Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

muggubuggu

...und Hope.

  • »muggubuggu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 007

Wohnort: Halle (Saale)

Auto: i30 GDH 1.6 CRDi

Vorname: Björn

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 14. November 2012, 10:29

neuer I30 1.6CRDI steht ins Haus - einige Fragen

Moin moin!

Ich komme ursprünglich aus dem MotorTalkForum - Abteilung Opel Astra H/Vectra C/Zafira B. Da die Hyundaiabteilung da sehr sehr mager aussieht, hab ich mich für dieses Board entschieden.

Ich will mich nun endlich von meinem Eimer (Opel Astra H 1.9cdti) trennen. Ein neuer i30 Limo mit dem 110Ps'er ist bereits beim EU Importeur bestellt. Die Probefahrt mit dem neuen i30 hat mich erstaunt!
Mein Astra ist ein 1.9er mit 150Ps + Chip auf 190Ps. Der 1.6er 110Ps'er geht dafür aber trotzdem ganz gut nach vorn. Man muss als Pendler eben den Spagat zwischen Fahrspaß und Sparsamkeit schaffen. Und beim Astra stand der Fahrspaß eher im Vordergrund.

Nun hab ich als Technikfuzzi einige Fragen, da ich mich bisher nur mit Opel beschäftigt habe.

Bei Opel gibts im Autohaus das Tech2 oder für Privatpersonen das OpCom. Damit lassen sich Fehler auslesen, Funktionen programmieren, Sicherheitseinstellungen machen, Km Stand auslesen und einmalig ändern ect. Das selbe wie das VAG für VW/Audi/Skoda ect.

Ich habe bereits vom HiCom gelesen, das für alle Hyundai Modelle sein soll. Auch fehler auslesen, Funktionen freischalten ect.

Bei meinem Astra zB hab ich den BC komplett freigeschaltet, sprich Momentanverbauch und Reichweite. Bis dahin hatte ich nur Durchschnittsverbrauch. Zusätzlich Speedlock, sprich ab 10km/h verrigeln sich die Türen. Im Winter hab ich bei den Xenonscheinwerfern die Scheinwerferwaschanlage deaktiviert. Drallklappenstelltest, AGR Selbsttest, Leuchtweitenregulierung und Kurvenlichttest der Scheinwerfer, Stelltest Drosselklappe, Füllgrad des DPF usw usw usw.

Nun hab ich beim i30 im Prospekt gelesen, dass zB bei der Trend Ausstattung el anklappbare Spiegel dabei sind. Allerdings nicht in der Funktion "automatisch anklappbar bei Verriegelung", was dann bei Style Serie ist. Im Endeffekt ist das ja das selbe, nur dass sie einklappen, wenn der Motor abgeschaltet wird. Sprich nur elektronische Spielerei. Dazu soll es ja auch bei manchen EU Importen nicht alle BC Funktionen geben oder auch das Menü nicht in Deutsch angezeigt werden.

Daher meine Frage: Hat jemand damit Erfahrung? HiCom - oder alternativen?


Nächste Frage:
Tempomat.
Da die EU Importwagen schon vorkonfiguriert sind, kann man da nicht noch irgendwas dazubuchen. Bei meinem bestellten fehlt nun der Tempomat. Bei meinem Astra hab ich fast immer dem Tempomat an!
Ich bin gestern den neuen i30cw probe gefahren und hab natürlich auch an den Tempomatknöpfen rumgespielt... Die Limiterfunktion ist ja nen nettes Gimick, aber solche Spielerein braucht man eigentlich nicht. Mir gehts nur um das Geschwindigkeit halten.

Weiß jemand was das beim i30 '12 kostet, den Tempomat nachrüsten zu lassen? Es ist ja nicht wie bei Opel... Blinkstock für 20€ bei Ebay tauschen, Tempomat per OpCom freischalten und fertig. Es werden ja neue Lenkradtasten benötigt. Oder gleich ein neues Lenkrad? - halte ich aber für unwahrscheinlich. Wäre natürlich toll, wenn es nur die paar Lenkradblenden zu wechseln gilt + freischalten. Beim alten i30 soll der Spaß ja gleich mal 600€ gekostet haben...
Da ich in den nächsten 5 Jahren noch 175tkm zusammenfahren werde, ist die Zeit für mich ohne Tempomat unvorstellbar.


Zu der 5 Jahresgarantie:
Da ich bisher im Opel Club war und auch am Opeltreffen Oschersleben teilgenommen habe, werd ich mit dem i30 dann natürlich mit ein paar Kollegen zum Reisbrennen Oschersleben fahren.
Wie sieht das mit der Garantie aus, wenn ich Umbauten vor habe? Fahrwerk, Folierung, Scheibentönung, kleine Audioanlage ect.
Bleibt die Garantie erhalten, wenn ich das von Händlern machen lasse? Also ACR für die Anlage, Scheibentönung beispielsweise beim Autoglaser, Fahrwerk in ner Reifen/Felgen/Fahrwerk-Werkstatt? Oder muss ich das alles beim Hyundaihändler machen lassen? Ob die wissen was sie für Kabel für die Audioanlage zum Kofferraum ziehen sollen? Folieren können die sicher auch nicht...


5 Jahre Mobilitätsgarantie:
Gibts die auch bei EU Importwagen?


2

Donnerstag, 15. November 2012, 19:07

RE: neuer I30 1.6CRDI steht ins Haus - einige Fragen

Kann nur die letzte Frage beantworten: Nein. Wenn Du darauf Wert legst, solltest Du Über eine ADAC Plus-Mitgliedschaft nachdenken oder Dir mal die Bedingungen der Schutzbrief-Angebote der Autoversicherer ansehen.