Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 22. April 2019, 13:52

Beifahrertür schließt selten

Schönen Montag zusammen!

Ich fahre einen gebrauchten i30 (FDH) 1.6 CRDI (1349 AAE) Bj 2012. 185.000km

Wie viele bereits wissen, habe ich bezüglich meines i30 eine Beratung wegen eines ATU Kostenvoranschlags von euch erbeten und erhalten. Danke nochmal dafür. Jetzt möchte ich mich um ein kleineres Wehwehchen kümmern, welches ich schon eine Weile hingenommen habe:

Die Beifahrertür schließt sehr sehr selten, wenn ich die Zentralverriegelung betätige, ob per Funk oder per Knopfdruck auf der Fahrerseite. Die Verriegelung der Beifahrertür ist dabei nicht ganz tot, sondern zuckt ganz leicht nach innen oder außen, je nach dem, ob verriegelt oder entriegelt wird. Ich habe erfahren, dass ein Motor dafür zuständig ist und habe den hier gefunden: Link

Meint ihr, dass es daran liegt? Kann man das selber reparieren?

Vielen Dank und Gruß


Schlicksurfer

Busfahrer

  • »Schlicksurfer« wurde gesperrt

Beiträge: 2 144

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

2

Montag, 22. April 2019, 15:38

Erstmal die (Frei)gängigkeit der Schliesmechanik überprüfen, dafür muss jedoch die Türverkleidung runter.

3

Montag, 22. April 2019, 19:08

Habe versucht die Verkleidung abzunehmen. Das gibt es ja nur 2 Schrauben. Die untere ging leicht raus, die obere in dem Türgriff dreht sich nur fröhlich, kommt aber nicht raus. Gibt es dafür einen Trick?

Schlicksurfer

Busfahrer

  • »Schlicksurfer« wurde gesperrt

Beiträge: 2 144

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

4

Montag, 22. April 2019, 19:25

Entweder einen magnetischen Schraubendreher benutzen oder (oder wenn das nicht hilft) auf die Schraubendreherspitze einen gebrauchten Kaugummi setzen ... aber die Türverkleidung ist ausser mit den Schrauben auch noch mit einigen Plastikdübeln festgemacht.

5

Montag, 22. April 2019, 20:47

Magnetischen Schraubendreher mit Kaugummi verwendet. Hilft nicht. Schraube sitzt zu fest. Ich muss nämlich auch eine gewisse Kraft aufbringen, um die Schraube zu drehen. Wie schaffe ich es, die Schraube gleichzeitig zu drehen und zu ziehen? Da fällt mit nur eine Zange ein, aber dafür ist kein Platz, weil um die Schraube herum die Kunststoffabdeckung ist. Was kann ich noch machen?

Schlicksurfer

Busfahrer

  • »Schlicksurfer« wurde gesperrt

Beiträge: 2 144

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

6

Montag, 22. April 2019, 20:53

Wenn das Gewinde innen derart ausgelutscht ist, brauchst Du die Schraube auch nicht mehr herausdrehen sondern es reicht sie mit der Türpappe herauszuziehen. ;)

D.h. die Türpappe überall zu lösen und beim Abnehmen die Schraube richtigrum zu drehen.

7

Samstag, 27. April 2019, 16:02

Verkleidung habe ich nun abbekommen. Ich kann dennoch leider nicht die Ursache des Problems erkennen, eventuell kann man jetzt ein paar Dinge ausschließen.

Der Metallzug ist nicht gerissen. Die Tür öffnet und verriegelt einwandfrei, wenn ich den Hebel an der Beifahrertür verwende. Der Hebel ist auch nicht schwergängig, sondern wie auf der Fahrerseite. Verwende ich aber die Zentralverriegelung an der Fahrerseite oder die Funkfernbedienung, schließt und öffnet er nicht. Am Hebel der Beifahrertür ist aber ein ganz leichtes Zucken zu sehen, mehr aber nicht. Ich habe den Zug eingefettet, in der Hoffnung, das würde helfen, tat es aber nicht. Was kann ich noch versuchen?
»redo88« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_20190427_160420.jpg
  • IMG_20190427_160805.jpg
  • IMG_20190427_161211.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »redo88« (27. April 2019, 16:12)


Schlicksurfer

Busfahrer

  • »Schlicksurfer« wurde gesperrt

Beiträge: 2 144

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 28. April 2019, 18:12

Kontakte am Stellmotor checken, ggfs. korrosionsfrei machen. Kabelverbindungen prüfen / durchmessen.
Stellmotor prüfen und ggfs. wechseln.

Ähnliche Themen