Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 28. Januar 2020, 21:51

N - schlechter Motorstart

Hallo liebe Leute,

mein i30 Fastback N startet sporadisch schlecht. Meist sinkt die Drehzahl direkt wieder ab und erst dann springt er an und manchmal muss er 5 Sekunden leiern, bis er dann ganz holprig und stotternd mit niedriger Drehzahl anspringt. Nach kurzen Pausen oder beim Start/Stopp an der Ampel startet er normal, aber manchmal schon nach 10 Minuten Pause startet er ganz holprig... meist merke ich das natürlich am nächsten Morgen, wenn er 8 Stunden stand. Wenn er läuft, dann ist alles normal!

Hatte schon mehrere Werkstatt-Termine und musste mir anhören, "dass das bei einem Direkteinspritzer normal sei" und "wenn man natürlich 200 Meter zum einkaufen fährt, nach 20 Minuten wieder weiter fährt, an der nächsten Ampel steht und Start/Stopp aktiviert ist, dann kann ein Auto schon mal schlecht anspringen!"

Angefangen hat das ganze nach ca. 6 Monaten und 5.500km auf der Uhr. Das habe ich mir ehrlich gesagt etwas anders vorgestellt bei einem fast Neuwagen! Angefangen hat alles so: Link, oder so: Link. Irgendwann wurde daraus dann das hier: Link. Das konnte ich dann der Werkstatt zeigen, woraufhin sie mir die Nockenwellenverstellung neu initialisiert haben. Jetzt ist es besser, kein fieses knarzen mehr beim Start, aber manchmal startet das Auto noch wie im oberen Video etwas holprig.

Es ist auch mal die ein oder andere Kurzstrecke dabei, oder das Auto steht auch mal 3...4 Tage. Aber das Problem tritt wahllos auf. Ich kann 800 km am Stück fahren, mache 30 Minuten Pause und er startet schlecht. Start/Stopp mache ich meistens eh aus, das spielt also auch keine Rolle. Startknopf vor dem starten zwei Mal drücken und die Systemprüfung abwarten macht es etwas besser! In welchem Modus ich fahre oder starte oder abstelle ist egal.

Hin und wieder startet er übrigens auch völlig normal! Natürlich auch immer wenn er bei der Werkstatt steht, deswegen, und auch weil kein Fehler im Speicher ist, kann die Werkstatt nie etwas finden. Ich soll weiter fahren bis eine Motorkontrollleuchte kommt, damit sie einen Fehler im Fehlerspeicher haben, um zu wissen wo sie ansetzen müssen. Klasse! Was nützen mir also die 5 Jahre Garantie, wenn keine Werkstatt weiß was sie tun soll und sich am Ende nicht mal traut IRGENDWAS zu machen. Ich habe mittlerweile einen "Google Drive"-Ordner mit vielen aufgenommenen Videos. Die verteile ich gerade fleißig an die Werkstatt und an den Hyundai-Service und die technische Abteilung selber, weil die mir alle erzählen wollen, dass mein Problem dann wohl normal ist. Mit den Videos will ich aber beweisen, dass das eben nicht "normal" ist! Dieser Ordner wird regelmäßig aktualisiert. Ihr könnt den Link einfach verteilen oder nutzen um es euren Werkstätten zu zeigen.

Morgen habe ich einen neuen Termin in der dritten Hyundai-Werkstatt... Ich habe in anderen Foren gelesen, dass ein paar es beheben konnten, indem die Einspritzdüsen gewechselt wurden. Vielleicht lässt sich die Werkstatt morgen auf meinen "Tipp" ein.

Hat sonst jemand Probleme und/oder sogar Lösungen ?! Mein nächster Schritt ist der Anwalt!

Mfg
Pat


Reiner1

Unbelehrbarer

Beiträge: 895

Wohnort: Speyer

Beruf: sehr technisch....

Auto: I30 Yes+ 1,4 T-GDI Kombi

Vorname: Reiner

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 28. Januar 2020, 22:09

Ich hatte ein derartiges Verhalten früher einmal durch verschmutzes Benzin, oder durch Wasser im Benzin. Das war aber dann nach einer längerern und zügigeren Fahrt wieder weg. Es handelte sich auch nicht um einen Direkteinspritzer mit den eben sehr kleinen Düsen.

3

Mittwoch, 29. Januar 2020, 00:23

Lustigerweise hat es angefangen, als ich das erste mal mit dem Auto Super+ bei Total getankt hatte. Das ist aber jetzt schon 5000 km her. Zwischendurch habe ich auch eine Zeit lang Ultimate 102 bei Aral getankt... machte aber keinen Unterschied.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 273

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 29. Januar 2020, 00:31

Der Sprit ist zu 99,99% derselbe - und stammt meistens sogar aus dem selben Tank der Raffinerie!

gessi75

Anfänger

Beiträge: 25

Wohnort: 53721 Siegburg

Auto: I30 N Performance

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 29. Januar 2020, 08:35

@ Kaputty
Mit dem Problem bist Du, glaube ich, nicht alleine. ;) Ich habe exakt das gleiche Problem und es gab im Dezember in einer Facebook Gruppe dazu auch eine Diskussion mit zig Leuten. Alle gleiches Phänomen.

Bei manchen wurde ohne Erfolg Anlasser o.ä. getauscht. Eine hat von Ihrem Händler gesagt bekommen, das Problem wäre bekannt und Hyundai würde angeblich für Anfang 2020 eine Serviceaktion deswegen planen. Alleine mir fehlt der Glaube :D

Verhalten der Hyundai-Werkstatt ist bei mir auch gleich: ohne Fehlercode machen die nix, obwohl ich auch 20 Videos habe, die das dokumentieren. Hören/sehen die sich an, aber gemacht wird nix. Soll das Auto mal drei Tage "zum Hören" da lassen, aber Mietwagen mit 45€/Tag selber zahlen, da ich das Auto woanders gekauft habe....geiler Service. Und im Umkehrschluß sehen/hören sie, wenn sie Glück haben, das gleiche wie auf den Videos und haben wieder keinen Fehlercode. Da der Fehler aber nicht reproduzierbar ist, kann auch sein, das gar nix passiert :P

Angefangen hat es bei mir auch mit ca. 5000km. Mittlerweile habe ich 23.000km drauf. Fahrzeug seit Kilometer 5 nur mit Super Plus betankt. Im Winter bei Temperaturen unter 10 Grad fängt es meistens an. Soweit bin ich schon. Auto sieht so gut wie nur 20km am Stück, also nahezu null Kurzstrecke nach dem Kaltstart. Schön ist auch die Werbung für Hyundai, wenn ich in der Tiefgarage, an der Tanke oder auf dem Supermarktparkplatz starte und das Teil hört sich mal wieder an, wie kurz vor Motorschaden. :P Das ist echt immer ein Hingucker :mauer: Vor allem wenn ich daran denke, dass ich noch nen 20 Jahre alten Z3 als Saisonauto habe... der startet mit seinem Sixpack trotz immer 6 Monaten Standzeit im Jahr wie ein Neuwagen. :D Ist echt zum Heulen.....

Ich wechsele jetzt zur großen Inspektion im Sommer nochmal den Händler und bis dahin hoffe ich, dass sich das Teil einfach beim Start komplett zerlegt. Dann haben sie Ihren Fehlercode und ich lass das Teil über Mobilitätsgarantie einschleppen :winke:

Nicht falsch verstehen: ich liebe das Auto und grinse jeden Tag beim Fahren, aber die Startgeschichte und der Umgang in der Werkstatt damit kotzt mich richtig an. Damit verspielt Hyundai echt Bonuspunkte bei mir.

6

Mittwoch, 29. Januar 2020, 12:21

Du sprichst mir aus der Seele! 1 zu 1 wie bei mir! Ganz ehrlich? Egal wie die Geschichte jetzt ausgeht, gut oder schlecht, ich werde mir nie wieder im Leben einen Hyundai kaufen! Das war das erste und das letzte Mal! Da kauft man sich einen Neuwagen, hat ein paar Zweifel und Vorurteile "weil es ja ein "Hyundai" ist... aber die 5 Jahre Garantie werden es schon richten!" :schläge:

Das allein wäre nicht unbedingt das Problem, aber wie damit umgegangen wird ist eben das Letzte!

Auto ist gerade in Werkstatt Nr.3. Dort wurde mir auch gesagt, dass der Fehler reproduzierbar sein muss, aus Verdacht oder hören/sagen darf nichts getauscht werden, das ist von Hyundai strikt untersagt. Und wenn Teile getauscht werden, müssen die zur Kontrolle eingeschickt werden. Wenn Hyundai dann die Garantieabwicklung ablehnt, sitzt die Werkstatt auf den Kosten... und die entstandenen Kosten werden dann an den Kunden weiter gegeben, da dieser den Auftrag unterschrieben hat. :thumbsup:

Vorher war ich bei BMW und habe selbst nach 6-7 Jahren noch einiges 100% auf Kulanz repariert bekommen! Sogar ein defektes Getriebe!

Wenn so viele das Problem haben ist ja gut, dann wird Hyundai auch darauf aufmerksam und steht hoffentlich unter Zugzwang. Denn erfolgreich war der i30N ja, den Imageverlust können die sich sicherlich nicht leisten. Wobei wir täglich zum Imageverlust beitragen, wenn die Autos so starten! Sogar mein Polo 6N von 1994 startete nach 15 Jahren besser! Dabei war es die ersten 5000 km so eine Wonne wie das Auto startete! Schade!

7

Mittwoch, 29. Januar 2020, 13:05

Zu dem Thema, wie Hyundai - gerade beim N- mit Mängeln umgeht, wurde schon einiges im Mängelthread geschrieben und die 5J Garantie ist bei so einem Vorgehen wertlos.

Das Problem ist bekannt und trifft sehr viele, aber wie meine Vorredner schon sagten, ist auch das bekannt. Wo kein Fehler auszulesen ist, ist auch kein Fehler und ist somit für Hyundai alles in Ordnung oder einfach "Stand der Technik". Ich tanke seit dem ersten Tag 100 Oktan, stehe zu 90% in der warmen Garage und bei mir kommt es auch ab und an vor.

Kann dir nur raten, aus meinem Fehler zu lernen und nicht 1 Jahr versuchen, hier auf dem normalen Weg eine Lösung zu finden sondern der Hinhaltetaktik entgegen zu wirken und gleich rechtlich dagegen vor gehen. Ich bereue nur, es nicht bereits früher getan zu haben.

das_n

Schüler

Beiträge: 131

Auto: i40cw, 2014, FIFA silver 100kw Diesel, Handschaltung Navi

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 29. Januar 2020, 16:34

Frag doch mal bei einem KFZ-Gutachter an, ob er dir den Mangel dokumentieren kann. Dürfte nicht allzu teuer sein. Das bei H auf den Tisch legen und wenn nix passiert, den Rechtsweg gehen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (29. Januar 2020, 17:26)


9

Mittwoch, 29. Januar 2020, 18:04

Ja, wie gesagt, den nächsten Schritt gehe ich mit Anwalt.

Auto bleibt länger in der Werkstatt, weil sie versuchen wollen, den schlechten Motorstart mit einem Diagnosegerät für Hyundai aufzuzeichen (oder so). Der schlechte Start war natürlich nur beim Fahren in die Halle, dann nicht mehr. Das versuchen sie morgen nochmal. Wenigstens konnten sie es schonmal selber feststellen und bleiben an der Sache dran.

Ob mir das was bringt, werden wir sehen.

gessi75

Anfänger

Beiträge: 25

Wohnort: 53721 Siegburg

Auto: I30 N Performance

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 30. Januar 2020, 11:49

Schreib mal bitte hier rein, wenn da was festgestellt wird. :) Ich bin gespannt :D

Mir stößt auch der Umgang mit Mängeln am meisten sauer auf. Knarzen am Windlauf habe ich selber behoben, Dachhimmel knacken, wackelnde Kopfstützen und diverse Kleinigkeiten ebenfalls, da die Sachen meinen Händler schon überfordert haben. ?(

Bei allem Spaß, den mir das Auto beim Fahren macht, ich wollte eigentlich mal ne Weile nicht selber schrauben und Lösungen finden müssen :D Da hätte ich auch bei meinen Langstrecken BMW als Daily Driver bleiben können...

11

Donnerstag, 30. Januar 2020, 18:01

Leider war auch Werkstatt Nummer 3 ein Reinfall. Fehler kam nicht nochmal. Wechseln dürfen sie ohne Fehler im Speicher nichts, also wars das wieder, obwohl sie den Fehler mit eigenen Augen gesehen haben...

Ich wünschte ich wäre bei Bmw geblieben.

gessi75

Anfänger

Beiträge: 25

Wohnort: 53721 Siegburg

Auto: I30 N Performance

  • Nachricht senden

12

Freitag, 31. Januar 2020, 08:04

Ich hab es fast befürchtet :(

Also werde ich auch mal meine gesammelten Werke an Hyundai Deutschland schicken und ne Lösung einfordern.

Bis zur 30.000er im Sommer werde ich das Teil weiter fahren und sehen, wie lange das noch gut geht. :nenee:

Hoffentlich zerlegt der Motor sich in meiner Tiefgarage....das wird dann ein schöner Spass den daraus abzuschleppen. :auweia:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 273

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

13

Freitag, 31. Januar 2020, 08:39

Hast du schon mal davon gehört, daß sich ein i30 N selber so zerlegt hat, daß er nicht mehr fahrtüchtig ist?

gessi75

Anfänger

Beiträge: 25

Wohnort: 53721 Siegburg

Auto: I30 N Performance

  • Nachricht senden

14

Freitag, 31. Januar 2020, 09:02

Motorschäden gab es doch schon (ob jetzt verursacht durch den Benutzer oder durch die Technik sei mal dahingestellt). Und nur weil es nicht jeden Tag drei Fälle im Board gibt, heißt es nicht, dass es nicht passiert (nicht jeder geht damit "online").

Im Zweifel reicht ein abgerauchter Anlasser, um nicht mehr fahrtüchtig zu sein.

Und nochmal: das schlechte Startverhalten ist ja kein Einzelfall. Gerade das laute Krachen des Ritzel bei manchen Startvorgängen klingt wirklich ungesund. Irgendwas scheint ja nicht 100% korrekt zu funktionieren und wird sicher über die Zeit und das Autoleben nicht besser... eigentlich wollte ich den N mal zum Saisonauto machen....aber ich zweifele derzeit wirklich, ob der mit 60 / 80 oder 100 tkm nicht zur Baustelle mutiert. :denk:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 273

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

15

Freitag, 31. Januar 2020, 09:21

Bei 5 Jahren Garantie ist wenig zu befürchten was das finanzielle angeht. Notfalls knapp 4 Jahre fahren, und dann mit immernoch über einem Jahr Garantie verkaufen.

gessi75

Anfänger

Beiträge: 25

Wohnort: 53721 Siegburg

Auto: I30 N Performance

  • Nachricht senden

16

Freitag, 31. Januar 2020, 09:32

Das wird der Plan B sein...wenn bis dahin keine Lösung auf die ein oder andere Art eingetreten ist.

17

Freitag, 31. Januar 2020, 11:43

Das Knacken des Starters ist auch ein Geräusch, das leider nur sporadisch auftritt, nicht reproduzierbar ist, aber mir auch Sorgen macht.

Den N musst def. noch in der Garantie los werden, sonst wirds teuer. Wenn sie sich in der Garantie schon so anstellen, kannst nicht auf Kulanz hoffen.

18

Freitag, 31. Januar 2020, 22:46

mein Vorhaben ist auch, die 5 Jahre weitesgehend störungsfrei zu überstehen und kurz vor Ende der 5 Jahres-Garantie evtl. nochmal um 2 Jahre zu verlängern und weg mit dem Auto. Ich bin zwar nach rd. 8 Monaten und 7000 km soweit zufrieden, bin aber nicht vollends überzeugt.
Verkauft wird er defentiv nach 5 Jahren.

MuhKuh

Anfänger

Beiträge: 23

Auto: i30n Performance

Vorname: Micha

  • Nachricht senden

19

Samstag, 8. Februar 2020, 06:33

Morgen Leute :)

Ich hätte da mal eine Frage.
Ich habe zwischen, dass mein i30 N schlecht anspringt, ist einer aus dem Baujahr 2017. Wollte mal fragen ob jemand das Problem auch hat?

20

Montag, 10. Februar 2020, 08:33

@MuhKuh

auch das ist leider bekannt

Ähnliche Themen