Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Polytox

Anfänger

Beiträge: 52

Auto: Hyundai i30 Fastback

  • Nachricht senden

101

Donnerstag, 27. September 2018, 12:41

Hach schön. Da freu ich mich ja auf meinen Termin, der dann gar keine Chance auf Verbesserung bringt. :mauer:
Mal sehen wie oft ich die Kiste dann abgeben darf, bis jemand was findet. Schön fand ich dabei den Hinweis, dass ich mir dann ja gerne einen Leihwagen für 19.50 am Tag nehmen darf :bang:


Klaus B

Fortgeschrittener

Beiträge: 290

Wohnort: 55595 Braunweiler

Beruf: Beamter

Auto: i30 N Performance, microngrey, full house

Vorname: Klaus

  • Nachricht senden

102

Donnerstag, 27. September 2018, 13:05

Uahh, wie ich diese komischen Unworte hasse. Leihwagen für 19,50 €uronen pro Tag.
Die sollten sich mal den §598 BGB zu Gemüte führen.
Leihvertrag = ohne Entgelt!!!

Beiträge: 1 784

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

103

Donnerstag, 27. September 2018, 16:49

Du wünscht Dir also das Wort MIETWAGEN ? :grrr:

Klaus B

Fortgeschrittener

Beiträge: 290

Wohnort: 55595 Braunweiler

Beruf: Beamter

Auto: i30 N Performance, microngrey, full house

Vorname: Klaus

  • Nachricht senden

104

Freitag, 28. September 2018, 05:05

Jepp, dann wäre es wenigstens rechtlich korrekt.

TorstenW

Fortgeschrittener

Beiträge: 310

Beruf: glaubt mir sowieso keiner......

Auto: i30 Kombi PD

Vorname: Torsten

  • Nachricht senden

105

Freitag, 28. September 2018, 08:15

Moin,

wenn ich jetzt "Korinthenk...cker" schreibe, ist das dann auch (rechtlich) korrekt? *duckundwech*

Grüße
Torsten

newblader

Schüler

Beiträge: 72

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: IT-Systemelektroniker

Auto: Hyundai i30 [PD] 1.4 T-GDI

Vorname: Kai

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

106

Dienstag, 2. Oktober 2018, 21:01

So von mir auch mal wieder was neues zum Thema. War gestern wieder in der Werkstatt, weil alles gefummel nichts gebracht hat und es immer schlimmer wird. Heute auf der Bundesstraße gleich drei mal hintereinander. Von 50 auf 70, extra schon im vierten, zieht kurz an und dann peng, wieder nichts mehr. Nur das immer lauter werdende Klacken aus dem Motorraum.

Paar Kilometer weiter, wieder von 50--->70, dieses mal im dritten Gang. Zieht kurz an, klack, Leistung weg. Dann noch mal ein paar Kilometer weiter von 70--->100 dieses mal im 6. Gleich spiel, er zieht kurz an und dann klack es.

Fazit also, im Fehlerspeicher ist nichts hinterlegt und die Werke ist ratlos. Auto soll jetzt für min. eine Woche!!! da bleiben, damit sie "forschen" können und notfalls ein Reisender von Hyundai vorbei kommt.

Ende vom Lied ist jetzt, Auto vor drei Stunden verkauft und nächste Woche fahre ich Kia Sportage! Ich habe dazu einfach keine Lust, keine Nerven und keine Zeit mehr, mich immer wieder damit rum ärgern zu müssen und zu hoffen, daß ich auch mal erfolgreich überholen kann ohne andere zu gefährden.

Hat jetzt zwar einiges an Geld verbrannt, aber lieber nen Ende mit Schrecken, als nen Schrecken ohne Ende.

Saarlodri

Anfänger

Beiträge: 56

Wohnort: Thalexweiler

Auto: I30 Kombi 1.4T-GDI ; Toyota yaris 1.4 D4-D

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

107

Dienstag, 2. Oktober 2018, 21:24

@ newblader
Was wurde an deinem i30 bisher alles gemacht?

newblader

Schüler

Beiträge: 72

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: IT-Systemelektroniker

Auto: Hyundai i30 [PD] 1.4 T-GDI

Vorname: Kai

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

108

Dienstag, 2. Oktober 2018, 21:35

Alle Arbeiten, oder nur die wegen dem Leistungsverflusst?

Das erste was damals gemacht wurde, war mir zu versichern das es normal ist und dem Schutz des Motors gilt.
Dann wurde mir ein Update für die Motorsteuerung aufgespielt.
Als nächstes kam dann noch ein Update, was angeblich genau das Problem beheben soll. Tja und jetzt sollte er eine Woche oder länger in die Werkstatt für Testfahrten um das Problem erkennen und eingrenzen zu können und falls das nicht reicht, soll dann noch einer von Hyundai himself vorbei kommen.

Also wahrscheinlicher wäre die Karre dann min. für 14 Tage weg......

Aber das ist ja nicht mal das schlimmste, jetzt kommen ja noch zwei ganz neue Sachen dazu.
Der erste ist, das die Kupplungen anfängt zu rutschen, sieht man sehr schön am Drehzahlmesser und der zweite ist, dass die ZV anfängt zu spinnen, man will das Auto abschließen, er blinkt auch aber die Karre bleibt offen. Erst nach drei vier mal klappen dann endlich die Spiegel an.
Nach nem langen Arbeitstag, stand er so schon mal ne Nacht offen, da er geblinkt hat, ich aber nicht auf die Spiegel geachtet hatte.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »newblader« (2. Oktober 2018, 22:29)


Saarlodri

Anfänger

Beiträge: 56

Wohnort: Thalexweiler

Auto: I30 Kombi 1.4T-GDI ; Toyota yaris 1.4 D4-D

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

109

Dienstag, 2. Oktober 2018, 21:39

Ah ok, hab das auch schon hinter mir, letztens einen neuen Turbo bekommen und das Problem ist immer noch da. In 2 Wochen bekommen die das Auto wieder für mehrere Tage. Sollte mir dann keine anständige Lösung vorgetragen werden, werde ich vom Kaufvertrag zurück treten. Laut Anwalt könnte ich jetzt schon das Auto zurück geben.

newblader

Schüler

Beiträge: 72

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: IT-Systemelektroniker

Auto: Hyundai i30 [PD] 1.4 T-GDI

Vorname: Kai

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

110

Dienstag, 2. Oktober 2018, 22:19

Kann mich an deinen "Leidensweg" erinnern, habe den mit bedauern verfolgt. Hat ja alles bei dir, genauso viel gebracht, wie bei mir. Rein gar nichts.
Ich hatte ebenfalls schon mit meinem Anwalt gesprochen, aber er meinte, dass es schwierig werden könnte und ich das Auto lieber mit leichten Verlust verkaufen soll (leichter Verlust ist gut, aber wenn man halt Anwalt ist....).
Ebenfalls hat mir meine Rechtschutzversicherung, die Deckung verweigert und somit wäre ich dann finanziell auf mich gestellt, wenn ich es dennoch versucht hätte.

War mir zu heikel die Sache und ich hatte/habe auf die ganze (sorry) scheiße, keine Lust mehr.
Nächste Woche ist er Gott sei Dank weg und ich habe hoffentlich meine Ruhe. Mein Ausflug nach Hyundai endete genau da, wo ich mit VW auch geendet hatte..... Fazit: noch mal einen Hyundai? Vielleicht. Empfehlen: definitiv nein, zumindest nicht den i30 wie ich ihn hatte.

Klaus B

Fortgeschrittener

Beiträge: 290

Wohnort: 55595 Braunweiler

Beruf: Beamter

Auto: i30 N Performance, microngrey, full house

Vorname: Klaus

  • Nachricht senden

111

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 08:45

Das tut mir echt leid für euch beide.
Newblader, drücke dir die Daumen, dass du mit deinem KIA mehr Glück hast.

RoadCruiser

Nachtfahrspezialist

Beiträge: 70

Beruf: Lebenskünstler

Auto: i30 Fastback 1,6 CRDi

Vorname: Marcus

  • Nachricht senden

112

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 11:06

@newblader
Mit anderen Worten ein wahrer Albtraum, da hätte ich vermutlich ähnlich reagiert. Das sind Fertigungsmängel, die man auch vermeiden hätte können, solche Schlampereien passieren nur, wenn auch die Abschlußtests nicht ordnungsgemäß durchgeführt werden. Das auch noch am Rücken des Kunden auszutragen ist hier schon ein dicker Hund! Insgesamt nicht unbedingt die beste Reklame für Hyundai! :rolleyes:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 196

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

113

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 11:21

Kommt aber selten vor - jedes Jahr 100.000 neu zugelassene Hyundai allein in Deutschland, wieviele davon haben Probleme? Ein Forum ist nicht der richtige Ort für die Berechnung von Mängelquoten, da sich dort vermehrt User anmelden, die Mängel haben und Hilfe oder Erfahrungsaustausch suchen - oder einfach nur (berechtigten) Frust ablassen wollen.

RoadCruiser

Nachtfahrspezialist

Beiträge: 70

Beruf: Lebenskünstler

Auto: i30 Fastback 1,6 CRDi

Vorname: Marcus

  • Nachricht senden

114

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 11:28

Das mag wohl so sein, ändert aber nicht das geringste am Sachverhalt, praktisch 90% aller beschriebenen Fehler gehen auf Fertigungsmängel zurück, die durchaus vermeidbar gewesen wären. Es ist also nicht die Fahrzeugkonstruktion, sondern eindeutig Schlamperei in der Fertigung. Der Rohrkrepierer dabei ist aber noch, daß diese Pfeifen ihre selbstverschuldeten Fehler nicht mal kennen, oder wenigstens in absehbarer Zeit finden. Einfach unfaßbar!

115

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 12:03

@roadCruiser
Und dann noch aus Unwissenheit und/oder Überheblichkeit, offensichtliche Mängel und Qualitätsmängel ablehnen.

newblader

Schüler

Beiträge: 72

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: IT-Systemelektroniker

Auto: Hyundai i30 [PD] 1.4 T-GDI

Vorname: Kai

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

116

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 12:23

Erstmal danke an euch allen, für die tolle Unterstützung, die ihr mir gegeben habt.

Ich bin auch der Meinung, dass Hyundai einige dieser Probleme hätte vermeiden können (Stichwort Anfahrschwäche) wenn sie etwas sorgfältig getestet hätten.
Aber die ganze Situation seit Kauf bis zum Verkauf, empfand ich immer als Grenzwertig. Zu mal ich fast immer sagen musste, wo ich das Problem vermute, ansonsten wäre nämlich gekommen, dass man davon nichts weiß.
Ich mache meiner Werkstatt keinen Vorwurf, da sie immer bemüht waren alles zu erledigen. Ich mache Hyundai dafür verantwortlich und ihre Kopf in den Sand politik, alles aussitzen zu wollen.

Ich hoffe, dass jetzt nächste Woche Ruhe ist und der Sportage nicht auch wieder zu einem Fass ohne Boden wird. Naja, ich habe mich auch ganz bewusst "nur" für den 1.6GDI entschieden, da ich einfach der Überzeugung bin, dass ein einfacher Sauger mit meinen Fahrbedingungen besser klar kommt, als ein aufgeladener Motor.
Man(n) wird sehen, was die Zukunft bringt.

117

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 12:56

Ganz klar deiner Meinung @Newblader

So geht's mir bei meinem N, wenn man der WKST keine Vermutung äußert oder Dank der Foren und FB Grubben nicht bereits die Lösung sagen kann, sind sie ratlos und selbst wenn man Ihnen die Lösung gibt eiert Hyundai rum und nimmt es nicht mal ernst.

Drücke dir für den KIA die Daumen, ich und meine Familie hatten/haben viele Jahre lang Kia und selbst im 7. Jahr
gingen hier noch einige Sachen auf Garantie und das Gefühl dass KIA eher wusste was sie tun war damals zumindest immer gegeben.

newblader

Schüler

Beiträge: 72

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: IT-Systemelektroniker

Auto: Hyundai i30 [PD] 1.4 T-GDI

Vorname: Kai

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

118

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 13:32

@ExxxPlosiv
Bin ich ganz bei Dir, man musste die WKST fast immer mit der Nase auf das Problem drücken. Ich hatte öfters den Eindruck, als würde Hyundai die Karren gar nicht selber basteln, sonder nur von nem anderen Hersteller kaufen und eigenen Logos drauf hämmern, so Ahnungslos wie man sich mir gegenüber immer präsentiert hat.

LED-Scheinwerfer, Probleme? Wissen wir von nix. Nach fast zwei Jahren immer noch keine richtige Lösung, obwohl man diese Grütze selber entwickelt hat? Das toppt schon fast VW! (bitte nicht falsch verstehen, ist nur meine persönliche Meinung)

Leistungsverlusst? Noch nichts von gehört, aber wir haben ein nutzlose Update, dass sollte bestimmt helfen, da wir ja nicht wissen, wer den Motor samt Aufladung baut!
Dann überholen sie halt nicht, dann kommt man auch nicht in eine gefährliche Situation!

Vom N und seiner teils unterirdischen Leistung (im Gegensatz zu den Versprechen in der Broschüre) mal ganz zu schweigen.

Ich höre besser auf, sonst reg ich mich zu sehr über diesen Laden auf, was da beim mir abgeliefert wurde ist nur noch eine Frechheit!

Ich denke mal der Kia wird laufen, hab den auf Empfehlung einer befreundeten Familie gekauft und die fahren seit fast 10 Jahren, diverse Modelle. Ich denke auch mal, dass Kia da bemühter ist, Probleme zu beheben (falls verhanden).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »newblader« (3. Oktober 2018, 13:39)


RoadCruiser

Nachtfahrspezialist

Beiträge: 70

Beruf: Lebenskünstler

Auto: i30 Fastback 1,6 CRDi

Vorname: Marcus

  • Nachricht senden

119

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 13:36

Unabhängig von der laufenden Firmenpolitik bei Hyundai kriegen manche Probleme in den Werkstätten offensichtlich erst eine Eigendynamik, die nur darauf abgestellt ist irgendwas zu machen, damit man den Kunden möglichst schnell wieder los wird. Scheinbar gibt es hier auch gravierende Versäumnisse was die Fachkompetenz betrifft. Wenn dann auch noch ohne Herz und Verstand agiert wird, ist der Kunde hoffnungslos verloren. Wirklich gute und kompetente Mitarbeiter wachsen aber nicht auf Bäumen, sie müssen herangebildet werden, das kostet auch Geld, genau hier sitzt der eigentliche Pferdefuß in der Sache! :thumbdown:

120

Mittwoch, 3. Oktober 2018, 15:13

@newblader
Warum haben Anwalt und Rechtsschutzversicherung abgeraten? Der Fall ist doch ganz klar zu deinen Gunsten.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Mitglied

Guzzi-Jorg

Ähnliche Themen