Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Typ PD Versicherung

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 1. April 2018, 22:11

Versicherung

Hallo zusammen,

bin seit gestern Besitzer eines i30 1.4 T-GDI Kombi. Bin nun am überlegen, zur Sicherung noch eine Lenkradkralle zu besorgen. Hat da jemand Erfahrung mit und kann was Gutes empfehlen? Aufgrund der Lenkradform bin ich unsicher was passen könnte :denk:

Viele Grüße


fastBO

Anfänger

Beiträge: 21

Wohnort: Bochum

Auto: i30 PDE Fastback

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 1. April 2018, 22:36

Hast du keine Vollkaskoversicherung?

Halte ich nichts von, ist in jedem Fall knackbar und zur Not mit Beschädigung des Innenraums.
Da finde ich eine Reifenkralle oder verstecktes GPS für effektiver.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 657

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 1. April 2018, 22:44

Bei Diebstahl zahlt auch schon die Teilkasko.....

TorstenW

Fortgeschrittener

Beiträge: 207

Auto: i30 Kombi PD

Vorname: Torsten

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 1. April 2018, 23:15

Moin,

in was für einer Verbrecherecke wohnst Du denn, dass Du Dir Sorgen machst, dass (D)ein i30 geklaut werden könnte?
So eine Lenkradsperre ist mehr ein Placebo. Wer die Kiste wirklich haben will, der lädt sie auf. Geht viel schneller als die Türschlösser zu Knacken und die Wegfahrsperre auch noch wirkungslos zu machen... ;)

Grüße
Torsten

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 657

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 1. April 2018, 23:22

In Deutschland sind über eine Million Hyundai zugelassen, davon werden pro Jahr etwa 130 Stück gestohlen, also maximal einer von 8.000. Oder ca 0,015%.

6

Montag, 2. April 2018, 07:27

Ok ich merke schon. Hyundai scheint nicht der Favorit bei Autodieben zu sein. Dann werde ich es wohl auch mit der Kralle sein lassen :)

PS: Habe mir eine Teilkasko besorgt.

Sandro

Fortgeschrittener

Beiträge: 182

Auto: Hyundai i30 Kombi Premium 1.4 T-GDI DCT

  • Nachricht senden

7

Montag, 2. April 2018, 08:31

Moin.

So ein neues Auto würde ich aber Vollkasko versichern. Wenn du die Ausstattung Premium hast, besitzt er wenigstens eine Alarmanlage.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 657

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

8

Montag, 2. April 2018, 11:53

Ich würde mir auf jeden Fall ein Vergleichsangebot zwischen TK und VK machen lassen! Die Unterschiede sind oft geringer als man glaubt!

9

Montag, 2. April 2018, 12:58

Teilkasko heißt nicht gleich, dass es billiger als eine Vollkasko ist. Ich hatte es selbst schon erlebt beim Astra Cabriolet, da war Vollkasko billiger als Teilkasko. Man sollte sich schon ein Angebot zu Teil- & Vollkasko machen lassen.

Gruß

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (2. April 2018, 16:12)


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 657

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

10

Montag, 2. April 2018, 13:16

Habe ich das nicht geschrieben? :D

11

Montag, 2. April 2018, 18:11

Danke für die weiteren Tipps. Da die Versicherung jetzt schon abegschlossen ist, werde ich nochmal schauen was ich bei dem Abieter für eine Vollkasko bezahlen muss. Kann man jederzeit von Teil- auf Vollkasko wechseln?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 657

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

12

Montag, 2. April 2018, 18:16

Normalerweise geht das Problemlos während der Laufzeit.

pfann

der, der den längsten hat

Beiträge: 1 392

Wohnort: Erftstadt

Beruf: *****double in Pferdefilmen

Auto: golf 7 1.4 TSI und i10 IA 1.0

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

13

Montag, 2. April 2018, 18:18

kann man, frag bzw. forder einfach mal ein angebot bei deinem versicherer an.

die VK wird jedoch teurer werden, bei neufahrzeugen ist VK immer teurer als TK, bzw. ist VK immer teurer als TK, wenn man nur bei einem versicherer vergleicht.

die aussage, dass VK günstiger sei, als TK, kann nur stimmen, wenn man auf einem vergleichsportal unterwegs ist und hier jeweils zwei unterschiedliche versicherer angezeigt bekommt.

14

Montag, 2. April 2018, 18:57

Stimmt nicht !
Mein Neuwagen Opel Astra Cabrio war billiger in der Vollkasko, als in der Teilkasko und das bei der selben Versicherung und selben Bedingungen.

Gruß

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (2. April 2018, 19:00)


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 657

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

15

Montag, 2. April 2018, 19:24

Ich glaube, mich auch an so einen "Vorfall" erinnern zu können, als die VK günstiger als die TK war - bei derselben Versicherung..... :denk:

16

Montag, 2. April 2018, 19:32

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (2. April 2018, 19:35)


TorstenW

Fortgeschrittener

Beiträge: 207

Auto: i30 Kombi PD

Vorname: Torsten

  • Nachricht senden

17

Montag, 2. April 2018, 20:19

Moin,

ob VK günstiger (bzw. nicht oder nur unwesentlich teurer) als VK ist, hängt zum Einen von der Typklasse und zum Anderen von der Schadenfreiheitsklasse ab.
Der Grund: Bei der TK gibt es keine Rabatte. ;)
Bei einem Neuwagen würde ich nur keine Vollkasko abschließen, wenn ich problemlos die Kohle für einen Neuwagen wieder auf den Tisch legen könnte.....

Grüße
Torsten

18

Dienstag, 3. April 2018, 08:06

Also von TK 330 Euro auf VK 650 Euro. Schon ein deutlicher Unterschied :denk:

TorstenW

Fortgeschrittener

Beiträge: 207

Auto: i30 Kombi PD

Vorname: Torsten

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 3. April 2018, 08:14

Moin,

Du musst aber auch die "Begleitumstände" (Selbstbeteiligung in der VK und in der TK, Werkstattbindung > würde ich nicht machen, bringt aber 20% in der Kasko) berücksichtigen. ;)
Ich mache z. B. VK 1000/TK 150.

Grüße
Torsten

Sandro

Fortgeschrittener

Beiträge: 182

Auto: Hyundai i30 Kombi Premium 1.4 T-GDI DCT

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 3. April 2018, 08:58

Werkstattbindung hat bei uns problemlos funktioniert.
Dafür spart man über viele Jahre für den einen Fall.
Habe VK500/ TK150

Wenn man den Wiederbeschaffungswert nicht auf der Kante hat oder das Kfz finanziert ist.......immer Vollkasko .

Ähnliche Themen