Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Typ PD Lackschutz

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Montag, 18. Februar 2019, 10:14

@HarryO
ein anständiges autoshampooist ph-neutral ;-) da gibts einige konsorten von dodojuice born to be mild, carpro reset etc. diese shampoos haben eine deutlichhöhere gleitfähigkeit als das was du aktuellnutzt, somit ist die gefahr, sichneue kratzer in form von swirls oder hologrammen in den lack zu ziehen, deutlichgeringer.
welche versiegelung hast du denn drauf? und welcher test zeigt, dass die versiegelung 3-5 jahre hält? so etwas gibt es bisher schlichtweg nicht. wenn die versiegelung jährlich aufgefrischt wird- meinetwegen. das hat dann aber nichts mit der ursprünglichen standzeit zu tun. das beading / sheeting lässt definitiv deutlich früher nach und auch die fahrzeugwäsche ist dementsprechend aufwändiger mit der zeit. wie gesagt, länger als einem jahr geb ich den aktuellen coatings etc. nicht. und das haben viele tests bewiesen, egal ob es dabei um das servface coating geht, eco shield, phps...

@Keek1848
das hängt von deinem aktuellen lackzustand ab. wenn der so mies ist, dass eine 2-step politur notwendig ist, wirds natürlich teuerer. pauschal kann man das nicht sagen - aber ab 400 € sollte was anständiges dabei sein. kommt natürlich auch drauf an, bei dem wo du es machen lässt. ali um die ecke für 150 euro liefert natürlich ein anderes ergebnis als ein professioneller aufbereiter :-) dann kommts natürlich auch drauf an, ob die scheiben mitgemacht werden sollen, felgen, innenraum...das kostet nochmal alles mehr. aber wie gesagt, eine one step mit anschließendem coating bist denke ich bei 4-500 euro dabei. dafür ist die defektkorrektur halt nicht so gut. wenns ne 2 step geschichte werden soll mit 80-90 % defektkorrektur bist einiges mehr los.


42

Dienstag, 19. Februar 2019, 02:46

Ceramikversiegelung lohnt sich für Alltagsfahrzeuge meiner Meinung nach nicht. Bei jedem Lackschaden/Lackieren müssen die Teile wieder versiegelt werden, dann hast du Teile Neuversiegelt und schon ältere. Bin froh es damals nicht gemacht zu haben, denn innerhalb 15 Monaten 3 Neulackierungen an verschiedenen Stellen.

43

Dienstag, 19. Februar 2019, 07:11

@dfmf
vielen Dank für deine Ausführungen zum Thema Lackversiegelung. Ich werde mich dann auch nochmal schlau machen wegen spezieller Ph-Neutraler Produkte. Wie lange die Keramikversiegelung hält wird sich zeigen, dürfte aber auch von der Beanspruchung und Art und Weise der Reinigung und Pflege des Lacks abhängig sein.

@noby
Die Befürchtung habe ich auch gehabt und gleichzeitig die Hoffnung dass dieses Problem an mir vorbei geht ...

Allerdings ist es schon verblüffend wie lange der Lack einigermaßen sauber bleibt im vergleich ohne eine entsprechende Versiegelung und wie schnell und einfach er wieder sauber zu bekommen ist.

44

Dienstag, 19. Februar 2019, 08:18

hallo harry,
sehr gerne. wenn du sonst fragen hast kannst mir auch gern privat schreiben. ich mache das ganze schon ein paar jährchen :-)
und die fahrzeugpflege ist deutlich entspannter wenn der lack versiegelt ist. aber klar bei einem unfall ist es dann ärgerlich - ich muss meine stoßstange vorne neu versiegeln, weil die ne schramme abbekommen hat und morgen frisch lackiert wird. wenn man das selbst macht, ist es halb so schlimm

Beiträge: 1 444

Wohnort: Hamburg

Auto: I20 GB Trend 75PS Diesel

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

45

Freitag, 22. Februar 2019, 10:29

Moinsen!
Ich habe eine Frage zu dem Isopropanol, da es hier empfohlen worden ist (nach dem gründlichen Waschen das Auto mit Isopropanol abreiben und dann die Versiegelung etc. auftragen).
Ist das dieses "Standard-Isopropanol" mit 99,99%? (Wird ja auch u.a. in Nagellackentfernern etc. verwendet)
Habe meine Schwester gefragt (da Sie Apothekerin ist), ob Sie da mal ne Flasche für den kleinen Bruder hätte...); Sie fragte gleich: Greift das nicht den Lack an??
Bin mir jetzt unsicher...
An die Lack-Profis: Was meint Ihr?

46

Freitag, 22. Februar 2019, 10:52

kannst du ohne bedenken verwenden. ich habe es auch aus der apotheke und mische es 1:1, das reicht ewig! damit kriegt man den lack immernoch sehr gut entfettet. fläche einsprühen und schnell abwischen mit einem guten mikrofaser, da das gemisch schnell verfliegt.

es gibt inzwischen aber auch viele alternativen den lack schonender zu entfetten, mit so genannten PRE CLEANER wie z.b. car pro eraser :-)

Beiträge: 1 444

Wohnort: Hamburg

Auto: I20 GB Trend 75PS Diesel

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

47

Freitag, 22. Februar 2019, 11:00

Ah ok, vielen Dank!!
Du verdünnst das Zeug auf ca. 50%, da es sonst zu aggressiv für den Lack wäre oder um lediglich "mehr" Reinigungsmittel zu haben?

48

Freitag, 22. Februar 2019, 11:04

hab es auch schon unverdünnt benutzt, aber da verfliegt es mir zu schnell, die gleitfähigkeit ist zu gering und ich hab zu wenig reinigungsmittel :-)
zu aggressiv für den lack ist es auch unverdünnt definitiv nicht.

Beiträge: 1 444

Wohnort: Hamburg

Auto: I20 GB Trend 75PS Diesel

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

49

Freitag, 22. Februar 2019, 11:45

Ok, das wollte ich hören..!;-)
Vielen lieben Dank dfmf!!
Deiner Erfahrung nach, wie lange kommt man mit so einer unverdünnten 1-Liter-Flasche für einen Kleinwagen/Mittelklassewagen etwa aus?

50

Freitag, 22. Februar 2019, 11:53

sehr gerne :-)

du hättest ja dann 2 liter verdünntes mittel - das kommt dann ganz drauf an, wie oft du es nutzt natürlich.
ich nutze IPA 2-3 mal pro jahr, da ich nach dem Winter (also Frühlingsbeginn) mein auto aufbereite und den ganzen schmutz vom auto holen will samt lackkneten etc. und dann wieder VOR dem winter (ende herbst) um wieder sauberen lack zu haben und diesen dann gut für den winter zu schützen. Mir reichen da die 2 Liter verdünntes Mittel sehr gut für ca. 18 Monate.

Allerdings habe ich als lackschutz ein produkt drauf, das ca 5-6 monate aufm lack bleibt - ein wachs geht halt nach 2-3 monaten schon drauf, daher müsste man da öfter nachlegen und somit auch öfter IPA als reinigungsmittel nutzen.
war das hilfreich für dich? hoffe dass ich es einigermaßen gut erklärt habe.

Beiträge: 1 444

Wohnort: Hamburg

Auto: I20 GB Trend 75PS Diesel

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

51

Freitag, 22. Februar 2019, 12:12

Absolut verständlich formuliert...!;-)
Toll von Dir... :winke:

52

Freitag, 22. Februar 2019, 12:53

super! wenn sonst noch fragen offen sind, immer her damit :D

Beiträge: 2 363

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

53

Freitag, 22. Februar 2019, 13:04

Früher habe ich für so etwas immer Silikonentferner genommen, macht man das heute nicht mehr?

54

Freitag, 22. Februar 2019, 13:35

früher hat man sein auto auch noch abgeledert :-) das macht man ja heute auch nicht mehr, dafür nutzt man bestimmte trockentücher die schonend zum lack sind.
für den lack sind wie gesagt die pre cleaner sinnvoller, da die einfach auch gleitfähiger sind. :-)

55

Samstag, 23. Februar 2019, 03:34

IPA kannst du bei Amazon bestellen, Apotheke = Apothekenpreise!

Beiträge: 1 641

Wohnort: Bayern

Beruf: CNC/CAM

Auto: i30 N Performance

  • Nachricht senden

56

Samstag, 23. Februar 2019, 09:46

Wenn man das Zeug nicht von Liquid Elements und Konsorten kauft wo es noch eine bunte Farbe und ein wenig Parfüm drin hat kommt man auch in der Apotheke viel günstiger weg.

57

Montag, 4. März 2019, 11:25

diese woche werde ich meine felgen mit dem G-techniq C5 versiegeln. meiner meinung nach das non-plus-ultra zur zeit, was die felgenversiegelung angeht. da kommen andere kandidaten einfach nicht mit,.

Beiträge: 1 641

Wohnort: Bayern

Beruf: CNC/CAM

Auto: i30 N Performance

  • Nachricht senden

58

Montag, 4. März 2019, 19:12

Das gleiche hab ich von der ACS 3000 Felgenversiegelung auch gehört....aber 5 Jahre glaub ich trotzdem nicht.

Beiträge: 1 444

Wohnort: Hamburg

Auto: I20 GB Trend 75PS Diesel

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

59

Montag, 4. März 2019, 19:19

@dfmf
Ich bin ja ein Volllaie auf diesem Gebiet, daher kommt jetzt vielleicht die ein oder andere "naive" Frage:
1. Machst Du das selbst und falls ja, wieviel Zeit nimmt das pro Felge in etwa (grob geschätzt) in Anspruch?
2. Wie lange soll die Wirkung (rein theoretisch zumindest) vorhalten?
3. Was kostet dieses Mittelchen und wie viele Reifensätze kann man damit in etwa behandeln?
Würde mich freuen, von Dir (erneut) zu hören...:-)
Grüße

60

Dienstag, 5. März 2019, 08:14

Also zu deinen Punkten :D
1. Ja ich mache das selbst. Habe die Felgen von Grund auf gereinigt, das hat mich gute 3 Stunden Zeit gekostet. Habe die Felgen auch mit Lackknete gereinigt. Das mit dem Versiegeln an sich geht ziemlich schnell über die Bühne, mehr als 10 Minuten pro Felge dauert das nicht :-), die Vorarbeit ist nur zeitintensiv.
2. Die Wirkung hält ganz sicher 2 Saisons bzw 20.000 km. Ich hab das C5 schon mal gehabt auf meinen anderen Felgen, daher kann ich das sicher bestätigen :-)
3. Kostenpunkt um die 30€ für 15ml, das reicht für nen Felgensatz in 18" ganz gut, eventuell gehen auch 19", je nachdem was man auch für ein Felgendesign hat. :-) Natürlich Innenbett und die Sichtfläche bzw Stern der Felge, also komplett.

@PerformaN6
Das ist völliger Humbug. Hab denen mal auf Instagram dazu geschrieben... Natürlich hatten sie keine weiteren Informationen für mich und haben mich auf ihre Seite verwiesen bzw Homepage. :D