Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

MikeFranks

Fortgeschrittener

Beiträge: 499

Auto: Seat Leon FR 1.5 TSI DSG / Seat Ibiza Xcellence TSI / Hyundai i30 1.6 GD Kombi

  • Nachricht senden

141

Montag, 8. Oktober 2018, 11:34

Hab heute Morgen mal bei meinem getestet - 50 km/h, 5. Gang und dann voll drauf: kKein Leistungsabfall, spürbarer Schub und gleichmäßig durchbeschleunigt bis 100 ohne Probleme. Sprit war Super 95 Oktan.


142

Montag, 8. Oktober 2018, 13:51

Das ist das problematische an sporadischen Fehlern.
Bei meiner Testfahrt mit der Werkstatt 45 Minuten und sicher 20 Beschleunigungen kein Problem.

Direkt auf der Heimfahrt dann aufgetreten.

MikeFranks

Fortgeschrittener

Beiträge: 499

Auto: Seat Leon FR 1.5 TSI DSG / Seat Ibiza Xcellence TSI / Hyundai i30 1.6 GD Kombi

  • Nachricht senden

143

Montag, 8. Oktober 2018, 19:15

Da hast du auf jeden Fall recht. Es war mir auch nicht bewusst, dass der Fehler bei den betroffenen nur sporadisch auftritt. An der Stelle, an der ich heute früh den Test von 50-100 im 5. gemacht habe, fahre und beschleunige ich aber jeden Tag (i.d.R. aber im 4. Gang) und hatte - bis jetzt - noch keinen Leistungsabriss.

alsk1

Fortgeschrittener

Beiträge: 531

Auto: Hyundai i20 GB (2019) Style, 1,0 T-GDI (120PS), Style-Paket, Champion Blue Metallic

  • Nachricht senden

144

Montag, 8. Oktober 2018, 21:01

Man muss nicht voll drauflatschen damit das auftritt. Ich habe das bisher immer schon gehabt, wo ich max 3/4 Gas gegeben habe. Ich trete generell nie voll durch, da 3/4 dasselbe Ergebnis bringt.

Beiträge: 1 631

Wohnort: Bayern

Beruf: CNC/CAM

Auto: i30 N Performance

  • Nachricht senden

145

Montag, 8. Oktober 2018, 21:29

Ich trete generell nie voll durch, da 3/4 dasselbe Ergebnis bringt.
Würd ich jetzt nicht sagen :wech:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 482

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

146

Montag, 8. Oktober 2018, 21:41

"Pedal to the Metal" oder Rentnerfahrstil. Wenn schon, denn schon! Und der Tankwart und der Finanzminister freut sich auch bei Vollgasfahrern. Denke ich mir fast jedesmal wenn ich voll draufsteige.... :grrr:

MikeFranks

Fortgeschrittener

Beiträge: 499

Auto: Seat Leon FR 1.5 TSI DSG / Seat Ibiza Xcellence TSI / Hyundai i30 1.6 GD Kombi

  • Nachricht senden

147

Montag, 8. Oktober 2018, 22:05

:D

@alsk1: Im Alltag latsche ich auch nicht voll drauf, wollte damit eher ausdrücken, dass das Problem bei mir generell nicht Auftritt (so Empfinde ich es zumindest)

newblader

Schüler

Beiträge: 77

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: IT-Systemelektroniker

Auto: Hyundai i30 [PD] 1.4 T-GDI

Vorname: Kai

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

148

Montag, 8. Oktober 2018, 23:19

Das ist echt heftig wenn ich das so lese, dass ihr zu 3/4 bzw. voll drauf latschen müsst, damit es auftritt.
Beim mir reicht da alleine das Anfahren, mit vielleicht 1/4 Druck aufs Pedal und Drehzahlen unter 2500K damit der die Flügel streckt.
Was mir auch aufgefallen ist (kann aber auch einfach Einbildung sein), dass das Klacken lauter geworden ist, hört sich fast so an, als würde jemand schnell ein Magazin in eine Pistole stecken... anders kann ich es nicht beschreiben.

Beiträge: 1 631

Wohnort: Bayern

Beruf: CNC/CAM

Auto: i30 N Performance

  • Nachricht senden

149

Dienstag, 9. Oktober 2018, 00:36

Das sind nur die Kugeln der Kugellager die im Motor auf und ab rollen :wech:

Ne ernsthaft, ich würd mit dem Auto nicht weiter fahren als in die nächste Hyundai Werkstatt.

newblader

Schüler

Beiträge: 77

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: IT-Systemelektroniker

Auto: Hyundai i30 [PD] 1.4 T-GDI

Vorname: Kai

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

150

Dienstag, 9. Oktober 2018, 17:11

Das ist das Problem, wir haben im Moment nur unser Problemkind und ich muss wohl oder übel mit ihm fahren. Die kleine muss morgens zu Schule, das sind hin und zurück 14km, dann zur Arbeit (2km von zuhause aus) und in meiner Pause, dann die kurze wieder abholen und nach Hause bringen, dann wieder zur Arbeit..... Einkaufen usw.....
OK, ich könnte meinen Roller nehmen, aber damit morgens durch den Berufsverkehr mit der kleinen hinten drauf? Never ever.

Ich bekomme ja nicht mal ein kostenfreies Ersatzfahrzeug, wenn er in der Box steht und die dran basteln.... und die 9.90€/Tag für einen i10, sehe ich einfach nicht ein, vor allem wenn er diesen Monat noch für ein oder zwei Wochen in die Werkstatt gegangen wäre.... Rechne das mal aus, ne danke.

Donnerstag ist der Albtraum endlich vorbei, da stell ich ihn dem Händler auf den Hof und zuckel dann, hoffentlich Mangelfrei, mit dem Sportage vom Hof.

Mit dem i30 darf sich dann der Händler rum schlagen, ich habe bei dem keinen Hehl draus gemacht, warum ich die Karre los werden wollte und ihm alles genau gesagt, was im argen liegt. Er hat mir trotzdem mehr gegeben, als ich geplant hatte.... Somit au revoir und willkommen Sportage.

alsk1

Fortgeschrittener

Beiträge: 531

Auto: Hyundai i20 GB (2019) Style, 1,0 T-GDI (120PS), Style-Paket, Champion Blue Metallic

  • Nachricht senden

151

Dienstag, 9. Oktober 2018, 19:16

Darf man fragen wie alt Dein i30 ist, welche Ausstattung, Laufleistung und was Du dafür noch bekommen hast?

MikeFranks

Fortgeschrittener

Beiträge: 499

Auto: Seat Leon FR 1.5 TSI DSG / Seat Ibiza Xcellence TSI / Hyundai i30 1.6 GD Kombi

  • Nachricht senden

152

Dienstag, 9. Oktober 2018, 20:04

@newblader: Ich kann verstehen, das man mit diesen Problemen das Auto schnell wieder los werden will. Ich bin aber froh, das ich bisher noch kein Problem in dieser Art hatte - wobei ich mich gerade folgendes Frage: Hast du die Klima immer mitlaufen? Wenn ich im Sommer ins Auto steige, schufftet die Klima ja erstmal extrem. In diesem Zustand geht die Leistung des Motors sehr deutlich spürbar in den Keller und ich frage mich, wieso eine laufende Klima mein Auto soviel Leistung kostet (in anderen Autos, inkl. z.B. dem GD, spürt man kaum etwas von der laufenden Klima). Meine Lösung dafür war, im Sommer nach dem losfahren die Lüftung manuell auf Stufe 3 oder 4 zu regeln, dann war kein Leistungsabfall zu spüren. Jetzt läuft aktuell keine Klima (manuell ausgeschalten) und alles ist bestens.

newblader

Schüler

Beiträge: 77

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: IT-Systemelektroniker

Auto: Hyundai i30 [PD] 1.4 T-GDI

Vorname: Kai

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

153

Dienstag, 9. Oktober 2018, 20:09

@Alsk1
Der i30 ist EZ 03/17 und ein Intro+. Hat jetzt knapp 16tkm auf dem Tacho, keine Tageszulassung/Vorführer, bekommen habe ich 14.550€. Was in meinen Augen mehr als fair ist, wenn man mal guckt, wie ähnliche i30 auf mobile.de gehandelt werden und dass ich ihn damals für 20.950 geschossen habe. Also 6.400 Verlust in 1 1/2 Jahren, damit kann ich leben.

@MikeFranks
Ne, ich habe die Klima sehr selten an, auch im Sommer läuft die bei uns nur sehr selten, da Frau immer sehr schnell krank von wird, auch wenn ich die Klima auf nur 6-7°C unter Außentemperatur stelle. Hier fehlt mir die perfekte Steuerung aus meinem Octavia 5E RS, da konnte man im Infotainment die Klima anpassen zwischen sanft, normal und stark. Das hab ich beim i30 echt vermisst.

Dass er sehr stark einknickt mit der Leistung ist mir auch schon aufgefallen, gerade da wir überwiegend mit offenen Fenstern fahren, merkt man das besonders. Hätte ich so extrem auch noch nie. Selbst mein erstes Auto, ein Corsa B 1.0 12V mit seinem kleinen 3-Zylinder und gemütlichen 55 PS, ist gefühlt nicht so eingebrochen.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »newblader« (9. Oktober 2018, 20:26)


MikeFranks

Fortgeschrittener

Beiträge: 499

Auto: Seat Leon FR 1.5 TSI DSG / Seat Ibiza Xcellence TSI / Hyundai i30 1.6 GD Kombi

  • Nachricht senden

154

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 11:13

Dann scheint es nicht speziell an der laufenden Klima zu liegen. Wie gesagt - ohne Klima bei mir alles Problemlos (bis jetzt) [von dem innernoch manchmal etwas unharmonischen Anfahrverhalten abgesehen].

alsk1

Fortgeschrittener

Beiträge: 531

Auto: Hyundai i20 GB (2019) Style, 1,0 T-GDI (120PS), Style-Paket, Champion Blue Metallic

  • Nachricht senden

155

Samstag, 13. Oktober 2018, 14:58

Ich vermute anhand von Versuchen jetzt auch die Klima. Ohne laufende Klima bisher auch alles gut. Ob das normal ist? Klar braucht die Klima Leistung, aber einen derartigen Verlust beim Beschleunigen hatte ich bisher noch nie bei einem Fahrzeug...

156

Samstag, 13. Oktober 2018, 23:03

Klima würde ich da eigentlich nicht sehen. Bei laufender Klima fehlt immer etwas Leistung, klar. Ist Stand der Technik.

Aber was für mich dagegen spricht ist
A) Das plötzliche Absacken, was aber bei erneutem Beschleunigen dann wieder geht
B) das blecherne Klacken/Scheppern dabei
C) Der zusammebrechende Ladedruck

Laut meiner Werkstatt ist Hyundai das Problem wohl bekannt. Auf Nachfrage bei Hyundai soll nun auch geupdated werden. Termin hierfür steht noch aus.

Was mir allerdings aufgefallen ist, dass das Problem bei mir häufiger auftritt, wenn mein Fahrzeug frisch getankt wurde. Im Motor-Talk mutmaßt auch jemand, dass es mit Problemen beim Druckausgleich zutun haben könnte.

Eventuell würde dies auch erklären wieso es bei wärmeren Temperaturen bei einigen gehäuft vorkam (Gasbildung/Druck im Tank etc.)

Saarlodri

Schüler

Beiträge: 96

Auto: I30 Fastback N ; Toyota yaris 1.4 D4-D

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

157

Sonntag, 14. Oktober 2018, 02:49

Also mit dem Tankfüllstand kann ich bei mir Ausschließen, mit der Klima ergibt zwar keinen Sinn in meinen Augen, werde es aber trotzdem mal ausprobieren - wenn ich irgendwann wieder mein Auto bekomme, steht schon seit Mittwoch in der Werkstatt.
Gr Andreas

RoadCruiser

Nachtfahrspezialist

Beiträge: 80

Beruf: Lebenskünstler

Auto: i30 Fastback 1,6 CRDi

Vorname: Marcus

  • Nachricht senden

158

Sonntag, 14. Oktober 2018, 10:51

@Polytox
Bei Fahrzeugen die regelmäßig gefahren werden befinden sich die Tanks die meiste Zeit eher im Unterdruckbereich, ein Überdruck wäre hier nur vorübergehend und für relativ kurze Zeit vorhanden. Es ist schon merkwürdig, daß man heute für alles mögliche den Funktionsumfang der Fahrzeuge erweitert hat, nur nicht für dieses Problem. Ein automatischer Druckausgleich wäre schon vor Jahrzehnten machbar gewesen, bis heute hat man aber darauf verzichtet. Ein indirekter Zusammenhang mit dem angesprochenen Leistungsverlust ist daher durchaus denkbar.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 482

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

159

Sonntag, 14. Oktober 2018, 11:09

Notfalls ein kleines Loch in den Tankdeckel bohren, und aus ist es mit Überdruck! Ist zwar alt, aber günstig und wirksam die Methode.

RoadCruiser

Nachtfahrspezialist

Beiträge: 80

Beruf: Lebenskünstler

Auto: i30 Fastback 1,6 CRDi

Vorname: Marcus

  • Nachricht senden

160

Sonntag, 14. Oktober 2018, 11:23

@ J-2 Coupe
Ja, ich kenne das noch von einigen älteren Motorrädern, die hatten tatsächlich ein kleines Loch im Deckel, oder die Tankentlüftung erfolgte über das Tankdeckelschloß. ;)

Ähnliche Themen