Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

St€ph@n

Fortgeschrittener

  • »St€ph@n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 277

Wohnort: Dreiländereck D L F

Auto: i30cw 1.6 CRDi (FD) 116PS, BJ 2008

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 9. Januar 2020, 21:38

Stark nachlassende Heizleistung

Hallo miteinander!

Es ist zwar aktuell nicht sonderlich kalt draußen, aber es ist fühlbar: in meinem i30 ist es kühl. Wesentlich kühler als früher! Dabei ist die Klima seit dem Sommer außer Betrieb, weil defekt. (Eigentlich Klima-Automatik).

Zum Einen ist der Luftdurchsatz meines Erachtens wesentlich geringer als früher. Da der Innenraumluftfilter ziemlich verschmutzt war, habe ich ihn vor ein paar Tagen ausgetauscht. Aber geändert hat sich da nichts. Es kommt weniger Luft aus den Düsen und die Luft ist wesentlich kühler, als sie sein sollte.

Irgendwo in den Tiefen des Forums habe ich gelesen, dass die Luftklappen im Heizungssystem ein Reset brauchen. Dazu müsse die Batterie abgeklemmt werden. Auch das habe ich erfolglos unternommen. Wie lange muss die Batterie abgeklemmt sein? Bei mir waren es so 5 Minuten. Geändert hat sich dadurch aber nichts.

Ach so: Meine Fahrtstrecke zur Arbeit ist knapp 20 km. Betriebstemperatur des Motors wird nach ca. 8-10 km erreicht.

Was könnte ich noch unternehmen? Meine Frau klagt häufig, dass sie gar nicht mehr gerne mitfahren würde. :dudu:

Viele Grüße, Stephan


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 467

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. Januar 2020, 21:51

Batterieabklemmen für Reset immer mind 10 Minuten. Es könnte aber auch Dreck die Lüfterklappen blockieren - oder der Stellmotor gibt gerade den Geist auf.

cesarius

i30 En­thu­si­ast

Beiträge: 741

Wohnort: Ruhrgebiet

Auto: Hyundai i30 GD 1,6 CRDI Style

Vorname: Cesar

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 9. Januar 2020, 22:40

Wegen Luftdurchsatz: Vorwiderstand des Gebläse oder der Gebläsemotor. Der Gebläsemotor ist beim i30 von Bosch und eine echte Fehlkonstruktion bzw. geht relativ schnell defekt oder fängt an zu quietschen.
Wegen Temperatur: Thermostat im Motor mal prüfen: wenn der Motor warm ist, müssen beide angeschlossenen Seiten (Schläuche) am Thermostat warm sein. Ist eine Seite kalt, kann die warme Kühlflüssigkeit nicht zum Wärmetauscher gelangen und die Luft wird nicht richtig warm.

Berliner

Fortgeschrittener

Beiträge: 422

Wohnort: Berlin

Auto: I30 Turbo

Vorname: Mario

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 9. Januar 2020, 23:17

Wie warm wird den der Motor???? Ist vielleicht nur das Thermostat defekt????

St€ph@n

Fortgeschrittener

  • »St€ph@n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 277

Wohnort: Dreiländereck D L F

Auto: i30cw 1.6 CRDi (FD) 116PS, BJ 2008

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

5

Montag, 13. Januar 2020, 20:42

Hallo!

Vielen Dank für eure Antworten.

@J-2 Coupe
Das mit dem Reset hatte ich schon irgendwo gelesen, hatte aber nur für kurze Zeit (vielleicht 1 Min.) die Batterie abgeklemmt. Danach gab es keine Änderung.
Dreck sollte eigentlich nicht durch den Innenraumfilter gelangt sein. Ich hoffe doch, dass der Filter am Anfang des Lüftungstrangs sitzt?
Wie könnte ich einen geistaufgebenden Stellmotor klar ausfindig machen?

@cesarius
Der Gebläsemotor selbst läuft ohne Quietschen und tut es m.E. ganz gut. Ich habe nur das Gefühl, dass aus den Düsen weniger herauskommt.
Da ich nicht so der Mechatroniker bin: Wo genau sitzt der Thermostat, dessen Schläuche ich kontrollieren kann?

@Berliner
Zumindest laut Temperaturanzeige ist alles völlig normal. Vom 1. Tag an steht die Temperaturanzeige bei betriebswarmem Motor ziemlich konstant knapp vor Mittelstellung. Daran ändert sich auch durch Bergfahrten oder Anhängerfahrten nicht viel.

Viele Grüße, Stephan

Rotrunner

Schüler

Beiträge: 65

Wohnort: Kreis Steinburg

Auto: Hyundai Tucson Diesel 2007

Vorname: H.-W.

  • Nachricht senden

6

Montag, 13. Januar 2020, 21:53

Moin,

Problem der Wärme hatte ich vor einiger Zeit auch, unangenehm bis Nebel und fast O °C, allerdings bei einem Tucson - 1. Ausführung.

Lt. Rechnung der Stellmotor Heizung. Jetzt wirds auch wieder warm. Vielleicht hift es bei der Fehlersuche.

Gruss H.-W.

St€ph@n

Fortgeschrittener

  • »St€ph@n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 277

Wohnort: Dreiländereck D L F

Auto: i30cw 1.6 CRDi (FD) 116PS, BJ 2008

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 15. Januar 2020, 21:31

Hallo H.-W.,

wie teuer war denn der Stellmotor? Nur damit ich mal eine Hausnummer habe.

Aktuell fahre ich nicht mit dem i30, sondern meine Frau. Ihr Auto (ein über 20 Jahre altes Peugeot-306-Cabrio ist zur Zeit in der Werkstatt. Ich fahre mit dem Zweitwagen unseres Sohnes, einem Opel Astra Kombi. Auch chic und noch üppiger ausgestattet als der i30. Allerdings auch viel, viel jünger. :)

Viele Grüße, Stephan

Guzzi-Jorg

Fortgeschrittener

Beiträge: 582

Wohnort: Tor zum Bergischen Land

Auto: I30 PD Kombi

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 15. Januar 2020, 21:35

@ St€ph@n, die Heizleistung vom 306er Cabrio kann man auch schlecht mit anderen vergleichen.

St€ph@n

Fortgeschrittener

  • »St€ph@n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 277

Wohnort: Dreiländereck D L F

Auto: i30cw 1.6 CRDi (FD) 116PS, BJ 2008

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 15. Januar 2020, 21:48

@Guzzi-Jorg: Die Heizleistung des Cabrios steht hier ja nicht zur Debatte. Gäbe es da ein Problem, würde ich es im Peugeot-Forum posten. ;)
Oder anders: Beim Cabrio muss man früh die Heizleistung reduzieren, sonst wird man geröstet. Vielleicht friert meine Frau auch deshalb im i30 so. Aber ich find's auch kühl...

Gruß, Stephan

PS: Wenn's morgen so mild ist wie heute, fahre ich mit dem Motorrad (keine Guzzi, sondern eine Yamaha). Dienstags und donnerstags gibt es an meinem Arbeitsplatz die meisten Parkplatzprobleme. :(

Rotrunner

Schüler

Beiträge: 65

Wohnort: Kreis Steinburg

Auto: Hyundai Tucson Diesel 2007

Vorname: H.-W.

  • Nachricht senden

10

Samstag, 18. Januar 2020, 12:12

Moin,

ich habe es in der Fachwerkstatt machen lassen. Preis incl. Lohn knapp 300 Euro.

Nachmittags hingebracht und am nächsten Tag vor 9Uhr fertig. War angenehm überrascht, da das Teil über Nacht angeliefert wurde.

Gruss H.-W.

St€ph@n

Fortgeschrittener

  • »St€ph@n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 277

Wohnort: Dreiländereck D L F

Auto: i30cw 1.6 CRDi (FD) 116PS, BJ 2008

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 19. Januar 2020, 22:05

Danke, H.-W. für deine Rückmeldung.
Noch'n Batzen. Die Klima muss schon gemacht werden (rd. 400 EUR). Und gerade ist auch das Cabrio in der Werkstatt, weil die Kupplung durch ist und noch ein paar Kleinigkeiten für die HU anfallen. Im Moment bräuchte ich eine Geld-Druck-Maschine!

Viele Grüße, Stephan

St€ph@n

Fortgeschrittener

  • »St€ph@n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 277

Wohnort: Dreiländereck D L F

Auto: i30cw 1.6 CRDi (FD) 116PS, BJ 2008

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

12

Montag, 20. Januar 2020, 23:00

Update: Ich durfte mal wieder mit dem i30 fahren. Weil's gerade heute reichlich frostig ist, war's auch drinnen im Auto nicht warm. Zum Glück hatte ich vor 2 Jahren heizbare Sitzauflagen nachgerüstet. Aber: Wenn ich von Frischluft auf Umluft umschalte, kommt sogar richtig warme Luft aus den Düsen. Es irritiert mich und man muss daran denken, vor dem Beschlagen der Scheiben, wieder auf Frischluft umzuschalten.

Um es noch etwas verwirrender zu gestalten: Wenn ich auf Frischluft bleibe und die Luftverteilung nicht auf "auto" belasse, sondern die unteren, mittleren und oberen Düsen einzeln ansteuere, gibt es auch da Unterschiede: Nach unten bläst es nach längerer Fahrt (fast) warm. Die anderen Düsen lassen recht kühle Luft austreten.

Weniger verwirrend: Die Instandsetzung und HU des Cabrios erreicht locker einen vierstelligen Wert. Läuft irgendwie gerade nicht so gut bei uns. ;(

Viele Grüße, Stephan

Dagomys

Profi

Beiträge: 1 239

Auto: i20 GB (2019) 1,2 Style / Clean Slate Metallic

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 21. Januar 2020, 19:14

Da hilft nur ein Lottogewinn....

St€ph@n

Fortgeschrittener

  • »St€ph@n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 277

Wohnort: Dreiländereck D L F

Auto: i30cw 1.6 CRDi (FD) 116PS, BJ 2008

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 21. Januar 2020, 21:58

...dann hätte ich aber keinen 12 Jahre alten i30 mehr!

Hat schon mal jemand die Heizungs- und Lüftungsanlage des i30 zerlegt? Vielleicht lässt sich da was retten?

Aber erstmal muss alles so bleiben, wie es gerade ist. Solange das Cabrio meiner Frau in der Werkstatt ist, fahre ich mit dem "Leihwagen" von unserem Sohn. Nie wieder kritisiere ich ihn, dass er sich zu viele Autos (derzeit 3) hält... :flöt: =)

Viele Grüße, Stephan

Dagomys

Profi

Beiträge: 1 239

Auto: i20 GB (2019) 1,2 Style / Clean Slate Metallic

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 21. Januar 2020, 22:24

:super:

Guzzi-Jorg

Fortgeschrittener

Beiträge: 582

Wohnort: Tor zum Bergischen Land

Auto: I30 PD Kombi

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 23. Januar 2020, 20:57

St€ph@n das muß ich meiner Frau zeigen, dass es noch mehrere gibt, die einen größeren Fuhrpark haben. Sie meckert schon bei 3 Autos, 3 Motorrädern und nem Moped :D

St€ph@n

Fortgeschrittener

  • »St€ph@n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 277

Wohnort: Dreiländereck D L F

Auto: i30cw 1.6 CRDi (FD) 116PS, BJ 2008

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

17

Freitag, 24. Januar 2020, 00:05

@Guzzi-Jorg: Ganz ehrlich? Ich schäme mich ein wenig! Unser Fuhrpark würde auch für 5-6 Personen reichen. Dabei sind wir ja nur 3.

Nichtsdestotrotz ist es in unserem i30 immer noch etwas kühl. :D

Gruß, Stephan

Guzzi-Jorg

Fortgeschrittener

Beiträge: 582

Wohnort: Tor zum Bergischen Land

Auto: I30 PD Kombi

  • Nachricht senden

18

Freitag, 24. Januar 2020, 20:24

ärgerlich, es kommt ja bestimmt wieder ein Sommer. :flöt:

St€ph@n

Fortgeschrittener

  • »St€ph@n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 277

Wohnort: Dreiländereck D L F

Auto: i30cw 1.6 CRDi (FD) 116PS, BJ 2008

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 26. Januar 2020, 23:35

Ja, sicher... Aber im Winter zu kalt, weil die Heizung nicht richtig funktioniert und im Sommer zu heiß, weil die Klima tot ist?

Heute hatte ich Zeit und Gelegenheit und klemmte die Batterie mal lange genug (etwa eine dreiviertel Stunde) ab. Keine Veränderung. Nach längerer Fahrt (>10 km) erwärmt sich die Luft, aber auch nur auf Umluft. Damit kann ich zwar keine Schweißperlen erzeugen, aber immerhin Frostbeulen verhindern. Komfortabel ist aber anders, zumal nach recht kurzer Zeit die Scheiben beschlagen. Dann muss ich wieder auf Frischluft schalten und es kühlt sofort wieder merklich ab.

Kommt man eigentlich an das Gebläse und die Luftwege ohne Probleme dran? Oder muss der i30 dafür gefühlt ganz zerlegt werden?

Viele Grüße, Stephan

Beiträge: 772

Beruf: glaubt mir sowieso keiner......

Auto: Ioniq Elektro; i30 Kombi PD

Vorname: Torsten

  • Nachricht senden

20

Montag, 27. Januar 2020, 07:29

Moin,

bei dieser Fehlerbeschreibung würde ich eigentlich auf den Thermostat tippen. Dass der nicht richtig funktioniert, fällt im Winter eher nicht auf.

Grüße
Torsten

Ähnliche Themen