoch, 4. Januar 2017, 11:24

Bei einer Laufleistung von 80.000 km kann man auch mal Geld in die Bremsen stecken.
Würde ich selbst dann nur machen, wenn es notwendig wäre.
Ich tausche nur aus, was muss, nicht aufgund einer Km-Leistung.
Meine hinteren Bremsen am i30 waren wesentlich früher richtig fertig,
die musste ich machen, vorne sind sie noch ok.
Ist bei Hyundai schon eine ganz schöne Leistung, wenn Bremsen so lange halten.

Beiträge: 1 311

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 4. Januar 2017, 11:29

Ich gucke bei Hyundai inzwischen schon häufiger auf den Zustand der Bremsanlage, als nach dem Ölstand oder Luftdruck :unentschlossen:

Chris-W201-Fan

Markenverirrter

  • »Chris-W201-Fan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 426

Wohnort: bei Wolfsburg

Beruf: Ing. für VT und KT (Automotive)

Auto: i30 1.6CRDI Comfortline (EZ.9/11); i40 1.7 CRDI Style mit PlusPaket, Sitzpaket und Navi (EZ.4/12)

Vorname: Chris

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 4. Januar 2017, 15:14

Meine hintere Bremse war fällig, weil einer der Führungsstift festgerostet war (Manschette defekt) und ich deswegen eine verrostete Scheibe hatte...
Wenns vorn ähnlich um die Scheibe(n) steht ist halt der Tausch dran.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 279

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 4. Januar 2017, 15:23

Moins

Entweder sind die kleinen Hyundais qualitativ extrem schlecht oder ihre Besitzer werden abgezockt.

Denn - bei unter 50k km die kompletten Bremsen neu machen (müssen?) ist Irrsinn. Und eine kaputte Manschette bei 80k (mit Folgeschäden) ist auch nicht prickelnd.

cwFahrer

Fortgeschrittener

Beiträge: 278

Wohnort: Hagenow

Beruf: Arbeitet da wo die Gummibären herkommen

Auto: Hyundai i30 cw Komfort FDH 1.6 CRDI 116 PS

Vorname: Jan

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 4. Januar 2017, 15:32

bei mir wollte Hyundai 900 Euro für kompletten Wechsel vorne und hinten haben. Die Scheiben haben auch 160000 km abgespult Beläge wurden schon vorher mal gewechselt. Jetzt war alles fällig. Habe in der Hinterhofwerkstatt 270 Euro bezahlt der Werkstattmensch hat nur 1h gebraucht um vorne und hinten zu wechseln. Die Teile lagen bei 200 Euro (ATE) im Netz 70 Euro wollte er fürs wechseln.

Chris-W201-Fan

Markenverirrter

  • »Chris-W201-Fan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 426

Wohnort: bei Wolfsburg

Beruf: Ing. für VT und KT (Automotive)

Auto: i30 1.6CRDI Comfortline (EZ.9/11); i40 1.7 CRDI Style mit PlusPaket, Sitzpaket und Navi (EZ.4/12)

Vorname: Chris

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 4. Januar 2017, 16:58

Schlick, ich mein dieses Gummifaltenbälgchen am Bremssattel, kann ja durch nen Ast auf der Straße passiert sein, da kannst keinem n Vorwurf machen.
Die Ersatzteile hätten bei Hyundai aber fast 100€ gekostet, im Netz 12€ als Satz...
Hab den Wagen eben abgeholt, die Scheiben sehen innen echt mies aus, Teile kommen mich 88€, also kein ding, drauf mit und gut.

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 279

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 4. Januar 2017, 18:20

Erstens: kuck mal in den Beitrag direkt über Deinem.
Zweitens: ein Ast zerstört die Schutzmanschette auf dem Bremssattel hinten? Ja, wenn ich mir den lache und ihn da da reinstecke, vielleicht.
Drittens: Hyundai will das 10-fache für die ET als sie im Netz kosten? Und natürlich werden die Kunden da nicht abgezockt, ganz klar.

Ähnliche Themen