Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

81

Dienstag, 3. Juli 2018, 21:21

...aber es sind nun mal die Angaben aus dem Hyundai manual. Unser Forumskollege wollte es ja genau haben.
Ich verstehe die Diskussion darüber nicht. Wem es nicht gefällt, der kann die Schraube anziehen wie er möchte.


K#90

Schüler

Beiträge: 105

Wohnort: HOM

Auto: i30N Performance

Vorname: Kevin

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

82

Mittwoch, 4. Juli 2018, 08:56

Danke cowi, ich verstehe deren Diskussion auch nicht und ignoriere Sie einfach :-)

MrZapadoodle

Anfänger

Beiträge: 14

Auto: i30 GD Fifa World Cup Edition

  • Nachricht senden

83

Mittwoch, 4. Juli 2018, 12:03

Also wenn ich mein Fahrzeug in eine Vertragswerkstatt bringe, erwarte ich einfach, dass auch Schrauben mit dem im Handbuch angezeigten Drehmoment angezogen werden. Was ist, wenn das Fahrzeug mal in einer freien Werkstatt landet, die nur das Handbuch als Referenz haben und die Schrauben dann nicht ohne Gewalt abbekommen. Genau für solche Fälle (Schrauben auch wieder abzudrehen) gibt es doch diese Anzugsdrehmomentangaben.

Ich halte das für höchst bedenklich zu behaupten "das wird in keiner Werkstatt so gemacht". Ich hoffe für alle anderen und mich selbst hier, dass es in den anständigen Betrieben doch so gemacht wird! Schließlich zahlt man letztlich dafür, dass die Werkstatt solche Arbeiten mit Fachwissen und entsprechendem "Spezialwerkzeug" ausführt. Wenn das nicht mehr so ist, kann ich demnächst auch alles selbst machen.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 172

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

84

Mittwoch, 4. Juli 2018, 12:21

In jeder Werkstatt wird bei jedem Fahrzeug die Ölablasschraube selbstverständlich mit dem Drehmomentschlüssel und mit dem erforderlichen Mittelwert des empfohlenen Drehmoments angezogen!
Genauso wie sich selbstverständlich in der Gastronomie jede Küchenhilfe vor der Arbeit die Hände wäscht - ist doch logisch, oder?

85

Mittwoch, 4. Juli 2018, 12:35

Also wenn ich mein Fahrzeug in eine Vertragswerkstatt bringe, erwarte ich einfach, dass auch Schrauben mit dem im Handbuch angezeigten Drehmoment angezogen werden.
Du warst bestimmt noch nie in einer Werkstatt bei der Arbeit dabei :D. Die meisten schaffen es ja nicht mal, die richtige Ölmenge einzufüllen. :flöt:

Beiträge: 1 782

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

86

Mittwoch, 4. Juli 2018, 12:46

So ist das!!

Vor allen Dingen zieht ja auch kein Mechaniker diese Schraube mit 150 NM an, auch ohne Drehmomentschlüssel nicht, dafür ist er ja Mechaniker, hat den Job gelernt, kennt sich mit Eigenschaften von Materialien aus usw.

Ein Kameltreiber oder Kaufmann sollte für so etwas natürlich immer den Drehmomentschlüssel parat haben oder gleich die Finger vom Auto lassen!

K#90

Schüler

Beiträge: 105

Wohnort: HOM

Auto: i30N Performance

Vorname: Kevin

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

87

Montag, 9. Juli 2018, 19:02

Wie viel habt ihr beim N nach dem Ölwechsel mit Filter wieder eingefüllt?

An meinem Peilstab lässt sich der Ölstand absolut schlecht ablesen, bin etwas verunsichert.

K#90

Schüler

Beiträge: 105

Wohnort: HOM

Auto: i30N Performance

Vorname: Kevin

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

88

Mittwoch, 11. Juli 2018, 07:21

Zur Info von mir: etwa 4,5 Liter konnte ich einfüllen. Das Handbuch meint 5,8 Liter?!

Beiträge: 1 782

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

89

Mittwoch, 11. Juli 2018, 07:29

Auch wieder so eine komische Geschichte bei Hyundai, denn ähnlich hat es sich beim GD Turbo verhalten, da war der Wert von Hyundai auch ca. einen Liter zu hoch angegeben und sogar die Händler haben beim Ölwechsel bis weit über max. eingefüllt um dann später bei den Kunden die es bemerkt haben wieder abzusaugen. Beim GD soll der Wert aber verändert worden und auch an die Händler kommuniziert sein, im August werde ich es selbst erfahren………..

Nie geklärt werden konnte beim GD auf was sich die Werte überhaupt beziehen, Ölwechsel mit Filter ist ja wohl klar, aber wird das Öl bei jedem Händler abgelassen oder evtl. auch abgesaugt und es verbleibt eine Restmenge im Motor, wird auch das Öl aus dem Ölkühler abgelassen, bezieht sich der Wert von Hyundai nur auf die Erstbefüllung beim neuen Motor usw. usw.

Mr. GREY

Leben und leben lassen

Beiträge: 180

Wohnort: Bermudadreieck

Beruf: Chemikante

Auto: i30n Performance all in

Vorname: Andreas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

90

Mittwoch, 11. Juli 2018, 16:50

@K#90
In meinem PDF-Handbuch ist die Rede von 4,8 Litern.
»Mr. GREY« hat folgendes Bild angehängt:
  • Screenshot_20180711-164907.jpg

Beiträge: 1 508

Wohnort: BOT

Auto: I30 N Performance

  • Nachricht senden

91

Mittwoch, 11. Juli 2018, 17:39

Mein Händler/Werkstatt hat 4,8l eingefüllt, passt! :super:

Mr. GREY

Leben und leben lassen

Beiträge: 180

Wohnort: Bermudadreieck

Beruf: Chemikante

Auto: i30n Performance all in

Vorname: Andreas

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

92

Mittwoch, 11. Juli 2018, 18:51

Wie war das doch noch immer mit Google? :bang:

Leider ist die Datei mit knapp 20mb zu groß für den Upload, daher hier der Link.

Viel Spaß beim Studieren.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (11. Juli 2018, 19:41)


K#90

Schüler

Beiträge: 105

Wohnort: HOM

Auto: i30N Performance

Vorname: Kevin

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

93

Mittwoch, 11. Juli 2018, 21:47

Hab mich vertippt, meinte schon 4,8 Liter laut Handbuch.
Ich hab das Auto mindestens 30Minuten ausbluten lassen, da kam gar nix mehr.
4,5 Liter rein und bin schon knapp über Full. Hat mich einfach stark verwundert.

94

Mittwoch, 11. Juli 2018, 23:59

5,8L ist die Füllmenge für einen neuen trockenen Motor - quasi Erstbefüllung laut technischer Daten & Händler.

~ 4,8L die Menge die beim Service befüllt wird, Rest - ja 1 Liter! - verbleibt im System.
Die Wahrheit liegt wohl irgendwo dazwischen :D

95

Montag, 16. Juli 2018, 17:16

Hey Community :P ,

Ich interessiere mich (wie unschwer zu sehen ist :D ) für den i30 N-performance. Meine Frage zu dem Fahrzeug wäre jetzt, wie ist dass mit Inspektionen, Ersatzteile, Bremsen machen lassen etc? Ich weiß es ist ein Sportwagen und die Teile müssten schon etwas teurer als bei anderen Marken sein. Aber ist es jetzt extrem viel Unterscheid? Würde mir das Auto gerne ab September per Finanzierung holen. Hab aber Bedenken dabei, dass es mich finanziell "kaputt machen" könnte, wenn mal was an dem Wagen wäre.

Achso nochwas. Wenn es hier nicht hingehört darf es gerne verschoben werden. Kenne mich nicht so mit Foren aus

Vielen Dank schonmal für euer Feedback :super:

96

Montag, 16. Juli 2018, 18:37

@HyundaiI30nFan

Beiträge: 1 508

Wohnort: BOT

Auto: I30 N Performance

  • Nachricht senden

97

Montag, 16. Juli 2018, 20:09

Hab aber Bedenken dabei, dass es mich finanziell "kaputt machen" könnte
Unter diesen Voraussetzungen würde ich die Finger davon lassen und mir ein Auto zulegen welches mir nicht das Genick bricht.
Natürlich kann man sich so ein Auto auch schönreden. Harte Worte aber das ist die Realität.

Beiträge: 993

Beruf: Chemielaborant

Auto: Hyundai i30 CW 02/2011

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

98

Dienstag, 17. Juli 2018, 06:35

Zumal uns ja auch informationen fehlen.
Willst du den Wagen komplett finanzieren?
Wieviel KM fährst du im Jahr?
Was für ein Auto hattest du bisher?
Hyundai langt bei den Inspektionen teilweise ganz schön heftig hin... habe hier schon von Ölwechseln für 150 - 200 Euro gelesen. Und gerade beim N würde ich die 5 JAhre Garantie nicht riskieren und den Wagen nicht irgendwo warten lassen.

99

Dienstag, 17. Juli 2018, 09:29

Jungs... :mauer: für 150 euro fürn Ölwechsel schleck ich meinem Händler die Schuhe ab. Bei den üblichen 300-400 Euro bei euren südlichen Nachbarn würd ich an eurer Stelle die Füße still halten... :schläge:

Jetset Mehmet

Anfänger

Beiträge: 25

Auto: I30N Performance

Vorname: Philipp

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

100

Dienstag, 17. Juli 2018, 09:45

Liegt das speziell an den Preisen von Hyundai Österreich? Hatte zu meiner Zeit in Österreich meinen FoFi paar mal bei der Inspektion mit Ölwechsel in der Vertragswerkstatt - die Preise waren denen in D ähnlich.....

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen