Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Typ PD Wagenfarbe

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hippocampus

Anfänger

Beiträge: 56

Auto: i30 fastback Premium 1.4 T-GDI

  • Nachricht senden

81

Mittwoch, 7. Oktober 2020, 22:15

Es gab ja beim PD auch mal "Stellar Blue Metallic" ich hab auch mal einen in "Ara blue" gesehen. An sich ne nette Farbe, aber für mich irgendwie zu sehr assoziiert mit Ford um in Frage zu kommen. Hat wohl keiner gekauft, wurde wegrationalisiert.


Beiträge: 44

Wohnort: Frankfurt/M

Beruf: Schrauber

  • Nachricht senden

82

Mittwoch, 7. Oktober 2020, 23:51

@PerformaN6
Was ist denn das fün Spruch?? :stop: Was hat sowas mit Rosa zu tun?? :schläge:



Beiträge: 1 280

Beruf: Chemielaborant

Auto: Hyundai i30 PDE 1.6 CRDI

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

83

Donnerstag, 8. Oktober 2020, 10:51

Es ist doch ganz einfach mit den Farben.
Gäbe es eine wirklich große NAchfrage nach bunt, dann würde der Hersteller das auch anbieten.
Aber gefühlt 90 % der Autos sind nun mal schwarz, weiss oder grau. Ich finde zum Beispiel, das grün von dem Mercedes schon cool.
Ich glaube aber nicht, dass ich unseren Familien i30 Kombi dann auch tatsächlich in dieser Farbe bestellt hätte.

Beiträge: 1 428

Wohnort: Hamburg

Auto: I20 GB Trend 75PS Diesel

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

84

Donnerstag, 8. Oktober 2020, 11:14

Hyundai denkt sich schon was dabei...
Den Wunsch nach einer "heftigen" Farbe a la orange, gift-grün etc. hat sicherlich der eine oder andere; aber in Summe sind das dann auch eher sehr wenige Konsumenten (einstelliger Prozentbereich, wenn überhaupt!)...
Von diesen Interessenten wird evtl. jeder Zehnte soo enttäuscht sein, dass er sich dann ein anderes Auto von einem anderen Hersteller kaufen wird...
(es könnten auch noch weniger sein).
Würde Hyundai diese Farben offerieren, würden Sie marginal (s.o.) neue Kunden dazu gewinnen...; aber was passiert dann mit diesen Exoten-Farben bzw. mit diesen Autos?
Diese Autos lassen sich im Durchschnitt eben nur mit einem deutlichen Abschlag später verkaufen (mieser Verkaufpreis)..., was ist dann? Der Erstbesitzer ist enttäuscht ob des hohen Wertverlustes seines Hyundais und wird dann ggfs. die Marke wieder sein lassen...(schlecht für Hyundai).
Weiterer Effekt: Es fahren dann einige Hyundais mit diesen Exoten-Farben herum; beim Durchschnittsdeutschen generiert das eher eine negative Konnotation mit der Marke Hyundai und er wendet sich ggfs. von dieser Marke ab... (schlecht für Hyundai).
Ausserdem führen die niedrigeren Verkaufspreise bei den Exoten-Farben auch generell zu einem etwas schlechterem Preisniveau bei den gleichen Modellen mit den Standardfarben (für alle schlecht)...
Insofern macht es für Hyundai durchaus Sinn, solche Farben, die dann überlichweise eher für Supersportwagen a la SLS/Ferrari/Lambo etc. gebraucht und auch damit in Verbindung gebracht werden, eben nicht für "Kassenmodelle" (die Hyundai eben ausschließlich liefert) anbietet...

Beiträge: 44

Wohnort: Frankfurt/M

Beruf: Schrauber

  • Nachricht senden

85

Donnerstag, 8. Oktober 2020, 11:50

Moment Moment, das mit dem Weiterverkaufen kann ich so nicht stehen lassen.

Man kann das im Ankaufspreis mit reinrechnen, wenn dem wirklich so sein sollte. Früher mal war Weiß schwer zu verkaufen. Dennoch wurde es neu angeboten, und wenn man so einen Wagen in den Ankauf gibt, dann gab es eben X Mark bzw Euro weniger aufgrund der Farbe. Gerade sportliche Top-Modelle haben heutzutage eher besondere Farben. Kann man bei jeden anderen Hersteller sehen, aber OK.

Lassen wir die "besonderen" Faben mal außer acht, da bleibt nämlich dennoch ne Frage: Warum bekomme ich das teuerste Fahrzeug mit weniger Farben als anderen i30 Modelle? Mir kann niemand erzählen, dass man einen i30 N in z.B Silky Bronze schlechter gebraucht verkaufen kann als ein i30 N-Line, wo es die Farbe nämlich gibt. Somit ist nämlich die Story mit den Gebrauchtwagen und andere Farben hinfällig.

Es ist schlicht eine Entscheidung des Management, seine Modell bzw die "N" Modell so anzubieten, wie man es eben macht, weil man die Marke aktuell so aufbauen möchte. Da nimmt man auch in Kauf, dass der eine oder andere Kunde das nicht OK findet. Ja, sie werden sich was dabei denken, nur wir wissen es schlicht nicht was der tatsächliche Grund ist, warum "N" Fahrzeuge mit weniger Farbauswahl als der Rest der Modelle angeboten werden. Wenn ihn jemand weiß, dann kann er es gern hier schreiben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Doug Heffernan« (8. Oktober 2020, 11:58)


86

Donnerstag, 8. Oktober 2020, 12:03

...und wenns einen so sehr stört, dass nix grelles dabei is, dann kann man es nachträglich immer noch in der wunschfarbe folieren (lassen). Wenn sonst alles passt am auto/preis, wird man doch wohl kaum aufgrund einer nicht angebotenen farbe, das fahrzeug nicht kaufen ;-)

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 8 148

Auto: KIA Ceed 1.6 GDI + Optima 1.7 CDRi

  • Nachricht senden

87

Donnerstag, 8. Oktober 2020, 12:17

:flöt: vor ~ 30 Beiträgen auch schon vorgeschlagen...

88

Donnerstag, 8. Oktober 2020, 12:29

oh sorry chef, wusste nicht, dass man einen vorschlag nur 1 mal bringen darf...oder dass man sich - bevor man einen vorschlag postet - alle seiten eines threads durchlesen muss...
steht das in den bedingungen, wenn man sich hier im forum anmeldet?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 505

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

89

Donnerstag, 8. Oktober 2020, 12:39

Nein, das steht nicht in den "Bedingungen" des Forums - genau so wenig wie darin erwähnt wird, jemanden nicht darauf hinweisen zu dürfen, daß selbiger Lösungsvorschlag bereits vor einiger Zeit schon erwähnt wurde. :flüster:

Beiträge: 1 635

Wohnort: Bayern

Beruf: CNC/CAM

Auto: i30 N Performance

  • Nachricht senden

90

Donnerstag, 8. Oktober 2020, 12:42

@Doug Heffernan
Nichts, aber man kann es eben nicht jedem recht machen wollte ich damit sagen. Wurde aber bereits zensiert ;) Lies dazu mal den Post #44

Beiträge: 44

Wohnort: Frankfurt/M

Beruf: Schrauber

  • Nachricht senden

91

Donnerstag, 8. Oktober 2020, 12:43

@J-2 Coupe
Allerdings dürfte auch so jeder in der heutigen Zeit wissen, dass man ein Auto folieren kann :flüster:
Ich für mein Teil habe auch schon geschrieben, dass ich da nicht scharf drauf bin.

Innen/Außen Problem
Neues Auto zerlegen
Kosten bis 10% des Fahrzeugpreis

@PerformaN6
Alles ok ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Doug Heffernan« (8. Oktober 2020, 13:07)


Reiner1

Unbelehrbarer

Beiträge: 993

Wohnort: Speyer

Beruf: sehr technisch....

Auto: I30 Yes+ 1,4 T-GDI Kombi , Skoda Fabia TDI Combi

Vorname: Reiner

  • Nachricht senden

92

Donnerstag, 8. Oktober 2020, 12:51

Klar ist, daß man sich seitens der Hersteller schon Gedanken macht, in welchen Farben man das Fahrzeug bringt. Zuerst gibt es entsprechende Vorschläge von den Designern, die dann entsprechend abgesegnet werden, oder eben auch nicht.

Eine geringere Farbauswahl reduziert natürlich auch die Kosten, weshalb man da lieber spart. Es werden dann die Farben angeboten, bei denen man mit der höchsten Nachfrage rechnet. Im Großen und Ganzen mag das mit dem Geschmack wohl stimmen, schließlich gibt es genügend Umfragen und Studien hierzu.

Ich finde, es kommt auch immer darauf an, welche Farbe man zu welchem Wagen anbietet. Ein eher kleiner Hupfer gewinnt eher durch eine peppige Farbe, während man eine S-Klasse kaum in derartigen Farben haben möchte.
Nun liegt der I30 eher etwas in der Mitte, und man kann sich darüber streiten, welche Farben sinnvoll wären oder stark nachgefragt, wenn denn überhaupt angeboten.....
Ich habe den Wagen trotz des Farbangebots gekauft, keinesfalls wegen der schönen Farbauswahl. Für mich war es schwerer, eine passende Farbwahl für mich zu treffen als die passende Ausstattung. Blau wäre meine erste Wahl gewesen, aber ich mag nicht die gleiche Farbe viele Wagen hintereinander.

Ich würde aber nicht grundsätzlich bei einem Neuwagen einen Ausschluß wegen des Farbangebots ausschließen, umgekehrt würde ich keinen Wagen in erster Linie wegen der tollen Farben kaufen. Das dürfte wohl bei den Meisten so sein.

Beiträge: 44

Wohnort: Frankfurt/M

Beruf: Schrauber

  • Nachricht senden

93

Donnerstag, 8. Oktober 2020, 13:03

Ich rede schon gar nicht mehr von anderen, besonderen Farben, das Thema kann kann man so oder so sehen.

Der N bekommt schlicht nicht die ganzen Farben von den anderen i30 Modellen zur Verfügung gestellt !
So kann ich Ironischerweise mir ein N-Line in einer Farbe bestellen die dem N vorenthalten bleibt 8|

Das kann nix mit Kosten oder so zu tun haben, ich glaube auch nich das der N auf einen eigenen Band läuft, das ist schlicht :mauer:

Ja, am Ende kauf ich ihn vermutlich trotzdem, hat aber ein schlechten Beigeschmack.
Ich kaufe kein Gebrauchten sondern einen Neuwagen, bei dem ich anklicke was ich möchte und dafür (Extra) bezahle.

Beiträge: 1 428

Wohnort: Hamburg

Auto: I20 GB Trend 75PS Diesel

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

94

Donnerstag, 8. Oktober 2020, 14:06

@Doug
Meine Aussagen bezogen sich nicht auf den N im Besonderen, sondern generalistisch auf die Marke Hyundai, da ja modellübergreifend die Farbauswahl eher bescheiden daher kommt...;-)

Reiner1

Unbelehrbarer

Beiträge: 993

Wohnort: Speyer

Beruf: sehr technisch....

Auto: I30 Yes+ 1,4 T-GDI Kombi , Skoda Fabia TDI Combi

Vorname: Reiner

  • Nachricht senden

95

Donnerstag, 8. Oktober 2020, 14:33

Man muß aber zur Ehrenrettung von Hyundai auch anmerken, daß auch viele andere Anbieter keine so große Auswahl an Farben haben, insbesondere dann, wenn man nicht grau in allen Variationen haben möchte. Aber der Trend geht schon hin zu langweilig grau, so wie das Wetter derzeit.

Beiträge: 1 280

Beruf: Chemielaborant

Auto: Hyundai i30 PDE 1.6 CRDI

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

96

Freitag, 9. Oktober 2020, 09:40

Man muss halt auch mal aufhören mit dieser absoluten Sichtweise. Nur weil du oder ich etwas langweilig finden, ist das noch lange nicht allgemein gültig. Ich fand meinen i30 in Stonegrey ziemlich geil :super:

Ersttäter

Fortgeschrittener

Beiträge: 565

Wohnort: Oberbergischer Kreis

Beruf: Langschläfer

Auto: Hyundai I10, 1,2 Style mit SD, Navi, Komfort- u. Sicherheitspaket, OXXO Decimus 6,5 x 16/195/45/16

Vorname: Dieter

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

97

Freitag, 9. Oktober 2020, 17:28

Ich fand meinen Audi 80 im Jahr 1989 in Steingrau metallic auch geil.
Würde ich mir heute im Leben nicht mehr kaufen.

Reiner1

Unbelehrbarer

Beiträge: 993

Wohnort: Speyer

Beruf: sehr technisch....

Auto: I30 Yes+ 1,4 T-GDI Kombi , Skoda Fabia TDI Combi

Vorname: Reiner

  • Nachricht senden

98

Freitag, 9. Oktober 2020, 17:32

Die Begeisterung kann ich verstehen. Ich hätte mein erstes Auto beispielsweise in jeder Farbe toll gefunden.

Auch mein Aston Martin gefällt mir in jeder Farbe. Das Problem ist eher, daß ich ihn erst nach dem Lottogewinn bestellen kann. :flöt:

99

Samstag, 10. Oktober 2020, 22:59

sog. Grautöne in allen Variationen sind schon seit Jahren zeitlose Farben und lassen sich in der Regel auch später wieder am besten verkaufen.
Wenn man mal genau beobachtet, sind selbst diese Farben schon fast eine Abwechslung in dem ganzen Schwarz/Weiss Einerlei ;) "Bunte" Farben in Form von Rot/Blau/Grün o.ä. spielten noch nie eine große Rolle, obwohl manche Abwandlungen dieser Farben durchaus attraktiv sein können, wie z.b. Mineraleffekte. Warum sollten dann Hersteller ihre Palette um so viel Farben mehr erweitern, wenn die Mehrzahl der Käufer letztendlich die o.g. Farben wählt bzw. andere Farben wirtschaftlich uninteressant sind, da nur wenig gewählt. Somit kann man den Herstellern nicht wirklich etwas vorwerfen. Man kann nicht jeden einzelnen Geschmack gerecht werden. Eine Jeans wird auch meist in Blau gekauft, eine Grüne eher weniger bis garnicht :D
VW hat z.B. auch nicht so viel mehr Farben zur Auswahl, bietet aber ausserhalb des Verkaufs-Prospekt sehr sehr viele, auch teilweisse grelle sog. Sonderlackierungen an, aber zu einem Preis um 2500€. Das ist natürlich fast das 3-4 fache mehr gegenüber einer normal angebotenen Metallicfarbe.Wer so etwas haben will muß es eben bezahlen. Natürlich rechtfertigt dieser Aufpreis nicht den minimal techn. Aufwand, aber besonderes kostet eben Geld.
Bei den Asiaten gab es so etwas, wie u.a. auch viele andere Sonderausst., noch nie und wird es vermutlich auch nicht geben.

Beiträge: 44

Wohnort: Frankfurt/M

Beruf: Schrauber

  • Nachricht senden

100

Sonntag, 11. Oktober 2020, 01:12

Nenne mir mal bitte einen Grund, warum Hyundai den N mit weniger Farben anbietet als die anderen i30 Versionen? Selbst der N-Line bekommt "alle" Farben. Die Teile laufen in der Produktion übers selbe Band.

Das hebelt deine ganze Argumente nämlich aus.

Ähnliche Themen