Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 4. März 2019, 23:07

Scheibenwaschanlage

Bei meinem 2018er i30 fehlt eine Scheibenwaschanlage die den Namen verdient. Bei Betätigung der Punpe pieselt das Waschwasser eher unlustig heraus. Das Wasser hat so wenig Druck dass bei höheren Geschwindigkeiten oder Gegenwind das Wasser nur auf den unteren 15 cm auftritt, also gerade mal knapp über den Wischerblättern.

Bei meinen anderen Fahrzeugen wird das Wasser mit hohem Druck auf die Scheibe gespüht, da ist kaum eine Beeinflussung durch Wind und Geschwindigkeit zu merken.
1. ist das nur bei mir so (laut Suche habe ich nur Beschwerden über ältere Modelle gefunden)?
2. Hat schon jemand Abhilfe geschaffen und falls ja wie? Ich denke an eine fliegend montierte Pumpe.

Danke,
asap2


Beiträge: 1 612

Wohnort: Bayern

Beruf: CNC/CAM

Auto: i30 N Performance

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 5. März 2019, 00:18

Ist bei mir nicht so, ist evtl. der Schlauch irgendwo unter dem Windleitplastik geklemmt?

Wenn du die Plastikpins reindrückst kannst du sie rausziehen.

3

Dienstag, 5. März 2019, 09:37

Danke für deine Rückmeldung. Genau diese Antwort habe ich erhofft. Wäre zu schön um wahr zu sein, wenn ich den Mangel beseitigen könnte, da das fast das einzige ist was mich stört.

Danke
Asap2

4

Dienstag, 5. März 2019, 16:52

So, habe gerade mal geschaut. Der Schlauch liegt vollkommen frei, sowohl unter der Windlaufverkleidung als auch die Strecke davor zum Behälter/Pumpe.

Gruß,
asap2

5

Dienstag, 5. März 2019, 17:39

Hallo,

hast du mal versucht, den Schlauch direkt an der Düse abzuziehen?
Evtl. ist dieser kleine Querschnitt verstopft.
ich habe an meinem i30 FDH zwar genug Druck, aber es kommt nur auf den unteren Scheibenbereich.
Gefällt mir auch nicht so gut, weil ich da viel wischen muss, damit die Scheibe sauber wird.
Meistens wird sie es nicht.

6

Dienstag, 5. März 2019, 17:48

Da der Karren erst im September gekauft wurde sehe ich von Basteleien (derzeit noch) ab. Werde mal versuchen einen anderen identischen Wagen aufzutreiben um damit mal vergleichen zu können. Mich beschleicht ein wenig das Gefühl dass ich einfach nur durch frühere Fahrzeuge "verwöhnt" bin was Funktion und Technik angeht.

Zur Not werde ich das bei der 1. Inspektion ansprechen - sofern ich die denn überhaupt machen lasse.

Gruß,
asap2

7

Dienstag, 5. März 2019, 18:28

Das ist definitiv nicht normal und sollte von dir beim Händler beanstandet werden. Das einzige Manko, das mit der Scheibenwaschanlage besteht, ist der etwas schwächliche Scheibenwischermotor, das von dir beschrieben Problem ist ein Einzelfall. Ich würde das direkt machen und nicht erst bis zur Inspektion warten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (5. März 2019, 19:39)


8

Dienstag, 5. März 2019, 20:30

Danke für eure klaren Worte! Da nun schon 3 Leute schreiben dass das nicht normal ist beginne ich es zu glauben. :D

Werde mal sehen ob ich das vorher beanstande. Da der Händler 30km entfernt residiert ist mir der Aufwand allein dafür eigentlich zu hoch. Nicht dass das jetzt jemand falsch versteht, ich wünsche mir nicht noch weitere Beanstandungen dazu so dass es sich irgendwann richtig lohnt. 8o

9

Mittwoch, 6. März 2019, 19:22

Seitdem ich neulich bei Regen kurz nachdem frisch gestreut wurde länger auf der Autobahn unterwegs war und dabei über 1L Wischwasser verbraucht habe, messe ich dem Ganzen deutlich mehr Wichtigkeit zu als vorher. Wenn du die eh nie benutzen musst kannst du ja auch noch bis zur Inspektion warten :D

10

Mittwoch, 6. März 2019, 19:49

Naja, ich nutze die zwangsläufig recht häufig da ich 80 km Arbeitsweg habe. Allerdings Bundesstraße mit etlichen Käffern so dass ich da vor den roten Ampeln meine Scheibe wieder klar bekomme. ;)

007Lucky

wird schon werden

Beiträge: 145

Auto: i30 Kombi, 1.4 T-GDI, Premium, 7-Gang DSG

Hyundaiclub: Nein

Vorname: Bernhard

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 10. März 2019, 12:25

Hallo asap2,

bei meinem, ausgeliefert 02/19 ist das auch nicht so.
Im Stand besprühen die Düsen sauber die ganze Windschutzscheibe.

12

Sonntag, 10. März 2019, 12:51

Ja, im Stand ist das bei mir auch noch ok, darum schrieb ich ja auch:
Das Wasser hat so wenig Druck dass bei höheren Geschwindigkeiten oder Gegenwind das Wasser nur auf den unteren 15 cm auftritt, also gerade mal knapp über den Wischerblättern.
Und "höhere Geschwindigkeit" bedeutet hier 70-80 km/h...

Gruß,
asap2

007Lucky

wird schon werden

Beiträge: 145

Auto: i30 Kombi, 1.4 T-GDI, Premium, 7-Gang DSG

Hyundaiclub: Nein

Vorname: Bernhard

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 10. März 2019, 13:21

So, hab eben ne Probefahrt gemacht.
Bis 120 mit kräftigen seitlichen Böhen keine Probleme, alles ganz normal, die Windschutzscheibe wird flächig gut besprüht.

Gruß
007Lucky

14

Sonntag, 10. März 2019, 19:03

Danke für die Rückmeldung. Das ist nochmal ein guter Hinweis da Du die Geschwindigkeit klar benennen kannst bei der es bei Dir noch anstandslos funktioniert. Bei 120 km/h ist es bei mir illusorisch die Scheibe reinigen zu wollen.

Wenn die Pumpe besser zugänglich wäre hätte ich ja zumindest mal die Spannung überprüft, aber bei so einem zugebauten Verhau darf sich gerne wer anders damit abplagen.

Danke,
asap2

KB_MFA

Anfänger

Beiträge: 18

Wohnort: berlin

Beruf: Kaufmann

Auto: Hyundai i30 PD 1.4 GDI 7DCT Premium Voll LED;Lederpaket;Panoramadach;White Sand Metallic

Vorname: Selcuk

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 2. April 2019, 13:05

Wischwasserproblematik bei hohen Geschwindigkeiten

Habe die Problematik mit dem Wischwasser ab 140 km/h auch. Das Wischwasser wird beim i30 nicht punktuell gesprüht, sondern auf die gesamte Scheibe verteilt gesprüht wird. Das Wischwasser wird nur auf den unteren Bereich der Scheibe gesprüht, weil der Fahrtwind so heftig ist. Dies hat dann die Auswirkung, dass ein Teil der Scheibe nicht richtig sauber wird.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 267

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 2. April 2019, 13:25

Daran sind diese Drecks-Fächerdüsen schuld. Früher gab es das nicht, aber jetzt haben wir ja den "Fortschritt"!

17

Donnerstag, 4. April 2019, 08:07

Ja, das Problem bei höheren Geschwindigkeiten ist leider bekannt. Leider nicht nur die Düsen, sondern noch schlimmer, der gesamte Wischermotor ist zu schwach.

Hier ein Video eines i30 N auf der Autobahn, bei dessen Geschwindigkeit (ca. 225 km/h) der Wischer völlig versagt:

YouTube

Beiträge: 757

Beruf: glaubt mir sowieso keiner......

Auto: Ioniq Elektro; i30 Kombi PD

Vorname: Torsten

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 4. April 2019, 08:58

Bei Regen fährt man 225?!

Grüße
Torsten

19

Donnerstag, 4. April 2019, 09:00

Deshalb werden Reifen gebaut, dass sie bei allen Bedingungen funktionieren. Ist aber ein anderes Thema und gehört nicht zum Scheibenwischer :-D

20

Freitag, 5. April 2019, 09:10

@TorstenW: Ich war nicht dabei beim Video, er schreibt was von Nieselregen, wie auch immer, das von hier einzuschätzen maße ich mir nicht an.

Trotzdem sollte ein Scheibenwischer bei 225 funktionieren. Schließlich wird das Fahrzeug auch oft á la "Auf der Rennstrecke geboren" beworben, wenn man dann auf einer Geraden bei Regen auf einer Rennstrecke doch mal schneller als 200 km/h fahren will, sollte auch in diesen Momenten der Scheibenwischer funktionieren.

Auch wenn du sicherlich recht hast und die Situation von 225 km/h bei Regen im Alltag nicht oft vorkommen sollte.