Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

jens669

Anfänger

  • »jens669« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Wohnort: Sereetz

Beruf: Berufsbetreuer

Auto: i 30 CW CRDI

Vorname: Jens

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 29. September 2019, 17:46

1,6 CRDI schwankender Momentanverbrauch und Abgasgeruch im Innenraum

Hallo zusammen,

nach meiner kleinen Vorstellung gerade eben habe ich hier gleich mal eine Frage: meinen i30 CW mit 90 PS CRDi habe ich 2010 als Neufahrzeug gekauft und seitdem gute 195.000 km gefahren, eigentlich immer problemlos und immer ohne Pannen, das darf auch gern so bleiben!

Nun habe ich schon seit einer Weile immer mal wieder das Phänomen, dass der Bordcomputer im Momentanverbrauch hin und wieder einen höheren Verbrauch anzeigt. Auffällig dabei ist, dass normalerweise im Schubbetrieb, also ohne Gas zu geben, 0,0 l angezeigt werden, wie es ja auch sein soll, manchmal aber eben zeigt er dann phasenweise irgendwelche Werte zwischen 0,8 und 1,3 l an, geht dann überhaupt nicht auf 0, und der Verbrauch beim Fahren wird auch wesentlich höher als normal angezeigt, so um die 1,5 bis 3 l mehr. Dazu kommt, dass es im Innenraum, egal ob bei Autobahn- oder Stadtfahrt, auch immer mal wieder nach Dieselabgasen riecht!

In der freien Werkstatt habe ich das bei Inspektionen auch schon angesprochen, es wurde aber nie etwas festgestellt, es wird auch kein Fehler angezeigt, auch die Fahrleistungen bleiben konstant gleich und wie immer...

Wo steckt denn da der Fehler? Habe einfach etwas Bedenken, dass sich das irgendwann zu einem größeren Problem auswächst...

Vielen Dank schonmal für Eure Antworten!

Gruß, Jens

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (29. September 2019, 18:03)



Ceed

Super Moderator

Beiträge: 8 102

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.6 GDI Platinum + Mazda5

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 29. September 2019, 19:12

Könnte vom Dieselpartikelfilter kommen, vielleicht hat der sich zugesetzt.

Guzzi-Jorg

Fortgeschrittener

Beiträge: 559

Wohnort: Tor zum Bergischen Land

Auto: I30 PD Kombi

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 29. September 2019, 21:07

Switschern tut der Motor aber nicht? Optisch mal die Sitze der Einspritzdüsen kontrolieren ob da alles dicht ist.

jens669

Anfänger

  • »jens669« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Wohnort: Sereetz

Beruf: Berufsbetreuer

Auto: i 30 CW CRDI

Vorname: Jens

  • Nachricht senden

4

Montag, 30. September 2019, 06:58

Der Motor macht keinerlei Nebengeräusche, klingt alles völlig normal.

Wenn der DPF dicht wäre, wie würde sich das denn sonst noch bemerkbar machen? Ich fahre relativ oft Autobahn, immer so um die 120 Km/h oder etwas mehr, dann sollte der doch eigentlich reinigen, oder nicht? Zumal das Phänomen ja auch immer nur mal sporadisch auftaucht, und wenn das Auto dann gestanden hat und ich die nächste Fahrt mache ist alles meist wieder normal, also der Verbrauch lt. Anzeige, und der Abgasgeruch ist auch nicht mehr da...

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 8 102

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.6 GDI Platinum + Mazda5

  • Nachricht senden

5

Montag, 30. September 2019, 08:10

Eben, sporadisch... Wahrscheinlich "regelmäßig" alle ca. 500km?!? Das ist etwa der Zeitraum zwischen den Regenerationen. Wenn aber genau in den Momenten das Fahrzeug abgestellt wird, kann die Regeneration abschließen und sich der Filter immer weiter zusetzen. Irgendwann kommen dann wahrscheinlich auch noch die Motorkontrollleuchte und/oder Einträge im Fehlerspeicher hinzu.

Vielleicht doch mal zu Hyundai fahren und prüfen lassen...

jens669

Anfänger

  • »jens669« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Wohnort: Sereetz

Beruf: Berufsbetreuer

Auto: i 30 CW CRDI

Vorname: Jens

  • Nachricht senden

6

Montag, 30. September 2019, 08:24

Vielleicht sollte ich das wirklich mal machen....

Wie lange läuft denn so eine Reinigung im Fahrbetrieb? Denn der Effekt ist dann, wenn er da ist, über eine lange Strecke da, kann schon mal bei 100 Km Autobahnfahrt dauerhaft sein...

Ja, Kontrollleuchte kam auch schon zweimal, lt. Werkstatt stand dort im Fehlerspeicher etwas von nicht richtig schließender Klappe im Turbolader, einmal wegen zu altem Öl oder so... Schon etwas wirr bzw verwirrend, dass ein DPF so verschiedene Meldungen hinterlegen kann, aber, wie gesagt, dann werde ich in den nächsten Tagen mal die Vertragswerkstatt aufsuchen, wenn die Freie meine neuen Reifen aufgezogen hat...

Beiträge: 1 364

Wohnort: Hamburg

Auto: I20 GB Trend 75PS Diesel

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

7

Montag, 30. September 2019, 09:27

Moinsen!

Die reine Regeneration dürfte so ca. 20-30km dauern; aber auf keinen Fall 100km...! (Auf der BAB dann ca. 10min). Welche Kontrollleuchte war es denn, die vom DPF??

Bei meinem i20 konnte letzte Woche die Werkstatt bei der Inspektion auf mein Nachfragen hin den Füllstand des DPF leider nicht auslesen...

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 267

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

8

Montag, 30. September 2019, 09:36

Wenn man glaubt daß eine Regeneration läuft, kann man das recht einfach feststellen: Einfach in den Leerlauf schalten, und den Fuß vom Gas. Sinkt dann der Momentanverbrauch nicht auf 0,0ltr, dann läuft eine Regeneration!

jens669

Anfänger

  • »jens669« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Wohnort: Sereetz

Beruf: Berufsbetreuer

Auto: i 30 CW CRDI

Vorname: Jens

  • Nachricht senden

9

Montag, 30. September 2019, 11:55

Die Kontrollleuchte, die dann aufleuchtete, einmal bis zum nächsten Stop mit Abstellen des Motors und einmal 3 Tage lang, war die Motorkontrollleuchte...

Anmerkung: wenn man in den Leerlauf schaltet und dann den Fuß vom Gas nimmt geht die Momentanverbrauchsanzeige nie auf 0, die passiert nur, wenn ein Gang eingelegt ist und man während der Fahrt den Fuß komplett vom Gas nimmt...

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 267

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

10

Montag, 30. September 2019, 12:01

Vollkommen richtig - mein Fehler! Schubabschaltung nur bei eingelegtem Gang!! Ich sollte während des Frühstücks nicht nebenbei posten.... :flöt:

jens669

Anfänger

  • »jens669« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Wohnort: Sereetz

Beruf: Berufsbetreuer

Auto: i 30 CW CRDI

Vorname: Jens

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 27. November 2019, 06:36

Mal ne kurze Rückmeldung: ich war dann mal beim Freundlichen, der Fehler konnte dort ausgelesen werden, was das Gerät der freien Werkstatt nicht geschafft hat...

Fehler: Wastegate-Ventil beim Turbolader defekt, Welle fest. Das ist wohl so eine Klappe im Turbolader, die fest ist, zum Glück im offenen Zustand, sonst hätte ich wohl ordentliche Leistungsverlust gehabt... Ich habe dann einen gebrauchten Lader mit wenig Kilometern gekauft und dann tauschen lassen, seitdem läuft alles wieder wie neu! Normaler Verbrauch lt. BC, und auch kein Abgas-Geruch mehr im Innenraum.

BlackDoc

GT-X GEN2

Beiträge: 840

Auto: Tucson 1.7 CRDI Style -------- 280 Nm 6G man. ---------kein Supersportwagen, aber mit Turbolader ab Werk

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 27. November 2019, 08:33

Hallo Jens, danke für die Rückmeldung!

Was hat der gebrauchte Turbolader gekostet, hast du für den alten noch was bekommen? Ein crdi mit über 200.000 km, ok, wie oft machst du einen Ölwechsel und mit welcher Sorte? Turbolader mögliche Schäden

VG BlackDoc
auch ein crdi-Fan

Beiträge: 1 245

Beruf: Chemielaborant

Auto: Hyundai i30 PDE 1.6 CRDI

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 28. November 2019, 10:48

Wir haben bzw hatten hier schon den gleichen Motor mit 300.000 km ohne Schäden und mit weit über 300.000, auch ohne Turboschaden oder ähnliches. Ich habe damals ganz stur nach Anweisung alle 30 tkm oder einmal im Jahr ein 10W30 beliebiger Hersteller einfüllen lassen.

BlackDoc

GT-X GEN2

Beiträge: 840

Auto: Tucson 1.7 CRDI Style -------- 280 Nm 6G man. ---------kein Supersportwagen, aber mit Turbolader ab Werk

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 1. Dezember 2019, 16:49

Ich hoffe nicht, dass mein Turbolader mit 200.000 km seinen Geist aufgibt. Habe mal einen guten Artikel über verstopfte Rußpartikelfilter und defekte Turbolader gelesen, die Zeitschrift ist zwar weg, die Zeitungsartikelseiten sind aber noch da.
»BlackDoc« hat folgende Datei angehängt:

Ähnliche Themen