Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 39

Wohnort: Schweiz

Auto: I30 cw Diesel (bestellt)

Vorname: Benni

  • Nachricht senden

101

Freitag, 15. Januar 2016, 14:55

Was ist das für eine Endstufe? Falls die noch zu gebrauchen ist, kann man die auch erstmal einbauen. Stromkabel kannst du auch aus dem Schweisser Fachhandel beziehen, da lassen sich noch ein paar Euro sparen. Die Qualität ist super. 20mm^2 sollten ausreichen. Wenn du evtl. später noch mehr vor hast nimm 35mm^2.

https://www.schweisshelden.de/schweisska…-d-25-mm2-42530

Bei der Verlegung kann ich dir nicht behilflich sein. Am besten mal google bemühen, irgendeiner wird sowas sicher schon mal dokumentiert haben.


102

Freitag, 15. Januar 2016, 15:04

Der Tipp mit den Schweißer Kabeln ist Top. Auf sowas kam ich noch garnicht, obwohl ich damit hantiere...

Die Verarbeitung der Teile ist beim Tucson ähnlich wie zB. beim i30.
Der Großteil an den Einstiegsleiten ist nur gesteckt und geschraubt.
Manchmal reicht es auch den Türdichtungsgummi zu Hälfte an betroffener Stelle zu entfernen und dort in den Zwischenräumen Kabel zu verlegen. Gilt aber hauptsächlich für Audiokabel, da Stromkabel sicherlich zu dick sein werden.
Knackpunkt wird in erster Linie die Durchführung des Stromkabels vom Motorraum zum Innenraum sein.
In meinem Fall habe ich einen vorhandenen Kabelschacht auf der rechten Seite des Autos benutzt, weshalb die STromkabel bei mir rechts lang führen, während die Audi0kabel links am Auto verlegt sind.

Sanjan

Fortgeschrittener

Beiträge: 537

Wohnort: Kurpfalz

Auto: Hyundai Tucson - 1,6 T-GDI

  • Nachricht senden

103

Samstag, 16. Januar 2016, 21:52

Hatte mich geirrt da es doch nur eine 2 Kanal ist. Genauer gesagt eine JVC KS-AX 302...
Frage mich aber ob ich das Auto dermaßen verkabeln möcht, mit hier einer Endstufe und da eine Endstufe usw.

104

Sonntag, 17. Januar 2016, 11:48

@sanjan
Mehrere Endstufen kann man eh nicht empfehlen. Das ist Quatsch. Man verpulvert mehr Energie in mehr Abwärme, als das es leistungstechnisch etwas bringt.

Lieber eine ordentliche Mehrkanal Endstufe.

Ist wie im PC Bereich mit mehreren Grafikkarten. Man denkt man hat 2 Grafikkarten verbaut und dadurch die doppelte Leistung. Ist aber nicht so. Wenn man gut ist hat man ein Plus von 60 - 80%.

Man bedenke jetzt noch die Frage an sich selbst: Will man einfach nur besseren Klang auf moderater Lautstärke oder will man versuchen seine Scheiben zu sprengen und dB zu jagen... ?

Ich will damit sagen:
Du willst den Klang in deinem Tucson verbessern. Wenn du so wenig wie möglich verkabeln und machen möchtest bei einem Budget von 500€.
- Dann nimm die Türen auseinander, bohre die alten Lautsprecher aus, dämme die Türen, baue neue Lautsprecher samt passenden Adapterringen (alles zusammen ca. 250€) ein und tausche das Radio gegen ein ordentliches Doppel-Din Radio (ca. 250€) samt Einbaurahmen und Kabeladapter (ca. 50€).

Damit sollte besserer Klang mit deinem Budget erzielbar sein. Durch das neue Radio, wenns denn ein gescheites ist, hast du wesentlich mehr Klangeinstellungen, zusätzliches Anschlüsse, etwas mehr Leistung pro Kanal und mehr Funktionen.

Beiträge: 39

Wohnort: Schweiz

Auto: I30 cw Diesel (bestellt)

Vorname: Benni

  • Nachricht senden

105

Sonntag, 17. Januar 2016, 16:55

Naja, das sind aber eine Menge pauschal Aussagen. Mehrere Endstufen sind bei bestimmten Konzepten unumgänglich. Ein vollaktives 3 Wege System mit Sub benötigt 7 Kanäle. Da wirds dann schon schwierig geeignetes Material in einem Gehäuse zu bekommen.
Class-D Endstufen haben Wirkungsgrade über 95%, da wird nicht nur der Kofferraum erhitzt.
Zurück zur Frage von sanjan.
Ich war der Meinung es wird ein besserer Klang inkl. Sub benötigt. Brauchst du denn auch ein neues Radio?
Dein Hauptproblem ist wahrscheinlich, dass eine grosse Membran (Sub) nicht aus purer Lebensfreude zu schwingen beginnt. Mindestanforderungen sind Strom, Audiosignal und eine Endstufe die ihn antreibt.
Am besten erstmal nur die Türen machen. LS mit hohem Wirkungsgrad verbauen wie die bereits erwähnten Eton. Andere Hersteller haben sicherlich auch ähnliche Sachen im Angebot.
Wenn das alles ordentlich verbaut ist, probe hören und dann entscheiden wie es weiter gehen soll.
Beste Grüsse

106

Montag, 18. Januar 2016, 22:25

2-Wege Frontsystem Focal PS 165 für ca. EUR 150
4-Kanal-Endstufe Axton A 4050 für EUR 100
aktiver Sub Axton AXB20STP für die Reserveradmulde und nur EUR 195

Den aktiven Sub könntest du dir sparen und zwei Kanäle der Endstufe für einen kleinen Sub verwenden. Deine Rear-Speaker würdest du weiter über dein Werksradio laufen lassen. Türen dämmen kann man ja für kleines Geld. Ich hatte mir die Komponenten beim Car-Hifi-Spezialisten einbauen lassen. Da die gleich gute Adapterringe für die TM-Töner vorn verbaut hatten, habe ich nicht mehr viel Steigerung durch intensives Dämmen der Türen mit Alubutyl erfahren.

Mir reicht die Power des oben genannten Systems allemal.

crusher87

Fortgeschrittener

Beiträge: 480

Auto: i30 Coupe 1.6 CRDI

  • Nachricht senden

107

Dienstag, 19. Januar 2016, 13:06

Gibt es eine einfache Möglichkeit nur einen Subwoofer für die Reserveradmulde an das original Navi zu bekommen?

Beiträge: 39

Wohnort: Schweiz

Auto: I30 cw Diesel (bestellt)

Vorname: Benni

  • Nachricht senden

108

Dienstag, 19. Januar 2016, 13:13

Bei Google mal nach "aktiv Reserverad Subwoofer" suchen. Strom Kabel musst du allerdings trotzdem verlegen. Lautsprechersignal kannst du von den hinteren Türen nehmen.

crusher87

Fortgeschrittener

Beiträge: 480

Auto: i30 Coupe 1.6 CRDI

  • Nachricht senden

109

Dienstag, 19. Januar 2016, 13:24

Und wie mache ich das dann, dass der Sub nur Strom bei Zündung bekommt? Sprich von einem Lautsprecher hinten das Signal abfangen? Gibt es eine elegante Lösung oder Kabel trennen und dann an Lautsprecher und Subwoofer führen? Türen habe ich hinten nicht :P

Beiträge: 39

Wohnort: Schweiz

Auto: I30 cw Diesel (bestellt)

Vorname: Benni

  • Nachricht senden

110

Dienstag, 19. Januar 2016, 14:52

Der Verstärker im aktiven Subwoofer (z.B. Axton AXB20STP) hat meistens ein Hi-Level in, d.h. du brauchst keine Cinch Kabel vom Radio sondern kannst das Lautsprecher Signal an den hinteren Lautsprechern abgreifen (z.B. mit einem Kabeldieb). Für ein Einschaltsignal (Remote) kannst du den Ampire5500 nehmen, kostet ca. 15€. Der hat vier Kabel. Plus, Masse, Remote in, Remote out. Den kannst du direkt an das Aktivmodul deines Subs klemmen, den „Remote in“ klemmst du mit auf dein Lautsprechersignal von den hinteren Lautsprechern. Den „Remote out“ dann an das Remote Terminal am Aktivmodul. Der Ampire5500 schaltet ein Remote Signal sobald die Lautsprecher Strom bekommen.

Sanjan

Fortgeschrittener

Beiträge: 537

Wohnort: Kurpfalz

Auto: Hyundai Tucson - 1,6 T-GDI

  • Nachricht senden

111

Dienstag, 19. Januar 2016, 18:54

Hallo, ein Austausch der Navieinheit kommt für mich nicht in Frage, daher sollte es eben diese/eine Plug&Play Lösung.
Ist ja ganz neu... :)

Gibt es eine günstigere Bezugsquelle als Amazon für Alubutyl??

Beiträge: 39

Wohnort: Schweiz

Auto: I30 cw Diesel (bestellt)

Vorname: Benni

  • Nachricht senden

112

Dienstag, 19. Januar 2016, 19:19

Für den Amateur Gebrauch kann man auch das Alubutyl von Reckhorn nehmen. Kosten 2m^2 knapp 50€.

crusher87

Fortgeschrittener

Beiträge: 480

Auto: i30 Coupe 1.6 CRDI

  • Nachricht senden

113

Dienstag, 19. Januar 2016, 21:57

Habe nun mal ein bisschen nach Teilen geguckt. Was haltet ihr von folgenden:
- Axton AXB20STP Subwoofer
- High-Low Adapter Teufel 5011 (geht dieser?) oder sonst ein Vorschlag
- Remoteadapter muss ich noch gucken. Der von Ampire sieht aber ganz ok aus. Kann man bei den Kabel so Sets von amazon für den Sub nehmen? Chinchkabel benötge ich dann ja nur 0,5 Meter. Gibt es da gute mit Erfahrungen?

Beiträge: 39

Wohnort: Schweiz

Auto: I30 cw Diesel (bestellt)

Vorname: Benni

  • Nachricht senden

114

Dienstag, 19. Januar 2016, 22:02

Bei dem Axton brauchst du keinen Hi-Low Adapter. Auch kein Cinch. Wie ich bereits geschrieben hatte, brauchst du nur den Ampire5500 fürs remote Signal und ein Strom- und Massekabel. Der Axton hat einen integrierten Hi-Low Adapter.

crusher87

Fortgeschrittener

Beiträge: 480

Auto: i30 Coupe 1.6 CRDI

  • Nachricht senden

115

Dienstag, 19. Januar 2016, 22:14

Ok, noch besser. Also einfach beim Abzweigen des Signals direkt auf diesen High-Low Anschluss. Bekomme ich den Stecker irgendwo her?Muss ja die Kabel dann direkt dort anbringen.

Beiträge: 39

Wohnort: Schweiz

Auto: I30 cw Diesel (bestellt)

Vorname: Benni

  • Nachricht senden

116

Mittwoch, 20. Januar 2016, 09:01

Der Stecker ist mit dabei. Kleiner Tip: Zur Vorbereitung kann man sich auf den Websites der Hersteller die entsprechenden Anleitungen als PDF’s downloaden. Dort wird der Anschluss und der Lieferumfang beschrieben.

Ampire55000 http://pdf.ampire.de/55000.pdf

Axton AXB20STP http://www.axton.de/download_pdf/AXB20ST…anual_EN_DE.pdf

crusher87

Fortgeschrittener

Beiträge: 480

Auto: i30 Coupe 1.6 CRDI

  • Nachricht senden

117

Mittwoch, 20. Januar 2016, 09:15

Super, danke! Braucht man den Ampire dann überhaupt? Reicht es nicht + von den Lautsprecherkabel direkt an den Remoteanschluss vom Sub zu klemmen? Der sollte doch dann nur anspringen wenn ich es richtige verstehe?

Beiträge: 39

Wohnort: Schweiz

Auto: I30 cw Diesel (bestellt)

Vorname: Benni

  • Nachricht senden

118

Mittwoch, 20. Januar 2016, 09:22

Ja, sonst ist der Sub immer eingeschaltet und saugt dir die Batterie leer. Auszug aus der Anleitung.

"AMP REMoTE Der Verstärker wird über ein +12 V Signal auf dem REM Eingang eingeschaltet. Holen Sie dieses Signal vom „Amp remote“ Ausgang Ihres Steuergerätes, um sicherzustellen, daß die +12 V nur anliegen, wenn auch die restlichen Audio Komponenten eingeschaltet sind. EINGÄNGE Dieser Verstärker kann sowohl über ein Cinchsignal, als auch über einen Lautsprecher Abgriff (High Level Input) angesteuert werden. Benutzen Sie ausschließlich eine der Anschlussarten, nicht beide zusammen. Schliessen Sie den Verstärker lediglich an die Lautsprecherausgänge an, wenn Ihre Anlage keinen Cinchausgang (z.B. Line Out) besitzt. Für die High Level Ansteuerung benötigen Sie kein abgeschirmtes Kabel. Schliessen Sie die Ausgänge an die 4 Drähte des beiliegenden Steckers, nach untenstehendem Schema, an und stecken ihn in die entsprechende Buchse am Aktivsubwoofer Amp-Panel."

Das Amp-Remote signal erzeugt der Ampire 55000.

MarcoH1973

Schüler

Beiträge: 71

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: Chemikant

Auto: 2014er Hyundai i30 CW (Trend), 1.6 CRDi

  • Nachricht senden

119

Mittwoch, 20. Januar 2016, 09:32

Weiß zufällig wer, wieviel Watt das i30 Navi hat? Die Leistung selbst ist eigentlich i.O., aber ein bissl mehr Bässe könnten es sein. Reichen da ein paar neue Lautsprecher oder bringt das nix?

lg
Marco

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 049

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

120

Mittwoch, 20. Januar 2016, 09:58

Ein anständiges Frontsystem mit etwas Dämmung bewirkt schon Wunder.

Tips und Vorschläge gibt es ja quer durch alle HiFi-Themen hier im Board reichlich.

Einfache pure Leistungsangaben sind immer Schall und Rauch, mal ganz vereinfacht: 100W-Gesamtleistung in einem Auto können grottig klingen oder dir die Haare föhnen...