Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Beiträge: 2 052

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

201

Donnerstag, 13. Juni 2019, 10:52

@N-Force
Genau, denn gerade die Vorführer werden ja fast ausschließlich am Begrenzer bewegt :thumbup:

Ich denke und hoffe auch, dass Hyundai die Antwort nur schlecht zu Papier gebracht hat und auch Jacky hier mit seiner Einschätzung voll überzieht, denn der Begrenzer selbst hat, bzw. ist ja gerade eine Schutzfunktion und wenn Hyundai keinen Verschalter oder 20 Minuten fahren im 1. Gang voll am Begrenzer nachweist, dann sollte es auch rechtlich mit einem Garantieanspruch keine Probleme geben, sonst soll Hyundai den Begrenzer halt schon auf 4.500 U/min. programmieren, dann gibt es auch keine Garantrieanträge mehr, weil die Autos nicht mehr verkauft werden :grrr:


c4bl3

Fortgeschrittener

Beiträge: 228

Wohnort: Lindau

Auto: i30N Performance

  • Nachricht senden

202

Donnerstag, 13. Juni 2019, 11:05

@turbo
Die "Verschalter" können sie eben doch nachweisen. Man kriegt ja selber eine Meldung im Boardcomputer "Motor überdreht". Und da ist dann auch nix mit Garantieanspruch. Fehler des Fahrers, Pech gehabt.

Beiträge: 2 052

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

203

Donnerstag, 13. Juni 2019, 11:41

Korrekt, habe ich auch verstanden, deshalb meinte ich ja, wenn Hyundai KEINEN Verschalter nachweist, es also keinen gegeben hat, sondern man nur mal an die Schutzschaltung, den Begrenzer gedreht hat, dann darf es auch keine Nachteile bei der Garantie geben.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 27 280

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

204

Donnerstag, 13. Juni 2019, 12:47

Es wird wohl so sein, daß sich Hyundai ein Hintertürchen offenhält um Garantieanspüche auch mal abzuwehren. Kann man so machen - muss aber nicht so sein.

205

Donnerstag, 13. Juni 2019, 19:35

Komisch. Bei mir war die Schaltpunktanzeige bei der Abholung deaktiviert. Keine blinkenden Lichter wie in der Anleitung beschrieben.

Beiträge: 929

Wohnort: Bayern

Auto: i30 N Performance

  • Nachricht senden

206

Donnerstag, 13. Juni 2019, 19:42

Skandal, oder was willst du uns mitteilen.
Gibts eine Vorschrift wie alles am Neuwagen eingestellt sein muß? :D

207

Donnerstag, 13. Juni 2019, 20:32

:todlach:dito, war bei mir auch nicht aktiv, habs erkannt und gelöst ;)

208

Donnerstag, 13. Juni 2019, 21:12

Wenn es in der Anleitung steht und vorausgesetzt wird (Während sich die Motordrehzahl der höchstzulässigen Drehzahl nähert, leuchten verschiedenfarbige LEDs auf. Wenn alle 5 LEDs zu blinken beginnen, zeigt dies den bestmöglichen Zeitpunkt zum Hochschalten. Zögern Sie den Schaltvorgang nicht länger hinaus." S.3-61) dann kann es nicht die Aufgabe des Fahrers sein dies erst zu aktivieren! Nicht dass ich erwartet habe das du soweit denkst :)

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher