Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jabroni

Fortgeschrittener

  • »Jabroni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 207

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Bürohengst

Auto: Hyundai I30

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 28. Juli 2019, 12:09

Sorry, dass weiss ich nicht. Was meinst du mit abgedrückt?

Ich habe den Wagen eben mal 10 Minuten warm laufen lassen auf dem hof und dann war der 1 cm Kühlflüssigkeit wieder da. Bin dann 15 km gefahren und geguckt. Immer noch alles gut auf max. Auto 1 Stunde hin gestellt und geguckt. Immer noch auf max. Zur Tanke um die Ecke gefahren, Reifen Luft kontrolliert und wieder mach Hause. Und der 1 cm wieder weg und unter der max Markierung.... dann scheint es ok zu sein oder? Eine Schwankung mit mal mehr und mal weniger Kühlmittel im Ausgleichsbehälter


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 295

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 28. Juli 2019, 12:37

Wie gesagt, das ist völlig normal. Es gibt einen kleinen und einen großen Kühlkreislauf, die von einem Thermostat gesteuert und geöffnet/geschlossen werden. Außerdem dehnt sich die Kühlflüssigkeit bei warmen Motor natürlich ein klein wenig aus. Das sind 2 Beispiele für den unterschiedlichen Kühlwasserstand.

Schlicksurfer

Busfahrer

  • »Schlicksurfer« wurde gesperrt

Beiträge: 2 136

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 28. Juli 2019, 12:39

Wasser dehnt sich bei Erwärmung aus und zieht sich bei Abkühlung wieder zusammen.
Könnte das damit zu tun haben?

Abdrücken heisst, das Kühlsystem mechanisch unter Druck zu setzen (und damit die Erwärmung zu simulieren), um etwaige Lecks zu entdecken.

Jabroni

Fortgeschrittener

  • »Jabroni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 207

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Bürohengst

Auto: Hyundai I30

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 28. Juli 2019, 13:54

Die Werkstatt hat wohl alles jetzt genau geprüft, weil die scheisse gebaut haben. Ich konnte jetzt nicht beobachten, dass es we iger wird, wenn es kalt ist und mehr wird, wenn es warm wird. Außer vorhin einmal, aber sonst ist das irgendwie unberechenbar. Manchmal steht der Pegel auf max und manchmal 1 cm drunter... hoffe nur, dass icht irgendwo kühlwasser verschwindet... wie die Stelle am Auspuff. Habe aber mal dran gerochen und etwas auf ein Stück Zewa tropfen lassen... farblos und geruchslos
Das kann nur Schwitzwasser sein... 10 cm daneben hängt der Schlauch vom ser klima, wo das Kodenswasser raus tropft... am Auspuff ist bestimmt dann auch nur Schwitzwasser, weil es sauber ist, farblos und nicht riecht. Eben 50 km nach Hause gefahren und dann müsste ja der Pegel wieder auf max sei , weil der Motor heiss ist, aber trotzdem 0,5 cm unter max.... also irgendwie nicht kalkulierbar. Anders als heute morgen: Wagen kalt von der Nacht. Pegel bisschen unter max. Warm laufen lassen, Pegel bei max. Also müsste der Pegel jetzt ja nach den 50 km wieder bei lax sein, da der Motor warm ist, ist aber bisschen unter max...

ThePapabear71

Anfänger

Beiträge: 46

Beruf: IT Support

Auto: Hyundai i30 Fastback PD 1.6 CRDI

Vorname: Herbert

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 28. Juli 2019, 14:27

Der Pegelstand im Ausgleichsbehälter ist aber halt auch keine "genaue Wissenschaft"!
Der Variiert standardmäßig in einem gewissen Ausmaß. Erreicht der Motor höhere Temperaturen, kann der Druck darin soweit ansteigen, dass das Überdruckventil mal etwas ablässt. Auch dadurch verringert sich der Wasserstand insgesamt.
Prüfen kann man das IMHO nur über einen längeren Zeitraum, wenn man tatsächlich nachfüllen muss um wieder in den "Normbereich" (= zwischen Min und Max) zu kommen. Normalerweise reicht die Prüfung beim Service aus und man sollte nicht auffüllen müssen.

Das hier klingt für mich etwas "nach sich selbst verrückt machen" und kostet dich nur unnötig Nerven!

Jabroni

Fortgeschrittener

  • »Jabroni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 207

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Bürohengst

Auto: Hyundai I30

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 28. Juli 2019, 15:34

Ok, ich bin nur bisschen unter Zeitdruck, dass alles in Ordnung ist, weil wir mit dem Auto am 10.08. 1570 km in den Urlaub fahren. Ich glaube aber, dass es jetzt ok ist. Was nur jetzt viel sensibler ist, ist die neue Kupplung. Bei der alten war es schon alles Gewohnheit und die neue jetzt ist sensibler und reagiert schneller... musste mich jetzt bisschen einfahren und dran gewöhnen... manchmal ruckelt es noch bisschen, weil ich so fahre, wie mit der a genutzten alten (145.000 hat die gepackt) nun fühlt es sich wie ein neues Auto an. Muss man die erstmal bisschen einfahren oder ist es gewöhnung?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jabroni« (28. Juli 2019, 16:05)


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 295

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 28. Juli 2019, 16:41

Der Pegelstand im Ausgleichsbehälter ist aber halt auch keine "genaue Wissenschaft"!
Das hier klingt für mich etwas "nach sich selbst verrückt machen" und kostet dich nur unnötig Nerven!
Diese Einschätzung kommt der Fehlerdiagnose wohl am nächsten! :flüster: :thumbsup:

das_n

Schüler

Beiträge: 131

Auto: i40cw, 2014, FIFA silver 100kw Diesel, Handschaltung Navi

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 28. Juli 2019, 18:54

Bei einer neuen Kupplung ist nicht nur der „Griff“ anders, es verschiebt sich meist auch der „Druckpunkt“, meist schließt eine alte Kupplung kurz vor loslassen, eine frische Kupplung schon bei noch fast durchgetretenem Pedal. Ist einfach eine Sache der Gewöhnung!

Jabroni

Fortgeschrittener

  • »Jabroni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 207

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Bürohengst

Auto: Hyundai I30

  • Nachricht senden

29

Montag, 29. Juli 2019, 08:28

@ThePapabear71
Das verstehe ich nicht so ganz. Mein Ausgleichsbehälter hat nie Druck drauf... Das ist ein Behälter ohne Druck hat mir der in der Werkstatt gesagt. Bei manchen liest man ja, dass wenn man den Deckel öffnet, dann steigt plötzlich der Pegelstand an, aber das ist bei mir nicht so. Ich weiss nicht, wie es bei den neuen i30 ist, aber ich habe ja noch den allerersten. Der von der Werkstatt sagt, dass man da auch nachkippen kann, wenn der Motor warm ist. Einfach Deckel auf am Ausgleichsbehälter und rein damit sagt er. Aber ich konnte es heute morgen nochmal testen. Der Wagen war von der Nacht kalt und der Pegel im Ausgleichsbehälter war 1,5 cm ca. unter Max. Dann 16 km zur Arbeit gefahren und hier noch 5 Minuten laufen lassen auf dem Hof und geguckt - Pegel genau bei Max und somit 1,5 cm durch die Fahrt gestiegen. Manchmal tropft ein Tropfen Wasser hinten aus dem Auspuff, aber das ist denke ich normal und ist farblos und riecht nicht.

Was denkt Ihr, hört sich das alles normal an?

30

Montag, 29. Juli 2019, 08:38

Mein Ausgleichsbehälter hat nie Druck drauf... Das ist ein Behälter ohne Druck hat mir der in der Werkstatt gesagt.
:D

Ich würde evtl über einen Werkstattwechsel nachdenken. Das ist eine Frage der Physik, in einem drucklosen System würde das Wasser bei 100°C kochen. (auf Meereshöhe wohlgemerkt)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schnullerdieb« (29. Juli 2019, 08:44)


Jabroni

Fortgeschrittener

  • »Jabroni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 207

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Bürohengst

Auto: Hyundai I30

  • Nachricht senden

31

Montag, 29. Juli 2019, 08:54

Aber wie es das dann zu verstehen? Natürlich habe ich auch die eine Schraube vom Kühlkreislauf wo drauf steht: Nicht bei heißem Motor öffnen, da Verbrennungsgefahr. Aber der Ausgleichbehälter kann man immer öffnen. Da zischt auch nichts, wenn ich den öffne... Der hat nur einen Deckel drauf und ohne Gummidichtung im Deckel. Einfach ein normaler Decke, wie beim Scheibenwasserbehälter. Jetzt bin ich verwirrt....

Diesen Behälter habe ich: https://www.ebay.de/itm/303176589784
Nicht so einen: https://de.redbrain.shop/search?q=Hyunda…BSABEgKRK_D_BwE

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 295

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

32

Montag, 29. Juli 2019, 09:16

Zum letzten Mal: Das ist so in Ordnung! :aufgeb:

Jabroni

Fortgeschrittener

  • »Jabroni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 207

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Bürohengst

Auto: Hyundai I30

  • Nachricht senden

33

Montag, 29. Juli 2019, 09:21

:D Ok

Beiträge: 1 379

Wohnort: Hamburg

Auto: I20 GB Trend 75PS Diesel

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

34

Montag, 29. Juli 2019, 09:48

Moin!
@Jabroni:
Du wirst es noch über einen längeren Zeitraum ständig kontrollieren "müssen"...
Ich vermute (wie bei mir; I20), dass Du peu a peu ein wenig an Kühlflüssigkeit verlierst....
Beim ersten Werkstattbesuch wurde bei mir auch geschaut und letztlich nur nach gefüllt bis auf max.; sollte es weiter peu a peu weniger werden (was es m.M.n. tut), soll ich wieder kommen und dann würde man sich mehr Zeit nehmen und der Ursache auf den Grund gehen!
Werde wohl demnächst mal einen erneuten Termin machen...

Jabroni

Fortgeschrittener

  • »Jabroni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 207

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Bürohengst

Auto: Hyundai I30

  • Nachricht senden

35

Montag, 29. Juli 2019, 09:57

Ja, dass befürchte ich auch immer noch... nur in 10 Tagen fahren wir nach Kroatien und insgesamt reiße ich dann wohl so an die 4000 km runter... Hoffe, wenn was wäre packt er das noch. ADAC Plus habe ich zwar, möchte jedoch gerne heile hin und zurück kommen. Verschiedene Tests haben die wohl gemacht, weil ich ja eben die im ersten Post erwähnten Probleme hatte und die Werkstatt sagte mir, dass mein Auto keine Kühlflüssigkeit verliert. Aber bei der ganzen Aktion habe ich bisschen vertrauen in die VERTRAGSWERKSTATT verloren.

Auto zur Inspektion - neue Kupplung eingebaut - Auto wieder bekommen - Klima geht nicht - Auto wieder bekommen und Motor auf 130 Grad - Luft im Kühler, da wohl nicht entlüftet wurde - Auto wieder bekommen - Falsche Rechnung bekommen, wieder hin - Marderabwehrgerät keine Funktion mehr, da Sicherung rausgenommen und nicht weider rein gedreht - Neue Sicherung bekommen, die war kaputt - Neue Sicherung bekommen, die war dann O.K. Auto wieder bekommen und Kühlflüssigkeit war unter der Hälfte im Ausgleichsbehälter - Nochmal hin und auf Max aufgefüllt.... Jetzt ist es so, dass der Pegen bei warmen Motor auf MAX steht und bei kaltem 1,5 cm unter MAX.

Beobachte das jetzt mal eine zeitlang, aber bei der o.a. Prozedur, kein Wunder, dass das Vertrauen weg ist... 10 Jahre in der Werkstatt gewesen... Immer zufrieden... Nun echt den Vogel abgeschossen. :)

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 295

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

36

Montag, 29. Juli 2019, 11:44

Kauf dir eine Flasche "Prestone" (ca 6€/ltr) das ist ein Universalkühlmittel fertig gemischt, und mit allen anderen Kühlflüssigkeiten mischbar, und leg die in den Kofferraum. Wenn es wirklich nötig ist, kannst du den Ausgleichsbehälter nachfüllen. Geht zur Not auch mal nur mit blankem Wasser.

Jabroni

Fortgeschrittener

  • »Jabroni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 207

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Bürohengst

Auto: Hyundai I30

  • Nachricht senden

37

Montag, 29. Juli 2019, 11:51

Kauf dir eine Flasche "Prestone" (ca 6€/ltr) das ist ein Universalkühlmittel fertig gemischt, und mit allen anderen Kühlflüssigkeiten mischbar, und leg die in den Kofferraum. Wenn es wirklich nötig ist, kannst du den Ausgleichsbehälter nachfüllen. Geht zur Not auch mal nur mit blankem Wasser.
Vielen Dank für den Tipp. Werde ich mir vor der Fahrt noch holen. Was würde schlimmes passieren, wenn man etwas rein kippt, was nicht mit anderen Kühlflüssigkeiten mischbar wäre (würde mich nur interessieren, keine Ahnung davon)?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 295

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

38

Montag, 29. Juli 2019, 11:55

Das Auto explodiert nach genau 5 Sekunden! =) Prestone IST mit allem mischbar - ich habe das in mehr als 1000 Kühlern verwendet! Wer aber "normale" Kühlmittel falsch mischt (Silikatfreie mit Silikathaltigen) dann verklumpt das im System - je nach Mischungsverhältnis - gelegentlich und überhitzt.

Jabroni

Fortgeschrittener

  • »Jabroni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 207

Wohnort: Niedersachsen

Beruf: Bürohengst

Auto: Hyundai I30

  • Nachricht senden

39

Montag, 29. Juli 2019, 11:58

Ok, eine Sache noch. Ich habe ja mein Auto wieder bekommen und im Augleichsbehälter war ein bläuliche Flüssigkeit drin. Da ich es als zu wenig empfand bin ich nochmal hin und er hat was oranges nachgekippt. Ich denke es war Frostschutz. Bei google steht folgendes:

"Ist die Kühlflüssigkeit blau oder grün, benötigen Sie zum Nachfüllen ebenfalls ein blaues oder grünes Frostschutzmittel."

Mhm... was jetzt? ?(

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 295

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

40

Montag, 29. Juli 2019, 11:59

Die Werkstatt weiß was sie tut - wenn du das nicht glaubt, wechsle die Werkstatt. Die Farben sind wie beim Benzin, die Hersteller haben bei Kühlmitteln eigene Farben um den Kunden zu verunsichern.

Ähnliche Themen