Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 1 635

Wohnort: Bayern

Beruf: CNC/CAM

Auto: i30 N Performance

  • Nachricht senden

181

Samstag, 20. Oktober 2018, 18:50

...oder die falschen Fachkräfte an der falschen Stelle :wech:


RoadCruiser

Nachtfahrspezialist

Beiträge: 80

Beruf: Lebenskünstler

Auto: i30 Fastback 1,6 CRDi

Vorname: Marcus

  • Nachricht senden

182

Sonntag, 21. Oktober 2018, 10:04

@dtv4251
Das genau ist auch der Grund, warum mich der Steckertyp interessiert. Die Stecker müssen speziell im Automobilbau bestimmten Spezifikationen entsprechen, und das gleich in mehrfacher Hinsicht. Selbst wenn nach dem Einbau des Kabelbaums der gesamte Strang mit einem Testgerät überprüft wird, könnte man einen intermittierend auftretenden Verbindungsfehler nicht feststellen, es sei denn jemand rüttelt während des Prüfvorgangs am Kabelstrang. Eine völlig fehlende Masseverbindung hingegen müßte sofort entdeckt werden. Offensichtlich macht man sich aber nicht die Mühe, um hier Sicherheit zu schaffen. :(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (21. Oktober 2018, 10:56)


alsk1

Fortgeschrittener

Beiträge: 544

Auto: Hyundai i20 GB (2019) Style, 1,0 T-GDI (120PS), Style-Paket, Champion Blue Metallic

  • Nachricht senden

183

Sonntag, 21. Oktober 2018, 11:04

Wir werden aber nie erfahren, um welchen Stecker es sich nun wirklich gehandelt haben soll (es bleibt ja nun wirklich noch die Frage offen ob wirklich ein verbogener Pin überhaupt vorhanden war).
Leider werden die Kunden ja in solchen Fällen oftmals angeflunkert.
Fährt ein Kunde z.B. wegen eines häufig auftretenden spiradischen Fehlers in die Werkstatt und die Ursache wird nicht gefunden.... beim x-ten Werkstattbesuch merkt vielkeicht der Mechaniker das eine Schlauchschelle nicht richtig sitzt und somit unter gewissen Bedingungen Falschkuft gezogen wird.... dann wird sich die Werkstatt doch gegenüber dem Kunden (zu 99% Laie) niemals die Blösse geben und dieses zugeben, das bei vielleicht 5 vorherigen Besuchen dieser Fehler nicht entdeckt wurde.
Da wird dann irgendetwas an den Haaren herbeigezogen, was man natürlich nur durch Zufall entdeckt hat und hochkompliziert zu finden war.
Bestes Beispiel bei mir, das ich mit meinem Fastback eine minimal rubbelnde Kupplung hatte und der Schalthebel aus dem 2.Gang beim sanften Herausdrücken in die Leerlaufhasse nicht richtig in die Leerlaufgasse zurückhezogen wurde sondern in eine undefinierte Stellung rutschte, was dann zur Folge hatte das der Schaltknüppel verklemmt war und sich dieser nicht nach links und rechts drücken ließ. Somit hieß es vor dem erneuten Anfahren erstmal "Rühren" und dann war der Schaltknüppel auch wieder in der definierten Leerlaufposition so das man wieder den 1.Gang zum Anfahren einlegen konnte....
In der Werkstatt konnte weder eine rubbelnde Kupplung, noch das Problem mit dem Schaltknüppel diagnostiziert werden... dabei fahre ich gute 30.000km/Jahr und erzähle keine Märchen. Nachdem ich der Werkstatt dann zumindest das Problem mit dem Schaktknüppel vorführen konnte hiess es nur, das ich den 2.Gang mit mehr Schwung herausdrücken sollte.... Kupplung wäre soweit ok, da würde nichts rubbeln.
Ich habe diese Problematik dann nochmals bei der 2.Inspektion erwähnt und um eine Massnahme gebeten, da dieses meiner Meinung nach nicht in Ordnung ist....
Und oh Wunder wurde bei der Inspektion dann festgestellt, das ein Simmerring des Getriebe undicht ist und Öl über meine Kupplung läuft. Simmerring neu, Kupplung neu und er fährt sich seit dem einwandfrei und nebenbei ist das Problem mit dem Schaltknüppel auch behoben...
Man muss dem Kunden nur mal Glauben schenken und sich der Sache annehmen....

CharlyA

Anfänger

Beiträge: 16

Wohnort: Bielefeld

Auto: I30 PD

  • Nachricht senden

184

Sonntag, 21. Oktober 2018, 17:08

Mich hat das Problem jetzt am Wochenende, wo ich in Summe 500 km unterwegs war, auch des öfteren erwischt. Am krassesten ist es beim Losfahren bei grün werdender Ampel. Erst fährt der Wagen (DCT) eigentlich normal los und dann, wenn ich z.B. mitten auf der Kreuzung bin, nimmt er für gefühlt eine Sekunde kein Gas mehr an. Dann auf einmal schiesst er total los wie eine Rakete. Gefährlich war heute eine Situation auf einer Kreuzung und gestern: links an der Ampel abgebogen, dann erst auf dem ersten geraden Meter keine Gasannahme und dann rasant auf eine mittels zwei Wänden verengte Baustelleneinfahrt zugesteuert. Krass... das beim Freundlichen vorzuführen kann ich mir sparen, da sicher gesagt wird, dass man nichts feststellen kann, aber der Zustand ist doch gefährlich und nicht hinnehmbar. Soll man jetzt so lange warten, bis ein Update kommt? ?(

newblader

Schüler

Beiträge: 77

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: IT-Systemelektroniker

Auto: Hyundai i30 [PD] 1.4 T-GDI

Vorname: Kai

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

185

Sonntag, 21. Oktober 2018, 23:36

Zitat

Soll man jetzt so lange warten, bis ein Update kommt?
Tja, ein Update haben sie ja gebracht, was genau 0 geholfen hat. Ich habe immer noch das Gefühl, dass dieses Update nur ein Gerücht ist und es dieses gar nicht gibt. Da hilft nur eins Karre so schnell wie möglich verkaufen oder halt wandeln, wenn sie es nicht geschissen bekommen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (22. Oktober 2018, 06:28)


stefanecki

Anfänger

Beiträge: 55

Auto: i30cw PDE 1.4 T-GDi DCT Premium

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

186

Montag, 22. Oktober 2018, 07:46

@CharlyA
Genau diese Probleme habe ich auch. Habe Anfang November einen Termin beim :). Bin gespannt was da raus kommt.

Beiträge: 120

Auto: I30 Fastback 1.4l DCT Premium

  • Nachricht senden

187

Montag, 22. Oktober 2018, 09:14

Das ist ein Problem vom DCT die zwei Kupplungen arbeiten in dem Moment nicht zusammen. Dafür wird die Steuerung zurückgesetzt und dein DCT lernt von vorn das "Schalten". Habe dieses Problem ab und an auch beobachtet und am 5.11. in der Inspektion bekomme ich dieses zurücksetzen.

Larsimoto

Fortgeschrittener

Beiträge: 280

Auto: i30 PD | 1.4 T-GDI | DCT

  • Nachricht senden

188

Montag, 22. Oktober 2018, 09:18

Das hat mir mein Händler auch gesagt, von wegen, dass die zwei Kupplungen sich einschleifen müssen … bei mir soll auch resettet werden.

Mir fällt es aber meistens beim Bremsen auf, dass das DCT nicht mit dem Runterschalten nachkommt und deshalb gegen die Bremse "schiebt".

@painkiller88
Kennst du das auch?

stefanecki

Anfänger

Beiträge: 55

Auto: i30cw PDE 1.4 T-GDi DCT Premium

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

189

Montag, 22. Oktober 2018, 09:57

@Larsimoto
Das Problem kenne ich, merkt man auch wenn man manuell z.B. mit den Schaltwippen runter schaltet gibt er nochmal kurz Gas und macht einen Ruck nach vorn.

Larsimoto

Fortgeschrittener

Beiträge: 280

Auto: i30 PD | 1.4 T-GDI | DCT

  • Nachricht senden

190

Montag, 22. Oktober 2018, 10:25

Hatte anfangs die Bremsen in Verdacht, weil es sich anfühlte, als seien die Scheiben krumm. Merke das ruckeln im Bremspedal!
Wenn Motor (u. Getriebe) noch kalt sind, tritt es nicht auf … erst bei warmen Motor.

Empfindest du das ähnlich?

alsk1

Fortgeschrittener

Beiträge: 544

Auto: Hyundai i20 GB (2019) Style, 1,0 T-GDI (120PS), Style-Paket, Champion Blue Metallic

  • Nachricht senden

191

Montag, 22. Oktober 2018, 10:41

Ich frage mich echt wieso hier einfach so kommentarlos Beiträge gelöscht werden, die man mühevoll mit dem Handy tippt... mir echt unbegreiflich sowas (meine Antwort war sehr wohl auf das Thema DCT und die hier beschriebene "Problematik" bezogen).
Sowas macht doch echt kein Spass mehr

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 8 148

Auto: KIA Ceed 1.6 GDI + Optima 1.7 CDRi

  • Nachricht senden

192

Montag, 22. Oktober 2018, 10:59

Mir ist nicht bewusst, hier im Thema in den letzten Tagen (und schon garnicht in den letzten 24h) irgendetwas deaktiviert/gelöscht zu haben!

CharlyA

Anfänger

Beiträge: 16

Wohnort: Bielefeld

Auto: I30 PD

  • Nachricht senden

193

Montag, 22. Oktober 2018, 17:36

@painkiller88
Okay, danke für den Hinweis. Dann betrifft mich das Leistungsverlust Thema vielleicht doch nicht und mein Problem ist leicht lösbar mit dem Reset ^^ . Nur wie oft ereilt einem das Thema, dass die Kupplungen nicht harmonieren und neu anlernen / einfahren muss? Hab das Problem auch erstmalig seit KM 6Tausend. Leistungsverlust Problem hätte ja sicher von Anfang an gehabt als Betroffener?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (22. Oktober 2018, 17:51)


stefanecki

Anfänger

Beiträge: 55

Auto: i30cw PDE 1.4 T-GDi DCT Premium

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

194

Dienstag, 23. Oktober 2018, 06:23

@ Larsimoto
Stimmt, hab es gestern mal getestet. Wenn er kalt ist macht er das nich!

Larsimoto

Fortgeschrittener

Beiträge: 280

Auto: i30 PD | 1.4 T-GDI | DCT

  • Nachricht senden

195

Dienstag, 23. Oktober 2018, 08:36

Habe Mitte November einen Termin in der Werkstatt. Danach berichte ich ...

Benomega

Schüler

Beiträge: 71

Wohnort: Wuppertal

Auto: i30 Kombi 1.4 T-GDI Premium mit DCT

  • Nachricht senden

196

Mittwoch, 24. Oktober 2018, 20:45

Die beschriebenen fehler mit dem DCT habe ich auch und ich bin seit anfang des jahres damit regelmäßig in der werkstatt.
Das neu anlernen und zurück setzen des DCT wurde bei mir bereits mehrere mal gemacht, gebracht hat es immer nur kurz was, auch die Doppelkupplung wurde bereits getauscht bei 13tkm, danach kam der Fehler wieder und es wurde wieder zurück gesetzt und neu angelernt....
Nächsten Monat ist Inspektion bin mal gespannt ob es was neues von Seiten Hyundai gibt in Bezug aufs DCT.

Beiträge: 774

Beruf: glaubt mir sowieso keiner......

Auto: Ioniq Elektro; i30 Kombi PD

Vorname: Torsten

  • Nachricht senden

197

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 09:13

Moin,

das hört sich eher nach einem Defekt der Mechatronik an.
Hast Du eine Chance, mal eine andere Werkstatt aufzusuchen?

Grüße
Torsten

MIY

Anfänger

Beiträge: 6

Auto: 1,4 T-GDI i30 PD Exclusive Ed

  • Nachricht senden

198

Samstag, 27. Oktober 2018, 06:28

Hoffe sie werden dir sagen welcher Stecker.

Fahre 1.4 TGDI mit 6G Manual und habe auch Problemer. Grösse Verbrauch und Leistungverlust. Mein Dealer hat eine Fehler des Lambda Sonde gefunden. Hat es gelöscht. Auto fährt perfekt eine Tage und am nächstes Tag hat noch die selbe Symptome. Und das Verbrauch stieg wider, von 7,5 zu 9 l/100 km... Die Check engine Lampe leuchtet noch nicht aber am Dienstag bin zurück in Service um die 2te Lambda Sonde am Garantie wechseln.

redfastback

Anfänger

  • »redfastback« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Wohnort: Pfalz

Auto: i30 Fastback

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

199

Dienstag, 30. Oktober 2018, 19:14

Update von mir:
In der Werkstatt kann man mir nicht helfen da der Ausfall reproduzierbar sein muss. Anfrage bei Hyundai bezüglich des Softwareupdates könne man nicht machen. Kontakt mit Hyundai nur wenn Fehler gemessen würde :mauer: .

Jetzt hab ich mir mal selbst geholfen: Tanken von Ultimate102 und seit ca 500km kein Ausfall mehr, fahre jetzt die zweite Füllung. Als nächstes gehe ich auf Super98 und wenn das erfolgreich ist versuche ich es mal abwechselnd mit Super 95 und 98. Mal sehen wie weit man runtergehen kann. Das Auto läuft mit Ultimate auch subjektiv richtig gut und macht jetzt mal den Spass den ich mir erhofft hatte. :prost:

Beiträge: 2 363

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

200

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 15:00

Geht doch, endlich mal wieder jemand dessen Auto durch einen besseren und teureren als durch den Hersteller empfohlenen Kraftstoff, repariert wurde, bzw. endlich vernünftig oder sogar noch besser als jemals erwartet, läuft! Was will man mehr?

Ähnliche Themen