Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Michael164

Anfänger

  • »Michael164« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Wohnort: nahe Stuttgart

Auto: i30N (MJ2019)

Vorname: Michael

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 30. September 2018, 12:22

N - starkes Schlagen bei durchdrehenden Rädern

Da momentan wetterbedingt der Grip immer schlechter wird und es dadurch öfter ungewollt zu durchdrehenden Rädern kommt stelle ich die Frage jetzt doch mal...
Schlägt und vibriert es bei euch auch so stark das ihr denkt das sich gleich das Amaturenbrett verabschiedet? X(


Klaus B

Fortgeschrittener

Beiträge: 290

Wohnort: 55595 Braunweiler

Beruf: Beamter

Auto: i30 N Performance, microngrey, full house

Vorname: Klaus

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 30. September 2018, 12:30

Nöh, bei mir nicht. Haste vielleicht nen rechten Fuß in Gips? :winke:

Sixpack1987

Schüler

Beiträge: 89

Auto: Hyundai I20 T- GDI 120 PS

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 30. September 2018, 13:46

Nennt man Stempeln.

Guzzi-Jorg

Fortgeschrittener

Beiträge: 207

Wohnort: Tor zum Bergischen Land

Auto: I30 PD Kombi

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 30. September 2018, 16:55

ASR regelt, hatte mein VW Bus auch

Beiträge: 1 511

Wohnort: BOT

Auto: I30 N Performance

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 30. September 2018, 21:59

Ist normal dieses stempeln, wenn Du versuchst zuviel Power bei zu wenig Grip auf die Straße zu bringen.

Beiträge: 169

Auto: i30 N Performance

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

6

Montag, 1. Oktober 2018, 06:55

Also ich denke, dass das "normal" ist bei der immensen Leistung? Gerade, weil der N unten raus ein Monster mit heftiger Power ist. :anbet:

Wundert mich etwas, dass sich die Leute darüber Gedanken machen, wenn sie sich schon solch ein starkes Fahrzeug holen. :schläge:

7

Montag, 1. Oktober 2018, 08:13

Ja, war aber bei meinem Diesel auch so :D - normal

Jetset Mehmet

Anfänger

Beiträge: 25

Auto: I30N Performance

Vorname: Philipp

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

8

Montag, 1. Oktober 2018, 10:01

Bin das erste mal beim durchdrehen der Räder auf trocken Straße auch erschrocken weil das gekracht und gestottert hat ohne Ende (vor allem auf welligem bzw. unebenem Straßenbelag). :D

Aber die Kiste hat schon mächtig Grip.....ab dem zweiten Gang null Wheelspin - da haben schon einige meiner Mitfahrer Bewunderung geäußert :cheesy: :anbet:

Beiträge: 169

Auto: i30 N Performance

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

9

Montag, 1. Oktober 2018, 10:04

Philipp,

selbiges kann ich bestätigen: im zweiten Gang geht mächtig etwas - und der N gräbt sich regelrecht in den Boden, und wirkt, wie ein Saugnapf. :boxen:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 196

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

10

Montag, 1. Oktober 2018, 10:07

Jaja, früher musste man noch fahren können - heute machts die Elektronik... :gaehn:

Jetset Mehmet

Anfänger

Beiträge: 25

Auto: I30N Performance

Vorname: Philipp

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

11

Montag, 1. Oktober 2018, 10:49

Ich denke, dass schon auch die Elektronik daran beteiligt ist, aber dennoch die Mechanik eine Rolle spielt. Ich denke die Abstimmung machts am Ende aus.

Zum Vergleich: Bin letzte Woche leihweise eine Alfa Giulietta QV gefahren... Obwohl man auf dem Papier ähnliche Fahrleistungen (0-100, etc.) vorfindet, sind Welten zwischen dem Alfa und dem N auf kurvigem Geläuf. Da bist du im Alfa trotz elektronischer Fahrhilfen im 1. - 3. Gang als Fahrer durch die Einflüsse auf die Lenkung und durchdrehender Vorderräder gefordert. Das hat für mich nicht nur mit den elektronischen Fahrhilfen zu tun, sondern auch mit dem Konzept und der Auslegung der mechanischen Komponenten. Ist dann aber ein anderes Thema...

Michael164

Anfänger

  • »Michael164« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Wohnort: nahe Stuttgart

Auto: i30N (MJ2019)

Vorname: Michael

  • Nachricht senden

12

Montag, 1. Oktober 2018, 14:49

Wundert mich etwas, dass sich die Leute darüber Gedanken machen, wenn sie sich schon solch ein starkes Fahrzeug holen.
Ich glaube du hast da was falsch verstanden. Ich mache mir nicht Gedanken über durchdrehenden Räder sondern über das heftige schlagen das dabei entsteht. Hatte/Habe schließlich schon einige Fahrzeuge und so hab ich das noch nicht erlebt. :dudu:

Beiträge: 169

Auto: i30 N Performance

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

13

Montag, 1. Oktober 2018, 15:05

Es kann sogar tatsächlich sein, dass ich das leicht falsch verstanden hab. :winke:

Dennoch denke ich, dass dieses "schlagen", welches ich durchaus auch schon vernommen habe, von der abartigen Leistung, die der N unten raus hat, kommt.

Ich wollte damit nur nett signalisieren, dass man sich dermaßen oft über Dinge den Kopf zerbricht, welche normal sind und nicht nur den Ansatz eines echten Mangels mit sich bringen. War also gut gemeint. :)

Beiträge: 1 784

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 2. Oktober 2018, 06:19

@Michael164
Für mich ein ganz normales Phänomen, welches alle meine bisherigen Autos hatten, die es schafften, die Räder durchdrehen zu lassen, egal ob Front- oder Heckantrieb!

Folgendes habe ich dazu auf die Schnelle bei Google gefunden:
Beim Stempeln kommt die Federung/Dämpfung in eine Frequenz, die ihr nicht mehr erlaubt, das Rad kontinuierlich am Boden zu halten - also Gripverlust. Einfache Lösung: Federung aus der Frequenz bringen durch ändern der Last auf der Achse.

Hat als Ursache nichts mit dem ESP/DSC/Traction Control zu tun, "früher" gab's den Effekt ohne Traktionskontrolle häufiger /da diese das Drehmoment reduziert und damit gegenwirkt). Bei meinem Turbo ist es bei Nässe und dem Passenden Fahrbahnbelag auch so stark das ich dachte es hat mir die Vorderachse herausgerissen, nur für mich war das halt nichts ungewöhnliches. Mit dem ASR o-ä- hat das natürlich absolut nichts zu tun, eher wird es ja dadurch verhindert, weil es ja genau das Durchdrehen der Räder verhindert und Drehmoment begrenzt.

Sixpack1987

Schüler

Beiträge: 89

Auto: Hyundai I20 T- GDI 120 PS

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 2. Oktober 2018, 07:40

@turbo i30er
Richtig. Gute Antwort.

dest

Rollsplitausdemreifenpuler

Beiträge: 93

Wohnort: Haste

Auto: i30 CRDi GDH 110PS Arbeitstier

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 2. Oktober 2018, 09:01

Das Stempeln habe sogar ich mit meinem Diesel der ja nun wirklich keine "abartige Leistung" hat. Sobald die Straßen feucht sind muss ich beim Anfahren extra aufpassen. Dabei sind manche Straßenabschnitte auf meinem Arbeitsweg schlimmer als andere, oft drehen die Räder einfach nur durch aber vor manchen Ampeln stempeln sie wenn ich zuviel Gas gebe.

Michael164

Anfänger

  • »Michael164« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 41

Wohnort: nahe Stuttgart

Auto: i30N (MJ2019)

Vorname: Michael

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 2. Oktober 2018, 10:49

Alles klar, dann weiß ich jetzt bescheid und danke euch für die Antworten. :blume:

Ähnliche Themen