Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

holybeef1

Anfänger

  • »holybeef1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Wohnort: Österreich

Beruf: Elektrokonstrukteur

Auto: Hyundai i30 PD cw Level 2 (BJ:2018)

Vorname: Manuel

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 8. September 2020, 11:47

Frontstoßstange

Hallo Leute,

ich hoffe, das Thema ist bisher noch nicht woanders integriert. Ich hab's auf die Schnelle zumindest nirgends gefunden. Ansonsten tut's mir leid, dass ich einen neuen Thread aufmache. Mir ist aufgefallen, dass es vom i30 PD grundsätzlich 3 verschiedene Versionen für die Frontstoßstange gibt (wenn man den Project C mal weg lässt). Siehe Bilder:

Version 1 (wohl vor 2018? )
Version 2 (Modellpflege 2018 )
Version 3 (i30 N )

Meine Frage:

Wenn man jetzt Xenonscheinwerfer und Parksensoren außen vor lässt, sind die im Grunde alle kompatibel? Also kann ich auf meinen i30 PD cw, welcher serienmäßig Version 2 (siehe Bilder) hat z.B. auch die vom i30 N drauf montieren? Passen da die Montagepunkte zusammen? Und wie ist das mit Tagfahr- und Nebelleuchten? Kann man die einfach umstecken?

Vielleicht hat ja schon jemand Erfahrungen mit sowas gemacht und kann mir da weiterhelfen. Ich würd' mich freuen.

Liebe Grüße,
Manuel
»holybeef1« hat folgende Bilder angehängt:
  • Version 1.jpg
  • Version 2 (meiner).jpg
  • Version 3.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »holybeef1« (8. September 2020, 12:26)



2

Dienstag, 8. September 2020, 12:23

Hallo,
was ich mit Sicherheit weiß ist, dass die Stoßstange vom Fastback auf den normalen i30 passt, weil ich es selbst schon gemacht habe. Die Stoßstange vom "N" wäre interessant zu wissen, ich würde aber vermuten, dass sie passt. Was auf jeden Fall passen sollte wäre "N-Line". Die Elektrik muss halt mit den entsprechenden Steckern angepasst werden.
Bin derzeit an einem ähnlichen Umbau dran. Man muss halt auch mal Mut haben und versuchen.

holybeef1

Anfänger

  • »holybeef1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Wohnort: Österreich

Beruf: Elektrokonstrukteur

Auto: Hyundai i30 PD cw Level 2 (BJ:2018)

Vorname: Manuel

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 8. September 2020, 12:37

Ja ich glaub auch, dass die von den Montagepunkten her grundsätzlich gleich sein sollten. Wäre ja unsinnig von Hyundai, da was zu ändern, man will in einer Serie ja möglichst viel gleich halten. Was mir etwas Sorgen macht ist, dass man auf den Bildern vom N-Line bzw. i30 N nirgends irgendwelche runden Ausschnitte für die Nebelleuchten sieht. Haben die nur die "normalen Modelle" bzw. sind die bei N und N-Line vielleicht sogar in die Tagfahrleuchten integriert? Weil ich möchte mit so einem Umbau definitiv keine Funktionalität verlieren. Da lass ich es sonst lieber wie's ist.

Elektrik umverdrahten/anpassen ist für mich kein Problem, aber wenn gar keine Nebelleuchten vorgesehen sein sollten bei den N-Stoßstangen, das wäre schon blöd.

4

Dienstag, 8. September 2020, 14:12

Die Nebler fallen wohl weg bei so einem Umbau. Ist derzeit bei meinem Umbau auch. Für mich ist es kein Problem, da sie nur alle zwei Jahre einmal angeschaltet werden. Ich brauche sie also nicht.
Dann könntest Du immer noch auf die Fastback Front gehen, da bleiben die Nebler erhalten.

Romiman

Fortgeschrittener

Beiträge: 286

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: (vorhanden)

Auto: i30 PD Hatch; 1.4 TGDI, DCT, Premium, MY19

Vorname: R

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 8. September 2020, 19:22

"Version 2" und Fastback sind doch das Gleiche.

Hippocampus

Anfänger

Beiträge: 37

Auto: i30 fastback Premium 1.4 T-GDI

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 8. September 2020, 19:34

Auch zu beachten ist, dass sich das vordere Logo unterscheidet, wenn du einen Radarsensor verbaut hast. Nach deinem Bild zu urteilen ist dies aber nicht der Fall. Bei so einem Wechsel sollte man auch immer drauf achten, dass das Fahrzeug einen harmonischen Gesamteindruck macht. Wenn die Frontlippe gefühlt auf dem Boden hängt, aber die Seitenschweller kurz vor SUV-Niveau (Übertreibung) sind, wirkt das leicht albern.

Danni30N

Anfänger

Beiträge: 41

Wohnort: Unna

Auto: I30N

Vorname: Danni

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 10. September 2020, 00:46

Der N hat ab Werk keine Nebelscheinwerfer, der taucht einfach unter dem Nebel durch 8) .

Ebenfalls hat der N keinen Radarsensor für den Abstandstempomaten.

Den Notbremsassistenten bedient die Kamera in der Windschutzscheibe.

Auf diese ganzen Gimmicks wurde beim N verzichtet, deshalb ist ist die Frontstoßstange, bis auf die Parksensoren und die Tagfahrlichter/Blinker ohne Elektrik ausgestattet.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 295

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 10. September 2020, 07:28

Sportlichkeit besteht eben nicht nur aus Motorleistung, sondern auch aus Gewichtsersparnis.