Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

MikeFranks

Fortgeschrittener

Beiträge: 499

Auto: Seat Leon FR 1.5 TSI DSG / Seat Ibiza Xcellence TSI / Hyundai i30 1.6 GD Kombi

  • Nachricht senden

81

Sonntag, 30. September 2018, 13:28

Ich glaube aber, dass die N-Modelle nicht betroffen sind. Ich habe mir gerade ein Video zum neuen i30 N Fastback angesehen, da ist die Taste nicht verbaut:


Siehe Minute 3:49.


82

Sonntag, 30. September 2018, 14:33

Ich habe aber eine Generalaussagen bekommen, dass hyundaiweit nur aktive Sensoren im Einsatz sind...

Klaus B

Profi

Beiträge: 671

Wohnort: 55595 Braunweiler

Beruf: Beamter

Auto: i30 N Performance, microngrey, full house

Vorname: Klaus

  • Nachricht senden

83

Sonntag, 30. September 2018, 16:35

Was ist denn ne Generalaussage??? Eine von nem Bundeswehr Offizier??? Oder was?

84

Sonntag, 30. September 2018, 19:34

Bringen 7 Fragenzeichen mehr als 3? Google ist dein Freund, findest selber raus. Aber dein erster Rateversuch mit der Bundeswehr ist Grottenschlecht und wenn dann wären es 2 Wörter...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MeisterPanse« (30. September 2018, 19:45)


pfann

der, der den längsten hat

Beiträge: 1 505

Wohnort: Erftstadt

Beruf: *****double in Pferdefilmen

Auto: golf 7 1.4 TSI und seat ibizia | ehemals i30 und i10

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

85

Montag, 1. Oktober 2018, 10:07

Cool down, so wie man Hyundai kennt, wissen die es selber nicht. Da kannst du 3x in der Zentrale anrufen und erhältst 4x verschiedene Aussagen.

Jedenfalls wäre eine Messung des Drucks über ABS absolut ausreichend. Man muss keine teuren Sensoren kaufen, wenn man das grundlegende System auch kostenlos erhalten kann.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 505

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

86

Montag, 1. Oktober 2018, 10:09

Präziser arbeitet aber die direkte Messung mit Sensoren im Reifen. Nur mal so angemerkt.

pfann

der, der den längsten hat

Beiträge: 1 505

Wohnort: Erftstadt

Beruf: *****double in Pferdefilmen

Auto: golf 7 1.4 TSI und seat ibizia | ehemals i30 und i10

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

87

Montag, 1. Oktober 2018, 10:10

Schon klar, aber braucht man das wirklich? Wenn der Luftdruck auf der AB langsam abfällt, merkt die Messung über ABS dennoch in ausreichender Zeit.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 505

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

88

Montag, 1. Oktober 2018, 10:21

Spielt nur dann ein Rolle, wenn man ständig die Warnleuchte im Auge hätte. Macht doch keiner, von daher ist die unterschiedliche Messgenauigkeit/Messgeschwindigkeit im Prinzip egal!

Beiträge: 1 280

Beruf: Chemielaborant

Auto: Hyundai i30 PDE 1.6 CRDI

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

89

Montag, 1. Oktober 2018, 11:22

Spart halt auf jeden Fall insofern Geld als das ich nicht diese scheiss teuren Sensoren kaufen und verbauen lassen muss.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 29 505

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: Ich möchte keinem Club angehören, der Typen wie mich als Mitglied akzeptiert!

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

90

Montag, 1. Oktober 2018, 11:23

Noch mehr Sparpotential wäre es gewesen, dieses dämliche RDKS gar nicht erst zur Pflichtveranstaltung zu erklären!

Beiträge: 1 280

Beruf: Chemielaborant

Auto: Hyundai i30 PDE 1.6 CRDI

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

91

Montag, 1. Oktober 2018, 11:26

Naja, die ABS Sensoren brauch es ja sowieso, die sind also schon drinne im Auto. Man hätte halt dieses schwachsinnige System über zusätzliche Sensoren nicht gebraucht. Finde es von Hyundai dann auch kundenfreundlich das umzustellen, auch wenn es sehr lange gedauert hat :flöt:

pfann

der, der den längsten hat

Beiträge: 1 505

Wohnort: Erftstadt

Beruf: *****double in Pferdefilmen

Auto: golf 7 1.4 TSI und seat ibizia | ehemals i30 und i10

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

92

Montag, 1. Oktober 2018, 11:42

wenn es denn dann nun modellübergreifend eingeführt wird.

mein i10 hat auch diese blöden sensoren, aber ich kann die werte nirgends im innenraum ablesen

basti87

Anfänger

Beiträge: 8

Wohnort: Essen

Beruf: Project Manager

Auto: i30 PD Kombi 1.6 CDRi DCT

  • Nachricht senden

93

Montag, 1. Oktober 2018, 12:35

Mein PDE MJ 2018 hat anstelle der Druckanzeige eine Aufmerksamkeitsanzeige mit Pausenempfehlung usw.

Hatte gestern auch das Problem, dass mir ein Druckverlust angezeigt wurde, aber nicht "wieviel" bzw. "welcher Reifen". Druck war auf allen Reifen top mit 2,2 Bar. 3 Sek. drücken auf die RDKS Taste und fertig.

Schade, dass das ganze rausgeflogen ist ...

Beiträge: 650

Wohnort: 16727 Velten

Beruf: Verkäufer

Auto: Hyundai Tucson N-Line 1.6 T-GDI DCT 2WD, Kona Electric 64 kWh Premium

Vorname: Sven

  • Nachricht senden

94

Montag, 1. Oktober 2018, 12:53

@ basti 87.. :flüster: .den "Müdigkeitserkenner", oder Aufmerksamkeitsassistent, etwas anderes ist dieser "Pausenempfehler" ja nicht, hatten die 17er alle auch Serie.. :] .

95

Mittwoch, 3. Juli 2019, 10:37

Ausstattungs-Unterschiede

Hallo liebe Community,

Wir haben unseren i20 als Stadtwagen abgegeben, weil wir sehr viele Probleme mit dem Fahrzeug hatten. Wir wollen Hyundai aber nochmal eine Chance geben, insbesondere im Kontakt mit einem anderen Händler, den wir uns suchen werden. Ein i30 soll es werden. Jetzt habe ich schon auf den Höfen der Händler und im Netz gestöbert und habe festgestellt, dass es verschiedene Fronten im i30 gibt.

Einmal die ältere:


Und hier die wohl neue:


Im Konfigurator selbst ist nur noch die neue zu sehen (https://www.hyundai.de/modelle/i30/).

Mich würde interessieren, wo da jetzt der Unterschied außer in der Optik liegt? Ist es schon eine Art Facelift? Sollte man eher zu der neueren Variante tendieren, weil Assistenzsysteme und andere Kinderkrankheiten der ersten Modellreihe ausgebessert wurden/beseitigt wurden?

Gern würde ich mich auch über weitere Tipps auf die ich achten sollte bei dem Fahrzeug freuen. Wir pendeln hin und her zwischen Kombi & Hatchback, es wird wohl aber eher der Schrägheck.

Liebe Grüße & euch allen eine tolle Woche

96

Mittwoch, 3. Juli 2019, 10:50

Es handelt sich um das Facelift 2019. Dahingehend wurden auch die Motoren angepasst um der neuen Norm zu entsprechen. Auch das Infotainment wurde angepasst.

Somit rate ich dir zum neuen Modell, damit du gleich gerüstet bist für die Zukunft.

Sinus1024

Anfänger

Beiträge: 29

Wohnort: Essen

Auto: Hyundai i30 PDE CW Premium 1.6 Crdi DCT

Vorname: Michael

  • Nachricht senden

97

Mittwoch, 3. Juli 2019, 11:40

Im Modelljahr 2019 gibt es noch 2 Unterschiede:

ab Oktober 2018 (Start des Facelifts) waren die Fahrzeuge noch nach "Euro 6d-TEMP" zugelassen, ab April 2019 sind die Fahrzeuge mit Schadstoffeinstufung "Euro 6d-TEMP-EVAP-ISC" zugelassen.

Vielleicht bei der Bestellung noch darauf achten, wenn es wichtig ist, möglichst ein aktuelles Fahrzeug zu kaufen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Sinus1024« (3. Juli 2019, 11:46)


98

Mittwoch, 3. Juli 2019, 11:55

Müsste man bei den Fahrzeugen mit neuer Norm auch am eckigen Tankdeckel erkennen, oder?

99

Mittwoch, 3. Juli 2019, 11:57

Das sind doch Aussagen mit denen man was anfangen kann. Ich danke schon mal dafür!

@N-Force
Stimmt, das ist mir noch gar nicht aufgefallen, ist aber auch ein Merkmal was vor & nach "Facelift" ausmacht.

100

Mittwoch, 3. Juli 2019, 12:03

Naja ich bin mir da bei dem Modell nicht sicher. Daher war meine Aussage auch mit Fragezeichen versehen.

Zur Zeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Ähnliche Themen