Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

steed

Anfänger

  • »steed« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Wohnort: Kiel

Auto: Hyundai i30 1.4 T-GDI Kombi DSG PDE

Vorname: Burkhard

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 7. Juni 2020, 13:08

Einbau AHK in Kombi Bj. 2019

Hallo,

ich bin neu hier im Forum, komme aus dem hohen Norden (genauer aus Kiel), und erhalte auch erst zum Wochenende meinen neuen i30 1.4 T-GDI Kombi mit DSG. Da ich mich schon rechtzeitig vorher quer durch das Forum und andere Quellen gearbeitet habe, um informiert zu sein, ist eine Frage aufgetreten, für die ich noch keine eindeutige Antwort gefunden habe.

Ich möchte eine Anhängerkupplung nachrüsten und habe nun bei den Angeboten der verschiedenen Hersteller, Autohak, Oris, Steinhof, Brink, je nach Anbieter/Verkäufer/Herstellerseite differierende Angaben gesehen. So geben einige Verkäufer an, dass die AHK für die Fahrzeuge ab Modelljahr 2017 bis heute uneingeschränkt verwendbar sind, andere geben dagegen bei genau den gleichen AHK-Versionen an, dass diese nur für die Modelle 2017 bis 08/2018 geeignet sind.

Hyundai selbst vertreibt ja nur exklusiv die AHK des Herstellers MVG, wobei offensichtlich keine Eingrenzung auf die Modelle bis 08/2018 gibt. Es hat ja nach 08/2018 ein kleines Facelift für den i30 gegeben und soviel ich weiß, gab es auch im Heckbereich einige kleine Veränderungen, so dass sich z.B. der Kofferraum innen auf der rechten Seite geringfügig geändert hat.

Ich habe aber bislang keine Informationen dazu gefunden, ob sich der Unterboden und die Befestigungspunkte für die AHK ebenfalls verändert haben., so dass es eben die zuvor erwähnte Eingrenzung der AHK bis 08/2018 erklären würde. Vielleicht kann hier jemand aus dem Forum weiterhelfen, oder hat schon in das Facelift-Modell eine AHK eingebaut.


Benkobi87

Anfänger

Beiträge: 6

Wohnort: Oberhausen

Auto: i30 PD 1.4 T-GDI

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 7. Juni 2020, 14:45

Hallo steed,

ich habe einen i30 1.4 T-GDI von 10.2018 allerdings schon MJ19 und beim Händler direkt die Anhängerkupplung mitbestellt gehabt. Mein Händler hat eine AHK von Brink verbaut, welche einwandfrei funktioniert und einen kleinen Hänger problemlos und sicher gezogen hat.

So wie ich es verstanden habe, kam das Auto vom Werk aus Tschechien und mein Händler hat dann vor Ort die AHK angebracht, daher sollte Nachrüsten möglich sein.

Ich hoffe das hilft dir weiter.

Liebe Grüße

steed

Anfänger

  • »steed« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Wohnort: Kiel

Auto: Hyundai i30 1.4 T-GDI Kombi DSG PDE

Vorname: Burkhard

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 7. Juni 2020, 14:54

Hallo Benkobi87,

vielen Dank für die Rückmeldung. Kannst du noch ergänzen, ob es sich auch um einen Kombi handelt und welches Modell von Brink es sich handelt, z.B. 641000 (starr), 641100 (abnehmbar von unten)?
Bei denen ist nämlich auch angegeben bis 08.2018.

Gruß
Burkhard

Benkobi87

Anfänger

Beiträge: 6

Wohnort: Oberhausen

Auto: i30 PD 1.4 T-GDI

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 7. Juni 2020, 19:10

Hallo Burkhard,

ja genau ich habe auch einen Kombi und die AHK ist abnehmbar nach unten hin. Brink 6411 steht zumindest auf der Beschreibung.

Beste Grüße
Benedikt
»Benkobi87« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20200607_185225.jpg

Guzzi-Jorg

Fortgeschrittener

Beiträge: 561

Wohnort: Tor zum Bergischen Land

Auto: I30 PD Kombi

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 7. Juni 2020, 20:34

Bei meinem PD von 8.2019 habe ich im Jannuar ein Kupplung beim Freundlichen montieren lassen. Beim Kauf war dazu keine Zeit, da zählte jeder Tag. Wollte mit dem neuen in den Urlaub fahren. Bei mir wurde eine von MVG verbaut, natürlich abnehmbar. Habe sie noch nicht benutzt außer zum probieren. Einstecken geht von unten sehr leicht. Zum Preis: es ging bei mir nur um ein Trinkgeld im Vergleich zu den Kupplungsanbietern. Da durfte der Freundliche dann das Geld verdienen, dem kann ich auch schnell auf die Füße treten, wenn es Probleme gibt.

steed

Anfänger

  • »steed« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Wohnort: Kiel

Auto: Hyundai i30 1.4 T-GDI Kombi DSG PDE

Vorname: Burkhard

  • Nachricht senden

6

Montag, 8. Juni 2020, 17:31

Das hört sich ja schon mal gut an. Offensichtlich gab es dann beim Facelift wohl keine Änderungen der Aufnahmepunkte für die AHK, so dass zumindest schon mal für den Kombi ab 09/2018 die von Hyundai im Alleinvertrieb angebotene abnehmbare AHK von MVG, Modell 3127 AS, und die abnehmbare von Brink 6411.

Die von MVG kostet beim Freundlichen inkl. 13-poligem spez. E-Satz fast 500.-Euro, ist allerdings in Österreich laut der dortigen Webseite von MVG für 457,60 Euro zzgl. Versandkosten erhältlich.
Die Brink liegt mit 13-poligem spez. E-Satz bei 343,50 Euro inklusiv Versandkosten

Guzzi-Jorg

Fortgeschrittener

Beiträge: 561

Wohnort: Tor zum Bergischen Land

Auto: I30 PD Kombi

  • Nachricht senden

7

Montag, 8. Juni 2020, 20:39

Ich wollte sie nicht selber einbauen, habe nur den Komplettpreis verglichen.