Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 19. November 2018, 19:05

Klappern / Poltern - Getriebe

Hallo zusammen,

den N darf ich seit gut zwei Wochen mein Eigen nennen.
Leider wird mir der Spaß an dem Blecherl ein wenig verhagelt.

Im Stand (heute mal kurze kleine Gasstöße gegeben zum Testen) und bei Fahrten zb an die Ampel oder rückwärts, wo öfters die Kupplung nach dem Anfahren mal wieder getreten werden muss (hoffe man weiß wie ich das meine), ist mir ein Klappern bzw Rasseln aufgefallen. Meine Vermutung ist ZMS oder iwas im Getriebe. Hört sich wie eine billige Rappelkiste an, und ich bin damit ehrlich gesagt nicht sehr glücklich. Alles in allem macht das Getriebe bei den Schaltvorgängen deutliche Geräusche und ist auch etwas zu hakelig für meinen Geschmack - kann mich zumindest nicht erinnern, das der Vorführer sich derart verhalten hat.

Bei meinem Händler konnte ich am We das ganze zum Glück ohne Probleme reproduzieren. Leider war nur ein Mitarbeiter vom Teiledienst vor Ort, und ein Mitarbeiter aus der Werkstatt. Letzterer meinte vielleicht Geräusche aus aus dem Diff. Ich solle erst einmal 2 - 3k Kilometer fahren, und beobachten. Trotzdem iwie sehr unschön, denke werde das beim anstehenden Ölwechsel nach dem "Einfahren" (bisserl was über 1000 Kilometer sollte er dann haben) nächstes Wochenende nochmals ansprechen.

Trotzdem meine Frage in die Runde, jemand eine Idee oder Erfahrungen gemacht?

i30 N Performance / Modell 2018 mit OPF

Gruß


N30iger

Anfänger

Beiträge: 39

Wohnort: Gersthofen

Beruf: Serviceberater , Serviceleiter, Kfz-Meister

Auto: I 30 N Performance

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

2

Montag, 19. November 2018, 19:32

Also - klappern kenne ich von unserem I30N gar nicht. Hakeliges Getriebe - ja, das hatten wir auch. Verliert sich aber ab 10.000 km wenn das Getriebe und der Motor eingefahren ist.

Ich hatte mal bei einem recht neuen Wagen mit Kupplung auch ein rasseln bzw. klappern - meistens so im Leerlauf reproduzierbar wenn man auf ca. 2000 U/min beschleunigt und dann vom Gas geht - dann klapperte es. Im Leeerlauf selber dann nicht mehr. War dann die Kupplungsscheibe, bei denen die Torsionsfedern zuviel Spiel hatten - ausgeleierte Federn konnten es ja nicht sein. Die Kupplungsscheibe war deshalb ein Materialfehler von der Herstellung her.

DanielZ86

Schüler

Beiträge: 94

Wohnort: Frankfurt am Main

Beruf: Software Entwickler

Auto: Hyundai i30 n Performance

  • Nachricht senden

3

Montag, 19. November 2018, 19:37

Fahr mal zu einem anderen Händler und frag dort nach.
Ich finde nicht das es gesund anhört so wie du es beschreibst.
Mindestens eine weitere Meinung würde ich einholen.

Gesendet von meinem SM-G965F mit Tapatalk

4

Montag, 19. November 2018, 21:09

@N30er
10.000 km, dann hab ich ja noch etwas Gehakel vor mir :whistling: Den Tip mit den Torsionsfedern der Kupplungsscheibe behalte ich im Hinterkopf.

Daniel, eine zweite Meinung werde ich mir natürlich noch einholen sofern notwendig. Aber das ausliefernde Haus ist primär mein Ansprechpartner. Leider sind Hyundai Händler zudem auch nicht gerade an jeder Ecke zu finden bei uns. Bei den Autodoktoren gab es vor einiger Zeit ein Special zum Thema ZMS, vom Geräusch her kommt es der Geschichte schon sehr nah.

Hatte jetzt nicht den Eindruck man würde mir nicht helfen wollen aber die Frage ist ja immer, wo sind die Grenzen einer Werkstatt dann auch erreicht. Der N ist dort eher ein Exot, der Kollege war nicht einmal in der Lage mir zu sagen, welches Öl dort eingefüllt wird (nur Shell 0W30 so die Aussage) aber da gibt es das ECT und das AVL. Habe mich dann letztlich für ein Vollsyn von Ravenol entschieden.

Aber das nur so nebenbei :D

Vielleicht findet sich ja doch noch jemand, der auch damit Erfahrungen gemacht hat.

Beiträge: 774

Wohnort: Bayern

Auto: i30 N Performance

  • Nachricht senden

5

Montag, 19. November 2018, 21:37

Hab auch leichte Geräusche wenn man ruckartig im Gas die Kupplung tritt, wird vom ZMS kommen um das zu kompensieren.
_

Wegen Öl stehts doch in der Anleitung. Das AVL wäre besser, aber gehen beide.

6

Dienstag, 20. November 2018, 07:26

Das Klappergeräusch habe ich auch, aber eher im kalten zustand, wenn er mal wärmer ist, hört man es nicht so oft, kann mich aber auch täuschen!
Aber wie immer, meine Werkstatt findet da nix und wenn ich das vorführen möchte bekomm ich es nicht hin!

Keek1848

Schüler

Beiträge: 133

Wohnort: Geldern

Auto: i30n Performance

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 20. November 2018, 08:33

Moin zusammen,

so eine Art rasseln habe ich auch. Tritt bei mir auf wenn ich bei langsamem ausrollen im 2. Gang die Kupplung trete. Bekomme ich es hin, dass die Drehzahl nicht direkt auf 750 sinkt, ich also etwas mit dem Gasfuß spiele, ist das Geräusch nicht da oder zumindest bei weitem nicht so laut. Da ich das Geräusch von Anfang an habe und auch niemand von Hyundai bisher was gesagt hat (war letztens erst vor Ort wg den Bremsen, da ist der Meister gefahren und das Geräusch war auch da) gehe ich davon aus, dass es "normal" oder zumindest kein Problem ist.

Ich dachte bisher immer das Geräusch ist normal, ich habe es nur bei meinen bisherigen Autos nicht gehört, weil der N nicht so schallgedämmt ist :D
Zum Thema Getriebe: Bei mir waren Gang 5 und 6 zu Beginn auch ein Problem. Nach ein paar Tausend km war es dann weg. Seit ca 2 Wochen, wo die Temperaturen konstant unter 10° liegen, tritt es wieder häufiger auf. Kann das mit den Synchronringen zusammen hängen? Habe das Problem vor allem bei Drehzahlen über 3000 Umdrehungen. Wenn ich dann den Wagen im Leerlauf rollen lass bis die Drehzahl niedriger ist kann ich die Gänge 5+6 problemlos einlegen.

8

Dienstag, 20. November 2018, 18:34

Also der N ist ein toller Vetreter seiner Art, aber das diese Geräuschkulisse "normal" sein soll, fände ich jetzt ziemlich besch...eiden - klingt doch wie eine billige Rappelkiste auf Dauer, die er schließlich nicht ist.

Werde an dem Thema mal dran bleiben und berichten wenn sich etwas ergibt. Der erste Ölwechsel steht Ende November an, da kommt man meinem Wunsch nach sich die Sache genauer anzuschauen.

@PerformaN6: das AVL hat allerdings C3 meines Wissens nach. Selbst Shell hat mir dieses statt dem ECT empfohlen, da dies wohl ein "Mehrbereichsöl" sein soll. Laut Hyundai Kundenbetreuung ist aber definitiv nur 0w30 nach ACEA C2 freigegeben, womit das AVL eben nun wieder raus wäre :D
Gut, hat sich eh erledigt, das Ravenol erfüllt diese Vorgaben, ist vollsynthetisch, und bin über den offiziellen Shop recht günstig bei gekommen.

Kurze Frage nebenbei: habe ja wie wahrscheinlich die meisten in der Kombianzeige Öltemperatur usw ständig laufen. Jetzt ist mir gestern das erste Mal aufgefallen, dass die Turboanzeige nicht immer Ausschlag zeigt. Hat dies zufällig damit zu tun, ob der Motor noch kalt / bzw schon auf Betriebstemperatur ist (oder eben nahe). Die LED Leuchten im Drehzahlmesser nehmen ja mit steigender Wasser und Öltemp ja auch ab - alles so neu ^^

@Keek: das mit den Gängen geht mir ähnlich, gerade der 6te hat sich schon mal was mehr geweigert. Auch das werde ich im Auge behalten. Google spuckte dazu mal einen Beitrag im Bolidenforum aus, das dort User bereits mechanische Teile der betroffenen Gänge getauscht bekommen haben. Ob das so stimmt, kann ich natürlich nicht beantworten. Sollte sich das mit zunehmender Laufleistung nicht bessern, wird es angesprochen. Der R von meiner Freundin zB schaltet sich nämlich wunderbar und butterweich durch alle Gänge - warum soll der N das nicht können.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Der Timo« (20. November 2018, 18:45)


N30iger

Anfänger

Beiträge: 39

Wohnort: Gersthofen

Beruf: Serviceberater , Serviceleiter, Kfz-Meister

Auto: I 30 N Performance

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 20. November 2018, 20:21

Zum Thema Getriebe: Bei mir waren Gang 5 und 6 zu Beginn auch ein Problem. Nach ein paar Tausend km war es dann weg. Seit ca 2 Wochen, wo die Temperaturen konstant unter 10° liegen, tritt es wieder häufiger auf.
Wenn die Temperaturen sinken, dann gibt es generell mehr hakeliges Schalten bei allen Getrieben. Liegt einfach am kaltem Getriebeöl - das ist dann zäh und dickflüssig und die Synchronringe wollen nicht Gleichlauf der Wellen herstellen als wie wenn das Öl warm wäre. Abhilfe: Vollsynthetisches Getriebeöl einfüllen - wird aber auch nicht unbedingt besser.

Wegen Motoröl und klappern: nachdem man ja ein höherwertiges Motoröl einfüllen darf - also wir fahren seit einem KM-Stand von 1000 km nur das 10W-60 von Castrol - ist eigentlich egal von welchem Hersteller, aber ein 10W-60 sollte es bei einem Benziner Turbo schon sein. Vielleicht kommt das Klappern aber auch von den Hydrostößeln? Unser I30N läuft wie ein Uhrwerk. Kein Klappern oder derartiges. Probiert es aus. Es kann wirklich vom 0W-Öl sein das zwar bei kalten Temperaturen super ist; wenn der Motor warm ist kann das aber schon die Ursache für ein Klappern sein... muß aber nicht. Probieren geht über studieren.

Stimmt. Turboanzeige geht nur dann auf vollen Ausschlag, wenn der Motor warm ist. Macht auch Sinn denn wer einen Benziner Turbo fährt sollte das Thema warm und kalt fahren verinnerlicht haben. Diejenigen die es nicht wissen, wird per Motorelektronik geholfen....

Beiträge: 774

Wohnort: Bayern

Auto: i30 N Performance

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 20. November 2018, 21:10

@PerformaN6: das AVL hat allerdings C3 meines Wissens nach. Selbst Shell hat mir dieses statt dem ECT empfohlen, da dies wohl ein "Mehrbereichsöl" sein soll. Laut Hyundai Kundenbetreuung ist aber definitiv nur 0w30 nach ACEA C2 freigegeben, womit das AVL eben nun wieder raus wäre :D
Lies doch nochmal genau was in meinem Bild gepostet eigentlich steht ;) C2 oder darüber

11

Mittwoch, 21. November 2018, 18:44

Stimmt, habe ich echt überlesen, Asche auf mein Haupt :D Aber von Hyundai Deutschland hat mich ein sehr netter Herr dazu zurück gerufen (war selbst etwas erstaunt) und mir mitgeteilt, nur die Viskosität 0w30 wäre zulässig, und die C2 Freigabe ebenfalls einzuhalten um Garantieansprüche geltend machen zu können im Fall der Fälle.

War leider auf der Arbeit, und hatte da keine große Chance weiter auf das Thema einzugehen. Wunderte mich allerdings direkt, höhere Freigaben sollten doch kein Thema sein, und selbst im Handbuch steht eine Tabelle mit Eigenschaften zu den verschiedenen Viskositäten mit dem Vermerk sich die passende für seine Region auszusuchen.

Mein Händler scheint da genau die selbe "Ahnung" zu haben bzw geht da wohl einfach nach Schema F vor um Diskussion zu vermeiden. Bin eher ein Freund von 5w40 zB und bei meinem GTI war das nie ein Problem, Hauptsache Freigabe und Intervall passten, da hat die Werkstatt anstandslos eingefüllt. Lasse mich übrigens gerne belehren, und behalte das mit dem 10w60 mal im Hinterkopf, Danke :)

Das Ravenol genießt einen guten Ruf, lassen wir dem Gebräu eine Chance ^^

Beiträge: 774

Wohnort: Bayern

Auto: i30 N Performance

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 21. November 2018, 20:17

Naja also wenn dir dein Hyundaihändler ein anderes Öl einfüllt und wirklich was mit dem Motor ist muß er auch dafür gerade stehen.

13

Dienstag, 18. Dezember 2018, 12:32

Kurzes Update meinerseits, so langsam tut sich etwas. Während einer Probefahrt mit einem Mitarbeiter vom Service konnte ich das Poltern / Klappern glücklicherweise vorführen. Der N steht nun gut seit 4 Tagen bei meinem Händler, und gestern kam die Info, Vergleich mit Lagerfahrzeugen hat nochmals eindeutig ergeben, diese Geräuschentwicklung ist nicht normal.

Ein Sound- und Videofile wurde angefertigt. Ticket war bereits offen, hoffe jetzt kommt zeitnah eine Antwort, bzw vielleicht jemand vom Werk, um sich vor Ort ein Bild zu machen.

Wie lange er dann effektiv stehen bleibt ist noch fraglich - beanstandet hatte ich nämlich noch ein paar Dinge mehr (diverse Fremdkörper mit lackiert, Feuchtigkeit im Rückscheinwerfer, Komfortauszug Beinauflage Fahrerseite defekt, 6 Gang lässt sich gegelgentlich nicht einlegen).

Sobald sich etwas tut, werde ich die Diagnose gerne hier einstellen :)

Beiträge: 774

Wohnort: Bayern

Auto: i30 N Performance

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 27. Dezember 2018, 12:39

@Der Timo
Gibts schon Ergebnisse?

15

Freitag, 28. Dezember 2018, 13:29

@PerformaN6

Habe vor Weihnachten einen kurzen Anruf dazu bekommen. Getriebe wird in der ersten Januarwoche geöffnet - meine persönliche Diagnose war ja ZMS. Laut Werkstatt wird nun gesucht in diese Richtung, und geschaut ob die Kupplung vielleicht auch im Boot ist. Letztlich weiß man (noch) nicht was dadurch alles in Mitleidenschaft gezogen wurde :| Hoffe das ich den Kleinen spätestens Mitte Januar zurück habe.

Vielleicht sei noch kurz erwähnt, zum Vergleich wurden Lagerfahrzeuge daneben gestellt und unter gleichen Bedingungen getestet, diese waren (natürlich) unauffällig.

Sofern sich etwas tut, schreibe ich hier etwas dazu :)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Der Timo« (28. Dezember 2018, 13:53)


16

Freitag, 11. Januar 2019, 15:29

Kurzes Update: Getriebe wurde auf Anweisung des Werkes geöffnet und nach Schäden untersucht - ohne Ergebnis.

Was mich persönlich jetzt nicht weiter verwundert, denn mMn (und aus dem fachkundigen Bekanntenkreis) ist das Problem definitiv bei dem ZMS zu suchen. Letztlich wird das Teil heute bestellt und dann zum Anfang der Woche verbaut. Daumen drücken, ich berichte :)