Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 28. Januar 2019, 09:04

Dröhnen / Brummen

Hallo,

ich bin seit Samstag Besitzer eines i30 Kombi mit 1.0l T-GDI Motor. Der Wagen hat 13.000km runter. Im Drehzahlbereich zwischen 1500- 1900 (zB. 4. Gang bei 55km/h) Umdrehungen gibt er ein störendes Dröhnen / Brummen von sich, was im Ohr sehr bassig klingt. Das Geräusch tritt auf, wenn der Motor in leichter Last ist (zB. kleine Steigung oder leichte Beschleunigung). Bei gleichmäßiger Fahrt mit Tempomat ist es fast nicht zu hören.

Ich hab schon viele andere Threads hier im Forum dazu gelesen, jedoch gab es keine wirklich Erklärung dafür. Meine Idee war, dass es von der Auspuffanlage kommt, die in diesem Drehzahlbereich vielleicht Störfrequenzen erzeugt.

Für Ideen / Lösungen wäre ich dankbar.

Gruß


MikeFranks

Fortgeschrittener

Beiträge: 499

Auto: Seat Leon FR 1.5 TSI DSG / Seat Ibiza Xcellence TSI / Hyundai i30 1.6 GD Kombi

  • Nachricht senden

2

Montag, 28. Januar 2019, 09:24

Das liegt an diesem 3-Zylinder generell. Das hatte damals der i20 1.0 T-GDI, den wir für meine Lebensgefährtin Probefahren hatten, ebenfalls. Da hilft nur einen Gang runterschalten, der 3-Zylinder fühlt sich erst oberhalb von 2000 Umdrehungen wohl, drunter nur im Schubbetrieb (also ohne Last rollen lassen), sonst dröhnt er, wie von dir beschrieben.

(Btw. Ich will jetzt hier nicht generell negativ über 3-Zylinder-Motoren reden. Viele haben das inzwischen gut im Griff, was unsere Probefahrten mit anderen Marken zeigten. Der i20 1.0 T-GDI hat uns durchaus überzeugt [auch beim Motor] aber die Konkurrenz halt einfach noch mehr.)

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 267

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

3

Montag, 28. Januar 2019, 09:36

Keinen Hubraum, keine Leistung, keine Drehzahl - da würde ich auch brummen! :aufgeb:

4

Montag, 28. Januar 2019, 10:51

okay, das habe ich mir schon gedacht. komme von nem 4 Zylinder 2.0l Motor. der hatte auch keine Leistung unten rum, aber auch kein brummen^^ im Endeffekt ists auch net so wild, da der Motor so sparsam ist, dass es eigentlich egal ist, in welchem Gang ich fahre :D also einfach immer nen Gang weniger als gewohnt und gut ist. Danke!

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 267

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

5

Montag, 28. Januar 2019, 10:59

Richtig, einfach etwas mehr Drehzahl - unter 2000U/min würde ich nicht fahren.

Beiträge: 1 245

Beruf: Chemielaborant

Auto: Hyundai i30 PDE 1.6 CRDI

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

6

Montag, 28. Januar 2019, 11:22

Das mit den 3 Zylindern ist auch mal wieder nur so die halbe Wahrheit.
Mein Diesel hat 4 davon und ganze 1.6 Lioter Hubraum und zeigt genau das gleiche Verhalten.
Schon von Anfang an und irgendwann habe ich gelernt damit zu leben.

7

Dienstag, 29. Januar 2019, 10:15

Hallo,

ich bin seit Samstag Besitzer eines i30 PD Kombi mit 1.0l T-GDI Motor. Der Wagen hat 13.000km runter. Im Drehzahlbereich zwischen 1500- 1900 (zB. 4. Gang bei 55km/h) Umdrehungen gibt er ein störendes Dröhnen / Brummen von sich, was im Ohr sehr bassig klingt. Das Geräusch tritt auf, wenn der Motor in leichter Last ist (zB. kleine Steigung oder leichte Beschleunigung). Bei gleichmäßiger Fahrt mit Tempomat ist es fast nicht zu hören.

Gibt es noch weitere 1.0l TGDI Fahrer, bei denen das auch auftritt oder könnte das ein Mangel sein, der behoben werden kann? Klingt irgendwie, als käme es vielleicht von Resonanzen aus dem Auspuff hinten.

(Habe schon einen Thread aufgemacht dazu, aber dachte mir, hier passt es auch ganz gut rein.)

/edit Ceed: Beiträge hierher verschoben, es ist nicht notwendig, seine Anliegen quer durchs Board zu verteilen

Der_Oli

Fortgeschrittener

Beiträge: 191

Auto: i30 PD Trend 1.0 T-GDI

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 29. Januar 2019, 10:51

Die Kollegen hatten dir darauf auch schon ganz plausibel geantwortet :D

Ich fahre auch den 1.0 T-GDI, allerdings nicht den Kombi. Der 3-Zylinder ist akustisch sehr präsent, wenn er untertourig gefahren wird. Alles über 2000 U/Min. ist in Ordnung - dann ist der Motor auch sehr zurückhaltend. Guten Gewissens kann man häufig auch die Schaltempfehlung ignorieren. Meiner empfiehlt auch immer bei 70 km/h (bergauf) in den 6. Ganz zu schalten ... ich glaube dann rolle ich rückwärts wieder runter oder werde von Radlern überholt :D

Auch wenn Hyundai angibt das die 171 NM bei 1500 anliegen...der Turbo braucht seine 2000 U/Min. um seine Kraft zu entfalten.

Ich rate dir: Lass dir erstmal Zeit, lern das Auto kennen, probiere aus. Gerade wenn du vorher andere Marken oder Autos ohne Turbo gefahren bist, wird das eine Umgewöhnung.

9

Dienstag, 29. Januar 2019, 11:05

alles klar, danke dir. dachte nur, ich finde hier vllt noch mehr leute, die auch den 1.0 tgdi fahren. aber dann bin ich ja beruhight :)

Der_Oli

Fortgeschrittener

Beiträge: 191

Auto: i30 PD Trend 1.0 T-GDI

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 29. Januar 2019, 11:10

Hast du ja - mich z. B. ;)

11

Sonntag, 7. Juni 2020, 11:52

1,6 CRDi 110PS Brummen/Vibrieren bei 3000U/min

Hallo Zusammen,

mir fiel auf, dass mein Auto bei 3000 Umdrehungen (egal welcher Gang) wummert, brummt, vibriert oder wie auch immer ich das beschreiben soll. Unter und über 3000 ist es wieder weg. Auto hat 45000km auf der Uhr. Jemand ne Idee?

Beiträge: 1 364

Wohnort: Hamburg

Auto: I20 GB Trend 75PS Diesel

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 7. Juni 2020, 14:34

Moin! Schaue mal bitte in einen i20 GB Thread, haben dort auch mehrere beim Dieselmotor... Ich selbst auch, in einem etwas anderem Drehzahlbereich, aber ansonsten genau gleich.

Meines Wissens nach gibt es keine konkrete Lösung... X(

13

Sonntag, 7. Juni 2020, 19:45

Hatte das gleiche bei meinem alten Renault Megane Coach. Gab da nie eine Lösung für diese Resonanz.

14

Montag, 8. Juni 2020, 09:49

Man liest aber auch immer mal wieder, dass es am Schwungrad liegt :denk:

Reiner1

Unbelehrbarer

Beiträge: 894

Wohnort: Speyer

Beruf: sehr technisch....

Auto: I30 Yes+ 1,4 T-GDI Kombi

Vorname: Reiner

  • Nachricht senden

15

Montag, 8. Juni 2020, 13:40

Brummen sollte er unter 2000 U/min auch nur, wenn er unter relativ hoher Last steht. Dann kann man das arme Motörchen ja auch verstehen.....
Bei niedriger Last sind auch Drehzahlen unter 1500 U/min bei meinem 1,4 T kein Problem und kein Grund zum Brummen.....sollte ich Leistung brauchen, dann nehme ich einfach den Schalthebel zur Hand. Im Gegensatz zum DSG kann man da auch gerne mal zwei bis drei Gänge auf einmal runter schalten. Ok, dann brummt es auch wieder.... :freu:

FAULSEN

Anfänger

Beiträge: 12

Wohnort: Bottrop

Auto: Pde 2019 1.0 TGDI

  • Nachricht senden

16

Montag, 8. Juni 2020, 15:47

Habe auch den 1.0 T-GDI. Unter 2.000 brummt er bei mir, wenn ich wenig bis mehr Gas gebe, aber das ist ja auch normal. Haben andere Autos auch wenn die Drehzahl zu niedrig für das Gaspedal ist.