Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 266

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

101

Montag, 13. Mai 2019, 12:58

Mein Gott, so einen Motorschaden trägt man als echter Mann mit Stolz, und zahlt die Kacke selber! Mit einem Lächeln im Gesicht! :bang: 8)


102

Montag, 13. Mai 2019, 12:59

Mal abgesehen, wie es nun genau passiert ist oder was die Protokolle sagen, knapp drei Monate alt, 14000!!! KM auf der Uhr bei einem Durchschnitt von 14L und das Überdrehen ist schon dreimal passiert.... :schläge:

Für die Zukunft ist ein Tretroller wohl besser geeignet :todlach:

103

Montag, 13. Mai 2019, 13:00

Ich glaube auch :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (13. Mai 2019, 13:02)


Beiträge: 2 331

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

104

Montag, 13. Mai 2019, 13:06

@Darkydark
Wie soll das denn gehen, hätte er den 2. bis 275 Km/H ausfahren können, wenn er wollte? Drehzahlbegrenzer?

@Boenge
Allerdings liegen auch viele KM zwischen den Verschaltern und dem Tod es Motors, man unterstellt das jetzt, aber muss der Motorschaden wirklich was damit zu tun haben?

Wie viele Km darf man denn mit einem N so fahren oder wie sportlich, ohne dass er kaputt geht? Das mit dem Öl ist definitiv doof, also der fehlende Wechsel, obwohl es normal auch niemals zu so einem Schaden führen dürfte, nur garantiemäßig halt blöd, es kommt insgesamt etwas viel zusammen...

105

Montag, 13. Mai 2019, 13:21

Da stimme ich zu. Aber aufgrund der Fakten lässt sich sehr gut vermuten, wie die Fahrweise der Person gewesen ist. Ich denke hier spielt Einiges zusammen. Vielleicht lernt er ja aus seinen Fehlern?

Kathrin87

Fortgeschrittener

Beiträge: 384

Wohnort: Herne

Auto: i30N Performance

Vorname: Kathrin

  • Nachricht senden

106

Montag, 13. Mai 2019, 13:32

@turbo i30er
Das Fahrerprofil zeigt kein sportliches Fahren, eher ein rücksichtsloses, verschalten kann sich jeder mal, aber in 3 Monaten 3 mal verschalten, dazu noch die Kilometer in der kurzen Zeit, da wurde ordentlich geheizt und das nicht zu wenig, allein der Verbrauch von 14 Liter zeigt deutlich einen Bleifuß an. Würde gern mal wissen wie alt der Fahrer ist, ggf. noch Sturm und Drang Zeit.

Den 2.Gang kannst du nicht bis 275 km/h durchfahren.

Ich gehe auch nicht sehr zimperlich mit dem N auf dem Ring um und bin auch sonst sehr "sportlich" unterwegs, habe knappe 15 tkm runter und habe keine Mängel oder etwas was auf irgendwas hindeuten könnte. Gehe einfach stark davon aus, dass der Fahrer nicht die hellste Kerze auf der Torte ist.

107

Montag, 13. Mai 2019, 13:47

Auf den Punkt! :thumbsup:

Beiträge: 2 331

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

108

Montag, 13. Mai 2019, 13:49

@Kathrin87
Aber Du kannst den 2. doch auch nicht biss 114 km/h ziehen, wie hat er das denn geschafft?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 266

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

109

Montag, 13. Mai 2019, 13:50

Steht irgendwo daß der Motor/Getriebe/Übersetzung unverändert war?

Beiträge: 2 331

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

110

Montag, 13. Mai 2019, 13:52

Nee, steht nirgends, da muss man dann wohl zusätzlich noch von ausgehen, aber dann müsste Hyundai doch nicht auf den Verschaltern rumreiten, sondern könnte gleich sagen:" Tuning, nix Garanze!"

111

Montag, 13. Mai 2019, 14:02

@Kathrin87
Person scheint laut Facebook-Profilbild 20-30 Jahre alt zu sein. Profil auf Facebook ist frei einsehbar, nach Überprüfung der Rechtschreibung und allgemeines Auftreten auf Facebook, sowie verfasster Kommentare, kann ich das mit der Kerze und der Torte nicht verneinen.

...aber immerhin ist er laut Facebook Mechatroniker. :D (nicht in der Automobilbranche)

Und bevor jetzt jemand sagt, das geht hier doch keinen was an: Das sind öffentliche Informationen auf dem nicht geschützten Facebookprofil des Besitzers 2, er hat den Post mit seinem kaputten Fahrzeug selbst erstellt.

Kathrin87

Fortgeschrittener

Beiträge: 384

Wohnort: Herne

Auto: i30N Performance

Vorname: Kathrin

  • Nachricht senden

112

Montag, 13. Mai 2019, 14:06

@turbo i30er, ab 100 km/h im 2-Gang fängt der rote Bereich an, jetzt weiß ich nur nicht, ob man dann noch weiter beschleunigen kann. Persönlich schalte ich etwas früher und fahre die Gänge gar nicht soweit aus, meiner Meinung nach zieht er dann besser, als nach Anzeige zu schalten.

@PAcman8, danke für die Recherche :todlach:

repaca

Asphaltjunkie

Beiträge: 137

Wohnort: 50226 Frechen

Beruf: Berufskraftfahrer

Auto: I30 GDH-Turbo dazu I10 1.2 Style sowie I10/IA 1.0 als auch Nissan Almera/N16 1.5

Vorname: René

  • Nachricht senden

113

Montag, 13. Mai 2019, 15:16

Drehzahl vs. Limiter

Hallo Leute,

das Problem ist eigentlich einfach. Wir haben eine starre Verbindung von Rädern zum Motor. Nach dem Runterschalten schließt sich diese wieder. Nun schlägt das Gesetz der Mechanik zu! Das Gewicht und die Geschwindigkeit treiben nun den Motor an (Kraftumkehr). Der Limiter will die Drehzahl begrenzen, ABER wo mit. Die Bewegungsenergie ist viel zu stark. Das geht nicht bei einer starren Verbindung. Da müsste die Kupplung "automatisch trennen". Fahrt mal im höchsten Gang das Ferntal oder die Schwäbische Alp runter ohne zu bremsen. Der Limiter kann das Überdrehen nicht verhindern. Im normalen Betrieb stoppt er das Weiterdrehnen, aber wenn die äusseren Kräfte größer sind, dann versagt die Elektronic. LKW-Fahre (ich) nutzen das z.B. aus, um am Ferntal Schwung für den "Aufstieg" zu holen.

Gruß René

Opelaner

Anfänger

Beiträge: 6

Wohnort: Bad Dürkheim

Beruf: Berufskraftfahrer

Auto: I30 Fastback N Performance (bestellt)

Vorname: Alex

  • Nachricht senden

114

Montag, 13. Mai 2019, 16:11

Laut Ausdruck hat er vom 2. in den 3. geschaltet (was eigentlich bei den Geschwindigkeiten gar nicht passen kann). Veränderungen soll es keine gegeben haben am Auto. Aber laut seiner Aussage entstand der Motorschaden durch ein RUNTERSCHALTEN, bzw. verschalten. Er wollte vom 3. in den 4. Gang schalten und ist im 2. gelandet. Warum es auf dem Protokoll anders steht, ist für mich auch leicht mysteriös :watt:

115

Dienstag, 14. Mai 2019, 10:03

Die Leute sind halt nur noch Automatik gewohnt bzw. DSG und können nicht mehr richtig schalten. Ist einfach Fakt.

Kathrin87

Fortgeschrittener

Beiträge: 384

Wohnort: Herne

Auto: i30N Performance

Vorname: Kathrin

  • Nachricht senden

116

Dienstag, 14. Mai 2019, 10:22

@Repaca
Danke für die ausführliche Erklärung :thumbup:

@dfmf
Würde ich so nicht unterschreiben, wir kennen den Ablauf nicht und wäre er "normal" gefahren, hätte er sich ggf. nicht verschaltet. Und nach 14tkm sollte man von DSG auf selber schalten wieder gut eingefunden haben. Ich bleib bei der These, dass er sich überschätzt und lernresistent ist.

117

Mittwoch, 15. Mai 2019, 08:05

Sorry, aber 3 mal derartig verschalten bei der Laufleistung? Wenn er nicht schnell fahren / schalten kann, sollte er es lassen, daher bleib ich bei meiner Aussage :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (15. Mai 2019, 08:18)


Beiträge: 2 331

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

118

Mittwoch, 15. Mai 2019, 08:42

Ich bin da etwas zwiegespalten und diese Aktion zeigt uns auch was die Hersteller so alles und über welch langen Zeitraum auslesen können. Es kommt also gar nicht so sehr auf Chiptuning an, 1x verschaltet und jegliche Garantie auf Motor und Getriebe ist verloren, könnte man auch sagen.
Es zeigt uns das Hyundai im Falle eines größeren Garantiefalls nichts unversucht lassen wird, diesen nicht übernehmen zu müssen, da wird dann auf kleinste Kleinigkeiten geachtet und die Möglichkeiten die man hat, Daten, natürlich voll ausgeschöpft.

Wie lange war der letzte Verschalter her, fast 10.000km? Keine Ahnung ob man das aus fachlich, technischer Sicht überhaupt noch mit dem letztlich erfolgten Motorschaden in Zusammenhang bringen sollte. Können tut man es in jedem Fall und kämpfen muss dann wohl jeder für sich und das auf jeden Fall mit einem Rechtsbeistand.

Wann werden Garantieanträge noch abgelehnt, zu lange mit zu hoher Drehzahl gefahren, zu lange untertourig, 1x über den Nürburgring gefahren usw. usw.?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 266

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

119

Mittwoch, 15. Mai 2019, 08:50

Garantie gibt es laut Bestimmungen ausschließlich bei Herstellerfehlern - Verschalten ist aber ein Fahrfehler, und der geht den Hersteller nichts an! Ob der Schaltfehler jetzt die absolute Ursache des Motorsterbens war, wird wohl kaum nachweisbar sein. Allerdings kann der Schaltfehler nachgewiesen werden - und das langt vor Gericht! Zudem ist die Garantie sowieso schon wegen des versäumten Ölwechsels erloschen!

Kev88

Anfänger

Beiträge: 15

Wohnort: Weilburg

Beruf: Industriekaufmann

Auto: Hyundai i30 N Performance

Vorname: Kev

  • Nachricht senden

120

Mittwoch, 15. Mai 2019, 08:53

Davon abgesehen loggen andere Hersteller denke ich mittlerweile genauso Dinge mit, wovon man als Benutzer nichts mitbekommt. Allein aus den Gründen der Garantie. Bei Garantieansprüchen stellen sich immer ALLE erstmal quer und versuchen, die Schuld abzuweisen, egal ob VAG, Ford, BMW, etc.