Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Mittwoch, 22. August 2018, 10:14

Der Austausch war eine ungeplant große Aktion und hat von Montagfrüh bis Dienstagnachmittag gedauert. Etliche Schrauben fest und dann halt auch abgerissen.....
Spontan sage ich: fährt sich besser. Hatte aber auch noch nicht groß Gelegenheit zu Testen. Am Freitag muss ich 'ne längere Strecke fahren, da werde ich ausgiebig testen.


Kossta

Anfänger

Beiträge: 4

Wohnort: Höxter

Beruf: Kaufmann

Auto: Hyundai i30 1.4 T-GDI Kombi

Vorname: Konstantin

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 23. August 2018, 12:40

Hallo an alle!
Ich heiße Konstantin und bin neu hier. Lese aber schon einiges mit.

Ich fahre seit April dieses Jahres einen i30 Kombi mit dem besagten Motor und auch als Handschalter.
Das Problem mit dem Leistungsverslust habe ich auch. Allerdings (bisher) nur in den höheren Gängen (5. und 6.).
Die Anfahrschwäche sehe ich wesentlich kritischer im Alltag. Hatte schon einige Situationen an ampellosen Kreuzungen die schnell sehr gefährlich werden können...
Wenn ich nahtlos in den fließenden Verkehr möchte, muss ich schon ordentlich aufs Gas treten um ihn am Leben zu halten. Und genau dabei entfaltet sich aber zu wenig Leistung und er fährt los wie ne Pferdekutsche! Darauffolgender Verkehr muss demnach ziemlich stark einbremsen um mir nicht hinten rein zu knallen.

Als ich von dem Problem das erste mal gehört hatte, hab ich meinen Händler kontaktiert. Dieser hat bis dato aber noch von keinem Update gehört, obwohl in diversen Foren darüber geschrieben wurde...

Der Wagen ist total Super, bis auf der Motor bzw. der Turbo oder was auch immer dieses Problem verursacht!

Schöne Grüße an alle und allseits sichere Fahrt!


EDIT: Blecherndes rasseln habe ich auch bei leichten Gasstößen. Hört sich aber meiner Meinung nach an, wie ein klapperndes hitzeschutzblech um den Turbo herum. Und das Knacken bzw. Ploppen beim Leistungsverslust ist mir bisher nicht aufgefallen. Höre eigentlich fast immer Radio im Auto. Allerding in dezenter Lautstärke.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kossta« (23. August 2018, 12:52)


Bulljard

Schüler

Beiträge: 106

Beruf: Kapitän

Auto: i30 PD 1.4l T-GDI Intro-Edition

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 23. August 2018, 12:59

Moin. Also das Update für die anfahrschwäche war
Update Nr.... Glaub 2.
Wenn du mal schneller von der Kreuzung los willst hast du dabei esp ausgeschaltet? (der Knopf ist neben dem spurhalteassistent zu finden)
Wenn esp an ist und du willst schnell los regelt er extrem runter damit die Reifen nicht durchdrehen.
Wenn ich ins Auto einsteige schnall ich mich erst an. Motor an. Start/stop aus und esp aus :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bulljard« (23. August 2018, 13:19)


Kossta

Anfänger

Beiträge: 4

Wohnort: Höxter

Beruf: Kaufmann

Auto: Hyundai i30 1.4 T-GDI Kombi

Vorname: Konstantin

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 23. August 2018, 13:29

Hi, nein ich lass es an. Aber so extrem schnell fahre ich nun auch nicht los. Ich werde es dennoch mal testen. ESP hatte ich bisher nur einmal aus Spaß zum testen aus.

redfastback

Anfänger

  • »redfastback« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: Pfalz

Auto: i30 Fastback

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 23. August 2018, 14:36

@saarlodri:
Das kann doch nicht war sein dass man so lange (8Wochen?) auf ein Nebenaggregat des Motors wartet. Was wenn mal was defekt ist und das Auto nicht mehr fährt? Mit Geschäftskunden können die so jedenfalls nicht umspringen. Hat Hyundai eigentlich Geschäftskunden?

Irgendwie beschleicht mich das Gefühl dass du nur hingehalten werden sollst. Darf ich fragen in welchem Ort dein Autohaus ist?

----
Bei mir jetzt seit 2 Wochen und ca 1Kkm kein ausfall mehr. Warum auch immer.
Ich habe mir jetzt für 5 € einen OBD Adapter bestellt: https://amzn.to/2MJgYmI
Dazu das Android Programm Torque Lite. Da kann man problemlos ua. Ladedruck, Last, Ansauglufttemp. etc. mit dem Phone auslesen. Ich beobachte jetzt mal. Ladedruck ist bei mir max. 1,3 bar.
Gruß
Andreas

Saarlodri

Anfänger

Beiträge: 46

Wohnort: Thalexweiler

Auto: I30 Kombi 1.4T-GDI ; Toyota yaris 1.4 D4-D

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 23. August 2018, 21:29

Hallo,
Mein Händler ist aus Lebach, ich glaube nicht das die mich hinhalten, habe eher den eindruck das die sehr kompetent sind.

Werde aber morgen mal direkt bei Hyundai nachfragen wie das sein kann. Ich habe die Vermutung das die Serie umgestellt wird und daher der Turbo Mangelware ist-aber wie gesagt, nur eine Vermutung meinerseits.

Ein bekannter von mir wartet übrigens jetzt auch schon 7 Wochen auf seinen Turbo.

Gr Andreas

Polytox

Anfänger

Beiträge: 36

Auto: Hyundai i30 Fastback

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 23. August 2018, 21:46

@the.bakerman bitte berichten wie Fahrt läuft.

Vor 2 Tagen wieder eine richtig heikle Situation auf der Landstraße beim LKW überholen gehabt.
Ich finde es äußerst fraglich, wenn ich das überholen abbrechen muss, um wieder einzuscheren, damit ich keinen frontalen Crash hab.

Auto war zwischenzeitlich beim Händler. Alles gut in ihren Augen. Keine weiteren Updates bekannt.

Auf die Frage wie man so ein sporadisches Problem bitte abstellen soll, wenn es erst auftreten muss, wenn der Meister mit im Auto sitzt, damit jemand aktiv werden kann, wusste mir auch keiner ne Antwort.

Das das Problem wirklich lebensgefährliche Situationen hervorrufen kann scheint in dem Fall auch Banane zu sein.

Bin mit der aktuellen Situation wirklich angefressen.

alsk1

Fortgeschrittener

Beiträge: 387

Auto: Hyundai i30 Fastback Style, 1,4 T-GDI, Navi-Paket, Voll-LED Paket, 18", Moon Rock

  • Nachricht senden

48

Freitag, 24. August 2018, 07:07

Wenn der Kombi von 04/2018 ist, dann sollte er nicht mehr das Update gegen die Anfahrschwäche benötigen, sprich das Update sollte schon aufgespielt sein bzw ab Werk schon implementiert sein. Denn dieses Update ist meines Wissens nach schon über 1 Jahr alt. Wäre mal interessant zu wissen welche Fahrgestellnummer der Kombi hat. Vielleicht sollten wir mal unsere Fahrgestellnummern in einem Thread veröffentlichen und eine Mail mit gesammelten Infos an Hyundai schreiben.


Ich persönlich hatte ja Anfangs den i30 Intro Plus und dieser litt auch unter der Anfahrschwäche. Nach dem Update war alles super, das war ein richtig neues Gefühl beim Anfahren.
Dann ist dieser leider verunfallt und ich kann keine Aussage zu längerer Auswirkung des Updates machen. Bis zum Unfall war jedoch alles top.

Bin dann in 02/2018 auf den Fastback umgestiegen und da merkte man sofort, das dieser keine Anfahrschwäche hat bzw er fuhr genauso wie der i30 Hatchback Intro Plus nach dem Update.

Mittlerweile merke ich aber nach 6 Monaten und 27.000km mit dem Fastback, das das Anfahren wesentlich schwieriger geworden ist wie Anfangs. Ich fahre nun trotz 22 Jahre Führerschein oftmals los wie ein Anfänger. Das Problem ist wie folgt: Oftmals passiert es beim Anfahren das ich keine Power habe, als ob die Kupplung nicht greift oder aber ich kein Drehmoment habe, so das ich oftmals gezwungen bin nach dem Anfahren oder besser gesagt losrollen die Kupplung nochmals zu treten, dann in dieser Situation im ausgekuppelten Zustand Gas gebe (bis ca 2000 Umin) und wieder einkuppel um überhaupt Vortrieb zu haben. Das hört sich dann an wie ein Fahranfänger oder ein Senior, der ohne Ende Gas gibt und langsam einkuppelt. Ist sicherlich tödlich für die Kupplung aber anders geht es oftmals nicht, da beim "normalen Anfahren" die Leistung einknickt bzw. man könnte sagen das Fahrzeug macht beim Anfahren mit Normalgas einen Verbeugungsknick nach vorne und es ist, als würde ich nur mit Standgas losfahren.

Den Leistungsverlust habe ich auch, bisher nur auffällig geworden auf der Autobahn, sprich höhere Gänge (5. und 6. Gang) beim Überholen von LKWs auf der Autobahn. Ein Plopp oder Puff/Zischgeräusch konnte ich nicht feststellen.

Interessant zu wissen wären sicherlich die Fahrgestellnummern der betroffenen Fahrzeuge und ob es manuelle Schalter oder DCT Getriebe sind. Ich gehe davon aus, das alle i30 (jeweils Kombi, Hatchback, Fastback) fortlaufend mit der Fahrgestellnummer durchnummeriert werden ab Produktion, weiß es aber nicht genau.

Beiträge: 73

Auto: I30 Fastback 1.4l DCT Premium

  • Nachricht senden

49

Freitag, 24. August 2018, 12:46

habe den fastback mit DSG. Anfahren ist bei mir eigentlich alles in Ordnung. Ich hatte bisher 3 mal folgende Situation:
Runterbremsen an der Ampel- Stillstand-dann anfahren und er bewegt sich langsam vorwärts und dann kommt / kam keine Leistung als würde die Kupplung nicht greifen. Nach mehr gas geben gab es dann einen kleinen Ruck und es ging vorwärts..
Das Ganze passierte wie gesagt 3 bis max. 5 mal in 14tsd km Laufleistung.

In Höheren Gängen bei ca 150 hatte ich ab und zu das Gefühl das er bis 180 ca wieder "zieht" aber vor 150 träger war obwohl es der 7 Gang war. Weiß nicht ob es was mit dem Turbo zutun hat oder er in dem Drehzahlbereich einfach seine max Drehmoment hatte.

Alles in allen hatte ich aber noch nicht so "krasse" Leistungseinbrüche welche hier schon beschrieben wurden.
Fastback ist Zulassung April.

Kossta

Anfänger

Beiträge: 4

Wohnort: Höxter

Beruf: Kaufmann

Auto: Hyundai i30 1.4 T-GDI Kombi

Vorname: Konstantin

  • Nachricht senden

50

Freitag, 24. August 2018, 15:11

@alsk1
In der Tat habe ich mir das auch schon gedacht, dass der das Update evtl. schon drauf hat. Das konnte mir der Händler allerdings auch nicht bestätigen.

Ich muss zu mir aber auch sagen, dass es mein erstes Fahrzeug mit Turbo ist. Vielleicht bin ich nur noch nicht so damit vertraut.
Jetzt bin ich zwei Tage wieder ohne Vorfälle gefahren. Bin mir auch wie einige hier ziemlich sicher, dass die Außenemperaturen da ne wichtige Rolle spielen. Momentan ist es bei uns nämlich etwas kühler. Soll ja ganz gut für die Lade Luft sein...

TorstenW

Fortgeschrittener

Beiträge: 277

Auto: i30 Kombi PD

Vorname: Torsten

  • Nachricht senden

51

Freitag, 24. August 2018, 22:00

Moin,

ich habe es heute mal ganz bewusst probiert (i30 mit DSG).
Wenn man beim Anfahren das Lenkrad relativ weit eingeschlagen hat, dann wird bei aktiviertem ESP die Motorleistung GEWALTIG gedrosselt. Ich habe so eine Situation täglich fast gleich nach dem Losfahren; links Abbiegen an einer T-Einmündung. Mit ESP fährt er äußerst gemütlich los, ohne ESP "normal".
Dass er ab einem gewissen (größeren) Lenkeinschlag die Leistung wegnimmt habe ich schon mehrfach bemerkt, aber so krass nicht bewußt zugeordnet.
Diese "Anfahrschwäche" ist also (zumindest beim DSG) eher ein Software- als ein Hardwareproblem.

Grüße
Torsten

Polytox

Anfänger

Beiträge: 36

Auto: Hyundai i30 Fastback

  • Nachricht senden

52

Freitag, 24. August 2018, 22:29

Ich kann es beim besten Willen nicht an den Temperaturen fest machen.
Heute 2 Aussetzer. Autobahn und Landstraße bei 18 und 21 Grad.

@redfastback
Wird der Druck in Echtzeit ausgelesen? Falls ja könnte man so ja prüfen ob der Turbo wirklich aussteigt.

Bulljard

Schüler

Beiträge: 106

Beruf: Kapitän

Auto: i30 PD 1.4l T-GDI Intro-Edition

  • Nachricht senden

53

Freitag, 24. August 2018, 22:32

Hab aber auch das Gefühl das es seit es kälter draußen ist weniger vor kommt. Sonst hatte ich das 2/3x am Tag und nur vll 2x die Woche... Hab mir vorgestern auch diesen obd2 Stecker gekauft. Aber einen für 19.90euro. Werde mir dazu mal die tourge Pro ab holen und dann den ladedruck aufzeichnen. Vll lässt sich was feststellen. Am 31. Hab ich eh nen termin bei der Werkstatt... Auch deswegen. Mal sehen was dabei rumm kommt

Kossta

Anfänger

Beiträge: 4

Wohnort: Höxter

Beruf: Kaufmann

Auto: Hyundai i30 1.4 T-GDI Kombi

Vorname: Konstantin

  • Nachricht senden

54

Samstag, 25. August 2018, 11:20

Nehme meine Aussage mit den Temperaturen zurück! Gestern bewusst provoziert und siehe da zwei mal Leistung verloren. Jeweils im 5.Gang bei ca. 3000U/Min. Man muss nicht einmal voll rein latschen. Gefühlte 80% reichen aus. Bis 100km/h geht's gut und dann merkt man, dass der Turbo wegbricht. Macht aber dennoch keine Geräusche bei mir.

Sogar meine Frau merkt das! Und die merkt sonst gar nichts. Die fährt einfach nur...

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 974

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

55

Samstag, 25. August 2018, 11:28

Sogar meine Frau merkt das! Und die merkt sonst gar nichts. Die fährt einfach nur...
=) -Da können Frauen nichts dafür, das ist genetisch bedingt....

redfastback

Anfänger

  • »redfastback« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: Pfalz

Auto: i30 Fastback

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

56

Samstag, 25. August 2018, 16:27

@Polytox
Ja das sind Echtzeitdaten. Man kann sich in einem Graphen sogar den zeitlichen Verlauf des zB. Ladedrucks anzeigen lassen. Hier ein Screenshot der Pro Version:


An der Traktionskontrolle hab ich auch schon gezweifelt, ob die übernervös reagiert und die Leistung über Verringerung des Ladedrucks zurücknimmt. Kann man auch gefahrlos testen, da man zweistufig schalten kann. In der ersten Stufe wird nur die Traktionskontrolle deaktiviert. Erst nach längerem Drücken auch das ESP bzw Bremsmanagement. Ich zitiere aus der Bedienungsanleitung:

Zitat

Zustand 1
Die Taste ESC OFF kurz betätigen. Die ESC OFF-Kontrollleuchte leuchtet auf und die Meldung "Traktionsregelung deaktiviert" wird angezeigt. In diesem Zustand ist die Funktion des ESC zur Traktionskontrolle (Motormanagement) deaktiviert, die Funktion des ESC zur Bremsregelung (Bremsenmanagement) ist jedoch weiterhin betriebsbereit.

Zustand 2
Drücken und halten Sie die ESC OFF-Taste länger als 3 Sekunden. Die ESC OFF-Kontrollleuchte leuchtet auf, die Meldung "Traktions-/Stabilitätsregel. Deaktiviert" wird angezeigt und es ertönt ein Akustikwarnsignal. In diesem Zustand ist sowohl die Funktion des ESC zur Traktionskontrolle (Motormanagement) als auch die Funktion des ESC zur Bremsregelung (Bremsenmanagement) deaktiviert. Wenn der Zündschlüssel bei ausgeschaltetem ESC-System in dieStellung LOCK/OFF gedreht wird, bleibt das ESC-System ausgeschaltet. Beim nächsten Anlassen des Motors wird das ESC automatisch reaktiviert.

57

Mittwoch, 29. August 2018, 11:29

Die Fahrt verlief gut. Habe mehrfach versucht, den Fehler zu provozieren und es nicht geschafft.

Saarlodri

Anfänger

Beiträge: 46

Wohnort: Thalexweiler

Auto: I30 Kombi 1.4T-GDI ; Toyota yaris 1.4 D4-D

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 29. August 2018, 13:27

Super.
Bekomme meinen nach 10 wochen lieferzeit jetzt am 13.9: endlich eingebaut. Habe das Gefühl; dass der Fehler bei mir jetzt immer häufiger auftritt.

Gr Andreas

newblader

Anfänger

Beiträge: 55

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: IT-Systemelektroniker

Auto: Hyundai i30 [PD] 1.4 T-GDI

Vorname: Kai

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

59

Donnerstag, 30. August 2018, 20:35

Ich kann auch neues berichten, nur leider nichts positives. Also bei mir ist es mittlerweile wieder so, wie vor dem Update auch....nein, eigentlich ist es mittlerweile sogar schlimmer.
Leistungsverlust wie bisher, jetzt aber in allen Gängen und Drehzahlbereichen, selbst im ersten Gang bei unter 2000rpm. Kein Muster mehr zu erkennen und damit jetzt unberechenbar.

Ganz schlimm ist aber auch das Ansprechverhalten geworden, beim anfahren "knickt" er jetzt fast permanent ein, nur ein Start aus dem stand, mit 3/4 Vollgas, lässt ihn noch halbwegs normal anfahren.
Weiterhin ist er einfach nur noch träge beim beschleunigen, man gibt Vollgas, der Turbo ist mit einem pfeifen/zischen deutlich zu höheren, aber er entwickelt kaum Vortrieb, sondern schleppt sich sichtlich angestrengt vorwärts.

Den Abschluss bildet dann der Leistungsverlust, nur das es bei mit mittlerweile so ist, dass wenn er Eintritt, das Fahrzeug gar kein Gas mehr annimmt und auch nicht mehr weiter hoch dreht, der Drehzahlmesser bleibt dann jetzt bei mir wie festgenagelt auf der Drehzahl stehen, wo der Turbo oder was auch immer ausgestiegen ist.

Werkstatt weiß Bescheid, im Moment weiß man aber überhaupt nicht woran es liegt könnte, man arbeite aber an dem Problem und einer Lösung.

Ich bin mittlerweile echt bedient, da das Fahrzeuge in meiner Augen langsam unfahrbar ist und einfach nur noch ein Sicherheitsrisiko.
Mit meiner Rechtsschutz habe ich schon gesprochen - - - > keine Übernahme, klasse.

In diesem Sinne, schönen Abend noch.

Beiträge: 1 754

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

60

Donnerstag, 30. August 2018, 21:45

Warum keine Übernahme durch die RS Versicherung? Was fehlt denen, wo liegt das Problem?

Ähnliche Themen