Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Mittwoch, 22. August 2018, 16:50

Wie gesagt möchte ich so wenig wie möglich ausgeben :-) Den Sitz will ich mir nicht antun auf Langstrecke...


Ersttäter

Fortgeschrittener

Beiträge: 427

Wohnort: Oberbergischer Kreis

Beruf: Langschläfer

Auto: Hyundai I10, 1,2 Style mit SD, Navi, Komfort- u. Sicherheitspaket, OXXO Decimus 6,5 x 16/195/45/16

Vorname: Dieter

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 22. August 2018, 17:52

Und die 20 kg bringen dann gleich Gokart Feeling.

Leck mich inne Täsch, über was sich manche Mitmenschen Gedanken machen.
Vor allen Dingen für den normalen Straßenverkehr. Oder wollt ihr alle Poser spielen.

23

Mittwoch, 22. August 2018, 17:56

Außer dir hat niemand von GoKart gesprochen. Du kennst dich wohl in den sportlichen Gefilden nicht aus, macht nichts! Stimmt, der Verbrauch im normalen Strassenverkehr ist unwichtig.... Mit deinem i10 wäre mir das auch.

Manchen ist ein Sticker auf dem Auto wichtiger, manchen wie man das beste aus dem Auto rausholt und optimiert und beides ist völlig OK.

Dieses Forum heißt Tuning und Styling nur so nebenbei....

PerformaN6

Fortgeschrittener

Beiträge: 505

Wohnort: Bayern

Auto: i30 N Performance

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 22. August 2018, 20:03

Carbon-Motorhaube wenn den mal eine rauskommt. Aber was hast du vor? Wenn man nicht aktiv Rennsport betreibt, ist das Vorhaben echt fürn A....

25

Mittwoch, 22. August 2018, 20:14

Ca. 100 KG weniger, davon hast du jede Sekunde was. Denk Mal so, das wäre wie wenn du jetzt immer mit 1 Frau und 2 Kindern + Wagen gefahren bist und die auf einmal alle aussteigen... 0,5 - 0,7 L Ersparnis halte halte ich für realistisch. 100 KG bekommen die meisten Autobauer nicht hin :-) Das merkst du an jeder Ampel, jeder Kurve und jeder Bremsung. Und das ohne das halbe Auto zerlegen zu müssen.

Ersttäter

Fortgeschrittener

Beiträge: 427

Wohnort: Oberbergischer Kreis

Beruf: Langschläfer

Auto: Hyundai I10, 1,2 Style mit SD, Navi, Komfort- u. Sicherheitspaket, OXXO Decimus 6,5 x 16/195/45/16

Vorname: Dieter

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 22. August 2018, 23:48

Warum kauft man sich ein sportliches Straßenauto und philosophiert über Gewichtsreduktion, damit der Hobel weniger verbraucht. Mit weniger Leistung verbraucht die Rolle Draht auch weniger.

Und dann noch ein schwachsinniges Beispiel mit Mutti und 2 Kindern. Und sicher, da hat man jede Sekunde was von.

Genau MeisterPanse, ich habe keine Ahnung. Kennst mich gut.

PerformaN6

Fortgeschrittener

Beiträge: 505

Wohnort: Bayern

Auto: i30 N Performance

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 23. August 2018, 01:00

0,5 - 0,7 L Ersparnis
MIMIMIMMMIIII :mauer:

/edit Ceed: 1 nachfolgenden Beitrag deaktiviert

28

Donnerstag, 23. August 2018, 07:49

Was ist schwachsinnig dran? Die Physik ist halt da und weniger Gewicht heißt weniger Verbrauch. Was ist mit den anderen Argumenten? Der Verbrauch ist nur 1 Argument, den Rest findet ihr oben. :rolleyes:

mo333

Schüler

Beiträge: 110

Wohnort: Pfalz

Auto: i30 N Performance

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 23. August 2018, 08:18

sei nachsichtig. ;)

Du bist hinsichtlich Gewichtsthematik mit Deinem Mäxchen vorbelastet. :D

Andere sind mit dem Thema wahrscheinlich noch nicht in Berührung gekommen.

30

Donnerstag, 23. August 2018, 08:33

Nach dem Einfahren werde ich mal einen Dyno Run machen, leider hab ich dann die Werte im "Serienzustand" nicht da ich u.a. die originalen Felgen ja nicht fahren werde.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MeisterPanse« (23. August 2018, 08:41)


K#90

Schüler

Beiträge: 106

Wohnort: HOM

Auto: i30N Performance

Vorname: Kevin

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 23. August 2018, 08:37

Dann hast du die Funktion eines Rollenprüfstandes nicht verstanden :mauer:

32

Donnerstag, 23. August 2018, 08:41

Ach ja? Was ist daran falsch wenn ich einen Dyno Run machen will um zu sehen wie viel PS er hat? Auf dem Prüfstand bekomme ich ja dann auch das Gewicht des Fahrzeuges raus. Du willst was unterstellen was keiner geschrieben hat und weißt überhaupt nicht was ich nach dem Einfahren ja noch ändern werde :-)

Beiträge: 995

Beruf: Chemielaborant

Auto: Hyundai i30 CW 02/2011

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 23. August 2018, 10:09

Alter verwalter :rolleyes:
vielleicht meinte er ja, dass es dem Prüfstand ziemlich egal ist welche Felgen du drauf hast :mauer:

34

Donnerstag, 23. August 2018, 10:21

Ja das weiß ich doch. Wieso denkt er dann gleich das ich den Sinn nicht verstanden hab anstatt er mir es erklärt oder mich fragt?!

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 196

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 23. August 2018, 10:23

Hmmm - vielleicht wäre es hilfreich, wenn man ein bisschen freundlicher und großzügiger rüberkommt. Dann bekommt man auch nicht sofort harten Gegenwind! Ist nur so ein Gedanke aus Erfahrung in Foren... :flüster:

36

Donnerstag, 23. August 2018, 10:25

Alles gut, ich kann damit leben aber andere müssen auch damit leben können wenn man dann Fragen zurückstellt. Ich beschwer mich nirgends aber antworten werde ich ja wohl noch dürfen :-)

Und nun gerne zurück zum eigentlichen Thema.

37

Donnerstag, 23. August 2018, 10:34

Ich weiß gar nicht, warum alle so gereizt reagieren.

Ist doch eine ganz normale Frage nach Ideen gewesen, wie man das Gewicht reduzieren kann, ohne viele Kosten. Ist doch jedem selbst überlassen, was er mit seinem Auto macht und der Untertitel des Forums lautet „Das Tuning und Styling Forum“. Die ständigen gegenseitigen Anfeindungen hier im Forum sind ja schlimmer als im Kindergarten.

Ich finde das Thema interessant. Die leichtere Batterie wäre mir persönlich zu teuer, aber eine Ersparnis bei den Felgen klingt interessant, vorausgesetzt es ist ein Tausch und man legt nicht noch einiges drauf. Aber die Dämmung unter der Haube würde ich vermutlich schon drin lassen, da sie ja da ja nicht ohne Grund ist und nicht so viel Gewicht hat, im Vergleich.

38

Donnerstag, 23. August 2018, 10:35

Kann jemand, der schon leichtere Felgen montiert hat, wirklich sagen, dass es "spürbar" ist bei Beschleunigung, Ansprechverhalten usw?

39

Donnerstag, 23. August 2018, 10:38

Sobald das Auto da ist halte ich euch natürlich auf dem laufenden wenn das gewünscht ist. Die Dämmmatten sind zur Geräuschdämmung da, bei meinem GTI habe ich die Motordämmmatte sowie den hinteren Ladeboden entfernt. Nicht nur aus Gewichtsgründen sondern weil die Geräusche einfach besser durchkommen. Ob das beim N überhaupt noch nötig ist kann bezweifelt werden.

Für den N kann ich noch nicht sprechen, bei meinem vorherigen Golf den ich mit 20 Zöller gekauft habe trifft das 1:1 zu! Ich habe dann 18er montiert und. ca. 3,5 KG pro Felge gespart. Angefühlt hat sich das wie eine kleine Leistungssteigerung.

Es ist halt nun mal Physik und jeder der sagt das ein Auto gleich fährt wenn 4 Säcke Zement (ca. 100 KG) auf dem Beifahrersitz liegen kann ich das nicht glauben.

Kleiner Auszug aus einem Bericht:

Die Reduktion von 100 Kilogramm beim neuen Golf 1.4 TSI (103 kW/140 PS) bedeutet: Obwohl 15 Kilowatt Leistung weniger gegenüber seinem Vorläufer mit 1.4-TSI-Motor und 118 kW /160 PS zur Verfügung stehen, sind seine Fahrleistung gleich.

Bei 1600 Kilogramm Masse und einer Reduktion von 112 Kilogramm, bei einem Benzinverbrauch von durchschnittlich 8 Litern pro 100 km, kann man dies wissenschaftlich berechnen und kommt auf ungefähr 1,12 Liter Ersparnis pro 100 km.

Ist ein Wort.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »MeisterPanse« (23. August 2018, 10:48)


40

Donnerstag, 23. August 2018, 11:26

Ich werde den N auch hin und wieder auf der Nordschleife nah am Limit bewegen und da zählt jedes Kilo.
100Kg mehr oder weniger machen einen deutlichen Unterschied und das auch schon spürbar.
Die Zweifler können ja mal mit und ohne Dickerchen auf dem Beifahrersitz beschleunigen.
Im Winter werden dann wieder die normalen Sitze rein kommen für die Popoheizung.

Was andere mit ihrem Auto machen kann dem Rest ja eigentlich egal sein aber hier scheints ja einige zu geben die mit dem Thema nichts am Hut aben einen unwiderstehlichen Mitteilungsdrang haben ganz großes Kino :todlach: