Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 5. Juli 2018, 18:33

Motor zieht bei Vollgas schlecht durch, sporadisch P0299

Hallo zusammen,

Ich habe mit meinem i30 FD Bj.10 1.6CRDI 116PS seit Oktober letzten Jahres eine lange Leidensgeschichte. Habe im November nach lautem Pfeifen auf Gewährleistung einen neuen Turbolader verbaut bekommen. Im Winter bin ich dann liegen geblieben wegen eines verstopften Dieselfilters(Werkstatt meinte im Herbst er müsste noch nicht neu :dudu: ).

Seit längerem habe ich jedoch das Problem, dass das Auto aus niedrigen Drehzahlen bei Vollgas einfach nicht die volle Leistung bringt, das heißt ich kann voll durchtreten und die Drehzahl geht nur schleppend nach oben, ab und zu kommt dann über 3000UPM ein kurzer Schub und das wars. Wenn ich das merke und nehme währenddessen das Gas vollständig weg, und trete dann wieder leicht durch habe ich volle Leistung.

Wenn ich das bei kaltem Motor bergauf provoziere, bekomme ich ab und zu den Fehlercode P0299 - Turbolader Unterlast, beim letzten mal war noch der Code P0101 vorhanden(LMM).Ausgetausch wurden bereits:
- elektronisches Gaspedal
- Luftmassenmesser

Wenn ich das VTG-Gestänge von Hand bewege, fühlt es sich leichtgängig an, und beim "Abblasen" mit dem Mund am Unterdruckschlauch entweicht auch nirgends Luft. Unterdruckschläuche vom Magnetventil zur Druckdose sind auch dicht. Ich hätte jetzt noch Magnetventil, AGR-Ventil oder DPF in Verdacht, wobei ich der Meinung bin, dass mir die MIL doch einen vollen DPF anzeigen sollte(lasse mich gerne eines Besseren belehren). Hat noch jemand eine Idee?

Lieben Dank im Voraus
Michael

Edit: Habe während der Fahrt mal Messungen laufen lassen (allerdings nur per ELM327, kann man von halten was man will ;) ): Verhältnis von angeforderter zu aktueller AGR-Stellung wechselte zwischen -99 und 100%, bei Vollgas stehts bei 100%...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »roadstermichael« (5. Juli 2018, 18:44)



2

Donnerstag, 5. Juli 2018, 22:17

So, ein paar Neuigkeiten. Wir haben eben mal geschaut ob sich die vtg beim Gas geben im Stand bewegt, und siehe da: Kaum!
Per Sprtitze am Schlauch Unterdruck aufgebaut: Alles funktioniert. Gehen nun vom Druckwandler aus. Ich werde berichten ;)

Guzzi-Jorg

Fortgeschrittener

Beiträge: 213

Wohnort: Tor zum Bergischen Land

Auto: I30 PD Kombi

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 5. Juli 2018, 22:32

Wie schaltet das Ventiel? Schon mal ohne Unterdruckanschluss gefahren?

Ähnliche Themen