Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hyndianer

Anfänger

  • »Hyndianer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Wohnort: Reutlingen

Auto: Hyundai I30 CW, 1.6 CRDI-7 DCT Style Euro 6

Vorname: Antonio

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 30. Mai 2018, 09:37

geeignetes Motoröl 1.6 CRDI

Hallo an die Hyndianer :)

wollte mal gern erfahren welches Motorenöl in einem Hyndai i30 CW 1.6 CRDi Bj 10/15 eingefüllt wird. Bin seit ca. 1 Woche stolzer Hyndai Fahrer und möchte dies für die Zukunft gern erfahren.

Habe noch eine Restgarantie, aber als KFZ-Mechatroniker sollte ich nach Ablauf der Garantie selbst danach schauen. Man weiss ja wie die Vertragswerkstätten arbeiten, nichts an Fahrzeug defekt gewesen, aber dennoch sämtliche Mängel aufzeigen, um die Profite zu erarbeiten. Deshalb falls ich das Fahrzeug auf einer Hebebühne hochkochen sollte, sehr ich genau was defekt ist, und welche Bauteile noch akzeptabel sind bzw. noch nicht zum Tauschen sind.

Im Voraus Danke für eure Antworten.


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 482

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 30. Mai 2018, 09:55

Beim i30 CRDi braucht man das extrem seltene 5W30 :D z.B Shell Helix Ultra 5W30 oder das Shell HX7 5W30. Und davon passen 5,3ltr in den 1,6er CRDI-Motor.

Gruß Jacky

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 918

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 30. Mai 2018, 09:58

Hallo und willkommen,

zunächst einmal heißt die Marke Hyundai (mit "u").

Zum anderen steht die zu verwendende Spezifikation ja auch im Serviceheft bzw Bedienungsanleitung, die du sicherlich mit dem Auto erhalten hast.

Darüber hinaus verweise ich auch mal an die Suchfunktion oben rechts, mit Begriffen wie "Motoröl", "Ölsorte", "Viskosität" findet man doch reichlich Lesestoff und Antworten...

Hyndianer

Anfänger

  • »Hyndianer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Wohnort: Reutlingen

Auto: Hyundai I30 CW, 1.6 CRDI-7 DCT Style Euro 6

Vorname: Antonio

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 30. Mai 2018, 10:30

Hallo Jacky,

erstmal vielen Dank für deine schlichte und hilfreiche Antwort. Habe deswegen hier im Forum angefragt, weil man vor lauter arbeiten, sein Benutzerhandbuch vor mangelnder Zeit nicht zur Hand nehmen kann und nachschlagen kann. Okay ich weiss jetzt Bescheid, welche Ölsorte ich einfüllen muss.

Jetzt mal ne andere vielleicht überflüssige und blöde Frage, könnte ich ggf. 5W30 von Mobile1 einfüllen, hatte nämlich davor such einen Diesel, muss jetzt nichts heißen, aber könnte vielleicht durchaus möglich sein. Ich dank dir wenn du die kurz Zeit nimmst, und mir darüber kurz berichten könntest.

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 918

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 30. Mai 2018, 10:35

Solange die Spezifikationen eingehalten werden, sind genauso Öle von Castrol, Addinol, Agip, Aral, Elf, Fuchs, LiquiMoly, Mobil1, etc.. möglich.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 482

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 30. Mai 2018, 10:41

Das Mobile Formula 5W30 hat die nötigen Spezifikationen für Benziner UND Diesel mit Partikelfilter - ist also für den CRDi geeignet.

Frankie0815

Fortgeschrittener

Beiträge: 320

Wohnort: Steyerberg

Auto: i30 Coupe Premium 1.6 CRDi 136PS

Hyundaiclub: Wozu ? Gibt doch das Forum hier.

Vorname: Frank

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 30. Mai 2018, 21:14

Im Normalfall muss aber nix nachgefüllt werden, wenn man regelmäßig Ölwechsel macht. Es sei denn man will den Ölstand immer auf konstant hohem Level halten.

8

Sonntag, 3. Juni 2018, 19:36

Ölwechsel selber machen beim 1,6 CRDi

Hallo,

möchte gern den Ölwechsel bei meinem Diesel selber machen. Finde im Netz aber keine Anleitung. Weiß von euch jemand, wie man das selber am einfachsten macht? Wo genau befindet sich der Ölfilter?

Vielen Dank

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 918

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 3. Juni 2018, 19:54

Nix für ungut, aber wenn du beim Blick in den Motorraum einen Ölfilter nicht identifizieren kannst, lass den Ölwechsel doch lieber bei McOil oder ähnlichem machen...

bobcat61

Anfänger

Beiträge: 13

Wohnort: Böblingen

Beruf: Servicetechniker im AD

Auto: Hyundai Tucson 2,0 CRDI 185 PS + 43 PS

Vorname: Peter

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 3. Juni 2018, 20:01

Sorry, wenn man zum Ölwechsel eine Anleitung braucht, dann lass es lieber machen!

11

Donnerstag, 7. Juni 2018, 17:41

naja,hatte bei meinen Ford Mondeo den Ölwechsel auch immer selber gemacht. Aber beim i30 bislang noch nicht. Habe auch noch nicht von unten geschaut. Da muss ich wohl erst die Verkleidung am Unterboden vom Motorraum ausbauen,oder?

dest

Rollsplitausdemreifenpuler

Beiträge: 84

Wohnort: Haste

Auto: i30 CRDi GDH 110PS Arbeitstier

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 7. Juni 2018, 18:03

Ja, die Verkleidung unten muss natürlich ab bzw. so weit runter dass du an die Ablassschraube rankommst und das rausfließende Öl nicht deine Verkleidung versaut. Sind aber nur ein paar Schrauben, also eigentlich nicht der Rede wert. Beim GD ist es eigentlich auch nichts besonderes, die Ablassschraube kann man auch sehr gut erkennen wenn die Verkleidung runter ist, da gibt es also keine Verwechslungsgefahr. Und an den Ölfilter kommst du von oben im Motorraum ran, er befindet sich rechts neben dem Ölmessstab. Die Plastikverkleidung oben am Motor kannst du auch einfach abziehen, das Ding ist nicht verschraubt sondern mit Gumminippeln einfach auf den Motor aufgesteckt. Etwas fester ziehen und schon ist es ab.

Ansonsten natürlich die Standardsachen nicht vergessen... ein neuer Dichtring gehört an die Ablassschraube und die neuen Dichtungen des Ölfilters musst du leicht anschmieren damit sie nicht spröde (und somit undicht) werden.. sollte aber selbstverständlich sein.

McOil wird aber definitiv schneller gehen ;)

13

Donnerstag, 7. Juni 2018, 20:59

@dest
Danke für deine Antwort. Hier gibts nur ATU in der Nähe und Öl habe ich bereits gekauft.