Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

1

Samstag, 13. Oktober 2018, 18:40

Probleme mit Automatikgetriebe

Hallo, ich bin neu hier im Forum und hoffe, dass mir der ein oder andere vielleicht helfen kann.

Ich fahre einen i30 classic 1.6 CRDi Bj. 2011. Der Wagen hat jetzt knapp über 50000km runter. Vor 11 Monaten war ich das erste Mal in der Werkstatt nachdem das Auto hin und wieder bereits beim Anfahren nicht hochschalten wollte bzw. sehr ruckartig schaltete und sich dann wieder fing. Das Problem bestand nur sporadisch. Anfangs muckte der Wagen nur beim Anfahren ( also nachdem das Auto einen Tag z.B. stand ) nach einiger Zeit auch während der Fahrt im Stadtverkehr. Plötzlich schaltete das Getriebe einfach runter. Es half dann rechts ran zu fahren, das Auto kurz auszumachen und dann ging es ohne Probleme weiter. In der Werkstatt konnte der Fehler leider nicht reproduziert werden. Der Fehlerspeicher zeigte nichts an. Überprüfung des Getriebeöls ohne Befund. Ein Getriebeschaden wurde ausgeschlossen. Danach fuhr ich komischerweise monatelang ohne Probleme bis der Fehler wieder sporadisch auftauchte und nun seit ca. 6 Wochen sehr regelmäßig auftritt. Ich fahre überwiegend in der Stadt. Oft bemerke ich, dass der Wagen beim Schalten muckt, wenn ich quasi vom Gas gehe. Getriebe schaltet also bei 50 kmh ( ich rolle aus ) runter und ruckelt. Manchmal geht´s nach kurzem Aufheulen wieder hoch im Gang. Oder aber ich fahre an einer Ampel wieder an und der Motor wird direkt laut und geht in den Drehzahlen hoch. Ich habe nächste W wieder einen Termin in der Werkstatt. Es wäre aber schön evtl. ein paar Einschätzungen zu bekommen was da nicht stimmen könnte. Vielen Dank vorab für eure Hilfe!


alsk1

Fortgeschrittener

Beiträge: 416

Auto: Hyundai i30 Fastback Style, 1,4 T-GDI, Navi-Paket, Voll-LED Paket, 18", Moon Rock

  • Nachricht senden

2

Samstag, 13. Oktober 2018, 23:04

Kupplung im Arsch oder wie bei mir (kein Automatik) Simmerring defekt und Öl läuft über die Kupplung, daher Durchrutschen und Drehzahl geht hoch ohne Vortrieb. Simmerringe sind wohl ein Thema beim i30, wie mir meine Werkstatt sagte. Da bleibt aber dann nur zu hoffen, das Du noch Garantie hast....

3

Sonntag, 14. Oktober 2018, 09:50

Danke für den Tip! An die Kupplung hab ich gar nicht gedacht....nach ein bißchen ´Recherche´ eher an Getriebebereichsschalter oder einer der Sensoren defekt. Ich bin totaler Laie. Wie prüft man das mit der Kupplung? Zeigt dann nicht der Fehlerspeicher was an? Mein Auto ist von 2011..da ist leider nix mit Garantie :(

TorstenW

Fortgeschrittener

Beiträge: 310

Beruf: glaubt mir sowieso keiner......

Auto: i30 Kombi PD

Vorname: Torsten

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 14. Oktober 2018, 09:58

Moin,

das wird nicht die Kupplung sein, eher die Mechatronik oder ein Steuerventil.
Die Fehler kann man auslesen (lassen).
Wenn Du alle Durchsichten bei Hyundai hast machen lassen, sollte/müsste zumindest Kulanz drin sein......

Grüße
Torsten

alsk1

Fortgeschrittener

Beiträge: 416

Auto: Hyundai i30 Fastback Style, 1,4 T-GDI, Navi-Paket, Voll-LED Paket, 18", Moon Rock

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 14. Oktober 2018, 11:56

Vielleicht aber Kulanz wenn alle Durchsichten gemacht wurden durch einen Hyundai-Vertragspartner.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 196

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 14. Oktober 2018, 12:13

Selbst dann ist eine volle Kostenübernahme eher unwahrscheinlich!

scrabb

Baron Ekel von Ätzmolch

Beiträge: 3 394

Wohnort: Dörverden - Westen

Auto: ix20 1,6 Automatik UEFA

Vorname: Thilo

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 14. Oktober 2018, 12:22

Der FDH hat keine Kupplung!! Der hat nen Drehmomentwandler mit 4-Ganggetriebe und dem ists wurscht ob da n Simmering undicht ist.

Da wird ein Ventil hängen oder dessen Steuerung kaputt sein.

Es deutet jedenfalls alles auf etwas mechanisches hin.

8

Sonntag, 14. Oktober 2018, 13:38

Danke Thilo für den Hinweis! Kannst du mir das noch etwas genauer beschreiben? Wie sieht´s hier mit Fehlermeldung aus? Fehlerspeicher wurde ja vor 11 Monaten ausgelesen ohne Befund. Oder hat das nix zu bedeuten? Sorry, dass ich so doof nachfrage..bin aber ein totaler Vollhorst wenn´s um´s Auto geht :D Ach so, und nochmals der Hinweis, dass ich ja monatelang ohne Probleme fahren konnte obwohl nix gemacht wurde am Auto..und dann war das Problem plötzlich wieder da

scrabb

Baron Ekel von Ätzmolch

Beiträge: 3 394

Wohnort: Dörverden - Westen

Auto: ix20 1,6 Automatik UEFA

Vorname: Thilo

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 14. Oktober 2018, 16:24

Tja, Fehlfunktionen bei Automatikgetrieben sind von je her eine etwas spezielle Angelegenheit. Da gehen nicht mal die Hersteller gerne ran, sondern geben die Getriebe in Spezialbetriebe zur Reparatur (zum Beispiel die Firma Becker in Berlin).

Da dort nicht wirklich viel mit Elektronik ist, wird auch kein Fehler hinterlegt sein. Ich kenns von der E-Klasse (W210), da haben irgendwann die Wandler Öl verloren und das Schalten wurde immer Ruckeliger und das ging dann bis zum völligen Versagen der Schaltvorgänge. Ferndiagnosen sind immer eine kitzlige Sache, da man das Auto nicht vor der Nase hat. Es kann im Grunde vom Wandler bis zu Ablagerungen im Ventilzulauf oder auf der Welle alles sein. Auf jeden Fall wirds wohl nicht billig!

Übrigens ein schönes Auto. Ich wollte immer den 116 PS Diesel mit Automatik haben, nu hab ich den kleinen Bruder als Benziner und mit 6-Gang-Automaten.

10

Sonntag, 14. Oktober 2018, 16:40

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort! Oh man, da bin ich gespannt was mir blüht. Meinst du denn es könnte ein Problem werden wenn man den Fehler nicht reproduzieren kann in der Werkstatt ( Testfahrt )? Ich hab ein wenig die Befürchtung, dass genau DAS passieren wird. Ich weiß auch was die nehmen nur alleine für ne Std. Rumfahren mit dem Auto :rolleyes: Da hatte ich letztes Mal echt Glück, dass mir der nette Herr aus der Werkstatt nicht die tatsächlichen Stunden aufgeschrieben hat.

Wenn du sagst `nicht billig`, bewegen wir uns da bei knapp 1000EUR oder weit drüber?

Ja, ist wirklich ein schönes Auto...aber wenn der nach gerade mal 50000km schon so muckt..hmmm

Was sagst du eigentlich zum Thema Getriebeölwechsel? Da ich ja fast ausschließlich in der City fahre..ich habe gehört, dass das dem Getriebeöl nicht so gut tut.

alsk1

Fortgeschrittener

Beiträge: 416

Auto: Hyundai i30 Fastback Style, 1,4 T-GDI, Navi-Paket, Voll-LED Paket, 18", Moon Rock

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 14. Oktober 2018, 17:29

Wenn das ein 4-Gang Wandler ist (was ich jetzt nicht gedacht hätte) dann können auch Ölkanäle etc dicht sein.
Ich hatte es so verstanden, das die Drehzahl hochgeht und kein Vortrieb da ist....
Wenn keine Garantie oder Kulanz in Sicht, dann würde ich nicht in die Werkstatt sondern direkt zum Getriebe-Spezi gehen.
Ist das zufällig dann ein Getriebe von ZF? Die haben ja zB deutschlandweit überall ihre Partner sitzen, ich war damals mal in Köln

12

Sonntag, 14. Oktober 2018, 17:45

Wo kann ich denn sehen ob es ein Getriebe von ZF ist? Und ja, du hast das richtig verstanden..Drehzahl geht hoch aber ich komme eben nicht voran.

Beiträge: 995

Beruf: Chemielaborant

Auto: Hyundai i30 CW 02/2011

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

13

Montag, 15. Oktober 2018, 06:38

Vielleicht solltest du auf Sicht auch über ein anderes Fahrzeug nachdenken. 50.000 km in 7 oder 8 Jahren und anscheinend fast ausschließlich Stadt, da ist ein Diesel wohl eher nicht die richtige Wahl oder?

14

Montag, 15. Oktober 2018, 09:14

Guten Morgen... ist ein Benziner

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 7 215

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.6 GDI Platinum + Mazda5

  • Nachricht senden

15

Montag, 15. Oktober 2018, 09:19

Dann ist es kein CRDi, die Benziner aus der Zeit hatten den Zusatz CVVT, später kam dann die Direkteinspritzung ein und es wurde ein GDI daraus...

Beiträge: 995

Beruf: Chemielaborant

Auto: Hyundai i30 CW 02/2011

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

16

Montag, 15. Oktober 2018, 09:19

Du schreibst aber oben 1.6 crdi... und das wäre dann ein Diesel.

17

Montag, 15. Oktober 2018, 09:22

Ach sorry, ich hatte CRDi geschrieben..hatte das schnell aus dem letzten Bericht meiner Werkstatt entnommen und nicht drüber nachgedacht..also wie gesagt, ist ein Benziner

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 1 231

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: div. Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführung)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

18

Montag, 15. Oktober 2018, 11:58

Also wenn man nicht weiss ob das eigene Auto ein Diesel oder Benziner ist wirft das schon Zweifel an der Glaubwürdigkeit des ganzen Threads auf - zumal die Typenbeschreibung im Eingangsposting unmißverständlich ist.
Und wenn die Werkstatt schreibt dass es ein Diesel ist, wenn es (angeblich) tatsächlich ein Benziner sein soll - dann wäre das ein Grund für eine extrem rasante Flucht weg weg von dieser Werkstatt. Allerdings habe ich sowas noch nie gehört - und das, obwohl mir Werkstattpfusch schon wirklich in allen Variationen untergekommen ist.
Vielleicht hilft es auch mal in den Fahrzeugschein des eigenen Autos zu kucken?

Aber davon ab - nach der Fehlerbeschreibung kann es eigentlich nur ein Problem der (digitalen) Getriebesteuerung sein.
Sowohl mechanische als auch hydraulische Probleme fallen schon alleine deswegen aus, weil die Defekte nur sporadisch und unregelmässig auftreten - sowas deutet auf Übertragungsprobleme hin.
Entweder irgendwo Probleme mit oxidierten Kontakten oder ein (an)gebrochenes Kabel ... auch eine Lötstelle die nicht mehr hält ist vorstellbar. Dazu passt auch dass keine Fehlermeldungen ausgelesen werden können - weil es sie schlicht nicht gibt.

Btw - wer antwortet möge sich doch bitte zuerst das Eingangsposting durchlesen und sicher sein, alle Informationen zur Kenntnis genommen und verstanden zu haben, das erspart unsinnige Antworten. Danke.

19

Montag, 15. Oktober 2018, 12:12

Hallo Schlicki, danke für deinen Tip und die ausführliche Beschreibung! Ich hoffe sehr, dass es nur eine ´Kleinigkeit´ist.
Was jedoch dein Vorwort angeht...bzgl. Glaubwürdigkeit. Was habe ich denn davon mir diese ganze Problematik auszudenken?. Und natürlich weiß ich dass ich einen Benziner fahre..da ich aber von Autos überhaupt keine Ahnung hab wurde ich nicht gleich stutzig ob der Beschreibung CRDi. Sorry, dass es auch Volltrottel wie mich gibt, die mit der Materie gar nichts am Hut haben. Und ja, ich wunder mich auch, dass meine Hyundai Vertrags Werkstatt sowas in meinen Bericht reinschreibt ;) Nichtsdestotrotz habe ich dort mit zumindest zweien der Mechaniker Meister sehr gute Erfahrungen gemacht..ehrlich Leute, die einen nicht abzocken wollen..trifft allerdings ehrlich gesagt nicht auf Alle in dieser Werkstatt zu