Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mike1961

Anfänger

  • »Mike1961« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Wohnort: Kempen

Auto: I30 FDH

Vorname: Michael

  • Nachricht senden

1

Samstag, 17. November 2018, 15:35

Diesel, Automatik, 110PS und Wohnwagen ?

Hallo,
ich spiele mit dem Gedanken, einen Hyundai i30, Bj.2017, 110 PS, Diesel, Automatik zu kaufen.
Da er aber auch meinen Wohnwagen ziehen sollte, möchte ich Euch nach euren Erfahrungen eben mit diesem Wagen und Wohnwagen fragen.
Gruß aus Kempen :winke:


scrabb

Baron Ekel von Ätzmolch

Beiträge: 3 546

Wohnort: Dörverden

Auto: ehemals ix20 1,6 Automatik UEFA ,jetzt Ford Focus Turnier EcoBlue Automatik

Vorname: Thilo

  • Nachricht senden

2

Samstag, 17. November 2018, 15:48

Warum soll er das nicht können? Wie schwer ist denn die Frittenbude und wie weit willst du fahren?

Einen 1200`er sollte er locker ziehen.

Schlicksurfer

Busfahrer

  • »Schlicksurfer« wurde gesperrt

Beiträge: 2 136

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

3

Samstag, 17. November 2018, 21:22

Früher konnte man schon mit einem 75 PS - Golf einen 5 m/1.200 kg - Wohnwagen ziehen, warum sollte das mit einem 110 PS i30 nicht gehen?

Klaus B

Profi

Beiträge: 671

Wohnort: 55595 Braunweiler

Beruf: Beamter

Auto: i30 N Performance, microngrey, full house

Vorname: Klaus

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 18. November 2018, 09:27

Auf gerader Strecke geht es wahrscheinlich mit jedem Auto. Bei den Kasseler Bergen trennt sich halt die Spreu vom Weizen.

scrabb

Baron Ekel von Ätzmolch

Beiträge: 3 546

Wohnort: Dörverden

Auto: ehemals ix20 1,6 Automatik UEFA ,jetzt Ford Focus Turnier EcoBlue Automatik

Vorname: Thilo

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 18. November 2018, 10:14

Ja, aber bei nem Diesel seh ich da kein Problem.
Ausserdem geh ich davon aus, dass da schon Erfahrung im Spiel ist.

Mike1961

Anfänger

  • »Mike1961« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Wohnort: Kempen

Auto: I30 FDH

Vorname: Michael

  • Nachricht senden

6

Montag, 19. November 2018, 09:09

Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten. Meine Frage war wohl nicht präzise genug. :denk:

Ich fahre z.Zt. einen i30 mit 106 PS (org. mit 90 PS aber schon seit Anfang an mit Chip (von Hyundai zertifiziert und eingebaut)). Der Wohnwagen ist ein Feeling 425, da werden die 1400kg zul. Anhängelast des i30 schon gut ausgenutzt. Bin als Gespann schon sehr zufrieden, auch wenn er untenrum (bis 2000 U/min) schon ziemlich schwächelt.

Würde halt gern wissen, wie sich die Automatik (gerade untenrum - 2000 U/min) verhält? Kanns leider nicht ausprobieren, da der Wagen vom Händler keine AHK hat.

Schlicksurfer

Busfahrer

  • »Schlicksurfer« wurde gesperrt

Beiträge: 2 136

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

7

Montag, 19. November 2018, 19:37

Allgemein ist es so, dass eine Automatik zwar leicht verzögert anspricht, aber dafür schneller mehr Drehmoment aufbaut als ein identisches Fahrzeug mit Schaltgetriebe.

Beantwortet das Deine Frage?

Mike1961

Anfänger

  • »Mike1961« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Wohnort: Kempen

Auto: I30 FDH

Vorname: Michael

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 20. November 2018, 09:58

Ja, danke !
:winke:

9

Samstag, 26. Januar 2019, 11:28

Zitat aus dem MT Forum.

Zitat

Hallo,

meine Erfahrungen sind auch nicht gut. Bei meiner Urlaubsfahrt mit einem Wohnwagen hat das Getriebe ständig Probleme gemacht. Anfahren und starkem ruckeln und metallische Geräusche. Beim hochschalten im Leerlauf gelandet, erst nachdem ich den Fuß vom Gas genommen habe schaltet das Getriebe hoch. Und ständig der Geruch von verbrannter Kupplung. Nach wenigen Metern rangieren leuchtet die Kontrolle im Display auf, sofort stehenbleiben.

Macht nicht viel Spaß´. Auf Garantie sind jetzt die Kupplungen und der Mechanismus der die Gänge sortiert erneuert worden. Auf diese Teile habe ich mehr als 12 Wochen gewartet.

Mit dem Hinweis man soll doch im Stau warten bis genug Platz ist und dann so fahren dass das Fahrzeug über 10km/h fährt, damit die Kupplung nicht schleifen kann. Tolle Idee, und nicht ständig stark beschleunigen, das mag das Getriebe auch nicht. Ich vermute Hyundai nutzt die Kunden als Versuchskaninchen.

Als Zugfahrzeug völlig ungeeignet.


Nachtrag des ehemals i30 Besitzers

Zitat

Die Kupplungen und die Schalteinheit wurden ersetzt. Und ein Hinweis wie ich mit einem DCT Getriebe fahren muss. Im Stau genügend Platz lassen bevor ich anfahre, damit das Getriebe aus dem kupplungsschleifen rauskommt. Nicht zu oft stark beschleunigen. All das mag das Getriebe nicht.
Ich habe diese Karre verkauft. Es langt mir. Wohnwagen ziehen ist nur eingeschränkt möglich, oder es überhitzt wieder. Der nächste ist wieder einer mit Wandler. Wobei der Hyundai Händler in Düsseldorf sehr hilfreich und bemüht war und das Fahrzeug zu einem guten Preis zurück genommen hat ohne das ich ein Auto gekauft habe

Schlicksurfer

Busfahrer

  • »Schlicksurfer« wurde gesperrt

Beiträge: 2 136

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

10

Samstag, 26. Januar 2019, 13:08

1) Was willst Du dem Forum damit mitteilen?

2) Die "Ratschläage" sind völliger Unsinn. Wofür kann ich eine Automatik z.B. im ersten Gang blockieren wenn nicht z.B. für eine Situation wie beschrieben (Stau)?

Aber es ist eben genauso wie beim PC (oder anderen Geräten/Situationen): das Problem sitzt vor der Tatstatur/hinter dem Lenkrad/am oberen Ende der Leine. Immer.

11

Samstag, 26. Januar 2019, 17:24

Was willst du dem Forum mitteilen? ...ehrlich jetzt? Du musst das nicht verstehen, denn es ist für den TE.
Die Ratschläge werden von Hyundai selbst an die Vertragswerkstätten kommuniziert. Ich habe das offizielle Schreiben hier selbst auf dem Rechner liegen weil ich es auch nicht Glauben wollte.

Auch mein DCT rutscht ständig in den ungeraden Gängen ohne 1,7 Tonnen Anhängelast obwohl ich schon wie von Hyundai gefordert das Getriebe "geschmeidig" mit dem Gaspedal betätige!
Also kann ich mir schon vorstellen das das mit der vorher geschriebenen Anhängelast nicht unbedingt besser wird.

Schlicksurfer

Busfahrer

  • »Schlicksurfer« wurde gesperrt

Beiträge: 2 136

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

12

Samstag, 26. Januar 2019, 22:28

Das ist ist ein Forum und ein Öffentliches noch dazu.
Vielleicht kannst Du ja mit diesem Begriff nichts anfangen, deshalb erkläre ich Dir das gerne: es können hier alle Leute mitlesen, und manche interessieren sich sogar für das was hier geschrieben wird. Deswegen sollte jeder Schreibende darauf achten, dass das von ihm Geschriebene allgemein verständlich ist.

Ansonsten kannst Du auch gerne eine chiffrierte Nachricht in Geheimtinte direkt an den Empfänger schreiben, dafür nutzt man dann die private Nachricht, auch PN genannt.

Dieser Ratschlag wird nicht weniger unsinnig, nur weil er (angeblich) von Hyundai selbst kommt.
Aber vielleicht ist dieses Getriebe ja von Haus aus mistig und Hyundai versucht sich irgendwie aus der Affäre zu ziehen. Sowas soll es ja durchaus geben ...

P.S.: die vorher geschriebene AHlast betrug fast eine halbe Tonne weniger ... schon gemerkt?

13

Samstag, 26. Januar 2019, 23:07

Zitat

1) Was willst Du dem Forum damit mitteilen?

Das hast du geschrieben, oder? Erst diesen unnötigen Spruch. Und dann meinem mich zu belehren.

So Spezialisten habe ich gerne...

Ich habe lediglich mitgeteilt was ein User im Anhängebetrieb mit Wohnwagen erlebt hat, und was Hyundai ihm geraten hat bzw generell seinen Kunden komumnizieren soll. Und wenn ich das mit dem Thema Titel "Diesel, Automatik, 110PS und Wohnwagen?" in Verbindung setze hast alleine du ein Verständnisproblem. Und zu deinem PS:... Es sind keine 1,7 Tonnen sondern nur 1500kg. Gerade in den COC nachgeschaut. Ich selbst bin leider nicht Allwissend.

...hey, aber sorry! Ich wusste nicht das du hier bestimmts was richtig ist und wie ich was zu schreiben habe.

So, und jetzt kannst du deinen geistigen Erguß hinterher schicken oder es einfach mal gut sein lassen jetzt.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 278

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

14

Samstag, 26. Januar 2019, 23:27

@pagra90 - Du hast eine PN.