Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

381

Dienstag, 23. Juli 2019, 15:02

Hab heute den Thread nochmal bisschen gelesen und daraufhin mal meinen Händler angerufen. Habe ihn mit den Defekten konfrontiert und ich habe ohne zu zögern eine Antwort bekommen.

Er meinte, dass dieses Problem für das Modelljahr 2019 behoben wurden. Neuauslieferungen sind nicht mehr davon betroffen. Es wurde wohl der Zulieferer bezüglich des Turboladers gewechselt. Er hat aber jetzt noch welche auf dem Hof stehen, die auf einen neuen Turbolader warten. Die sind aber schwerer zu bekommen als 100% reines Koks. Ja er ist ein Witzbold...

Kann das jemand bestätigen?

Viele Grüße


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 556

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

382

Dienstag, 23. Juli 2019, 15:44

Da kann er recht haben - teilweise müssen Ersatzteile aus bereits gefertigten (aber noch nicht verkauften oder ausgelieferten) Fahrzeugen ausgebaut werden, um den Bedarf zu decken.

383

Donnerstag, 25. Juli 2019, 21:14

...und wieder.. schön gemütlich innerorts im Fünften gefahren, vorm Ortsausgang den vierten rein, nach Ortsausgang leicht bergauf in einer Rechtskurve, etwas mehr als Halbgas bei etwas über 2200 Touren.. klackklack (super hörbar bei geschlossenen Fenstern), kurz kaum Puste und ging langsam weiter. Momentanverbrauch war permament bei 30,0L

Immer wenn - natürlich mein Beifahrer - versucht ein Video von dem Problem zu machen, tritt es nicht auf

Beiträge: 2 363

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

384

Freitag, 26. Juli 2019, 06:09

In meinen Augen handelt es sich bei dem hier ja häufig beschriebenes Problem um ein sicherheitsrelevantes und ich verstehe gar nicht das Hyundai da so mauern und wenig unternehmen kann 8o
Geht so etwas nicht schon in den Bereich Rückrufaktion? Man sollte evtl. tatsächlich mal Kontakt zu einigen bekannten Automedien aufnehmen, sein Problem dort schildern und dann auf die notwendige Hilfe und Unterstützung hoffen.....

385

Freitag, 26. Juli 2019, 07:38

Naja, ich sag es mal so, beim Überholvorgang steigert dieses "Problem" dezent den Adrenalinpegel (hatte ich nur einmal).

Ich hatte auch interessanterweise halt fast 15000km keine Probleme.. und wir hatten es schonmal so heiß und ich bin ohne Probleme gefahren.
Jetzt seit einschl. Sonntag halt zwei Mal.

Ich behalte das im Auge und versuche meinem Beifahrer das per Video einzufangen.. ansonsten bin ich nächsten Monat eh zur Inspektion.

newblader

Schüler

Beiträge: 77

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: IT-Systemelektroniker

Auto: Hyundai i30 [PD] 1.4 T-GDI

Vorname: Kai

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

386

Freitag, 26. Juli 2019, 22:09

Zitat

beim anfahren oder abbiegen tritt das problem nicht auf. es tritt in den gängen 4 5 und 6 auf zwischen 2-3.000 umdrehungen. deine aussage bringt daher keinen weiter.
Absoluter Quatsch, es tritt auch sehr wohl im 1,2 und 3. auf. Genau deshalb hätte es bei mir damals fast gekracht, als ich an einer Ampel links abbiegen wollte und im 1. Gang bei knapp 1500 Touren macht es klack und nix ging mehr. Ok meiner war damals ein Intro+ aber das tut nichts zur Sache, ich hatte mein Kind hinten sitzen und das war eine sau gefährliche Situation.
Bei mir wurde das zum Schluss so schlimm, dass ich es fast täglich "erleben" durfte und natürlich war laut den Händlern alles in Ordnung.

Daher ging die Karre nach 1,5 Jahren mit Verluste weg. Der Eimer war definitiv lebensgefährlich und von Hyundai eine absolute Frechheit da nicht zu reagieren.

Beiträge: 1 641

Wohnort: Bayern

Beruf: CNC/CAM

Auto: i30 N Performance

  • Nachricht senden

387

Freitag, 26. Juli 2019, 23:17

Dann ist es ehrlich gesagt doch erstaunlich dass du dir wieder einen Hyundai gekauft hast.

newblader

Schüler

Beiträge: 77

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: IT-Systemelektroniker

Auto: Hyundai i30 [PD] 1.4 T-GDI

Vorname: Kai

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

388

Samstag, 27. Juli 2019, 11:53

Mir war schon bewusst, dass Kia und Hyundai ein Konzern sind. Das Problem war, es mußte was anderes her. VW, Opel usw. waren keine Option und für Bmw, Mercedes etc. war ich nicht bereit, den Premium-Aufschlag zu bezahlen.

Dann bin ich zufällig auf das Angebot für den Sportage gestoßen, zum Glück hatte der den 1,6er ohne Turbo und nach vielen Stunden recherche im Netz, konnte ich nichts wirklich negatives finden und der Preis stimmte auch, dazu noch letzte Baureihe vor dem Facelift.

Tja was soll ich sagen, ich hab jetzt knapp 10k runter und der läuft wie ein Uhrwerk. Ist zwar nicht besonders flott, aber das war mir von Anfang an klar, ist halt ein Dinosaurier mit seinem Sauger und der möchte halt gedreht werden.
Aber hier klackt und scheppert nichts, wenn ich runter schalte und den Pin fallen lasse zieht der halt so gut er kann nach vorne. Ok bei 183 ist Schicht im Schacht, aber das juckt mich ehrlich gesagt überhaupt nicht, bin mit dem noch nie schneller als 160 unterwegs gewesen, eher immer 130-140 und Tempomat, dazu Abstandsradar und Spurhalteassi an.

Selbst der Benzinverbrauch ist für mich vollkommen in Ordnung, mit 8L in der Stadt und etwas über 7L auf der Bahn.
Das hatte ich mir eigentlich schon vom i30 erhofft, ein Auto das ohne Probleme fährt.... Ich bereue den Wechsel auf jeden Fall nicht, nur den Kauf vom Intro+

BK-Mons

Anfänger

Beiträge: 25

Auto: I30 PD Kombi 1.4 t-gdi

Vorname: Björn

  • Nachricht senden

389

Dienstag, 30. Juli 2019, 23:49

Update
Jetzt nach ca.1500 km kann ich sagen.

Leistungsverlust ( klick klack), trat nicht einmal auf . Wo man früher schon vorher wusste, gleich macht es klick klack . Da beschleunigt der Wagen wie am Gummiband durch.

Ist ein ganz anderes fahren, der Verbrauch ist auch gesunken. Fahre den Wagen jetzt im Schnitt, bei 6,8 Liter. Die Liter sind selbst errechnet ( Tanken--> KM), Bordcomputer zeigt 6,5 Ltr. an.

390

Mittwoch, 31. Juli 2019, 20:13

Kein Leistungsverlust

Hey Ihr Lieben. Habe heute meinen i30 geholt. Da ich 200km bis nach Hause fahren musste, hätte ich natürlich Zeit, die Problematik etwas zu testen.

Ich habe den Händler noch mal drauf angesprochen und er meinte nur: „das Problem gibts nicht mehr“. Daraufhin von ich auf die Bahn is. Habe immer wieder aus niedrigen Drehzahlen beschleunigt bis gute 4000 Umdrehungen.

Das hier diskutierte Problem ist jedoch nicht ein Mal aufgetreten. Toi Toi Toi, hoffentlich bleibt das so.

391

Donnerstag, 1. August 2019, 08:43

Was ich witzig finde;

Dein Händler sagt dieses Problem gäbe es nicht mehr, daraus entnehme ich es ist bekannt.

Wenn i30 Fahrer mit dem Problem aufschlagen gibt es das Problem plötzlich nicht und weder der Händler kennt es noch Hyundai selbst :D

p.s.: du ziehst deinen nagelneuen i30 in den ersten 200km bis auf 4000?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 556

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

392

Donnerstag, 1. August 2019, 08:47

Naja, die Aussage eines Händlers hat jetzt noch keine bindende Qualität für Hyundai im Ganzen.

Der_Oli

Fortgeschrittener

Beiträge: 212

Auto: i30 PD Trend 1.0 T-GDI

  • Nachricht senden

393

Donnerstag, 1. August 2019, 08:55

Kann er doch: Im Handbuch wird ist als optimale Drehzahl auf den ersten 1000 km der Bereich von 2000 bis 4000 U/min. angegeben. ;)

394

Donnerstag, 1. August 2019, 08:59

@J-2 Coupe
Ohne jetzt den ganzen Thread durchzulesen hatte ich im Hinterkopf, dass bei diesem und auch anderen Problemen (wie ZB Wastegate Geräusch) der eine oder andere auch von der nächsten Instanz nach dem Händler (sprich Hyundai DE) auf gut österreichisch "abgeschaselt" wurde mit der sinngemässen Aussage "Es kann nicht sein was nicht sein darf" und somit gäbe es das Problem nicht.

Nicht umsonst hat es den einen oder anderen dazu getrieben, das Fahrzeug zurück zu geben.

395

Donnerstag, 1. August 2019, 09:00

@Der_Oli
ok, wieder was gelernt :)

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 556

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

396

Donnerstag, 1. August 2019, 09:02

@ExxxPlosiv - Ich wollte nur erwähnt haben, daß rein rechtlich gesehen die frei getroffene Aussage eines x-beliebigen Händlers keine Bedeutung hat. Händler erzählen oft irgendwas. Ich weiß das nur zu gut. =)

397

Donnerstag, 1. August 2019, 09:05

Ja, da gebe ich dir Recht - die Erfahrung habe ich leider auch oft machen müssen :D
Zum Glück aber eh meistens durchschaubar

398

Donnerstag, 1. August 2019, 12:34

Für mich als „Sauger-Fahrer“ ist diese „Denksekunde“ vom Turbo aber echt gewöhnungsbedürftig...

Der Händler hat mir noch von anderen Sachen erzähl wie z.B. platzende Diesel Motoren vom i30. Nervt ihn wohl etwas. :D

Der_Oli

Fortgeschrittener

Beiträge: 212

Auto: i30 PD Trend 1.0 T-GDI

  • Nachricht senden

399

Freitag, 2. August 2019, 12:12

Ohja...das ist besonders toll, wenn man sich beim Anfahren vertan hat, mitten auf der Kreuzung "stehenbleibt" , und 2 Sekunden dumm aus der Wäsche schaut. Danach geht es dann aber vehement vorwärst...nachdem man alles ins Chaos gestürzt hat :D

400

Freitag, 2. August 2019, 14:13

Jap, ich schalte normal bei 10km/h bereits in den 2. Gang. Das mag der i30 gar nicht. Er hustet dann und wenn er etwas Drehzahl hat, kommt der Turbo und ab geht er xD Aber ich denke wenn man sich daran gewöhnt hat, ist das wahrscheinlich durchaus mit Spaß verbunden ^^

B2T: Leistungsverlust bleibt weiterhin aus. Turbo arbeitet wie er soll.

Ähnliche Themen