Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

XardaS

Anfänger

Beiträge: 12

Wohnort: Schwäbische Alb

Auto: I30 (PD) Kombi

Vorname: Olaf

  • Nachricht senden

81

Donnerstag, 2. Mai 2019, 20:56

Der Meister meinte, dass die Lösung sogar von irgendeinem Guru-Ingenieur „gepostet“ wurde.
Na ja, ich warte immernoch auf meinen Anruf. Werde aber selbstverständlich berichten, ob es geholfen hat.
Falls es jemand hilft, einfach bei Auto-Team Albstadt anrufen. Aber Vorsicht: es gibt 2 davon. Einer ist aber Mazda Vertragspartner.


Koellefornia

unregistriert

82

Freitag, 3. Mai 2019, 07:28

Es ist total kurios, ich habe so langsam das Gefühl, dass Hyundai weis worum es sich dreht, aber keinen Fehler zugeben will. Ich war jetzt auch noch mal in Siegburg beim Hyundai Händler und seine Aussage war die dümmste, die ich je gehört habe. Ich habe ihm gesagt, dass ich ja nicht der einzige mit diesem Problem bin und es auch im Hyundai Forum genug Leute mit diesem Problem gibt. Seine Aussage war: "Es wurden zig Autos davon verkauft und wenn 50 Leute aus einem Forum dieses Problem haben und die anderen 50.000 nicht, dann ist das halt Pech" :schläge::schläge::schläge:

Ich bin einfach nur noch stinksauer über dieses Problem, genau so mit meiner Armatur, da wollen die sagen, ich hätte das falsche Pflegemittel benutzt :mauer: :mauer: :mauer: Das einzige Mittel, das mein Auto von innen sieht, ist ein Staubswiffer, sonst nix und ich pflege meinen ersten Neuwagen wie sonst was. Ich wollte ihn aufbereiten lassen, da sagte der Mitarbeiter, dein Auto ist so sauber, da musst du nix aufbereiten lassen, ich könnte ihn dir höchstens kneten und wachsen. So genug Dampf abgelassen, euch ein schönes Wochenende :D

Beiträge: 2 363

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

83

Freitag, 3. Mai 2019, 08:41

Es wird sich aber nie etwas ändern, solche Aussagen wie mit dem falschen Pflegemittel gibt es wohl so lange es das Auto gibt. Mein Vater hatte in der 90ern mal ein neues BMW E36 Coupe an dem sich schon nach knapp 3 Jahren die Dichtungen der hinteren Ausstellfenster zersetzten, rissig wurden, aufbrachen usw. Aussage vom Serviceberater damals :" Da müssen Sie ein falsches Mittel zur Pflege eingesetzt haben, dazu ist uns nichts bekannt!"

Erst als man ihm dann auf dem Hof weitere E36 Coupe mit dem identischen Problem zeigte, kam man sich langsam näher und irgendwann konnte man den Fehler an fast jedem E36 bestimmter Baujahre feststellen.

Also verarscht hat wurde man auch damals schon, leider.

Koellefornia

unregistriert

84

Freitag, 3. Mai 2019, 08:58

Mein nächstes Auto wird ein Auto aus Lego Steinen, wenn kaputt dann einfach neu stecken :D :D :D Ich glaube Lego hat nen besseren Service als jeder Autohersteller egal woher :mauer:

Der_Oli

Fortgeschrittener

Beiträge: 209

Auto: i30 PD Trend 1.0 T-GDI

  • Nachricht senden

85

Freitag, 3. Mai 2019, 09:12

Dann werde ich in den nächsten Tagen mal meine Rechtsberatung bemühen und mir Möglichkeiten aufzeigen lassen.

Koellefornia

unregistriert

86

Freitag, 3. Mai 2019, 09:15

Mit dem Gedanken spiele ich auch Oli, ne frage hört ihr/du das Geräusch nur bei offenem Fenster so wie ich; oder hört ihr/du das auch bei geschlossenem Fenster?

Der_Oli

Fortgeschrittener

Beiträge: 209

Auto: i30 PD Trend 1.0 T-GDI

  • Nachricht senden

87

Freitag, 3. Mai 2019, 09:28

Ganz selten wenn es geschlossen ist. Da darf ich aber auch kein Radio anhaben, keine Lüftung, die Frau nebenan muss schweigen :D

Bei offenem Fenster wartet man ja mittlerweile bei jeder Bodenwelle drauf. Es ist halt auch seltsam: manchmal fährt man über echt miese Straßen, es quietscht nichts. Und an anderen Tagen fährt man über einen dieser kleinen Stahldeckel in der Straße (keine Kanaldeckel) und es quietscht einmal laut.

Koellefornia

unregistriert

88

Freitag, 3. Mai 2019, 09:35

Diesem schließe ich mich dir vollkommen an, außer das ich es nur bei offenem Fenster höre. Bei geschlossenem hab ich es noch nie gehört...

Der_Oli

Fortgeschrittener

Beiträge: 209

Auto: i30 PD Trend 1.0 T-GDI

  • Nachricht senden

89

Freitag, 3. Mai 2019, 09:42

Das kann ich über die 1,5 Jahre aber auch an einer Hand abzählen. Bei den Temperaturen der letzten Wochen darf ich es fast täglich genießen. Auf meinem Arbeitsweg kann ich es auch reproduzieren, da es immer an den selben Stellen der Strecke auftritt.

MikeFranks

Fortgeschrittener

  • »MikeFranks« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 499

Auto: Seat Leon FR 1.5 TSI DSG / Seat Ibiza Xcellence TSI / Hyundai i30 1.6 GD Kombi

  • Nachricht senden

90

Mittwoch, 8. Mai 2019, 19:54

Ich höre das Geräusch auch bei geschlossenem Fenster, sogar wenn das Radio an ist (bis Lautstärke ca. auf 12 bei DAB-Radio bzw. 8 bei USB-Musik). Bei offenem Fenster hört man es natürlich wesentlich deutlicher.

91

Mittwoch, 5. Juni 2019, 21:31

Es gibt diese Gummipuffer von Hyundai. Habe nächste Woche Dienstag einen Termin in der Werkstatt. Die hatten schon 4 andere i30 und es hat geholfen. Werde dann wieder berichten.

Der_Oli

Fortgeschrittener

Beiträge: 209

Auto: i30 PD Trend 1.0 T-GDI

  • Nachricht senden

92

Donnerstag, 6. Juni 2019, 08:09

... das wäre ja mal (endlich) was. Halt uns auf dem laufenden. :)

93

Donnerstag, 6. Juni 2019, 09:06

Hallo,

ich habe jetzt schon länger in dem Thread hier mitgelesen und mich endlich angemeldet. Ich habe auch einen i30 Baujahr 2017/11, der genau das gleiche Problem hat wie eure Hyundais. Ich habe das Auto in Österreich/Wien gekauft.

Wenn man über Bodenunebenheiten fährt, quietscht er, zwar nicht immer aber recht oft. Ich war schon in 2 verschiedenen Hyundai-Werkstätten und die haben das Auto auf die Rüttelplatte gestellt und dort kam das Geräusch natürlich nicht und ich wurde als blöd verkauft. Ich habe ihnen auch den Thread hier gezeigt und ein Video gezeigt, welches ich aufgenommen habe, hat auch nichts genutzt, sie wissen nichts und hören nichts. Ich habe euch hier eine Audio Datei heraufgeladen, damit ihr euch es anhören könnt.

Gibt es schon Lösungen?
»Hyundai_i30_2017« hat folgende Datei angehängt:

94

Donnerstag, 13. Juni 2019, 14:45

Also die neuen dickeren Gummipuffer werden zwischen Federn und Federteller mit den alten ersetzt, mehr ist es nicht. Und geholfen hat es bei mir auch nicht. Habe demnächst wieder einen Termin wegen meiner Bremsen, da werde ich nochmal mit meiner Werkstatt reden.

Der_Oli

Fortgeschrittener

Beiträge: 209

Auto: i30 PD Trend 1.0 T-GDI

  • Nachricht senden

95

Freitag, 14. Juni 2019, 23:05

Weißt du ob die Gummis gegen das Quietschen gedacht waren, oder hat das einen anderen Hintergrund? Echt nervig. Mittlerweile quietschen Fahrer- und Beifahrerseite.

96

Samstag, 15. Juni 2019, 00:06

sollen gegen das quitschen sein. die werkstatt hat die schon bei einem mitarbeiter seinem n verbaut und haben geholfen laut seiner aussage

Der_Oli

Fortgeschrittener

Beiträge: 209

Auto: i30 PD Trend 1.0 T-GDI

  • Nachricht senden

97

Samstag, 15. Juni 2019, 08:34

.... ach, die i30N leiden auch darunter? Na wenigstens ist Hyundai konsequent :auweia:

98

Mittwoch, 19. Juni 2019, 22:56

Quietscherei wurde gelöst und korrigiert

Hallo I30-Gemeinde,

bitte verzeiht mir, dass ich leider längere Zeit nicht mehr online war. Ich beziehe mich auf mein Quietsch-Problem vom 27. Dezember 2018, siehe Seite 3 im dem Forumsartikel. Es lag leider an der Unfähigkeit des Mechanikers, (und das muss man an dieser Stelle ganz klar sagen!) das Problem zu finden. Nachdem mir sogar die Chefin des Services gesagt hat, die Geräusche sind normal und das 2x bestätigt hat, dachte ich: "Nicht mit mir!". Ich bin deshalb zu einem anderen Hyundai-Händler gegangen und wollte mir eigentlich nur eine schriftliche Bestätigung holen, dass die Geräusche nicht normal sind, aber die pfiffige Werkstatt hat das Problem innerhalb 5 Min gefunden und gelöst.

Ich habe LED-Scheinwerfer und es gibt vorn links und hinten rechts sog. Niveausensoren. Das Quietschen kam von hinten rechts, dort sitzt einer dieser Niveausensoren. Dieser ist unterhalb an der Karosserie befestigt, aber nach oben hin frei beweglich und an einem Plastikteil aufgehängt. (Gut zu erkennen an den Bildern). Und beim Drücken auf die Ladekante hat sich das Gummi an dem Plastikteil gerieben und hat so die Quietschgeräusche verursacht, die im Innenraum auch beim Fahren sehr deutlich bei ausgeschaltetem Radio zu hören waren. Die Werkstatt hat das Teil auseinandergebogen und das Geräusch war weg. Bin dann trotzdem zu dem Autohaus, wo ich das Auto gekauft habe und habe den Chef gefragt (ich kenne ihn vom Sehen, haben bei Ihm schon mehr Autos gekauft), warum ich 5x zu ihm kommen muss und die Mechaniker es nicht hinbekommen, aber die Konkurrenz es innerhalb 5 min gelöst bekommt.

Er hat sich die Sache dann angesehen, parallel auch bei einem Vorführwagen und hat dem Mechaniker erstmal gesagt, dass das die Ursache war. Beim Vorführwagen, war da nämlich ein Spalt von 4 bis 5 mm und bei mir lag es schon wieder an, hätte also nicht viel gefehlt und es hätte wieder gequietscht. Habe ich diesen Moment innerlich gefeiert. Meinte der Mechaniker doch tatsächlich, dass das die Umwelteinflüsse sind und sie können nichts mehr für mich tun und ich müsste alle weiteren Arbeiten selbst bezahlen. Tja der hat mal gesehen, dass der Kunde recht hat. Veräppeln lasse ich mich bestimmt nicht. Nicht bei Eigentum und der Kaufsumme des Autos. Der hintere Neigungssensor wurde auf Garantie getauscht und seit dem Zeitpunkt hat es auch nicht mehr gequietscht.Für alle die ein ähnliches Problem hatten und haben:

Ich habe bei geöffnetem Kofferraum ein paarmal kräftig auf die Ladekante gedrückt und es hat jedesmal quieck quieck gemacht, und das Geräusch kam bei genauerem Hören von der Mitte der hinteren rechten Tür (weil genau da auch der Stellmotor von der LED-Leuchtweitenregulierung sitzt.

Kann man auch sehr gut sehen, beim Reifenwechsel, wenn man den hinteren rechten Reifen abmontiert. Dann kann man das Teil auch sehen, ist auch nicht groß, vielleicht 5 oder 7 cm...

Vielleicht konnte ich dem einen oder anderen ja in dem Forum damit ein Stück weiterhelfen. Mein Auto ist nun zum Glück quietschfrei. Im Anhang die 4 versprochenen Bilder.

Viele Grüße
Michael
»Michi-262« hat folgende Bilder angehängt:
  • 01.jpg
  • 02.jpg
  • 03.jpg
  • 04.jpg

99

Mittwoch, 19. Juni 2019, 23:04

Mega, vielen Dank für's Teilen!

100

Donnerstag, 27. Juni 2019, 10:19

@Michi-262

Danke fürs teilen. Wie viele von den Niveausensoren gibt es den insgesamt?
Das mit der Ladekante werde ich gleich mal probieren ob es bei mir auch quietscht.

Ähnliche Themen