Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Donnerstag, 27. Dezember 2018, 15:19

Hallo zusammen,

habt ihr bereits mit verschiedenen Allwetterreifen für den "N" Erfahrungen?

Habe immer noch die Original Pirelli 19er aufgezogen. Mit diesen Reifen bin ich ob Sommer oder jetzt schneefreie Winterzeit überhaupt nicht zufrieden. Bei Kurvenfahrten starkes Schieben über die Vorderräder, hartes Abrollgeräusch und unkomfortabel. Wenn ich im Schritttempo sehr langsam aus meiner Hofausfahrt oder beim Einparken in die Parklücke fahre, schiebt das Fahrzeug über die Vorderräder und man hört ein rubbeln. Möchte mir jetzt Allwetterreifen zulegen; fahre keine Langstrecken, keine Berge; bewege mich zu 99% im Umfeld von 30 km, wo die wichtigsten Strecken zur Arbeit und zum Einkaufen auf ebener Strecke zu erreichen sind.

Habe in einem Test zum Bridgestone All Weather 005 bei Reifentester.de + AutoBild gelesen, dass dieser Reifen tolle Eigenschaften im Trockenen und bei Nässe hat. Bei Schnee soll er nicht so gut sein, aber da in meiner Region um Hildesheim kaum Schnee liegt, sollte dieser Reifen doch super geeignet sein.

Wer hat mit diesem Reifen Erfahrungen?


Beiträge: 1 639

Wohnort: Bayern

Beruf: CNC/CAM

Auto: i30 N Performance

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 27. Dezember 2018, 18:11

Das Schieben wirst du auch mit anderen Reifen haben, denn das liegt an der Achsgeometrie. Außerdem solltest du bei diesen Temperaturen auch Winterreifen fahren. Allwetterreifen sind nur eine Notlösung, für welche die sich beim Kauf finanziell übernommen haben. :D

23

Donnerstag, 27. Dezember 2018, 18:44

Nope sind sie nicht. Sie funktionieren gut und tun das was sie sollen. Das beschriebene Profi ist ideal für sie. Mit dem genannten Reifen habe ich aber leider keine Erfahrung.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 548

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 27. Dezember 2018, 19:31

Die Allwetterreifen-Entwickler haben in den letzten Jahren dazugelernt.

25

Donnerstag, 27. Dezember 2018, 20:09

@PerformaN6
Wenn das an der Achsgeometrie liegt, sollte doch Hyundai in der Lage sein, dies zu verbessern. Bei meinem Focus ST z.B. war das nicht bei solchen Reifengrößen und von anderen Autos dieser Klasse ist mir dies bisher auch nichts zu Ohren gekommen.

Für meine KM - Leistung und Strecken wären Allwetter i.O. ...fahre SF 38 wenn es sie gäbe....seit 1979 unfallfrei und damals sind wir mit Manta, Ascona, Kadett Typ A + B und diverse Ford Capris und Taunus grundsätzlich ohne Winterreifen gefahren...da reichten 180,- bis 300,- DM Monatslehrlingslohn für Winterreifen nicht aus und wir sind mit den Karren im Harz unterwegs gewesen und da lag noch Schnee.

Man muss auch Auto fahren können. Das hat mit finanziell übernommen nichts zu tun... Meine Autos bezahle ich grundsätzlich bar, mit neuen Winterreifen kann ich mir die ganze Garage voll stellen, daran liegt es nicht... Für mich ist der Zweck Reifenwechsel unnütz bei meinen Fahrstrecken. Es gibt doch immer mehr, die das Reifenumziehen und -lagern nicht wollen und auf Allwetter umstellen, da ihre gute vorausschauende und versierte Fahrweise das zulässt.

mo333

Schüler

Beiträge: 143

Wohnort: Pfalz

Auto: i30 N Performance

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 27. Dezember 2018, 22:29

Mit Sicherheit sind die Allwetterreifen in den letzten Jahren besser geworden, ebenso wie die Reifenentwickung im allgemeinen. Das heißt aber auch Sommer- und Winterreifen sind besser geworden.

Wenn Du das Potential des Autos ausnutzen willst, geht meiner Meinung nach nix an gescheiten Sommerreifen vorbei.

Wenn Dir aber Allwetter bei Deinem Anspruch und Fahrprofil ausreichen, dann passt es doch. :thumbup: Jeder hat da halt andere Ansprüche.

Gruß

SL-Klaus

unregistriert

27

Samstag, 29. Dezember 2018, 08:42

Moin habe schon seit gut 4 wochen Allwetter reifen drauf,von Bridgestone sind gut.
»SL-Klaus« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20180926_170000.jpg

N30iger

Anfänger

Beiträge: 45

Wohnort: Gersthofen

Beruf: Serviceberater , Serviceleiter, Kfz-Meister

Auto: I 30 N Performance

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

28

Samstag, 29. Dezember 2018, 17:13

Im Sommer wird das Profil bei Last gnadenlos verbraucht.
Der Reifenverschleiß wird auf jeden Fall höher sein.

29

Montag, 31. Dezember 2018, 12:31

Hallo SL-Klaus

werde mir diese Reifen jetzt auch aufziehen lassen... Sollen bei Nässe und Trockenheit sehr gut sein und für unsere verregneten Wintertage mit sehr selten Schnee... der dann auch liegen bleibt, sicherlich ein super Kompromiss. Da nur Kurzstrecken auf ebener Fahrbahn benötigt, verstärkt dies noch die Kaufoption für mich und sicherlich auch andere die keine Vielfahrer sind und zudem spart man sich den Reifenwechsel, Reifeneinlagern und einen zusätzlichen Satz Alufelgen (weil es auch im Winter anständig aussehen soll). :super:

SL-Klaus

unregistriert

30

Montag, 31. Dezember 2018, 14:04

Sind sehr gut die Dinger. Habe sie mir aber nur gekauft, um der Gesetzespflicht genüge zu tun. Und weil wir hier an der Küste so gut wie nie Winter haben, zur Zeit 9 Grad plus. Im Sommer kommen die Pirelli wider drauf. die sind schon auf anderen Felgen. Ansonsten kann man die auch im Sommer benutzen, hatte die schon drauf, wo wir noch mal 20 Grad hatten hier, und auch auf der AB getestet 200 oder mehr kein Problem damit, auch bei Nässe. Werde sie vielleicht, wenn die Pirelli runter sind, auch mal im Sommer fahren um zu testen.

qadmaster

Schüler

Beiträge: 84

Wohnort: ODENWALD

Beruf: IT-Systemintegrator

Auto: I30N Performance

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 30. Januar 2019, 08:24

Moin.

Für's Protokoll :-P
Nach rund 2500km mit den Vredestein Quatrac 5 unter mittlerweile sämtlichen Wetterbedingungen kann ich diese Reifen auch für den N immer noch empfehlen. Da ich nur rund 6tkm im Jahr fahre und auch nur bei geeignetem Wetter - vor allem trocken - die Leistung abrufe bietet der Reifen für mich ein gutes P/L-Verhältnis.

°greetz°

Keek1848

Schüler

Beiträge: 143

Wohnort: Geldern

Auto: i30n Performance

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 30. Januar 2019, 08:41

Jepp, auch bei mir sinds die Vredestein Quatrac 5.

Kann nicht genau sagen wann ich die hab aufziehen lassen (KM-Stand), schätze aber ca 6000km hab ich jetzt runter mit denen. Und bin immer noch der Meinung, dass die Gummis geradeaus mehr Grip bieten als die Serien-Pirellis (sind die evtl einfach zu hart?). Der Grip in Kurven ist zwar nicht so gut wie bei den Pirellis, aber im alltäglichen Gebrauch ist das kein Thema.

Für unsere Winterverhältnisse hier am Niederrhein sind die vollkommen ausreichend. Wir hatten ja mittlerweile sogar auch mal 1-2 Tage Schnee, da haben sie ihre Arbeit auch erledigt.

Dan_74er

Fortgeschrittener

Beiträge: 187

Wohnort: Münster

Auto: i30N

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 30. Januar 2019, 13:28

Die Quatrac 5 fahre ich ja auch auf den originalen Felgen. Super ist außerdem das super leise Abrollgeräusch. Völlig ausreichend, wenn damit kein Rennsport betrieben wird :thumbup:

Beiträge: 1 856

Wohnort: BOT

Auto: I30 N Performance

  • Nachricht senden

34

Freitag, 14. Februar 2020, 16:26

Auch wenn es schon länger her ist, habe gestern einen interessanten Bericht über Reifen auf Youtube gesehen. Da wurde ganz klar gesagt das Ganzjahresreifen eigentlich Winterreifen sind.

Ein Arbeitskollege hat mit reinen Winterreifen folgende Erfahrung gemacht. Er hat seine Winterreifen, Audi TT, über eine längere Strecke, ca. zwei Stunden, am Geschwindigkeitslimit gefahren, danach waren sie ausgehärtet, also für den Winter nicht mehr brauchbar.

35

Samstag, 15. Februar 2020, 03:51

Allwetterreifen sind immer nur ein Kompromiss. Da mag man noch so „gut“ Auto fahren können wie man meint, wenn dir einer vor die Linse fährt/läuft, sind 3,4 Meter mehr Bremsweg schon ein unterschied!

Reiner1

Unbelehrbarer

Beiträge: 1 007

Wohnort: Speyer

Beruf: sehr technisch....

Auto: I30 Yes+ 1,4 T-GDI Kombi , Skoda Fabia TDI Combi

Vorname: Reiner

  • Nachricht senden

36

Montag, 17. Februar 2020, 17:46

Ganzjahresreifen sind zwangsläufig ein Kompromiß, bei dem die Haltbarkeit im Sommer wegen der notwendigen Fahreigenschaften gerade im Winter eben leiden muß. Natürlich geht das, und natürlich kann man damit auch schnell fahren.
Aber insbesondere im Sommer geht der Verschleiß dann drastisch nach oben. Im Händling dürften sie auch ein wenig zum Wegschmieren neigen, was der Normalfahrer nicht unbedingt bemerkt.
Wer aber einen N hat und immer damit fährt, als hätte er 80 PS unter der Haube, der spart am meisten, wenn er sich ein Auto mit 80 PS zulegt. Dann geben auch die Ganzjahresreifen Sinn.

Wer keinen Platz hat, der lässt eben einlagern und ummontieren. Das kostet nicht die Welt und ist beim N weniger rausgeworfenes Geld als optischer Schnickschnack. :flüster:

das_n

Schüler

Beiträge: 132

Auto: i40cw, 2014, FIFA silver 100kw Diesel, Handschaltung Navi

  • Nachricht senden

37

Montag, 17. Februar 2020, 21:50

seit Weihnachten schmieren dieses Jahr die Winterreifen sicher mehr als GJR

Reiner1

Unbelehrbarer

Beiträge: 1 007

Wohnort: Speyer

Beruf: sehr technisch....

Auto: I30 Yes+ 1,4 T-GDI Kombi , Skoda Fabia TDI Combi

Vorname: Reiner

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 18. Februar 2020, 12:24

Teilweise wären bei den Temperaturen die Sommerreifen wohl sinnvoller als die Winderreifen. ;)

Allerdings ist es mir zu blöd, dauernd die Reifen zu wechseln. Vielleicht gibt es ja in manchen Gegenden mittelfristig Sinn, im Winter die Ganzjahresreifen aufzuziehen und im Sommer die Sommerreifen. Die Klimaerwärmung lässt grüßen......

Old_School

Schüler

Beiträge: 64

Auto: I30 N-Line 1,4 Turbo 7 DCT

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 18. Februar 2020, 17:17

Also bei uns im Ruhrgebiet ist man im Winter mit Allwetterreifen sehr gut beraten. Da wir hier ja sehr milde Winter haben, habe ich bis dato noch kein Schnee mit meinem i30 erlebt. Werde in 2 Wochen aber die Sommerreifen draufziehen.

Am Samstag war ich mit den Allwetterreifen etwas "Kurvenräubern", im Gegensatz zu Winterreifen definitiv die bessere Wahl bei Temperaturen zwischen -3 und +7 Grad.

Allwetter 225/40R18
Sommer 235/35R19

40

Mittwoch, 19. Februar 2020, 12:55

Dann oute ich mich auch mal. Habe seit dem 13.2.20 wieder sommerreifen drauf.

Ähnliche Themen