Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Typ PD Lampentypen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Romiman

Fortgeschrittener

  • »Romiman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 289

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: (vorhanden)

Auto: i30 PD Hatch; 1.4 TGDI, DCT, Premium, MY19

Vorname: R

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. September 2018, 23:02

Lampentypen

Was steht denn zu den anderen Lampen im Handbuch?
Als ich beim Händler mal darin blätterte, fiel mir auf, dass das Handbuch auch von einer Ausführung schrieb, bei der die Rückfahrleuchte mit LED bestückt sei.
So eine Ausführung hab ich bis heute weder in Bildern noch in natura gesehen.

(Alle i30PD-Rückleuchten, die ich bisher sah, auch in der LED-Ausführung, hatten eine W16W-Glühlampe im Rückfahrlicht.)
Benutz(t)en wohl alle die gleiche fehlerhafte Datenquelle wie Osram...8|


Andy5116

Anfänger

Beiträge: 36

Wohnort: Koblenz

Auto: Hyundai i30 Kombi III

Vorname: Andy

  • Nachricht senden

2

Samstag, 9. März 2019, 18:07

Hi,,, Könnte mir jemand mal bitte sagen was für Scheinwerfer Birnen ich benötige. H7?

Lese hier immer im Forum das die Nightbreaker gut sein sollen. Haben diese auch ein schönes weißes Licht und sind diese erlaubt.

Habe den Hyundai welcher ihr auf meinem Profile Buld sieht. Danke schon mal für die nette Hilfe.

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 8 149

Auto: KIA Ceed 1.6 GDI + Optima 1.7 CDRi

  • Nachricht senden

3

Samstag, 9. März 2019, 18:13

Wenn du sagen könntest, welche Scheinwerfer du hast?!?!

Ansonsten Motorhaube auf und mal nachschauen...

Mr. GREY

Leben und leben lassen

Beiträge: 283

Wohnort: Bermudadreieck

Beruf: Chemikante

Auto: i30n Performance all in

Vorname: Andreas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

4

Samstag, 9. März 2019, 19:31

Oder einfach mal einen Blick in die Bedienungsanleitung unter "Leuchtmittel" schauen.

Beiträge: 1 635

Wohnort: Bayern

Beruf: CNC/CAM

Auto: i30 N Performance

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 10. März 2019, 01:09

Alle i30PD-Rückleuchten, die ich bisher sah, auch in der LED-Ausführung, hatten eine W16W-Glühlampe im Rückfahrlicht.

Das kannst du ja sogar legal mit LED ersetzten.
https://www.ebay.de/itm/2x-W16W-T15-LED-…t-/262590104500

6

Sonntag, 10. März 2019, 11:36

Warum sollte das legal sein, ohne E-Nummer, Teilegutachten und Eintragung oder ABE? Dann könnte ich ja in die Kennzeichenbeleuchtung und in die Blinker auch einfach LED reinmachen.

testbug

Profi

Beiträge: 1 312

Wohnort: Norden

Auto: i30 GD 1.6 CRDi Style

Vorname: Stephan

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 10. März 2019, 11:39

legal
Wo steht das, niet- und nagelfest, niedergeschrieben?

Romiman

Fortgeschrittener

  • »Romiman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 289

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: (vorhanden)

Auto: i30 PD Hatch; 1.4 TGDI, DCT, Premium, MY19

Vorname: R

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 10. März 2019, 13:34

LED-Leuchtmittel immernoch grundsätzlich ohne Zulassung

Zitat von »PerformaN6«

... sogar legal mit LED ersetzten...
Schön wär´s. Aber die Dinger sind genauso unzulässig, wie ALLE* LED-Austasch-Leuchtmittel in KFZ-Signalleuchten mit Glühlampensockeln. Was meinst Du, warum da in der Artikelbezeichnung "Rennsport" steht...!

*März 2019; im ganzen ECE-Raum (also inkl. EU). (Auch wenn es außerhalb D kaum jemanden interessiert.)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Romiman« (10. März 2019, 13:59)


Andy5116

Anfänger

Beiträge: 36

Wohnort: Koblenz

Auto: Hyundai i30 Kombi III

Vorname: Andy

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 12. März 2019, 17:30

Hi,,,,
Kann jemand was zu den
OSRAM Night Breaker Laser H7 sagen?
Kann ich diese bedenkenlos nehmen.
Haben diese auch ein weißes Licht und ein E-Prüfzeichen.

Romiman

Fortgeschrittener

  • »Romiman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 289

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: (vorhanden)

Auto: i30 PD Hatch; 1.4 TGDI, DCT, Premium, MY19

Vorname: R

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 12. März 2019, 17:49

Osram Night Breaker

Ja, ich!

Sie haben ein E-Zeichen, sind also bedenkenlos zu verwenden.
Das Licht ist schon etwas "weniger gelblich" als bei Standardlampen. Wirklich "weiß" ist es aber nicht.
Die Night Breaker haben grundsätzlich die für die Ausleuchtung relevanten Bereiche von der bläulichen Einfärbung ausgespart. Ziel ist hier eben die maximale Präzision und nicht die Farbe.

Es kommt definitiv mehr Licht auf die Straße als bei Standardlampen (eigentlich allen außer Philips Xtreme Vision).

Erkauft wird das allerdings mit einer deutlich reduzierten Lebensdauer. IdR schaffen Night Breaker keine 2 Winter / 10.000km.

Der Vorsprung der Night Breaker Laser ggü. ihren Vorgängern (zB. "Unlimited") ist allerdings marginal.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Romiman« (12. März 2019, 17:56) aus folgendem Grund: H7 Scheinwerferlampen Helligkeit Leuchtkraft


Andy5116

Anfänger

Beiträge: 36

Wohnort: Koblenz

Auto: Hyundai i30 Kombi III

Vorname: Andy

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 12. März 2019, 19:34

Danke dir für die ausführliche Antwort.
Was würdest du sagen lohnt es sich zu den Night Breaker zu wechseln oder ea nicht?

Hätte schon gern etwas weißes Licht aber wo kein blau mit trin ist.

Romiman

Fortgeschrittener

  • »Romiman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 289

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: (vorhanden)

Auto: i30 PD Hatch; 1.4 TGDI, DCT, Premium, MY19

Vorname: R

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 12. März 2019, 21:33

Kommt natürlich immer drauf an, wie wichtig* einem Licht ist.
Und natürlich, wie umständlich ist der Lampenwechsel?
Ist es eine Schinderei mit aufgeschrammter Haut, würde ich es mir nicht spätestens alle 2 Jahre antun wollen.

Hätte meiner kein LED, würde ich ansonsten Night Breaker fahren.
Im Mopped hab ich sie auch drin.
Dort halten sie schon recht lang, da mein Mopped Tagfahrlicht hat und ich selten nachts fahre. Aber auch an dem Mopped davor (mit Dauerabblendlicht) hatte ich immer Night Breakter drin. Da hielten sie immer ein bißchen mehr als eine Saison, so etwa 6000-7000km.

Von dem "Weiß" musst Du Dich bei Halogen verabschieden. Wirklich weiß wird es mit Halogen kaum. Die stark blau eingefärbten Lampen werfen kaum noch Licht auf die Straße, besonders nachts im Regen heißt das echt Blindflug!

*Meiner Frau ist es beispielsweise piepegal. Mir hingegen so wichtig, dass ich LED-Abblendlicht zur Kaufbedingung gemacht hab.

Andy5116

Anfänger

Beiträge: 36

Wohnort: Koblenz

Auto: Hyundai i30 Kombi III

Vorname: Andy

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 13. März 2019, 21:24

Okay danke dir. Mmmm bin mir jetzt ein wenig unschlüssig mir diese zu zu legen.

Romiman

Fortgeschrittener

  • »Romiman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 289

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: (vorhanden)

Auto: i30 PD Hatch; 1.4 TGDI, DCT, Premium, MY19

Vorname: R

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 14. März 2019, 21:46

Ich würde an Deiner Stelle mal in der "Bucht" ein bißchen suchen. Manchmal kriegt man da eine Packung der älteren Night Breaker recht günstig. Und dann zuschlagen und einbauen.
Wie gesagt, spätestens in 2 Jahren sind die eh durch. Dann kannst Du entscheiden, ob Du weiter Night Breaker fahren willst (weil auch die älteren NB-Typen mehr Licht machen) oder nicht mehr (weil Einbau zu schwierig, Licht immernoch zu gelb...).

Andy5116

Anfänger

Beiträge: 36

Wohnort: Koblenz

Auto: Hyundai i30 Kombi III

Vorname: Andy

  • Nachricht senden

15

Freitag, 15. März 2019, 09:36

Danke.... Ja das werde ich so machen.

16

Dienstag, 24. Dezember 2019, 10:55

Sehr schlechtes Licht mit H7 & Projektionslinsen

Hallöchen Ihr Lieben,

Mir ist aufgefallen, dass das Licht, welches mein PD so um sich wirft, ein absoluter Witz ist. Das Licht ist gelb, dunkel und erhellt vielleicht 4-5 Meter vor mir. Mach ich das Fernlicht dazu an, habe ich eine akzeptable Ausleuchtung. Habe noch immer die H7 aus Erstausrüstung drin. Licht wurde schon eingestellt.

Liegts vielleicht an den Birnen? Lohnt sich ein Austausch (sofern man das beim PD selbst kann)? Gibts ne Anleitung dazu? Kann man die Scheinwerfer raus ziehen wie bei meinem alten Megane 3 oder braucht man 360 Grad Winkelfinger?

Jemand die gleiche Erfahrung gemacht?

Viele Grüße
Chris

Reiner1

Unbelehrbarer

Beiträge: 993

Wohnort: Speyer

Beruf: sehr technisch....

Auto: I30 Yes+ 1,4 T-GDI Kombi , Skoda Fabia TDI Combi

Vorname: Reiner

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 24. Dezember 2019, 14:11

Ich habe LED drin, weil es bei meinem YES-Modell eben so war. Die sind zwar nicht herausragend, aber guter Durchschnitt und offensichtlich im Vergleich zu den H7 den Aufpreis wert.
Mit den üblichen Markenbirnen, die eine höhere Lichtausbeute versprechen kannst Du das Licht schon gut verbessern, allerdings mit dem Nebeneffekt, daß diese öfter durchbrennen und ersetzt werden müssen.
Die Scheinwerfer selbst würde ich definitiv an ihrem Platz belassen. Vom Platz her scheint mir der Austausch auch ohne Winkelfinger leicht möglich. Das war bei meinem letzten Peugeot 206 CC Diesel mit vollgestopften Motorraum definitiv nicht so.

18

Dienstag, 24. Dezember 2019, 14:40

Winkelfinger oder ne geschlitzte 23er Nuss inklusive Ratsche (ganz sachte)
Den Tipp hab ich hier aus m Forum und der klappt super.
Die Leuchtmittel für Abblendlicht sind in so ner Fassung drin mit 3 Haltenasen nenn ich s mal. Wenn eine Nase nicht richtig in diesen Bajonett-verschluss gedreht wurde ist die schräg und der Lichtkegel absolut unbrauchbar. Is mir beim Austausch einseitig nämlich passiert und ich wunderte mich warum das Licht links vor meinem Auto gebündelt wird und nicht weit leuchtet.
Als Hilfsmittel hab ich meine Handycam mit licht benutzt um live zu sehen was ich da im Scheinwerfer rumfummel und ob alle 3 Nasen richtig sitzen.
Mit der Nuss gaaaanz gefühlvoll nur ganz wenig "losschrauben" bis du merkst sie sind lose (so 2bis3 grad vielleicht).
Und bloß nichts in den Motorraum Fällen lassen...

Romiman

Fortgeschrittener

  • »Romiman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 289

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: (vorhanden)

Auto: i30 PD Hatch; 1.4 TGDI, DCT, Premium, MY19

Vorname: R

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 24. Dezember 2019, 15:03

Mach erstmal Osram Night Breaker rein.

Wenn das noch nicht reicht, kratz ordentlich Geld zusammen, auf eBay werden manchmal originale LED-Scheinwerfer für den PD angeboten.

20

Dienstag, 24. Dezember 2019, 17:10

Gut dass ich nicht der einzige mit dem Problem bin. Kann man die LED einfach so rein hauen oder muss da noch was gemacht werden?

Nachtrag: hab eben nen Thread gefunden wo das welche machen wollten. Das soll wohl ohne weiteres nicht gehen. Ich lass da die Finger von. Ich versuchs erst mal mit anderen Birnen.