Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

stinni

Fortgeschrittener

  • »stinni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 379

Wohnort: Deutschland-Essen/NRW

Beruf: Urlauber

Auto: I30 CRDI 94KW Autom.03/13

Vorname: stinni was sonst?

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 13. März 2018, 08:08

Änderung der AU Messung bei allen Autos besonders beim Diesel ab 01.01.2018

Wiedereinführung der Endrohrprüfung für alle Fahrzeuge!

Mit Bundesratbeschluss vom 22. September 2017 wird ab 1. Januar 2018 die Endrohrprüfung für alle Diesel-Fahrzeuge wieder eingeführt. Eine reine OBD-AU ist damit ab diesem Datum auch für junge Fahrzeuge ab 2006 nicht mehr möglich. Dies wird als eine erste Reaktion auf den Abgasskandal gewertet, auch wenn die eigentlich unter der engeren Kritik stehenden NOx-Emissionen dabei nicht gemessen werden.

Was heisst das?

Bei der AU wird der Dieselmotor wieder unter Vollgas geprüft. Nicht wie bisher über OBD2. Und das bis zu 2 Minuten. Dabei verreckt jeder 5. Diesel
Können Besitzer von Diesel nicht umsteigen auf einen Benziner, weil die Kohle fehlt dann werden die Motoren bei der AU gekillt. Auf meine Frage wer dann für den Schaden aufkommt, lächelte man mich nur an..... Pech gehabt!

Ich war gestern mit meinem Diesel zur HU.
Im Messprotokoll steht min. Drehzahl 5100 UPM max. 5200 UPM Istwert 5150 UPM
Ich wusste gar nicht das der so hoch dreht. Bei mir kam der in den Gängen 1-5 max. auf 4500 UPM und im 6. Gang max. auf 4000 UPM.

Getreu dem Motto - bist Du nicht willig - dann brauche ich Gewalt. Danke Angie!!!


airliner

komischer Vogel

Beiträge: 1 115

Wohnort: Wismar

Beruf: Renteneinzahler

Auto: Santa Fe (DM) 2.2 CRDi, i20 (PBT) 1.4

Vorname: Florian

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 13. März 2018, 08:54

Dann muss der Kübel eben warmgefahren werden?! Den Begrenzer gibt es nicht umsonst, sondern wurde mit voller Absicht dort platziert, wo er jetzt ist: Zum Schutz des Motors. Wo ist jetzt das Problem? Es klingt halt nicht schön, das war es dann schon. Noch dazu ist es nur kurzfristig und keine Dauerlast.

Wo nimmst du die 20% Verrecker her? Aus irgendeinem Forum, dem heiligen Gral der Wahrheit? Nicht böse gemeint, aber da will ich die Quellen mal sehen.

testbug

Profi

Beiträge: 1 260

Wohnort: Norden

Auto: i30 GD 1.6 CRDi Style

Vorname: Stephan

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. März 2018, 08:57

Editiere mal den ersten Abschnitt als Zitat aus der Wikipedia.. Liest sich komisch, dein Beitrag.

Beiträge: 990

Beruf: Chemielaborant

Auto: Hyundai i30 CW 02/2011

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 13. März 2018, 08:57

Woher hast du denn das mit dem verrecken von jedem 5. Diesel?
Ich war im Februar auch beim TÜV und das war überhaupt kein Problem.
Er hat mir gesagt, ich soll den Wagen erstmal ordentlich warm fahren bevor ich komme. Hab ich so gemacht und das erste was er gemacht hat war die AU. Dabei hat er denn Motor kurz bis zum anschlag hoch gedreht und dann vielleicht 30 Sek. gehalten. Das ganze natürlich ohne Gang, also auch ohne Last.
Ich behaupte jetzt einfach mal, der Motor der dabei flöten geht, hatte vorher schon ein Problem. Meiner hatte zum Prüfungstermin rund 245.000 KM und hat das Prozedere bereitwillig mit gemacht.
Verstehe nicht warum man jetzt hier Panik verbreiten muss! :flöt:

stinni

Fortgeschrittener

  • »stinni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 379

Wohnort: Deutschland-Essen/NRW

Beruf: Urlauber

Auto: I30 CRDI 94KW Autom.03/13

Vorname: stinni was sonst?

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 13. März 2018, 09:42

Editiere mal den ersten Abschnitt als Zitat aus der Wikipedia.. Liest sich komisch, dein Beitrag.
Oh ein Querleser :flüster:

Woher hast du denn das mit dem verrecken von jedem 5. Diesel?
Na ich habe 43 000 Werkstätte befragt und dann den Schnitt genommen... Na woher wohl...irgendwo im Internet vor Jahren schon gelesen.

Ich wusste nicht, das man immer alles beweisen und zitieren muss, was man eigentlich auch so wissen müsste.

Beiträge: 990

Beruf: Chemielaborant

Auto: Hyundai i30 CW 02/2011

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 13. März 2018, 10:35

Wow du hast echt den Schlag nicht gehört oder?
Natürlich ist alles was man so im Internet lesen kann die absolute Wahrheit, das weiss ja echt jeder :auweia: Wenn man solche gewagten Thesen aufstellt, dann gehört es dazu, diese mit vernünftigen Quellen zu belegen. Und zwar nicht: "Habe ich irgendwo im Internet gelesen und überhaupt das müsste man wissen". Wenn du nicht schon ein paar Beiträge hättest, würde ich von Trollerei ausgehen.

Nur mal so zum Nachdenken, wenn tatsächlich jeder 5. Diesel die AU nicht überleben würde, dann könnte man das ganz sicher nicht nur irgendwo im Internet nachlesen.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 143

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 13. März 2018, 10:40

Ich habe hunderte von Diesel früher durch den TÜV geschoben, als die ASU noch via Endrohrmessung durchgeführt wurde - kein einziger Motorschaden! Kann man bei jedem Händler nachfragen!

"Stirbt der Diesel bei dem messen, kannst ihn sowieso vergessen" =)

oliwei

Profi

Beiträge: 1 139

Beruf: Banker

Auto: i30 Premium 1,4 T-GDI

Vorname: Ola

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 13. März 2018, 10:55

20%? Das hätte man sicherlich durch alle Medien gejagt. Das hätte schon vor Jahren dem Diesel den Todesstoß verpasst wenn jeder fünfte die AU nicht besteht wg. kapitalem Motorschaden...

Sorry, aber deine Aussage ist schlicht :schläge:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 143

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 13. März 2018, 10:58

Jeder hat doch im Familien- Freundes- und Kollegenkreis dutzende von Dieselfahrern! Hat schonmal einer erzählt, daß der Motor die AU nicht überlebt hat?
Ich bin echt kein Dieselfan, aber schlechtreden muss auch nicht sein.

Beiträge: 990

Beruf: Chemielaborant

Auto: Hyundai i30 CW 02/2011

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 13. März 2018, 11:03

Vielleicht sollte man den Thread einfach komplett löschen oder in den Papierkorb verschieben.
Einfach um diesem "Gerücht" keinen weiteren Nährboden zu gönnen.

airliner

komischer Vogel

Beiträge: 1 115

Wohnort: Wismar

Beruf: Renteneinzahler

Auto: Santa Fe (DM) 2.2 CRDi, i20 (PBT) 1.4

Vorname: Florian

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 13. März 2018, 11:07

Kannst du auch wieder nicht machen, weil dann jemand mit der "Zensurkeule" um die Ecke kommt.

Guzzi-Jorg

Fortgeschrittener

Beiträge: 207

Wohnort: Tor zum Bergischen Land

Auto: I30 PD Kombi

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 13. März 2018, 21:55

Mein erster Diesel Bj. 1996 hatte bis zu seiner Kaltverformung bei 380000 keine Probleme mit hohen Drehzahlen. Weder bei der ASU noch beim fahren. Der Nachfolger hatte nur ein 5 Gang Getriebe weshalb er immer bis in den Begrenzer drehte. Hat auch bis 240000 gehalten. Danach habe ich den Motor selbst zerstört.

Beiträge: 990

Beruf: Chemielaborant

Auto: Hyundai i30 CW 02/2011

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

13

Freitag, 16. März 2018, 07:12

@airliner: Das finde ich überhaupt nicht. Wenn hier jemand ganz offensichtlich Quatsch postet, dann sollte man das "verschieben" können. Ist ja alles über google zu finden und dann erschrecken sich Leute, wenn sie sowas lesen.

Ähnliche Themen