Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

St€ph@n

Fortgeschrittener

Beiträge: 237

Auto: i30cw 1.6 CRDi (FD) 116PS

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

21

Samstag, 19. Mai 2012, 21:51

RE: AHK Bosal starr - Fragen

Hallo Stefan,

wir meinen die beiden mit Filz bezogenen Verkleidungen rechts und links im Kofferraum...

@alle:
Ich hab's heute getan - und mehr als bereut. So ein verbautes Inneres! Beim Kangoo musste ich nur die Deckel der Lampen hinten entfernen, Stecker aufstecken, fertig.
Beim i30 cw (hast du einen cw oder die Limousine, Stefan?) dauert der Einbau des Elektrosatzes angeblich 1 Stunde. Das mag sein, aber man braucht 3 Stunden, um die Verkleidungen zu demontieren und weitere 3 Stunden, um sie wieder zu montieren! :mauer: NIE WIEDER!
Übrigens habe ich den Unterbodenschutz wo die 6 Berührungspunkte der dicken Unterlagscheiben

auf dem Rahmen sind, entfernt. Das ging sehr leicht mit einer Teppichmesserklinge (nicht im Halter eingebaut):


Um wieder ein Minimum an Korrosionsschutz herzustellen habe ich dann etwas Sprühfarbe draufgesprüht.
Ich musste übrigens die Unterbodenverkleidung ausschneiden (und habe prompt die falsche Seite ausgeschnitten :cheesy:, so dass ich jetzt ein üppiges Loch darin habe. Auch musste die Stoßstange ausgeschnitten werden. Zum Glück braucht man bei dem ganzen Plastik keinen Korrosionsschutz aufzutragen.
Der mechanische Anbau der AHK hat etwa 2-3 Stunden gedauert. Genau weiß ich's nicht, weil ich eine Pause zwischendrin gemacht habe.
Dann ging's an die Elektrik und in die Verzweiflung ;(

Aber der Reihe nach: Um diese Verkleidungen zu demontieren muss zunächst der komplette Kofferraum ausgeräumt, die Reserveradabdeckung und die beiden seitlichen Deckel entfernt, dann die "Umrahmung" des Reserverades mittels Schrauben gelöst, das Bordwerkzeug und das Reserverad entfernt, die Abdeckung über den Isofix-Befestigungen entfernt, dann die Kunststoffverkleidungen (wo die hinteren Sicherheitsgurte rauskommen) entfernt (je 2 Schrauben, zusätzlich unter der Verkleidung der 3-eckigen Fenster leicht eingehakt), die Steckverbindungen von Kofferraumbeleuchtung und 12V-Steckdose abgezogen, die Plastikverkleidung über der Ladekante entfernt (ist nur geklipst) werden. Schon kommt man an jeweils 5(!!!) Halteklipse, die leicht aus dem Pappdeckelszeug herausbrechen, sowie an die beiden Schrauben, die die Seitenverkleidungen am Boden festhalten.

Zum Durchführen der Strippe nach draußen, habe ich den Stopfen der vorhandenen Strippe etwas aufgeschnitten. Hier der Blick über die Ladekante:


Das Anklemmen der Strippen in der Dose ist etwas fummelig, aber im Vergleich zu den folgenden Arbeiten ein Klacks.
Dann also die Batterie abgeklemmt (nur Minuspol). Die Pappdeckelverkleidungen mit einem Expandergurt zur Seite gezogen (in der Nähe der Türen habe ich sie nicht gelöst, sonst hätte ich noch mehr Verkleidungsmaterial abtragen müssen) und frisch auf ans Werk. Links die Steckverbindung trennen und die neuen Stecker einstecken geht leicht.

Dann geht es um die Nebelschlussleuchten. Nirgens ist in der Anleitung gesagt, wo der günstigste Punkt für die Durchtrennung der Leitungen ist und schade ist, dass es nicht werkseitig da eine Steckverbindung für gibt.

Nun ja, auch das ging anhand der Anleitung noch einigermaßen.
Der nächste Stolperstein war (und ist) die PDC. Ich nehme ja an, dass das das Modul ist:


Es sitzt zumindest an der Stelle, wo es laut Einbauanleitung sitzen soll, aber die Skizze spricht nur von einem braunen Kabel, welches bei "Reverse" also rückwärts ????? Vielleicht auch die Rückfahrleuchte. Aber das kann ich ja gerade nicht testen, weil die Batterie ja abgeklemmt ist... Meine Hand zieht da gerade die neu angeschlossenen Strippen für die NSL zur Seite.
Also habe ich die beiden Kabel, die bei der PDC-Abschaltung zum Einsatz kommen sollen einfach mal nicht angeschlossen und hoffe auf Rückmeldungen hier aus dem Forum, wie genau die Sache mit der PDC anzuklemmen ist..

Dann musste mittels Stromdieb von einem bestimmten Kabel der Bremsleuchten Strom gezapft werden. An dieses Kabel in der Nähe eines Blind-Steckers kam man aber erst, nachdem die Verkleidung um das linke 3-eckige Fenster gelockert war. Die Verkleidung ist mit 2 Schrauben und zahlreichen Klipsen befestigt. Sie ganz abzubauen hätte einen Totalausbau der Innenverkleidung zur Folge gehabt - jedenfalls annähernd. Diese Verkleidung habe ich nach Anschluss des Stromdiebes wieder festgeschraubt und geklopft.

Dann bin ich zur rechten Seite gegangen und habe dort die Steckverbindungen umgesteckt (was wieder ganz leicht ging). Danach habe ich die rechte Pappverkleidung auch wieder montiert, denn da bin ich fertig.

Links ist noch offen, weil die Dauerplusleitung noch ansteht.

Jetzt das nächste Problem: Wo sitzt das verdammte Blink-Relais? Man soll das alte ausbauen (und wegwerfen) dann ein Verlängerungskabel einstecken, an dessen Ende das neue Relais, und daran wiederum die Anschlusskontakte der grünen Kontollleuchte. Aber wo laut Skizze das Relais sitzen soll, konnte ich nichts finden. Wieviel von der Armaturenbrettverkleidung muss man dafür abbauen? Bis jetzt habe ich nur den Teil unterhalb des Lenkrades gelöst, aber mir schwant ja sehr, dass ich den kompletten oberen Teil auch noch abmontieren muss :nenee:

Da ich mein Auto nochmal brauchte, habe ich dann die Batterie wieder angeklemmt und mal die Heckbeleuchtung getestet. Sie tut mal, was sie soll. Allerdings leuchtete die "ESP off"-Lampe konstant, egal, wie oft ich auf den Taster dafür drückte. Nach 2 Fahrten ist die aber wieder aus?!?

Also habe ich morgen auch noch was zu tun...

Und hier nochmal die Wiederholung meiner Fragen:
Wie genau wird die PDC-Abschaltung angeschlossen (Jaeger-Elektrosatz, 13-polig)?
Wo sitzt das Blink-Relais, welches ausgetauscht werden muss?

So, nach dem Roman und dem Elektro-Frust habe ich mir ein Bierchen verdient!
Einen schönen Abend noch!

Stephan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »St€ph@n« (19. Mai 2012, 21:54)



TomTom1170

Anfänger

  • »TomTom1170« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Auto: i30cw 1.6CRDi Uefa2012+ZP

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

22

Montag, 21. Mai 2012, 11:10

RE: AHK Bosal starr - Fragen

Hallo,

na was ich da so lese beruhigt mich doch, da ich dam Samstag 2 Stunden nur dieses sch... Blinkerrelais gesucht habe, erfolglos. Demontiert habe ich:

- Klappe und Abdeckung (diese ist nur geklipst) Sicherungskasten Fahrerseite Innenraum
- Untere Verkleidung im Fußraum Fahrerseite
- Untere und obere Verkleidung Lenkrad (dreht das Lenkrad je um 90° rechts und links, dann kommt ihr jeweils an die eine Schraube ran, die es zu lösen gilt.
- Die Lüftungsklappe hatte ich schon fast ab, dann hat mich die Motivation verlassen und ich habe alles schön wieder zusammengebaut. Oh Wunder, es blieb keine Schraube und kein Klips übrig :P

Nachdem ich die Batterie wieder angeklemmt habe lauschte ich im Fußraum mal dem Klick-geräusch des Blinkerrelais. Ich vermute, das es ein längliches Bauteil direkt an der Lenksäule montiert ist. Da aber hier oben und unten Steckverbindungen sind, kann das bei meinem Elektrosatz beiliegende (Jäger) Relais nicht passen. Ich bin daher im Moment soweit, zu meiner Werkstatt zu fahren und das Teil dort wechseln zu lassen...

Ansonsten funktionierte die Montage E-Satz gut, ich habe bei meinem cw keine PDC als Ausstattung. Lediglich die Abnahme des Bremsleuchtensignals ist in der Anleitung falsch beschrieben, da dieses von einem roten und nicht dem weißen Kabel abgegriffen werden muß. Ist aber schnell zu sehen, wenn man die Bremsleuchte hinten mal abmontiert. Achso, anscheinend hat mein cw kein "Bremsleuchtenkontrollmodul", hier wird in der Einbauanleitung ein Unterschied gemacht.

Der Aufwand des Um- und Ausbaus im Kofferaum ist im Vergleich zu eine Golf gigantisch, Aber irgendwoher muß der Preisunterschied ja herkommen. Und mit dieser Einschränkung kann ich ganz gut leben...

Also, auch ich wäre dankbar wenn mal einer eine detaillierte Beschreibung der Lage des Blinkrelais posten könnte, oder vielleicht sogar ein nettes Bildchen :D

Ansonsten gebe ich noch Rückmeldung, wenn ich das Problem gelöst bekomme.

Grüsse aus der Pfalz
Thomas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TomTom1170« (21. Mai 2012, 11:12)


St€ph@n

Fortgeschrittener

Beiträge: 237

Auto: i30cw 1.6 CRDi (FD) 116PS

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

23

Montag, 21. Mai 2012, 22:19

RE: AHK Bosal starr - Fragen

Zitat

Ansonsten funktionierte die Montage E-Satz gut, ich habe bei meinem cw keine PDC als Ausstattung. Lediglich die Abnahme des Bremsleuchtensignals ist in der Anleitung falsch beschrieben, da dieses von einem roten und nicht dem weißen Kabel abgegriffen werden muß. Ist aber schnell zu sehen, wenn man die Bremsleuchte hinten mal abmontiert. Achso, anscheinend hat mein cw kein "Bremsleuchtenkontrollmodul", hier wird in der Einbauanleitung ein Unterschied gemacht.


Hallo Thomas,

NEIN! Mach' mich nicht schwach 8o. Ich habe mich so abgemüht, an den blinden Stecker unter der Verkleidung zu kommen. Natürlich an's weiße Kabel, wie angegeben :mauer:. Allerdings ist an diesem blinden Stecker (oder ist das gar der Falsche???) gar kein rotes Kabel. Und ein Bremsleuchtenkontrollmodul hat mein i30 wissentlich auch nicht...

Was ich aber nicht verstehe: Warum müssen bei einem fahrzeugspezifischen Elektrosatz noch Kabel unterbrochen und Leitungen angezapft werden? Das hätte eleganter gelöst werden können. :dudu:

Bis jetzt gibt es noch keine Beeinträchtigungen, weil ja nichts an der Dose angeschlossen ist.

Zu "ESP off" wollte ich noch was schreiben: Anscheinend nach jedem Abklemmen der Batterie leuchtet die Lampe. Nach dem 2. Starten geht sie wieder aus. Scheint also normal zu sein.

Gestern habe ich noch ein paar wenig vergnügliche Stunden mit der Dauerplus-Leitung verbracht. Ich bin von hinten, wo der Stecker ja bereits von der Dose her kommend in der linken Seitenverkleidung liegt, mit dem Kabel unter der linken Lehne der Rückbank hindurch, von da unter der Verkleidungsleiste unter den Türen entlang. Dann wusste ich nicht weiter. Nach vorne habe ich keinen Weg in den Motorraum gefunden (und auch keine Lust mehr, danach zu suchen). Also bin ich an der Fahrertür raus, direkt in den Kotflügel (da ist so eine schwarze elastische Abdeckung) und unter der Radkastenverkleidung (natürlich vorher demontiert) bis nach vorne, wo ich bei der Batterie wieder heraus kam. Die Kabel von vorn bis hinten und in den Seitenverkleidungen habe ich noch mit den mitgelieferten Kabelbindern festgebunden. Und dann habe ich den Kofferraum wieder eingeräumt, ohne die Verkleidung wirklich festzuschrauben... Und jetzt weiß ich auch, wozu (siehe oben).

Auf die Suche nach dem Relais habe ich mich nicht mehr gemacht, keine Lust und keine Zeit mehr. Das muss auch noch ein paar Tage warten.

Leicht demotivierte Grüße, Stephan

TomTom1170

Anfänger

  • »TomTom1170« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Auto: i30cw 1.6CRDi Uefa2012+ZP

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 22. Mai 2012, 11:53

RE: AHK Bosal starr - Fragen

Hallo,

also ich habe den Strom für die Bremsleuchte am Hänger dort abgenommen, wo die Verkabelung in das Rück-licht/Brems-licht-Bauteil (hinten, Fahrerseite) geführt wird, also einem bereits im Hyundai verbauten Kabel und nicht von dem mit dem E-Satz gelieferten. Das ist aber kein Blinder Stecker... Vermutlich habe ich die Anleitung falsch intepretiert, einen (blinden) Stecker habe ich (Blinder?) nicht gesehen. Auf jeden Fall geht die Bremsleuchte am Hänger wie sie soll.

Das mit dem ESP hat mich auch zunächst geschockt, ist aber genau wie Du sagst, 2. Start nach Batterie-wieder-anklemmen und das Kontrolllämpchen ist aus. Sorry, hatte ich gestern nicht mehr dran gedacht.

Also, es gibt hier im Forum im Zusammenhang mit dem Einbau eines Komfortblinkers einen leider toten Link auf ein Tutorial. Wenn ich den Beitrag nochmal finde (... gefunden, hier: Komfortblinker nachrüsten ) schreibe ich den Ersteller mal per PN an, vielleicht schickt ers mir. Falls ja leite ich das gerne weiter... Ansonsten wäre ich über einen Tipp dankbar.

Grüsse aus der Pfalz
Thomas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TomTom1170« (22. Mai 2012, 12:00)


St€ph@n

Fortgeschrittener

Beiträge: 237

Auto: i30cw 1.6 CRDi (FD) 116PS

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 22. Mai 2012, 21:53

RE: AHK Bosal starr - Fragen

Hallo Thomas,

ich habe doch nochmal gesucht und bin nicht fündig geworden. Der Abbau der direkten Lenkerverkleidung bringt wahrscheinlich nichts, denn wenn, dann sitzt das Relais nicht an der Lenksäule, sondern unter dem Armaturenbrett.
Heute habe ich mal den hellgelben Block mit den Sicherungen gelöst und vorgezogen. Um überhaupt Bewegungsspielraum zu haben, musste ich aber erst die Stecker der Beleuchtungsdimmung, ESP-off, etc. abziehen.
Um's kurz zu machen: Auch, wenn der Block mit den Sicherungen vorgezogen ist, sieht man nicht mehr oder kommt auch nur einen Schritt weiter.
Meine Finger sind zwar nicht sonderlich dick, aber so sehr kann ich sie auch nicht verbiegen, dass ich um das dicke Metallrohr herum von oben an einen dahinter liegenden Steckplatz käme. DA und nur da sitzt ein schwarzes 4-eckiges Bauteil, welches ich als Blinkrelais in Betrachtung ziehen würde, käme ich nur dicht genug heran. Sehen kann ich das leider nicht. Und dran kommt man wohl nur von oben. Eine absolute Shice-Konstruktion!

Erschwerend kommt noch hinzu: Ich kann die elektrische Funktion nicht testen, weil unser Wohnwagen in der Scheune beim Bauern steht.

Du schreibst, dass die Bremsleuchte des Anhängers tut, was sie soll. Was machen denn die Blinkleuchten? Blinken sie im normalen Rhythmus, wenn der Anhänger dranhängt, oder ist die Frequenz viel langsamer? Wenn normal, dann könnte man auf das blöde Blink-Relais verzichten. Allerdings hat man dann auch nicht die vorgeschriebene Kontrollleuchte...

In Sachen PDC habe ich auch noch keine weiteren Erkenntnisse.

Gruß, Stephan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »St€ph@n« (22. Mai 2012, 21:54)


St€ph@n

Fortgeschrittener

Beiträge: 237

Auto: i30cw 1.6 CRDi (FD) 116PS

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 23. Mai 2012, 09:49

RE: AHK Bosal starr - Fragen

Nochwas:

Auch die Demontage der Tachoeinheit führt nicht ans Ziel :nenee:.
Ich hab's probiert.

Auch der Hinweis aus diesem Beitrag hat mich keinen Deut weiter gebracht, selbst mit Beleuchtung um 22:30h gestern abend war da kein Blinkrelais zu finden. ;(
Allerdings hatte ich wirklich nur die große Verkleidung unterhalb des Lenkers demontiert, nicht die Lenksäulenverkleidung.

Weiterhin deprimierte Grüße, Stephan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »St€ph@n« (23. Mai 2012, 09:51)


St€ph@n

Fortgeschrittener

Beiträge: 237

Auto: i30cw 1.6 CRDi (FD) 116PS

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 23. Mai 2012, 21:13

RE: AHK Bosal starr - Fragen

Und nochwas:

Mir ist dieses Sch***-Relais jetzt sch***egal! :P Vorhin habe ich den Wohnwagen besucht und mal getestet. Die Blinker funktionieren und zwar mit der richtigen unveränderten Frequenz. Das heißt, es ist eine elektronische lastunabhängige Steuerung der Blinkfrequenz kfz-seitig vorhanden. Und die extra Anzeigelampe - wer braucht die schon? Es blinkt ja eine Anzeigelampe im Armaturenbrett mit. Zwar immer und nicht nur, wenn ein Anhänger angehängt ist. Aber ob einer dran hängt, kann ich notfalls durch einen Blick in den Rückspiegel feststellen... Vergessen werde ich den jedenfalls unterwegs nicht.

Rückfahrscheinwerfer und Nebelschlussleuchte funktionieren auch, aber die Nebelschlussleuchten am Auto schalten sich nicht aus. :rolleyes:

Die Funktion des Bremslichts und der Dauerstromversorgung konnte ich nicht mehr testen, weil mir leider keine Zeit mehr blieb. Aber immerhin kann ich den Wohnwagen so mal nach Hause bringen und mich notfalls dann noch damit beschäftigen. Allerdings muss ich, bevor ich den Wohnwagen in echt anhänge, das Anschlusskabel am Wohnwagen wieder verlängern. Das war beim Kangoo zu lang (die Anschlussdose lag dichter am Kugelkopf). Daher ist die Überlänge unter dem Wohnwagen festgebunden, damit das Kabel nicht am Boden schleifen kann. 1x hatte ich es schon durch mit ca. 10 Kontakten. DAS war noch weniger spaßig als den Elektrosatz am i30 zu montieren :cheesy:.

Ungeklärt ist jetzt noch die Abschaltung der PDC. Aber das verhindert nicht die eigentliche Funktion.

Gruß, Stephan

billygehts

Fortgeschrittener

Beiträge: 478

Wohnort: Ruhrgebiet Ost

Beruf: Beamter

Auto: i30 1.4 Edition 20 Jubi.

Vorname: Gerd

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 24. Mai 2012, 05:17

RE: AHK Bosal starr - Fragen

Zitat

Original von St€ph@n
...aber die Nebelschlussleuchten am Auto schalten sich nicht aus...

Das gibt Probleme bei der nächsten HU.

St€ph@n

Fortgeschrittener

Beiträge: 237

Auto: i30cw 1.6 CRDi (FD) 116PS

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 24. Mai 2012, 20:56

RE: AHK Bosal starr - Fragen

Hallo!

Entwarnung: NSL schalten aus. Entweder war der Stecker vom Wohnwagen nicht feste genug gesteckt, oder der hat einen Defekt. Ich erinnere mich dunkel, dass auch am Kangoo die NSL mitunter durchbrannte... Wenn ich aber den Stift in der Anschlussdose mit einem Stöckchen hineindrücke, schalten am i30 ordnungsgemäß die NSL aus.

Des Weiteren habe ich die Anschlüsse mit einem Messgerät nachgemessen. Pin 6 der Dose wird ordnungsgemäß mit Strom versorgt, wenn ich auf die Bremse trete. Blinker, Rücklichter und Rückfahrscheinwerfer waren ja bereits getestet. Auch Dauerstrom ist da (Pin 9 mit Masse auf Pin 13).

Bleibt wirklich nur noch die Frage der PDC offen. Ich weiß, dass in der Stoßstange hinten noch ein Anschlussstecker davon liegt. Notfalls muss ich den zurückverfolgen bis in den Kofferraum und da dann eingreifen.

Ach ja, und die Frage, ob die grüne Kontrollleuchte für den Blinker wirklich zwingend erforderlich ist... Ich befürche fast, dass die elektronische Steuerung nicht erkennt, wenn eine Birne defekt ist (angezeigt durch schnelleres Blinken), wenn es ihr egal ist, ob 2 oder 3 Lampen gleichzeitig brennen (LED-Spiegelblinker mal außen vorgelassen).

Und: Es gibt 2 unterschiedliche 13-polige Elektrosätze von Jaeger für den i30! Von dem einen findet man die Anleitung z.B. bei Rameder als Download. Aber meiner weicht davon ab! Sowohl von der Ausführung der Kabel, als auch von der Anleitung zum Einbau. Interessant...

Anscheinend wird mich der Einbau der AHK noch eine Weile beschäftigen :denk: - aber nicht mehr heute!

Viele Grüße, Stephan

TomTom1170

Anfänger

  • »TomTom1170« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Auto: i30cw 1.6CRDi Uefa2012+ZP

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

30

Freitag, 25. Mai 2012, 11:57

RE: AHK Bosal starr - Fragen

Hallo,

zum Thema Blinkerrelais: Ich habe Deine Anregung aufgenommen und 30 € für eine Abnahme bei Sachverständigen (KUS) investiert. Ergebnis: Ich habe die Bescheinigung, auch ohne Blinkerrelais-Tausch!

Ich denke also man kann guten gewissens auf das Bauteil verzichten.

Achso, die Einbauanleitung Komfortblinker habe ich mittlerweile per Email bekommen, falls Interesse besteht einfach melden. Allerdings konnte ich dort auf den Bildern das Relais nicht erkennen, vielleicht sehe ich es aber auch einfach nicht obwohl es sichtbar ist :mauer:

Zu dem Thema PDC kann ich wie gesagt leider nix beitragen, ich habe mich aber jetzt entschlossen das bei mir nicht nachzurüsten.

Grüsse aus der Pfalz
Thomas

St€ph@n

Fortgeschrittener

Beiträge: 237

Auto: i30cw 1.6 CRDi (FD) 116PS

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

31

Freitag, 25. Mai 2012, 21:06

RE: AHK allgemein, Elektrosatz

Hallo Thomas,

dann bist du ja fein raus. Glückwunsch! :super:

Ich selbst bin immer noch am Grübeln: :rolleyes:
Die zwei verschiedenen Jaeger Elektrosätze...
Einmal gibt es "JAEGER automotive GmbH" aus Verl (den Elektrosatz habe ich) und zum Anderen gibt es "Erich Jaeger GmbH + Co. KG" aus Friedberg.
Interessant ist, dass beide Elektrosätze + Anleitungen für den i30/i30cw gedacht sind, jedoch unterschiedliche Abbildungen in Sachen PDC haben. Allerdings erschließt sich mir daraus immer noch nicht, welche Strippe ich trennen und mit den Anschlüssen des Elektrosatzes (weiß-rot und weiß-schwarz) verbinden soll. Bei Erich Jaeger sieht das völlig anders aus, als bei Jaeger automotive. Bei Erich sitzt das PDC-Modul rechts (oder gilt dies nur für den i30?) bei automotive sitzt das Modul links (da sitzt es bei mir im i30cw), wenn es auch völlig anders aussieht... Ich habe jetzt mal eine E-Mail an JAEGER automotive geschrieben, in der Hoffnung, dass die mir vielleicht weiterhelfen können.

Der Erich Jaeger-Elektrosatz hat übrigens ein Blinkrelais, welches hinten im der Heckverkleidung untergebracht wird. Dazu muss aber kein anderes Relais entfernt werden...

Zur KÜS-/TÜV-Abnahme:
Ich habe mal alle Unterlagen meiner AHK durchblättert. Außer einer Bedienungs- und zwei, bzw. drei Einbauanleitungen habe ich nichts. Nicht ein Sterbenswörtchen von wegen, dass keine TÜV-Abnahme erforderlich ist. Ist das heute nicht üblich? Oder gilt dies nur für bestimmte AHKs, jedoch nicht für meine von Thule??? Für Anfang Juni werde ich das mit Sicherheit nicht mehr hinkriegen, noch zum TÜV zu fahren, wobei ich keine Bedenken hinsichtlich der Sicherheit hege. Aber hinterher (am Besten vor unserem Sommerurlaub Ende Juli) werde ich denn wohl doch mal da vorsprechen...

Ich schrieb ja schon, dass mich das Ganze noch eine Weile beschäftigt :)

Viele Grüße, Stephan

TomTom1170

Anfänger

  • »TomTom1170« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Auto: i30cw 1.6CRDi Uefa2012+ZP

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

32

Samstag, 26. Mai 2012, 16:15

RE: AHK allgemein, Elektrosatz

Hallo Stephan,

ich habe ebenfalls den Elektrosatz von Jaeger automotive. Hier gilt der Part bzgl. PDC nach meinem Verständnis für i30 und i30cw (Siehe Abbildung 15 links, da sind beide Fahrzeugtypen abgebildet). Ansonsten unterscheidet sich der Einbau wohl nur darin, das für den i30cw mit pdc folgende Abbildungen nacheinander gelten: 16,18, 19 (meiner hat wohl keine Bremsleuchtenüberwachung, da ich rechts kein entssprechendes Bauteil gefunden habe), 21,24-30. Hilft Dir das?

Bzgl. der Abnahme TÜV wurde mir bei KUS gesagt, das wäre heute generell nicht mehr erforderlich (für AHK). Allerdings hatte ich beim Kauf auch darauf geachtet, dass keine Abnahme durch TÜV erforderlich ist (hätte ich aus heutiger Sicht nicht beachten müssen :mad: ). Als Nachweis muß beim Fahrzeug die Einbauanleitung der AHK mitgeführt werden, bei der Bosal lag in belgischer Sprache ein Zertifikat bei welches original abgestempelt und unterschrieben ist. Der Prüfer bei KUS sagte dazu nur:"Wer bitte soll das verstehen, was da steht?" :evil:

Ehrlich gesagt kann ich mir bei einem Hersteller wie Thule nicht vorstellen, dass deren AHK noch eingetragen werden muß, aber am besten die auch mal anschreiben.

Ich hoffe Ihr habt trotzdem einen schönen Urlaub und keine bösen Überraschungen... Wo gehts hin?

Grüsse aus der Pfalz
Thomas, der mit Kreuzbandriss auf der Couch liegt ;(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TomTom1170« (26. Mai 2012, 16:17)


St€ph@n

Fortgeschrittener

Beiträge: 237

Auto: i30cw 1.6 CRDi (FD) 116PS

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

33

Samstag, 26. Mai 2012, 21:19

RE: AHK allgemein, Elektrosatz

Hallo Thomas,

nein, das hilft mir auch nicht weiter. Weil in Abb. 16 der Einbauanleitung das braune Kabel beschrieben ist, welches von der Schaltung bei "R" her kommt (also wohl Strom führt). So ein Kabel gibt es bei mir nicht, aber einen Stecker unterhalb des Moduls (siehe Bild ein paar Beiträge weiter zurück). Möglicherweise kommt das da angeschlossene braune Kabel von der Schaltung her, aber sicher bin ich mir nicht. Und auf gut Glück will ich da auch nicht Strippe um Strippe durchtrennen. Wenn ich den Stecker des Moduls abziehe, gibt es keinerlei Piepser mehr, weder beim Einlegen des Rückwärtsgangs, noch von Hindernissen. Scheint also das richtige Modul zu sein. Hat aber leider 10 Anschlüsse :rolleyes:.

Vielen Dank für die Erläuterungen zur nicht mehr notwendigen TÜV-Abnahme. Dann werde ich mir selbige auch schenken und den gesparten Betrag in ein Urlaubsessen investieren...
Da meine AHK abnehmbar ist, muss ich nicht nur die Einbauanleitung, sondern auch die Bedienungsanleitung mitführen. Aber das passt noch wunderbar mit in die Mappe der (perfekt auf Französisch geschriebenen) Bedienungsanleitung des i30.

Wir fahren als erstes über Fronleichnam weg. Und zwar nur wenige km von Saarburg bis an die Mosel nach Leiwen auf den Landal-Campingplatz. Dort waren wir im vergangenen Jahr schon. Es hat uns gut gefallen. Außerdem bin ich von da aus recht schnell in Trier, wo ich arbeite, denn leider habe ich an dem Freitag keinen Brückentag.
Und im Juli beabsichtigen wir, nach Dänemark zu fahren. Wohin genau, wissen wir noch nicht. Wir hoffen nur, dass wir da nicht reservieren müssen, denn Camping ist für uns eigentlich etwas mehr Spontanes.

Alles Gute für den Kreuzbandriss - betreibst du Sport? Gefährlich! Wirst du operiert? Auf jeden Fall wünsche ich dir schnelle Genesung! :winke:

Viele Grüße, Stephan

St€ph@n

Fortgeschrittener

Beiträge: 237

Auto: i30cw 1.6 CRDi (FD) 116PS

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 31. Mai 2012, 21:51

RE: AHK allgemein, Elektrosatz

Ich melde Vollzug!

Von Jaeger automotive erhielt ich Rückmeldung.

1. PDC: Es muss die Steuerleitung, die zeitgleich mit dem Rückwärtsgang 12V trägt gefunden und unterbrochen werden. Das ist tatsächlich die in der Anleitung beschriebene braune Leitung, auch wenn die Anleitung nicht ganz der Realität entspricht.

2. Blinkrelais: Doch er hat eins!
Aber das sitzt noch mehr versteckt, als Jaeger automotive beschrieben. Die meinten, es säße rechts hinten an dem gelben Block mit den Sicherungen oder in der Nähe des Bremspedals. Tatsächlich sitzt es bei meinem i30 etwa über dem Kupplungspedal, aber viel höher (wo ich es schon vor einiger Zeit vermutete).


Eigentlich ist es nur von oben zugänglich. Ich demontierte aber den Sicherungsblock, zog einige der Stecker (Kabel zu kurz!) ab und ließ alles nach unten baumeln.


Dann friemelte ich so lange herum bis die Halterung des Blinkrelais sich von einer Plastikverkleidung des Kabelbaumes löste. Erst dann konnte ich das Relais abziehen und das neue einstecken. Die grüne Kontrollleuchte habe ich in die Tachoumrandung links von der Lenksäule (genau gegenüber dem "Trip"-Taster) eingebaut.


Das neue Relais ließ sich natürlich nicht mehr dahin bringen, wo das alte saß. Daher ist es jetzt einfach hinter der Verkleidung zugänglich festgezurrt.


Abschließend noch ein kurzer Funktionstest und dann ist das Kapitel abgeschlossen. Am Wochenende werde ich den Wohnwagen zwecks Außenreinigung aus der Scheune holen. Dann werde ich ja sehen, ob alles funktioniert.

Zufriedene Grüße, Stephan

TomTom1170

Anfänger

  • »TomTom1170« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Auto: i30cw 1.6CRDi Uefa2012+ZP

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

35

Samstag, 2. Juni 2012, 10:25

RE: AHK allgemein, Elektrosatz

Hallo Stefan,

na dann Herzlichen Glückwunsch. :prost: :sauf:

Ich vermute mal, Du hast Bilder in deinen Thread eingefügt, leider sehe ich die heute morgen nicht. Du könntest mir mal bei Gelegenheit die Bilder vom Relais (sofern Du welche gemacht hast) zuschicken (Email kommt per PN :flüster:). :anbet:
Eilt aber nicht, in den nächsten Wochen bin ich nicht so mobil da bei meinem i30cw mal nachschauen zu können.

Viel Spaß im Urlaub.

Grüsse aus der Pfalz
Thomas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TomTom1170« (2. Juni 2012, 10:26)


St€ph@n

Fortgeschrittener

Beiträge: 237

Auto: i30cw 1.6 CRDi (FD) 116PS

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

36

Samstag, 2. Juni 2012, 15:11

RE: AHK allgemein, Elektrosatz

Hallo Thomas,

noch bin ich nicht weg. Hatte aber heute den vollen Funktionstest. NSL schaltet leider beim Anhängerstecker doch nicht ab. Aber das ist dem TÜV egal, weil der Schalter in der Dose funktioniert.
Ja, es sind Bilder vom Bilderhoster 666kb.com im Beitrag. Ich schicke sie dir per Mail gemäß PN.

Viele Grüße, Stephan

St€ph@n

Fortgeschrittener

Beiträge: 237

Auto: i30cw 1.6 CRDi (FD) 116PS

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 6. Juni 2012, 22:41

RE: AHK allgemein, Elektrosatz

Noch ein kleiner Nachtrag meinerseits:

Ich hatte ja Jaeger automotive, den Hersteller des Elektrosatzes per Mail angeschrieben und um zusätzliche Hinweise gebeten. Diese kamen auch prompt mit Bildern und waren insgesamt sehr hilfreich. Immerhin konnte ich mein Projekt zum guten Abschluss bringen. Ich meldete dies mit Dank zurück an den Sachbearbeiter, der mir geantwortet hatte, welcher sich wiederum für meine Hinweise und Bild mit einem Geschenk bedankte: Heute kam in einem praktischen Koffer ein Spannungsprüfer für den KFZ-Bereich und eine handliche LED-Akku-Arbeitsleuchte. Damit ist die Montage der nächsten AHK nur noch halb so problematisch =).

Viele Grüße, Stephan

PS: Morgen geht es mit dem Wohnwagen für das verlängerte Wochenende an die Mosel (Landal Sonnenberg)

billygehts

Fortgeschrittener

Beiträge: 478

Wohnort: Ruhrgebiet Ost

Beruf: Beamter

Auto: i30 1.4 Edition 20 Jubi.

Vorname: Gerd

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 7. Juni 2012, 08:40

RE: AHK allgemein, Elektrosatz

Übrigens kann die zusätzliche Blinkkontrollleuchte (C2) heute häufig entfallen:
http://kupplungs-profi.de/FAQ-Ratgeber/

Zitat

Original von Kupplungs-profi.de
...
Was steht hinter dem Begriff AFC?

Die AFC-Technik ist eine Anhängerblinküberwachung mit integriertem Steuergerät. Sie stellt ohne zusätzliche optische (C2-Kontrollleuchte) oder akustische (z.B. Summer) Kontrolleinrichtungen sicher, dass die gesetzlich vorgeschriebene Überwachung der Anhänger-Blinkleuchten gewährleistet ist. Die Funktion, die die Blinkleuchten am Zugfahrzeug überwacht, wird für den Anhänger übernommen. Das bedeutet: fällt eine Leuchte am Zugfahrzeug aus, blinkt die im Armaturenbretts eingebaute Kontrollleuchte doppelt so schnell wie eine intakte Blinkleuchte. Das gleiche Prinzip greift, wenn am angekuppelten Anhänger eine Blinkleuchte ausfällt: die Kontrollleuchte im Armaturenbretts reagiert mit doppelter Blinkfrequenz.

Das AFC-Steuergerät benötigt für seine Funktion eine Dauerstromversorgung (Klemme 30, Batterie-Plus). Die AFC-Technik bietet viele Vorteile:

Das Steuergerät wird unabhängig von dem im Fahrzeug vorhandenen Original- Blinkgeber eingebaut. Deshalb ist die AFC-Technik bei sehr vielen Fahrzeugtypen einsetzbar.
Die AFC-Technik eignet sich hervorragend für fahrzeugspezifische und universelle Elektro-Sätze.
Im Bereich des Armaturenbretts bzw. der Zentralelektrik fallen keine Montagearbeiten an.(Einbau einer C2-Kontrollleuchte bzw. Austausch des Blinkgebers entfallen).
Der Aus- und Einbau des Lenkrads (Airbags) und/oder Kombi-Instruments entfällt.
Die Suche nach einem geeigneten Einbauplatz für die C2-Kontrollleuchte entfällt.
Die Optik des Armaturenbretts wird nicht verändert, da keine C2-Kontrollleuchte in die Verkleidung oder eine Schalterblende eingebaut werden muss.
Der Elektro-Satz wird oft nur im Fahrzeugheck verkabelt.

Was verstehe ich unter der C2-Kontrolle?

Die C2 Kontrollleuchte ist eine grüne, zusätzliche Kontrollleuchte, die im Sichtbereich des Fahrzeugführers in das Armaturenbrett eingebaut wird. Bisher wurde ausschließlich diese Leuchte als Kontrolleinrichtung für die gesetzlich vorgeschriebene Überwachung der Anhänger-Blinkleuchten verwendet. Bei einigen Fahrzeugtypen ist ein Steckplatz für die C2-Kontrollleuchte im Kombi-Instrument vorgesehen. Angesteuert wird sie vom Blinkgeber. Die C2-Kontrollleuchte zeigt zusammen mit der serienmäßigen Blinker-Kontrolle die ordnungsgemäße Funktion und den Ausfall der Blinkleuchten an einem Gespann an. Bei Fahrten ohne Anhänger kann sie nach dem Einschalten des Blinkers bis zu dreimal mitblinken, danach muss sie erlöschen.
...

St€ph@n

Fortgeschrittener

Beiträge: 237

Auto: i30cw 1.6 CRDi (FD) 116PS

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

39

Freitag, 8. Juni 2012, 09:04

RE: AHK allgemein, Elektrosatz

Hallo Gerd,

ich dachte ja auch nach dem ersten Anschlussversuch, dass ich auf den Blinkgeber (Blink-Relais) und die zusätzliche Kontrollleuchte verzichten könnte. Immerhin änderte sich die Blinkfrequenz nicht durch den Anschluss des Wohnwagens. Allerdings frage ich mich, wie da eine defekte Blinkleuchte hätte signalisiert werden sollen :rolleyes:.
Andererseits: Mein i30 hat halt einen klassischen Blinkgeber, der ausgetauscht werden muss/sollte. Damit bin ich auf der sicheren Seite. Allerdings haben sich die Koreaner alle Mühe gegeben, das Ding so unzugänglich wie möglich einzubauen :mauer:.

Mittlerweile habe ich ein paar Anhängerfahrten hinter mir. Mit Anhänger blinkt die Kontrollleuchte permanent mit. Ohne Anhänger blinkt sie nur 1x, danach ist sie aus.

Einen Versuch mit absichtlich demontierter Blinkerbirne (Simulation eines Defekts) habe ich noch nicht unternommen. Dazu hatte ich bislang keine Zeit...

Viele Grüße, Stephan

billygehts

Fortgeschrittener

Beiträge: 478

Wohnort: Ruhrgebiet Ost

Beruf: Beamter

Auto: i30 1.4 Edition 20 Jubi.

Vorname: Gerd

  • Nachricht senden

40

Freitag, 8. Juni 2012, 09:52

RE: AHK allgemein, Elektrosatz

Hallo Stephan,

ich habe eine abnehmbare AHK, die beim Kauf durch den Händler montiert wurde. Eine zusätzliche Blinkkontrollleuchte habe ich nicht. Der Verkäufer sagte mir, dass das nicht nötig wäre, da sich die Blinkfrequenz auch bei einer defekten Blinkleuchte am Anhänger ändern würde. Ausprobiert habe ich es noch nicht. Jedoch ist mir aufgefallen, dass ich von aussen im Heckbereich ein Blinkgeräusch wahrnehme, wenn ich mit Anhänger blinke.