Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

421

Dienstag, 24. September 2019, 10:56

Das wird sowieso schwer, das jetzt über den Winter zu reproduzieren.. es tritt bei mir selten auf, vor allem weil ich recht ruhig fahre.. und wenns so unter 20 Grad ist, meist noch weniger.
Aber vielleicht hilft mir ja der goldene Oktober..


422

Dienstag, 24. September 2019, 19:58

Hallo zusammen,

leider bin ich hier erst jetzt bzw sind wir jetzt erst auf dieses Problem gestoßen. Meine Freundin hat sich leider einen Neuwagen i30 Kombi gekauft, der die gleichen Probleme aufweist. Anfangs hat man so getan, als wäre nichts, dann wurde das erste mal ein Softwareupdate durchgefuhrt -> keine Besserung. Heute hieß es es wäre die Zündkerze. Das Auto zieht laut meiner Freundin jetzt besser, aber der Fehler ist immer noch nicht behoben.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass dieses Problem mittlerweile bekannt ist, man sich aber nicht öffentlich dazu äußern will, da dies erhebliche Kosten und Aufwendungen für die Händler und Hyundai zur Folge hat. Die Werkstatt meiner Freundin scheint wirklich absolut keine Ahnung zu haben, weshalb ich nicht davon ausgehe, dass sich dieses Problem beheben lässt.

Gibt es hier schon jemanden, der konkret gegen einen Händler etc vorgegangen ist? In unserem Fall werden wir vermutlich die Rückabwicklung des Kaufvertrags veranlassen. Eine Reparatur ist aussichtslos und scheint kein Einzelfall zu sein. Leider spielt die Werkstatt das runter und wir müssten einen Rechtsanwalt hinzuziehen.

Über Tipps bin ich euch sehr dankbar. Ich habe sowas ehrlich gesagt noch nie erlebt. Ein Verschleiern eines massiven Fehlers, der in bestimmten Situationen lebensgefährlich enden kann. Ich bin am überlegen, ob ich das nicht direkt an Hyundai adressieren soll und oder dies in irgendeiner Weise publik machen soll. Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit.

423

Mittwoch, 25. September 2019, 06:32

Ein Leserbrief mit Verweis auf diesen Thread an diverse Autozeitschriften erzeugt vielleicht genug Druck.

Saarlodri

Schüler

Beiträge: 96

Auto: I30 Fastback N ; Toyota yaris 1.4 D4-D

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

424

Mittwoch, 25. September 2019, 07:49

Konnte mich nachdem ich einen Anwalt eingeschaltet hatte außergerichtlich mit dem Händler einigen.
Hatte im Endeffekt nur Nutzungsentschädigung zahlen müssen und habe einen sehr guten Preis auf einen i30N bekommen.

Die haben noch immer keinen blassen schimmer woher der Fehler kommt, ein Freund von mir hat dasselbe Problem und ist bei dem selben Autohaus.
-Angeblich hat sich mittlerweile nicht nur Hyundai Deutschland, sondern Hyundai Europe dem Auto meines Kumpels angenommen.

425

Mittwoch, 25. September 2019, 09:11

Ich habe zu einem anderen Problem (Mangel) -den Hyundai 1 Jahr lang nicht beheben wollte trotz genügend Beweise, dass es fast alle Fahrzeuge betrifft- Hyundai geklagt.

Sie haben es auch darauf ankommen lassen trotz monatelanger Intervention über Händler, direkt über Hyundai, als auch über den Hyundai Händlerbetreuer und den Versuch einen Kompromiss zu schließen.
Ich gehe auch davon aus, dass es reine Kalkulation ist und würden sie den Fehler zu geben müssten Sie es überall tauschen (nicht nur in Österreich) was wahrscheinlich teurer wäre als einen jahrelangen Prozess zu führen - sofern sie ihn gewinnen.

Klar in meinem Fall ist es nicht sicherheitsrelevant und ich klage auf Tausch auf Garantie und keine Wandlung.

Ich denke, dass eine Wandlung sicher einfacher durchzuführen ist.
Bei uns in Österreich geht eine richtige Wandlung jedoch über den Importeur und nicht direkt über den Händler.

Larsimoto

Fortgeschrittener

Beiträge: 280

Auto: i30 PD | 1.4 T-GDI | DCT

  • Nachricht senden

426

Mittwoch, 25. September 2019, 09:37

Hat denn jemand neue Zündkerzen verbaut?

War mein erster Gedanke bei den Problemschilderungen …

427

Mittwoch, 25. September 2019, 11:14

Hast du dir meinen Beitrag überhaupt durchgelesen?

Larsimoto

Fortgeschrittener

Beiträge: 280

Auto: i30 PD | 1.4 T-GDI | DCT

  • Nachricht senden

428

Mittwoch, 25. September 2019, 11:17

Du schreibst …

Heute hieß es es wäre die Zündkerze.

Nicht, dass sie auch gewechselt wurden.

Beiträge: 1 422

Wohnort: Hamburg

Auto: I20 GB Trend 75PS Diesel

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

429

Mittwoch, 25. September 2019, 11:41

Da stimme ich Larsimoto eindeutig zu...; habe es auch exakt so verstanden! Einfach sauberer und deutlicher formulieren und schon können Missverständnisse nahezu komplett ausgeschlossen werden.... :whistling:

430

Mittwoch, 25. September 2019, 19:22

Alles klar, selbstverständlich wurde ein Austausch vorgenommen. Irgendetwas müssen sie ja tun, um den Anschein zu wahren, dass geholfen wird. Ehrlich wäre es natürlich, wenn die Hyundai Werkstatt sagen würde - es ist kein Einzelfall und wir wissen nicht, wie wir das beheben.

431

Donnerstag, 26. September 2019, 17:40

SO, gestern bei 17 Grad hatte ich keine Probleme.. gleiche Strecke, gleiches Verhalten meinerseits.

Mein i30 steht nun bei der Werkstatt, die wollen morgen das Gestänge festziehen und - falls vorhanden - ein Update draufstöpseln.
Notfalls gibt es neue Zündfunkenspender auf Garantie.. werde ich denke ich direkt bei der 45000er erst machen (zum SOmmer hin) wenns so ist.. dann müssen die ja bei 60000 nicht wieder gemacht werden

Beiträge: 1 634

Wohnort: Bayern

Beruf: CNC/CAM

Auto: i30 N Performance

  • Nachricht senden

432

Donnerstag, 26. September 2019, 20:25

Zündspulen und die Kabel könntens auch sein, erstere haben sich beim Audi mal gern verabschiedet.
Aber glaub das ist was am Wastegate, also die Ladedruckregelung.

433

Donnerstag, 26. September 2019, 21:44

Also Wastegate wird es wahrscheinlich sein... Das Rasseln hat meiner und im 3. Gang bei Vollgas wenn der Leistungsverlust nicht auftritt auch manchmal eine wellenförmige Beschleunigung. Er zieht aber halt nicht gleichmäßig. Merkt man vermutlich in den anderen Gängen nicht so durch die Übersetzung.

434

Samstag, 28. September 2019, 12:39

Soo, habe heute den Wagen abgeholt, nach dem Start war die Motorkontrollleuchte an, also erstmal zum Notdienst gefahren durch Gelsenkirchen, Wagen lief normal:

Fehler: Turbolader-Ladedruckregelung, Positionssensor "A" - Stromkreis

Ich habe mich mit dem Mechaniker noch unterhalten.. zum EInen rasselt das Wastegate immernoch "ich kenne keinen, der nicht rasselt", zum Anderen hat dieses noch Spiel.
Seiner Aussage nach findet er es ziemlich bedenklich, dass jemand etwas daran "rumpfuscht", weil er da nur einen Turboprofi ranlassen würde und er hätte das nicht gemacht.

Also Montag nochmal anrufen bzgl. des Rasselns.
Ist aber weniger geworden, ist beim ABtouren zwischen 1800 - 1200 Touren.. hört sich eher nach Kettenspanner/Kette an, tickert halt, als nach einem Losen Blech nun.

Leistungsverlust habe ich nicht feststellen können, fährt sich gut und zieht wie gewünscht an.. aber es ist auch kühler...

435

Samstag, 28. September 2019, 15:15

War dann vorhin nochmal bei der Werkstatt, MKL wieder an, gleicher Fehler. Die wollten den Wagen behalten, aber mir keinen Leihwagen geben (da ich so 400-500km fahre, bevor ich wieder beim Händler bin, denke ich).

Habe mit dem Verkäufer zusammen (hatte seinen Werkstattleiter dran) den Stecker hinten am Turbo geprüft, war locker..

Also wieder zum Notdienst.. zum Speicher löschen. Der hat den Sitz des Steckers geprüft.. ist locker obwohl er einrastet, Kontaktspray drauf und gelöscht.

Seitdem ist der Fehler nicht da, fahre aber nachher noch gute 100km.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (28. September 2019, 15:20)


436

Samstag, 28. September 2019, 21:19

Meine Heimreise war ohne Probleme, keine Durchzugsprobleme bis 6000 Touren gehabt, war auch recht kühl..

Wollte dann ca. 15 Minuten nach Ankunft nochmal einkaufen fahren, habe nun wieder die Kirmeslampe am Leuchten, Wagen fährt unauffällig.

Einmal hier ein Soundbeispiel vom jetzigen Rasseln, ist nur noch beim Abtouren:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (28. September 2019, 21:39)


Benkobi87

Anfänger

Beiträge: 6

Wohnort: Oberhausen

Auto: i30 PD 1.4 T-GDI

  • Nachricht senden

437

Sonntag, 29. September 2019, 14:40

Hallo Herr Moehre,
Meinst du das Pfeifen? Dieses kommt vermutlich vom Wastegateventil, das den überschüssigen Druck im Ansaugtrakt, bedingt durch den Abgasturbolader, ablässt. Ich habe auch einen 1.4 T-GDI und das noch nie bei dem gehört..!

Sonstiges Rasseln konnte ich jetzt nicht aus dem Video vernehmen, dies kann aber auch an dem miserablen Lautsprecher meines Handys liegen.

Das bei dir die Mkl ständig angeht ist aber auch wirklich kein hinnehmbar Zustand, selbst wenn der Wagen läuft...

Liebe Grüße

438

Sonntag, 29. September 2019, 15:53

Moin,

klingt eher wie ein Rasseln, meinte halt auch der Notdienst-Werkstattmensch, aber das kann natürlich auch sein mit dem Wastegate. Kenne es aber eher als ein "Pfft".. Vorher war es Rasseln wie ein loses Blech, schon deutlich besser geworden und beim normalen Teillastfahren rasselt derzeit nix.

Joa das mit der MKL ist halt der Stromkreisfehler. Rufe morgen eine Werkstatt hier in meiner Nähe an und frage, ob die spontan am 4.10. Zeit haben, ansonsten mache ich das evtl. doch bei meiner Stammwerkstatt, sofern die mich irgendwie mobil halten können.

Habe mir auch schon einen Nachfolger aus dem VAG-Konzern ausgesucht, so langsam bin ich es leid.

Klaus B

Profi

Beiträge: 671

Wohnort: 55595 Braunweiler

Beruf: Beamter

Auto: i30 N Performance, microngrey, full house

Vorname: Klaus

  • Nachricht senden

439

Sonntag, 29. September 2019, 16:05

Schlimmer, als dein letzter Satz kann es ja nie kommen.

440

Sonntag, 29. September 2019, 16:09

Ansichtssache, als ich meinen Golf 2013 mit 11 Jahren und 136tkm übernommen habe und im Juli 2018 bei 258tkm und knapp 16 Jahren gegen den i30 umgetauscht habe, hatte ich weniger ungeplante Werkstattaufenthalte als der i30 als Neuwagen seit Juli 2018 und auch sonst kaum nennenswerte Reparaturen...
Klar, war der Hobel dann auch matsche und dient jetzt höchstens noch als Firmenfahrzeug für den IS mit Maschinengewehr auf dem Dach, aber was solls..
Mal abgesehen von der Wartung, die auch beim dem potentiellen Nachfolger und 30000tkm/2 Jahre günstiger kommen wird als jetzt alle 15000km 150€ für Ölwechsel bzw 330€ alle 30000tkm mit Gr. Insp.

Hoffen wir, dass sich meine oder die neue Werkstatt nun anstrengen..

Ähnliche Themen