Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 4. Juli 2018, 00:03

Zwei Mal Edition 20 zum mitnehmen bitte - Sound und weiterer Krimskrams

Hallo Hyundaiboard,

seit letzter Woche nennen wir einen gebrauchten i30 "Edition 20" unser eigen und sind bisher hoch zufrieden:

Limousine 1.4 Liter (109 PS) ~60.000km, EZ von 04/2012 (FD), quasi Vollausstattung (höchstes Paket), AHK mit Dauerplus und anderer Schnickschnack.
~7000 € bei Händler

Wir sind auch einen ähnlich betagten i30 bei einem anderen Händler zu ähnlichen Konditionen gefahren, doch da lagen Welten zwischen! Unserer läuft ruhiger, fährt sich ansprechender, knarzt nicht ... riecht auch irgendwie noch ein wenig nach Stoff und Leder, auf dem noch kein Po gesessen hat. :D

Eigentlich sollte nur 'ein' Wagen her, jedoch hat sich unser alter Golf III von '94 zu Wort gemeldet - er möchte nicht mehr :evil: , also soll es nun wenige Tage nach dem Kauf des ersten Hyundai i30 noch ein zweiter werden. Da dachte ich mir, wenn ich hier schon so viel gelesen habe, meldest dich doch einfach mal an, gerade wenn es gleich mehrere von der Sorte werden sollen. :winke:

Zugegeben, der i30 FD ist jetzt nicht der neuste und einen Schönheitswettbewerb gewinnt er auch nicht, mir gefällt jedoch das "alte" Design besser als z.B. das des GD. Im Innenraum auch keine Schnitzer. Softe Oberflächen, klare Linien, keine aufmerksamkeitssüchtigen Designelemente... Er könnte etwas weniger Sprit verbrauchen und etwas besser ziehen, aber so wie es ist, ists auch recht. So viel Komfort und Ausstattung - allgemein so viel Auto bekomme ich sonst zu den Konditionen nicht.

Das Audiosystem ist ebenfalls Brauchbar - wir haben die Ausführung mit 6 Lautsprechern. Zum Geburtstag meiner Freundin in ca. 2 Wochen (der erste i30 ist ihr Auto) sollen noch die Türen gedämmt werden (ich bin selber HiFi Eigenbauer, aber planlos im Car-Hifi Bereich :denk: ) und unter einen der Sitze soll noch ein Flach-Aktivsubwoofer platziert werden (der schon gebraucht im Keller liegt und wartet). Es geht dabei mehr um eine sauberere Wiedergabe als um Tiefbass. Viel "gepegelt" soll auch nicht werden.

Dazu werde ich ein wenig nachforschen müssen, zur Dämmung selbst, zur Demontage der Türverkleidung, wo ich mir am besten den Strom abgreifen kann, etc. Der Wagen wurde z.B. in einer Werkstatt um eine AHK erweitert. Auf der Rechnung steht explizit, dass auch dauerplus verlegt wurde. Es geht also auf jeden Fall bereits der Pluspol von vorne nach hinten durchs Auto, nur wo die das wohl gemacht haben...

Eine andere Möglichkeit wäre wahrscheinlich direkt an der Mittelkonsole das Signal und den Strom abzugreifen (Zigarettenanzünder) und diesen in der Mitte lang unter den Sitz zu verlegen. Regeln wollte ich den Subwoofer-Pegel über das Radio selbst, indem ich den Sub an L/R Hinten anschließe - dann müsste ich über den Fader den Sub-pegel direkt über das Radio setzen können. :denk:

Im Moment bin ich noch etwas am rumspinnen, aber gerade wenn es dann bald tatsächlich zwei i30 sind, würde es sich ja schon lohnen etwas zu recherchieren und evtl. bei beiden die Dämmung vorzunehmen.Andere Dinge die auch noch kommen sollen, sind ein Fahrradträger für die AHK und so Zeugs wie Kofferraumschutzmatten, etc...

So weit, ich bin gespannt wohin das noch führt.

Grüße von der Nordsee
Mortimer


Dagomys

Fortgeschrittener

Beiträge: 578

Auto: CRDi,90PS,FDH,FIFA WM2011

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 4. Juli 2018, 00:16

Du hast Glück mit Deinem, nämlich die Edition 20 mit "Jubiläumspaket" für damals zusätzliche 2750,-€. Daher ist alles drin wie beim Style. Den hätte ich auch gerne gehabt.....

3

Mittwoch, 4. Juli 2018, 17:37

Da sagst du was. Am Wochenende kommt dann der zweite i30 Edition 20, auch Jubiläumsedition, aber mit kleineren Alu Felgen 16" und ohne AHK. Ich hoffe der läuft annähernd so ruhig wie der erste. Hab ich nun auch nicht gedacht, innerhalb von 7 Tagen 2 Autos zu kaufen.

Die werden wohl auch noch etwas günstiger werden, da ja auch wieder neue Modelle kommen, aber das hilft jetzt erst einmal nicht. Jetzt muss sich nur noch Zeit finden, die Türen zu dämmen, denke mal schon , dass ich das selber hinbekomme.

Und ja Teilkasko, oder doch nur Haftpflicht, etwas älter ist das Auto ja schon.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (4. Juli 2018, 17:58)


pfann

der, der den längsten hat

Beiträge: 1 389

Wohnort: Erftstadt

Beruf: *****double in Pferdefilmen

Auto: golf 7 1.4 TSI und i10 IA 1.0

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 5. Juli 2018, 08:11

7000 euro für ein vor-vor-modell? der muss ja abartig viel ausstattung haben, damit sich dieser preis für den basis-benziner lohnt.

Dagomys

Fortgeschrittener

Beiträge: 578

Auto: CRDi,90PS,FDH,FIFA WM2011

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 5. Juli 2018, 16:28

Hat er - siehe oben. Quasi Vollaustattung (nach damiligem Zeitgeist)
Von Klimaautomatik über Regensensor, Tempomat, autom. Innenspiegel, Klappspiegel, Lichtautomatik, Sitzheizung u.v.m. müsste alles drin sein.
Stimmt das alles?

6

Donnerstag, 5. Juli 2018, 21:18

Klimaautomatik,
Regensensor,
Tempomat,
elektrisch einklappbare Spiegel,
Coming Home gedöns
Lichtautomatik,
Sitzheizung
Anhängekupplung mit Stromzufuhr
Teilledersitze
marderschutz :D
4 von diesen Felgen: Link (mmn nach die hübscheste Wahl)

4 Winterreifen ich meine sogar auch auf alu, ist aber unwesentlich.

Wichtiger ist mir jedoch, der Eindruck stimmt, nichts rattert, alles ist geleckt sauber und gepflgt. Was er nicht hat ist Navi und bluetooth - gabs anscheinend auch nicht im Edition 20, ist mir aber egal weil Aux und USB gut funktionieren. Der Benziner eine Stufe höher gefiel mir gar nicht! ( kann natürlich am Auto selbst gelegen haben) Da habe ich lieber den genommen.

Also wenn mir sonst jemand ein Auto mit ~ 58.000 KM raussucht, welches unter 7000 € wegkommt, welches keine Knutschkugel, plastikbomber(glanzplastik für Fettfinger), oder Jugendauto ala Clio ist, also ein Ausgewachsenes Auto mit dem ich mich auch beim Kunden zeigen kann, dann bitte her damit. Ich meine es ernst, ich kaufe ja die Tage noch ein Auto.


Dieses Wochenende wird sonst für ~6000 € noch ein Hyundai i 30 Edition 20 gekauft, selbe Grundaustattung, weniger coole Felgen wenn auch ALU und mehr KM.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (6. Juli 2018, 05:38)


pfann

der, der den längsten hat

Beiträge: 1 389

Wohnort: Erftstadt

Beruf: *****double in Pferdefilmen

Auto: golf 7 1.4 TSI und i10 IA 1.0

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

7

Freitag, 6. Juli 2018, 08:12

meinst du den hier?

hab doch dann tatsächlich auch mal gesucht:
Opel
Renault
Renault

Die finde ich z.b. auch ganz nett und sind besser ausgestattet, zumindest nach meinen gesichtspunkten.

auf BT z.b. würde ich nicht verzichten wollen.

8

Freitag, 6. Juli 2018, 10:30

Opel hatte ich mir viel angeschaut, wenn auch nicht gefahren. Vor zwei Jahren hatte ich da schon Handbücher durchgeblättert zu :D . Hatte hier auch einen Absatz dazu geschrieben, aber wieder gelöscht, weil es sonst zu lang geworden wäre. Insbesondere der Corsa E hat es mir angetan mit der 101 PS Maschine, welche sich wohl sehr zügig fährt (gefahren bin ich ihn nicht). Selber Motor wie 150 PS Model, quasi von 2-5k Umdrehung "verhältnissmäßig" gleichmäßige NM. Saugrohr mit Turbo.

Leider wird dieses Auto, wenn auch ab und an Langstrecke, häufig nur für wenige KM bewegt. Der Arbeitsbeweg beträgt derzeitig nur 8 km, bisher fahre ich mit dem Rad :D . Da möchte ich weder Turbo noch Diesel. Ob diese Maschine Turbo hat weiß ich nicht. Das Auto wäre insgesammt aber etwas, wenn nicht so weit weg.

Trotzdem, unserer hat für den selben Preis etwas mehr Ausstattung und ist ein wenig hübscher, durch Saugrohreinspritzung auch nicht der sparsamste aber unkompliziert und ein eher "mängelfreies" Modell, mal abgesehen von gammelnden Handbremsen/normalen Bremsen etc..


Der Renault hat was, sagt mir aber persönlich nicht so zu. Definitiv kein schlechtes Angebot und bestimmt laufruhig und Sparsam zu bewegen auf der Autobahn mit dem 6 Gang getriebe. Der andere ist ähnlich. Aber Beide leider so weit weg. Mein Wohnort ist Wittmund/Jever. Autos im Umkreis von 75 km um Bielefeld gingen auch ( Verwandte.)

Wenn du möchtest, schau nochmal dort. Die Treffer von dir jetzt hätte ich definitiv probegefahren ( sie sind gut und passen mir, auch wenn sie mir jetzt vom design nicht tip top gefallen haben). Vielleicht gibt es ja auch was gutes in meiner Nähe.

Also ca 5-7000K

Must haves:
- Gute Übersicht nach hinten, oder halbwegs gute und Einparkhilfe hinten
- Aux, oder BT
- Klima (egal ob auto)
- Nebelscheinwerfer
- laufruhe
- "erwachsenheit"
- von der größe etwas zwischen einem hyundai i20 oder einem kürzeren Kombi
- Sicherheit

good to have
allwetter oder 8-Fach-Bereifung (oder halt selber nachkaufen)
optisch guter Zustand (ich bin consultant und muss minimal was her machen, persönlich würde ich auch ein Dellenfahrzeug bewegen)

NO Goes:
Plastik SUVs oder, Tuner karren, Jugendautos (Rennsemmeln)
Viel Gloss, reflektierend Mittelkonsolen etc.

Infotainment ist so eine Sache, ich hatte jetzt noch keines bedient wo ich sagen würde, dass ich das nicht lieber einfach am smartphone machen würde.


Wenn du dazu etwas fändest, würde ich mir das gerne angucken. Mir würden auch um die 100 PS und weniger reichen, solang der Wagen gut bis 130 KM/H bewegt werden kann und auch bei 130 noch keine 10 l möchte. :rolleyes: . Also keine Sportskanone, sondern eher kostengünstig, sicher, zuverlässig und "sorgenfrei".

Beiträge: 971

Beruf: Chemielaborant

Auto: Hyundai i30 CW 02/2011

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

9

Freitag, 6. Juli 2018, 11:50

Lass dir mal die i30 nicht madig reden.
Sind sicherlich beide keine Super Dupper Oberhammerschnäppchen, aber meiner Meinung nach zu einem vernünftigen Preis gekauft.
Hier liesst man viel von irgendwelchen Rabattkriegen und NAchlässen von 30 % und mehr bei Neuwagen. Kann man glauben, muss man aber nicht.
So lange es für dich passt, ist doch alles gut.
Und ganz ehrlich, die 3 Angebote wären für mich gar nix. Die Renaults sind hässlich wie die NAcht ( Vorsicht, persönlicher Geschmack) und der Opel halt nen Opel. Und am Ende doch auch nicht günstiger.

10

Freitag, 6. Juli 2018, 13:03

Wenn man alle Diesel, Direkteinspritzer ohne neuer Norm, Pupskugeln und rennsemmeln bei einer Laufleistung von unter 100km unter einem Preis von ca. 7000€ rausrechnet, bleibt ehrlichgesagt gar nicht mehr so viel übrig. Da sind dann hauptsächlich Autos bei, die beim Kauf schon nicht viel mehr als 7000€ gekostet haben ( was man leider auch merkt).

Wenn wir jetzt nicht gedenken würden nach Oldenburg zu ziehen, in welchem vermutlich recht bald recht hohe Umweltstandarts gefordert werden, würde ich mir ja einen Diesel überlegen, aber zu einem Euro6 mit Zusatz reicht das Etat nicht. Auch ist dies ja kein gebrauchter, wo ich jetzt nach 10-20.000 KM neue Riemen und rollen brauche. Irgendwann bestimmt, aber ich kriege das Auto jetzt nicht "vor der nächsten großen Wartung" wie bei anderen Autos mit 80.000 Km. Wenn ich so auf die Straße gucke, sehe ich hier auch mehr Hyundai als VW rumfahren und zwar deutlich mehr. Die VW sind wahrscheinlich aufem Hinterhof oder in der Werkstatt und warten auf neue Motoren nachdem die Wasserpumpen nicht mehr wollten. :cheesy:

Wir haben in der Firma natürlich einige VW. vom kleinen Golf bis zum dicken. Die dicken sind natürlich diesel. Mein Hunday ist im Stand und auch bei 80-100 kmH LEISER als der dicke Diesel :watt: . Generell, habe ich wenn ich das Auto anschaue oder darin sitze nicht im Hinterkopf, das da eine möglichst billig gebaute Rabattschleuder steht.

Drehregler > Touchscreens :rolleyes:

Das langweilige gleichmäßige beschleunigen ohne viel mehr bums bei hohen drehzahlen passt mir eigentlich ganz gut...gefühlt ist das langsamer als z.B. der Golf III Variant mit 101 PS, welcher deutlich besser beschleunigt, dabei aber auch 200 Mal so laut ist und wo erst weit oben was kommt. Man KANN den Hyundai i 30 mit der Ausstattung nicht wirklich Sportlich fahren...der alte Golf III mit 101 PS reizt auch im 2-3 Gang noch die Reifenhaftung voll aus, wenn man denn unbedingt mit 5000+ Touren drücken will. Brauchen, tu ich das jedoch nicht.

Doof finde ich die Gänge, die hätten ruhig etwas weiter sein können. Auf 17" Schlappen ist man bei 100 Kmh schon über 3000U. Trotzdem sehr leise, aber wahrscheinlich nicht optimal vom Verbrauch. Ich vermute einfach mal der Motor ist so abgestimmt worden um noch in irgendeine Umweltbestimmung reinzurutschen und das durchaus mehr NM erreichbar wären. :gaehn:

PerformaN6

Fortgeschrittener

Beiträge: 422

Wohnort: Bayern

Auto: i30 N Performance

  • Nachricht senden

11

Freitag, 6. Juli 2018, 17:37

Auf 17" Schlappen ist man bei 100 Kmh schon über 3000U.
Der Durchmesser oder Umfang bleiben egal bei welcher Felge gleich solange die Reifengröße/höhe dazu paßt.

12

Freitag, 6. Juli 2018, 18:01

Edit: Hier stand Unsinn.

Das ist dann natürlich dumm von mir. Ich habe nur beim ausladen gesehen, dass das Ersatzrad einen geringeren Durchmesser/Umfang als die Winterreifen auf 16" haben, kann mich aber auch geirrt haben - beim aufschichten ohne felgenbaum. Zumindest die sommer und winterreifen haben durch die reifenhöhe tatsächlich den selben Umfang. Logisch.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (6. Juli 2018, 21:48)


13

Samstag, 7. Juli 2018, 13:56

Kann mir Jemand die Demontage der Türverkleidung (i30 FD) und weitere Lautsrechetechnische Links geben? Ich habe hier viel gelesen und gesucht, aber alles was ich gefunden habe waren Threads wo alles wichtige in den Bildern ist - welche jedoch wohl seit Jahren nicht mehr verfügbar sind.

Ich brauche ein Zündungsplus unter dem Fahrer/Beifahrersitz und High-Level Signale von den Front, oder Hinteren Lautsprechern an derselben Stelle für einen Untersitz-Subwoofer. Ich habe einen i30 FD Edition 20 Baujahr 2011. Sicher wurde das hier schon tausendfach durchgekaut, aber alle Beiträge die ich fand sind mittlerweile Nutzlos.

Wenn das jemand von euch selbst gemacht hat und zwar keine Bilder aber so eine kurze Einweisung parat hat, hilft mir das auch. Komme aus dem HiFi-Selbstbau und habe keine zwei linken Hände, das Thema Auto ist mir in dem Zusammenhang jedoch neu.

Vielen lieben Dank.

Andere Frage:
Die Frontlautsprecher im i30 dröhnen bei mir gar nicht und sind seltsamerweise bereits etwas besser als erwartet, in einem i30 mit nur 4 Lautsprechern wo ja meine ich der selbe 16" verbaut wird, war das wesentlich schlimmer. Selbst wenn ich die Bassverstärkung zuschalte, scheppert und vibriert da sehr wenig, wobei natürlich der mittelton dann murksig ist. Wenn ich hinten nur ein viertel der Lautstärke fahre(fader) rappelt es im Karton. Wurde da evtl. schon gedämmt, oder ist dies so zu erwarten und die hinteren Lautsprecher oder Türen sind anfälliger und ungeeigneter für tiefton?

Das im Radiobetrieb die hinteren Lautsprecher leiser sind weiß ich, ich hatte es mit cd und aux probiert und über den Fader vorne und hinten separat getestet. Der unterschied ist gewaltig! Kann da jemand eine Einschätzung zu geben?

Es tut mir leid, wenn ich mit meinem FD etwas spät dran bin, die anderen sind da 2 Serien Weiter, aber mir und meiner Partnerin gefällt der Wagen, sie ist Musiklehrerin und ich möchte schauen was noch sinvoll am Klang zu machen ist. Meine Idee bisher war wie gesagt, Dämmung und entlastung des Tieftons über den Untersitzwoofer.

Ich wohne in Wittmund an der Nordsee, bin aber auch häufiger in Bielefeld unterwegs.

Gruß
Tobias

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 7 166

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.6 GDI Platinum + Mazda5

  • Nachricht senden

14

Samstag, 7. Juli 2018, 14:16

Umso mehr kann man sich ja mal mit bereits bestehenden Themen beschäftigen und sich einlesen...!

15

Samstag, 7. Juli 2018, 19:25

Nur bringt das nicht viel, wenn auf Bilder verwiesen wird, die dann nicht mehr da sind und in anderen Themen nur darauf verwiesen wird, dass es ja schon das alte Thema gibt, welches nun aber unvollständig ist.

Eine Text-Anleitung für die Demontage der Verkleidung habe ich z.B. schon, aber mit Bildern ist es natürlich besser, wenn mann dann auch genau weiß wo die Clips sind. Wenn es nun mein Auto wäre und ich da mal eben unbemerkt Stunden rumfummeln kann, ist das eine Sache. Dann kann ich das auch selber rausfinden und testen.

Wie viel bringt mir ein Thread, mit einer Bildanleitung über die Pinbelegung eines Radios, wenn das Bild weg ist? :nenee:

Ich kann nicht als Geschenk jemand anderem das Auto aufmachen und dann nicht mehr wissen wie es zu geht, oder einen Clip abreißen etc. Ich sehe es ein, dass das Thema schon da war, das habe ich ja auch geschrieben, ich habe ja auch die Suche genutzt und manches gefunden, aber eben doch nicht so umfangreich wie ich das gerne hätte.

Mag ja sein, das es irgendwo ein Thema gibt welches ich übersehen hätte, aber dann hilft mir der letzte Beitrag wie viel Weiter?

Genau.

Über die Suche hatte ich schon vor deinem Beitrag 100 Beiträge gefunden, wo steht das man besser suchen soll, aber nicht den wo drin steht was gesucht wurde. Ich nehme da gerne auch Suchunfähigkeit auf mich, trotzdem hilft mir das null weiter.

Wenn ich schon drei Absätze darüber schreibe, dass es bestimmt schon ein Thema gibt in dem meine Frage beantwortet wurde und den Link erbitte, kann man doch den Beitrag auf den man Verweisen will auch verlinken (the power of the internet!)...freundlicher bekomme ich meinen Unmut dazu nun auch nicht mehr ausgedrückt.