Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 22. Juli 2019, 12:18

Quietschen/Kratzen beim Anfahren

Moin,

seit Mitte April fahre ich einen i30 1.6 CRDi mit 128 PS.

Direkt zu Beginn ist mir aufgefallen, dass ich das Kupplungspedal zum Trennen ganz durchtreten muss. Habe da maximal 1 cm Spiel. Getrennt wird aber noch jeder Gang. Das zweite was mir aufgefallen war, ist, dass mein Hyundai selbst im fünften oder sechsten Gang ohne Gas zu geben weiter fährt. Standgas reicht dort auch ohne Gefälle. Und zu guter letzt nehme ich ein quietschendes bzw kratzendes Geräusch beim Anfahren mit etwas mehr Gas wahr. Beim langsamen Anfahren oder beim Anfahren ohne Gas macht sich nichts bemerkbar.

Könnt ihr mir da helfen?

Vielen Dank :)


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 291

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

2

Montag, 22. Juli 2019, 13:00

Baujahr und Kilometerstand wären hilfreich! Wann war der letze Service (Kilometer, Datum)?

dest

Rollsplitausdemreifenpuler

Beiträge: 208

Auto: i30 GD 110PS CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

3

Montag, 22. Juli 2019, 13:10

Standgas im 5. und 6. Gang ist normal, Dieselkraft eben! Der Kraftstoff der (echten) Männer!

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 291

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

4

Montag, 22. Juli 2019, 13:15

Ne, Diesel im SUV und Kombi - absoluter Frauenliebling.

5

Montag, 22. Juli 2019, 13:17

Baujahr 12/2013 und hat jetzt 100tkm runter. Letzter Service war 2016 bei 60tkm.

Habe vor kurzem alle Filter und Öl gewechselt.

Also der Golf 2.0 TDI von meinem Vater fängt ab dem vierten Gang an zu stottern.

Bis auf die beschriebenen Sachen, habe ich auch keine Probleme mit dem Wagen. Habe nur etwas Schiss mir das Getriebe zu zerschlagen.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 291

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

6

Montag, 22. Juli 2019, 13:31

Mach mal einen Kupplungstest: Handbremse volle Kanne anziehen, 2. Gang einlegen und mit Gefühl und minimal Gas laaaaangsam kommen lassen. Geht der Motor dabei NICHT ruckartig aus, ist die Kupplung an der Verschleißgrenze. Und das Ausrücklager würde ich auch checken. Vielleicht ist es nur das....

7

Montag, 22. Juli 2019, 13:58

Mache den immer im 6. Gang, dabei ist der Motor wie es sich gehört ausgegangen.

Kann doch aber eigentlich nur die Kupplung sein :rolleyes:

christophmc

Fortgeschrittener

Beiträge: 221

Auto: i30N

Vorname: Christoph

  • Nachricht senden

8

Montag, 22. Juli 2019, 15:45

Kupplungstest bei nem 6 Gang Getriebe normalerweise im 4. Gang... Im 6. Gang bleibt er auch mit total runtergelutschter Kupplung normalerweise nicht an.

cesarius

i30 En­thu­si­ast

Beiträge: 741

Wohnort: Ruhrgebiet

Auto: Hyundai i30 GD 1,6 CRDI Style

Vorname: Cesar

  • Nachricht senden

9

Montag, 22. Juli 2019, 16:20

Kupplung ist beim i30 GD Diesel nicht gerade der Hit. Damit die Kupplung generell besser funktioniert:
1) gut entlüften
2) Kupplungsdämpfer ausbauen und durch einen Stopfen ersetzen: Link. Das Video ist zwar für den alten i30 FD, beim GD ist es aber das gleiche Dilemma. Der Dämpfer bei Deinem Wagen findest Du hinter dem Diesel-Filter rechts unten vor dem Geberzylinder.
3) Geberzylinder ist aus Plastik und wird durch einen Stahlkeil am Kupplungspedal betätigt = Fehlkonstruktion (machen aber andere Hersteller genauso). Es ist also vorprogrammiert, dass nach einer gewissen Zeit das Plastik ausleiert und sich der Kupplungsweg verschlechtert. Abhilfe schafft entweder ein neuer Geberzylinder oder du füllst das ausgenudelte Plastik mit einer Plastikmasse aus (hält bei mir seit ca. 20000km ohne Probleme und kostet nur ein paar Cent).

Hier mal eine Aufnahme des ausgenudelten Plastik-Geberzylinders (das Loch war mal rund!): Das kannst Du selbst prüfen wenn Du im Fussraum am oberen Ende des Kupplungspedals die weisse Teflonscheibe abmachst (vorher Metallspange abziehen), dann siehst Du genau die Verbindung zwischen Kupplungspedal und Geberzylinder. Auch wenn das Loch nur minimal geweitet ist, hat es großen Einfluss auf die Schaltqualität, da die Kupplung dann deutlich besser trennt.


10

Dienstag, 23. Juli 2019, 21:11

Das ist ja echt etwas blöd gemacht. Aber vielen Dank für deine Tipps, werde mich am Wochenende mal ransetzen. Bei den hohen Temperaturen tritt das Problem noch häufiger auf.

Ähnliche Themen