Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 13. April 2019, 17:50

Beratung über sehr teuren Kostenvoranschlag - ATU

Hallo zusammen,
ich bin neu hier und habe dieses tolle Forum in meiner Verzweiflung entdeckt. Nun zum Grund meiner Verzweiflung:

Ich fahre einen gebrauchten i30 (FDH) 1.6 CRDI 16V Turbo (1349 AAE) Bj 2012. Mein i30 macht beim Rauf- und Runterfahren vorne rechts ein lautes Doppelklopfgeräusch und beim Reifenservice wurden abgefahrene Bremsbeläge festgestellt. Da die Werkstatt meines Vertrauens abgebrannt ist, dachte ich mir, dass ich es bei der ATU versuche. Auftrag war, Bremsbeläge vierfach tauschen und die Ursache des Klopfgeräuschs ermitteln. Bis zu meinem Termin hat sich der Zustand des Autos verschlechtert. Laute Schleifgeräusche beim Bremsen und beim Fahren waren zu hören. Auto wurde abgestellt und ein Mietwagen organisiert. Bei der ATU kam man dann auf weit mehr Schäden als von mir befürchtet:

4x Bremsscheiben und Bremsbeläge
2x Spurstangen
2x Spurstangenkopf
2x Schraubenfeder
2x Stoßdämpfer vorn
2x Federbeinlager
Staubschutz Stoßdämpfer
Achsvermessung

Dazu hat mir die ATU auch noch weitere Reparaturen angedreht, die mit der Sache denke ich, nichts zu tun haben (Radanlageflächen reinigen, Radbolzen hinten rechts erneuern, Wischblatt erneuern, Umrüstwischer). Die fällige HU ist auch eingerechnet.

Gesamtbetrag: 2.046,38€

Der Betrag ist so hoch, dass Sie mir auch eine Finanzierung (zu 6%) angeboten haben.

Ich bin kein großer KFZ-Schrauber, habe nur mal bei einem alten Clio den Anlasser und Stoßstange+Scheinwerfer ausgetauscht und kann diese Kosten deshalb nicht richtig einschätzen, außer, dass sie mir sehr hoch erscheint. Werkstätten kann ich erst Montag abklappern. Vorher hätte ich sehr gerne eure Hyundai-Expertise in Anspruch genommen. Sind diese Kosten berechtigt und sinnvoll? Anbei der Kostenvoranschlag.

Vielen Dank!
»redo88« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_20190413_174356.jpg
  • IMG_20190413_175420.jpg


Ceed

Super Moderator

Beiträge: 8 106

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.6 GDI Platinum + Mazda5

  • Nachricht senden

2

Samstag, 13. April 2019, 18:05

Keine Ahnung was du mit der Werkstatt abgesprochen hast, für mich liest es sich so, dass sie von dir generell den Auftrag hatten, alles notwendige durchzuführen, quasi Freifahrtsschein?!?

Wenn die Bremsscheiben runter sind, wechselt man diese natürlich mit aus. Gab es dazu eine Aussage seitens ATU in Richtung gemessene Restdicke? Die wievielten Beläge waren das, welche Laufleistung?

Was wurde denn als Ursache für das Klopfen herausgefunden? Warum da der Stoßdämpfer samt Federn und Lager getauscht wurde, gibt deine bisherige Schilderung nicht her. Dass nach diesen Arbeiten jedoch noch eine Achsvermessung durchgeführt wird, ist normal.

Spurstangen/-köpfe - da müßte es ja für gewöhnlich auch Auffälligkeiten am Reifen (einseitig abgefahrenes Profil) bzw. auch beim Fahren gegeben haben (Lenkung einseitig, oder wackelig oä)

3

Samstag, 13. April 2019, 18:27

Das Auto hat 182.000 km hinter sich. Mein Auftrag war, die Bremsbeläge zu erneuern und nach der Ursache des Geräuschs zu fahnden. Ich wurde dann angerufen und darüber informiert, dass er sowas noch nie gesehen habe und er sich erschreckt habe :denk:
Feder wäre durchbrochen und ragt Richtung Rad, Stoßdämpfer sind beschädigt, Bremsscheiben sind beschädigt, weil Eisen auf Eisen käme. Von Restbelag hat er nicht gesprochen. Zum Thema Spurstange hat er nichts gesagt, Auffälligkeiten wie von dir beschrieben habe ich nicht gehabt. Könnte das mit der gebrochenen Feder zusammenhängen?

Würdest du diese Reparaturen (angenommen sie sind berechtigt) zu diesen ATU-Bedingungen machen lassen?

Guzzi-Jorg

Fortgeschrittener

Beiträge: 561

Wohnort: Tor zum Bergischen Land

Auto: I30 PD Kombi

  • Nachricht senden

4

Samstag, 13. April 2019, 19:06

NEIN,
generell nichts bei ATU, Da gibt es viel zu viel schlechte Aussagen. Das mit der Feder kannst du selbst sehen, Rad einschlagen und ins Radhaus sehen. Den Rest warscheinlich erst wenn das Rad runter ist.

Bei dem Preis kannst du dir ja ein anderes Auto kaufen das fährt.

Beiträge: 757

Beruf: glaubt mir sowieso keiner......

Auto: Ioniq Elektro; i30 Kombi PD

Vorname: Torsten

  • Nachricht senden

5

Samstag, 13. April 2019, 20:01

Moin,

egal wie oder was, ich würde JEDE Hinterhofschrauberbude ATU vorziehen!
Bei denen kaufe ich maximal ein bissl Kleinkram, aber deren Werkstatt sieht kein Auto von mir oder meiner Familie von innen.
Einmal vor etlichen Jahren hat gereicht....

Grüße
Torsten

Beiträge: 1 837

Wohnort: BOT

Auto: I30 N Performance

  • Nachricht senden

6

Samstag, 13. April 2019, 20:14

In einer Autobild war letztlich ein Test, ATU niemals! Da können viele erzählen was sie wollen, aber da ist jede kleine Werkstatt besser als die. Ehrlich gesagt verstehe ich nicht wie die noch existieren können.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 283

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

7

Samstag, 13. April 2019, 20:14

Fahr in eine freie Werkstatt, und lass dir einen 2. Reparaturvorschlag erstellen. Und bei ATU ist es absolut üblich, daß die Werkstattleiter beim Anblick des Fahrzeugzustandes "erschrecken"! Es soll dort sogar Firmeninterne Seminare geben, wie man die Stirn in Sorgenfalten legt.... :D
Falls du dein Auto von dort abholen willst, wird es dir wohl erst nach deiner Unterschrift ausgehändigt, mit der du bestätigst auf eigene Gefahr nochmal das Auto zu bewegen.

Der Jens

Fortgeschrittener

Beiträge: 349

Wohnort: Schwäbische Alb

Auto: i20 1,4 Diesel Bj 2016

  • Nachricht senden

8

Samstag, 13. April 2019, 20:28

Grundsätzlich kann das alles bei einem Auto dieser Laufleistung kaputt sein, zumal Hyundai anscheinend mechanisch nicht so wahnsinnig robust ist. Und wenn man den Auftrag gibt: "Schaut mal nach den Klopfgeräuschen vorne", dann sind das auch die Komponenten die man unter die Lupe nimmt.

Insofern ist in dieser Liste nichts, bei dem ich sagen würde: "das kann nicht sein !"

Du kannst es natürlich bei einer anderen freien Werkstatt versuchen, vielleicht hat ATU tatsächlich zu großzügig kalkuliert. Aber es ist durchaus möglich, daß Dir die andere Werkstatt den Kostenvoranschlag mehr oder weniger bestätigt.

Das mit den lauten Schleifgeräuschen beim Bremsen ist übrigens normal, wenn die Beläge ganz runter sind und die Trägerplatte vom Belag auf der Scheibe schleift. Bremsen tut das trotzdem noch, wenn auch nicht mehr allzulange. Aber eine Überführungsfahrt innerhalb der Stadt von einer Werkstatt zur nächsten ist schon noch möglich. Mußt halt etwas langsam machen.

badwolf

Fortgeschrittener

Beiträge: 249

Wohnort: Johanngeorgenstadt

Beruf: Heilerziehungpfleger

Auto: Hyundai i20 GB 1.0 Turbo

  • Nachricht senden

9

Samstag, 13. April 2019, 21:25

Wenn die beim Reifenservice das mit der Bremse festgestellt haben, haben die das dann mit der Feder nicht gesehen ??? :denk:
Zu ATU würde ich auch nicht mehr gehen. Wollten meine Mutter vor paar Jahren über den Tisch ziehen bei Kupplung wechseln. Da wurden dann auch noch Sachen gefunden, die nichts mit dem Kupplungswechsel zu tun hatten

Schlicksurfer

Busfahrer

  • »Schlicksurfer« wurde gesperrt

Beiträge: 2 144

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

10

Samstag, 13. April 2019, 21:29

Wer lesen kann ...

1) Du sprichst von a) einer bereits erfolgten Reparatur (... mir wurde angedreht ...)?
Oder b) von einem Kostenvoranschlag? Das wohl eher weniger, denn ein Radbolzen wird nicht in einem KVA erneuert ...

Wenn die Reparatur bereits erfolgt ist ... dann hast du die A-Karte.
Es sei denn es gibt einen schriftlichen Auftrag, den Du als Kopie hast. Und auf dem klar draufsteht was zu tun vorgesehen war.

By the way - alle demontierten Teile MÜSSEN Dir auf Wunsch in den Kofferraum gelegt werden. Ohne Ausnahme. Ansonsten wird der betreffende Posten von der Rechnung gestrichen.

Wenn dagegen das alles wirklich nur ein KVA sein sollte, dann weg mit der Kiste von ATU und dorthin wo Du den Leuten trauen kannst.
Und - beauftragt wird nur eine Basic-Reparatur!
Alles was nachträglich gefunden wird muss Dir in Schriftform mitgeteilt werden und Du musst ebenso schrift die Rep. beauftragen.

ckm

Meister

Beiträge: 2 516

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK3 2.0tdci + Ka 1.2

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

11

Samstag, 13. April 2019, 21:55

Sehe ich genauso, Thema ist durch und jede weitere Spekulation erübrigt sich. Wenn man sich etwas auskennt kann man bei ATU auch wirkliche Schnäppchen machen. Bei Beschwerden natürlich mit Beweisen, wendet man sich direkt nach Weiden dann klappt das auch. Wenn du ein Auto hinstellt mit dem Auftrag 4 x Bremsbeläge sollte dir der Zustand der Scheiben doch klar sein? Wenn du keinen Dunst hast musst du es halt vorher checken lassen oder vorher einen Termin zur Begutachtung machen, wo alles mit der Werke besprochen wird und dir gezeigt wird.

hb23

GIPFELSTÜRMER

Beiträge: 586

Wohnort: Österrreich

Beruf: Selbständiger

Auto: Hyundai i30 GD 1.4 CVVT Europa PLUS Sonderserie GO

Hyundaiclub: Nein

Vorname: Ludwig Oskar

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 14. April 2019, 00:14

Hallo!

Also ich fahre nur zu den vorgeschriebenen Jahresservices in eine HYUNDAI-Werkstätte wegen der Garantie.

Ist die Garantie abgelaufen, so fahre ich zwecks Kostenersparnis in eine freie, kleine Werkstätte. :super:

Gruß, hb23

13

Montag, 15. April 2019, 15:03

Vielen Dank für die vielen Antworten. Ich bin eben in einer kleinen, freien Werkstatt gewesen. Er stellte fest, dass die Bremsscheiben mit Belägen komplett getauscht werden sollten. Außerdem müssen neue Fahrwerksfedern vorne rein und Spurstangenköpfe vorne. Stoßdämpfer und Spurstange müssen nicht getauscht werden, sagt er! Ersatzteile von TRW und Federn von Sachs kann er für 550€ bestellen, Einbau kostet max. 250€. 800€ insgesamt. Ich denke, ich mache das und ziehe das Fazit, dass ATU Abzocker sind. Danke nochmal an das Forum!

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 283

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

14

Montag, 15. April 2019, 15:12

Thema ist durch und jede weitere Spekulation erübrigt sich.
Nö -nö, immer langsam - das Thema ist noch nicht durch. :flüster:
@redo88: Ganz klar, du nimmst das Angebot der "Freien" an! Vom gesparten Geld kannst du danach in Urlaub fahren! 8)


Gruß Jacky

Reiner1

Unbelehrbarer

Beiträge: 901

Wohnort: Speyer

Beruf: sehr technisch....

Auto: I30 Yes+ 1,4 T-GDI Kombi

Vorname: Reiner

  • Nachricht senden

15

Montag, 15. April 2019, 22:37

Das gibt schon Sinn, aber wenn es die ersten Stoßdämpfer sind, sind die bei der Laufleistung sicher nicht mehr gut. Wenn man die Federn schon wechselt, wäre das Wechseln der Stoßdämpfer schon sinnvoll.
Es kommt eben auch darauf an, was Du wie lange mit dem Auto machen willst. Soll er in zwei Jahren eh auf den Schrott, dann würde ich so reparieren lassen, daß der TÜV das noch durch winkt.
Bei ATU habe ich übrigens auch Bedenken, seit ich denen einmal bei einem Wechsel eines Auspuffs zugesehen habe. Allerdings haben sie meine Klimawartung ordentlich gemacht....

Der Jens

Fortgeschrittener

Beiträge: 349

Wohnort: Schwäbische Alb

Auto: i20 1,4 Diesel Bj 2016

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 16. April 2019, 05:38

Das stimmt allerdings: Für den Federwechsel müssen die vorderen Federeine ausgebaut werden, der Dämferwechsel - am besten gleich mt Erneuerung der Domlager - ändert also am Einbauaufwand nichts und ist bei der Laufleistung sicher sinnvoll.

Beiträge: 757

Beruf: glaubt mir sowieso keiner......

Auto: Ioniq Elektro; i30 Kombi PD

Vorname: Torsten

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 16. April 2019, 18:01

Moin,

warum bei ATU der rechte Stoßdämpfer 94 EUs, der linke dagegen 151 EUs kostet, das weiß auch nur Gott allein....

Grüße
Torsten

Peekay

Harleytreiber

Beiträge: 46

Wohnort: 51379 Leverkusen

Beruf: Seit 37 Jahren denselben

Auto: i30 N Performance; Moped: Harley Fat Bob

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 16. April 2019, 19:57

Ich war ein einziges Mal, vor gefühlten 100 Jahren, bei ATU, um einen Ölwechsel an einem Golf 3 vornehmen zu lassen. Nachdem er danach in der Garage immer sein Revier markiert hat, hab ich selbst mal nachgeschaut und dann festgestellt, dass die Ölablaßschraube schief eingedreht war und man versucht hat, sie mit Teflonband abzudichten. Nöö, muss ich nicht noch mal haben...

scrabb

Baron Ekel von Ätzmolch

Beiträge: 3 546

Wohnort: Dörverden

Auto: ehemals ix20 1,6 Automatik UEFA ,jetzt Ford Focus Turnier EcoBlue Automatik

Vorname: Thilo

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 18. April 2019, 11:51

Also die Stossdämpfer bei meinem FD Diesel waren nach über 200.000 Km noch absolut in Ordnung.

War beim ADAC zum Dämpfertest damals und der meint: "alles noch TipTop".....also die halten schon ne gute Weile durch.

Anfällig beim i30 sind vor allem die Koppelstangen vorne und hinten (meist sind die der Grund für das Poltern!!). Bremse ist ja ein altbekanntes Thema beim i30 und die gibts schon für einen guten Preis im Zubehör. Bremssättel reinigen ist wichtig!!

Staubkappen der Dämpfer prüfen!! Die lösen sich gerne und poltern dann auch! Hier oft nachzulesen!

Spurstangenköpfe sind nach der Laufleistung schon mal fertig und das fällt unter normalen Verschleiss.


Aber hat der Vorbesitzer eigentlich auch mal ne Werkstatt aufgesucht??

Reiner1

Unbelehrbarer

Beiträge: 901

Wohnort: Speyer

Beruf: sehr technisch....

Auto: I30 Yes+ 1,4 T-GDI Kombi

Vorname: Reiner

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 18. April 2019, 13:02

Auch die Lager der Koppelstangen fallen wohl bei der Laufleistung unter normalen Verschleiß. Das ist bei anderen Modellen auch nicht anders.
Ich wusste gar nicht, daß der I30 hinten auch Koppelstangen hat. Immerhin wäre das ja ein Vorteil für die verbogenen Starrachsen, äh Verbundlenkerachsen der Konkurrenz. :flöt:

Ähnliche Themen