Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 15. November 2015, 13:49

EWS (Elektronische Wegfahrsperre) Ringantenne / Lesespule tauschen

Fahrzeug: Hyundai i30 CW 1.6 FD

Fehler: Transponder im Schlüssel wird manchmal nicht erkannt, Anlasser dreht, aber Motor springt wegen EWS nicht an. Fehler tritt immer häufiger auf, scheint ein allgemeines Problem vieler Hyundai zu sein. Evtl. ist es auch nicht die Ringantenne an sich, sondern der mit der Zeit steigende Übergangswiderstand am Verbindungsstecker. Man könnte den Fehler also möglicherweise auch mit Kontaktreinigung, Kontaktfedernachbiegen am Stecker oder Überbrücken (Zusammenlöten) der Zuleitung beheben.

Benötigtes Ersatzteil: Ringantenne 95401-2L200 (55,49€ beim Hyundai Händler)
Benötigtes Werkzeug: Kreuzschraubendreher, Auspinwerkzeug, z.B. Nähnadel
Schwierigkeitsstufe: leicht
Zeitdauer: 30 Minuten

Anleitung:
1. Batterie abklemmen ist keine Notwendigkeit, die ganz Zittrigen können das natürlich machen

2. Lenkradsperre raus (also Schlüssel ins Schloss)

3. 3 Schrauben (Bild 1 und 2) der Lenksäulenverkleidung herausschrauben (dazu Lenkrad je einmal 90° nach links und rechts drehen, die dritte Schraube ist von unten zugänglich). Danach Schlüssel wieder aus dem Schloss.

4. Etwa mittig am Stoß der unteren zur oberen Lenksäulenverkleidung ist eine Verrastung (Bild 3). Hier einfach den unteren Teil etwas eindrücken und den oberen Teil der Verkleidung vorsichtig abhebeln (geht ohne Werkzeug). Der untere Teil ist ebenfalls leicht entfernbar, einfach über das Zündschloss fädeln. Die Lenksäulenverstellung habe ich vorher geöffnet.

5. Den kompletten Scheibenwischbedienhebel an der einen Raste (Bild 4, verrastet ist dort wo Hyundai netterweise blau markiert hat) eindrücken (geht bequem mit dem Schraubendreher) und vorsichtig abziehen. Auf die Zuleitung achten (muss nicht abgesteckt werden).

6. Ringantenne an der einen Befestigungsschraube abschrauben (Bild 5) und den weißen Stecker (4 Zuleitungen) abziehen (die Entriegelungs-Raste schaut Richtung Fahrer). Die 4 Zuleitungen waren noch mit Klebeband umwickelt = entfernen.

7. Die beiden Zuleitungen der Ringantenne (schwarz und weiß) auspinnen (Bild 6). Man erkennt an den beiden nicht belegten Steckplätzen leicht das Verrastungsprinzip, die am jeweiligen Pin anliegende weiße Plastiklasche muss etwa 1mm weggebogen werden, um den Pin freizugeben. Hierzu benötigt man die Nähnadel oder einen filigranen Schlitzschraubendreher. An den Pins muss trotz weggebogener Verrastung etwas genackelt werden bis sie rausgehen. Neue Ringantennenzuleitungen einstecken bis sie einrasten.

8. Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge
»Ringantenne« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg
  • 6.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (15. November 2015, 18:49)



2

Sonntag, 15. November 2015, 15:14

9. Es scheint tatsächlich ein entstehender Übergangswiderstand zu sein, der für die Transponderleseprobleme verantwortlich ist. Die Spule ist eine reine Spule ohne Elektronik (Bild 7) Das Motorsteuergerät wird ein Signal durchschicken und die Antwort vom Transponder erfassen.

Die neue Ringantenne löst das Problem evtl. nur durch die halt noch nicht vorhandene Oxidationsschicht auf dem Kontakt (dann taucht das Problem vermutlich etwa alle 5 Jahre wieder auf). Möglicherweise hat Hyundai aber auch optimalerweise was am Kontakt geändert. Der aufgebogenen alte Kontakt zeigt auf jeden Fall matte, leicht oxidierte Stellen an den Kontaktflächen, die man auch nicht wegkratzen kann (Bild 8, aber das sieht man kaum/nicht auf dem Foto).

Zusätzlich könnten die beiden nur miteinander eingegossene, nicht gelötete Zuleitungskontaktierungen (2 Metallplättchen, Bild 9) zum Kupferdraht der Spulenwicklung in dem Kunststoffring Probleme machen, dann ist die neue Antenne die richtige Lösung. Ein Drähtchen konnte ich noch gut fixiert vorfinden, das zweite ist sofort vom Kontakt gerutscht.
»Ringantenne« hat folgende Bilder angehängt:
  • 7.JPG
  • 8.JPG
  • 9.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Ringantenne« (15. November 2015, 15:46)


Beobachter

Dacia-, Miezen- und Hundifan

Beiträge: 997

Wohnort: Baden Württemberg

Beruf: Lebenskünstler und Privatier

Auto: i10 (PA) / Dacia Duster Prestige dCi / Toyota Hilux, Double Cab, 3,0 D

Hyundaiclub: BEOS RENTNER-SYNDIKAT

Vorname: Roland

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 15. November 2015, 15:36

Guter Beitrag :super:

Gleiches Problem hatte ich bei meinem i10, nach dem reinigen der Kontakte und etwas Kontaktspray startet er seit 1 Jahr wieder problemlos.

4

Sonntag, 3. Juli 2016, 21:59

Es hat funktioniert!

Ich hatte das beschriebene Problem und bin froh, dass der Herr "Ringantenne" diese Anleitung geschrieben hat. Vielen Dank dafür! Zuvor war ich sogar bei einem Hyundai Händler um den Fehlerspeicher auslesen zu lassen, da das Problem nur machmal vorkam und ich mich noch nicht gut erkundigt hatte. Diese ca 110€ teure Auslesung ergab garnichts. Sehr enttäuschend ;( ...

Aber als ich mich dann über diesen immer häufiger vorkommenden Fehler informierte, traf ich auf die Anleitung und Beschreibung von Ringantenne. Alleine die Bilder und die Beschreibung haben genügt um das Teil aus - und das neue einzubauen. Es hat glaube ich um die 50€ gekostet, das neue Teil. Ich habe es direkt beim Hyundaihändler gekauft.

Zwar habe ich (natürlich) etwas länger als die 30 Minuten gebraucht, die der Herr Ringantenne angegeben hat, aber es war wirklich eine leichte Reparatur. Nur beim lösen der Kontakte aus dem Stecker hatte ich sehr große Probleme, da mir irgendwie meine dritte Hand gefehlt hat :super:

Doch nun, wo ich es geschafft habe es zu tauschen funktioniert es EINWANDFREI! Schon seid gut 3-4 Wochen jetzt, und ich habe es häufig ausprobiert ob es auch wirklich funktioniert .. Aber es geht! :freu:

Vielen Dank Ringantenne!