Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Prince-Jamal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 177

Wohnort: Emmering, Bayern

Auto: i30 Fastback N (Performance)

Vorname: Marcel

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 30. Juli 2019, 12:40

Innenverkleidung Tür verkratzt

Mahlzeit Miteinander,

konnte kein ähnliches Thema finden, daher neu. Falls doch schon vorhanden, bitte verschieben ;)

Bin gerade ziemlich angesäuert ... irgend ne Pfeife die bei mir mitgefahren ist, hat mit seinen Schuhen (vermutlich weiblich mit Absätzen) meine Innenverkleidung an der Beifahrertüre verkratzt. Geht mit warmen Wasser und Spucke nicht weg, ist also wirklich ein Kratzer.

Kotzt mich gerade tierisch an ... gibt es hierfür irgendeine Lösung? Oder Lackstift o.ä.?
Schaue jetzt unentwegt drauf, weil ich es vorher entdeckt habe. Würde mir am liebsten den unteren Teil der Innenverkleidung von der Türe neu kaufen, aber habe keinen Schimmer ob das überhaupt geht und was das kostet.

Gibt es irgendwelche Tricks, wie man die Kratzer "aufhübschen" kann?

Allerbesten Dank im Voraus,

Marcel


2

Dienstag, 30. Juli 2019, 13:17

Das Plastik ist so dermaßen anfällig. Mein ganzer Innenraum ist mittlerweile mega verkratzt.
Lösung dafür (außer Tausch der Teile) ist mir bisher nicht bekannt.
Ich leb mittlerweile einfach damit.

dest

Rollsplitausdemreifenpuler

Beiträge: 209

Auto: i30 GD 110PS CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 30. Juli 2019, 13:28

*klick*


Es gibt für vieles Mittelchen um geringfügige Kosmetikfehler auszubessern oder weniger sichtbar zu machen. Klar guckst du jetzt die ganze Zeit da hin, weil du dich darauf eingeschossen hast :) es wird aber garantiert nicht der letzte Kratzer gewesen sein. Und nur dafür eine neue Verkleidung einzubauen fänd ich schon ein bisschen übertrieben (das sage ich jetzt ohne den Kratzer gesehen zu haben).

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 283

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 30. Juli 2019, 13:58

Oft hilft Silikonspray oder WD 40. Aufsprühen, und mit weichem Lappen verreiben.

Larsimoto

Fortgeschrittener

Beiträge: 278

Auto: i30 PD | 1.4 T-GDI | DCT

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 30. Juli 2019, 14:09

Hab' mich anfangs auch tierisch über den anfälligen Kunststoff-Innenraum aufgeregt.
Vor allem die Türen …


Mittlerweile guckt's sich weg.

  • »Prince-Jamal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 177

Wohnort: Emmering, Bayern

Auto: i30 Fastback N (Performance)

Vorname: Marcel

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 30. Juli 2019, 14:44

@c4bl3
Jup, das ist mir auch schon aufgefallen, dass das recht anfällig ist. Ich befürchte ich muss mich mit dem Gedanken anfreuden damit leben zu müssen ;)

@dest
Hehe, ja, da gebe ich Dir recht ... hab ja vorher auch nicht hingesehen ;)
Ja, der Frust war vorher so extrem groß, dass ich tatsächlich über eine neue Verkleidung nachgedacht habe, aber macht natürlich keinen Sinn ... 5 Min später ist eh wieder ein neuer Kratzer drinnen :D ;)

@J-2 Coupe
Dank Dir für den Tipp, werde ich mal ausprobieren. :prost:

@Larsimoto
Ist wahrscheinlich auch die vernünftigste Lösung ... auch wenn es mir wirklich schwer fällt das zu ignorieren. Ich denke ich werde den Tipp von J-2 Coupe mal ausprobieren und wenn das nicht hilft ... muss ich wohl damit leben, bleibt mir dann ja auch nichts anderes übrig :nenee: ;)

@dest
Jetzt sehe ich erst den Link ... top, Dank Dir! Werde ich mir nachher gleich mal ansehen. :bang:

Munin666

Schüler

Beiträge: 90

Beruf: Informatiker

Auto: Hyundai i30 1.4 T-GDi [EZ 01/08/18]

Vorname: Michael

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 30. Juli 2019, 23:29

Mein Innenraum sieht an den Türen auch schrecklich aus, ich bin es sogar teilweise selbst schuld!
Leider bin ich etwas größer und wenn ich aussteige komme ich gerade in engeren Parklücken wo ich die Türe nicht so weit öffnen kann leicht an die Verkleidung.

Ich habe nie den Schuh fest gegen gehauen oder so, aber dennoch sind da Kratzer drin die ich nicht mehr so einfach raus kriege. Ich versuche es jetzt einfach zu ignorieren, die Verkleidung ist einfach so empfindlich. Ist leider wie beim Lenkrad auch, da kann man nicht viel machen. =)

  • »Prince-Jamal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 177

Wohnort: Emmering, Bayern

Auto: i30 Fastback N (Performance)

Vorname: Marcel

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 31. Juli 2019, 08:09

Jup, so ähnlich ist das bei mir auch. Habe einige leichte Kratzer/Verunreinigungen von meinen Schuhen in der Türe, wobei die noch einigermaßen gut weggehen. Werde es mal mit den oben genannten Tipps probieren, wenn das nichts hilft, werde ich damit leben ... ihr schafft es ja anscheinend auch alle :D
;)

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 283

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 31. Juli 2019, 08:52

Und gib mal bescheid über deine Erfahrungen.

10

Mittwoch, 31. Juli 2019, 09:00

vllt möchte ja jemand einen vorsichtigen Versuch waagen. Früher konnte man alte Kunststoffstoßstangen oder Außenverkleidungen aufhübschen indem man mit dem Fön draufgehalten hat. Der Weichmacher im Kunststoff hat dem ganzen dann zu neuem Glanz verholfen und teilweise auch leicht beschädigte Stellen weniger sichtbar gemacht. Ob sich das heute noch praktisch anwenden lässt und vorallem an Innenraumapplikationen? Tiefe Kratzer werden wohl nicht verschwinden. Zudem konnte man dieses Verfahren auch nicht unendlich oft anwenden, für heutige Fahrzeuge also ohne Gewähr, vllt hat auch jm von euch Erfahrungswerte und kann hierrunter sofort klarmachen dass man es besser lassen sollte :)

Gruß Ray

  • »Prince-Jamal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 177

Wohnort: Emmering, Bayern

Auto: i30 Fastback N (Performance)

Vorname: Marcel

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 31. Juli 2019, 10:02

@J-2 Coupe
Mache ich!

@Killa
Hehehehe, mir persönlich etwas zu heikel, aber evtl. traut sich ja jemand?!?!? :D ;)

Beiträge: 1 612

Wohnort: Bayern

Beruf: CNC/CAM

Auto: i30 N Performance

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 31. Juli 2019, 23:12

Evtl. wäre das was für dich, kann aber nicht zur Qualität sagen. Klick

  • »Prince-Jamal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 177

Wohnort: Emmering, Bayern

Auto: i30 Fastback N (Performance)

Vorname: Marcel

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 1. August 2019, 07:16

Auch nicht schlecht, das könnte eine Notfalloption sein :D Danke!

SKY2k

Schüler

Beiträge: 156

Wohnort: Thüringen

Beruf: Verteidigungsfachangestellter

Auto: I30 Fastback N

Hyundaiclub: suche... Nähe Erfurt

Vorname: Stephan

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 1. August 2019, 09:44

Ich werde das mal mit dem Fön testen. Gehe aber davon aus das man da einen benötigt der eine höhere Temperatur bringt. Wir haben bei uns 2 Stück die sich bis 450 Grad einstellen lassen. Sinn macht das ganze schon. Der Kunstoff hat ja auch eine Art Memory wie eine Folie. Diese geht bei Temperatur auch in Ihre ursprüngliche Form zurück.

  • »Prince-Jamal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 177

Wohnort: Emmering, Bayern

Auto: i30 Fastback N (Performance)

Vorname: Marcel

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 1. August 2019, 10:48

Bin auch geneigt das auszuprobieren. Habe mir gestern das Video angesehen, in dem brennende Streichholzer benutzt werden. Bin mir nicht sicher, ob mein Fön heiß genug wird. Eventuell probiere ich das am WE mal aus mit Streichholz oder Fön.

Werde dann natürlich berichten, ob meine Innenverkleidung im Eimer ist oder es von Erfolg gekrönt war :D

SKY2k

Schüler

Beiträge: 156

Wohnort: Thüringen

Beruf: Verteidigungsfachangestellter

Auto: I30 Fastback N

Hyundaiclub: suche... Nähe Erfurt

Vorname: Stephan

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 1. August 2019, 10:57

Also beim Streichholz wäre ich wirklich sehr vorsichtig... Das ist auch meiner Meinung nur ne Notlösung. Wenn es unbedingt Feuer sein soll... nimm ein Feuerzeug... Das verbrennt sauberer. Streichholz rust ja eher.

  • »Prince-Jamal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 177

Wohnort: Emmering, Bayern

Auto: i30 Fastback N (Performance)

Vorname: Marcel

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 1. August 2019, 11:00

Jup, gebe ich Dir vollkommen recht, den gleichen Gedanken wg. des Rußens hatte ich auch.
Zumal man mit einem Feuerzeug meines Erachtens auch vorsichtiger arbeiten kann als mit einem windigen Streichholz ^^

Der_Oli

Fortgeschrittener

Beiträge: 191

Auto: i30 PD Trend 1.0 T-GDI

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 1. August 2019, 11:13

Die typischen Striemen an der Tür bekommt man mit einem normalen Interior-Cleaner/Pfleger weg. Ich nehme Koch Chemie Refresh Cockpit Care Cockpitpflege oder AmorAll seidenmatt.

Wenn es tiefe Krater sind (wie geht denn sowas?), würde die Freundin nur noch Turnschuhe zum mitfahren bekommen :D

SKY2k

Schüler

Beiträge: 156

Wohnort: Thüringen

Beruf: Verteidigungsfachangestellter

Auto: I30 Fastback N

Hyundaiclub: suche... Nähe Erfurt

Vorname: Stephan

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 1. August 2019, 11:23

Turnschuhe??? Was haltet Ihr von Filzlatschen? Schuhwechsel vor Einstieg :D :todlach:

  • »Prince-Jamal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 177

Wohnort: Emmering, Bayern

Auto: i30 Fastback N (Performance)

Vorname: Marcel

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 1. August 2019, 11:27

@Der_Oli
Keine Ahnung wie das passieren konnte, ist leider ein tiefer Kratzer. Zumal ich mich nicht erinnern kann, dass irgend ne Dame hochhakige Schuhe anhatte. Könnte auch ein spitzer Stein in der Laufsohle eines Turnschuhes gewesen sein ;D ... andere Erklärung habe ich nicht ... habe nichts transportiert o.ä,.