Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 482

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

61

Donnerstag, 16. August 2018, 10:54

Alle Hyundai haben AKTIVE Sensoren - allerdings gab es hier vor ca einem Jahr jemanden, der behauptet er habe passive Sensoren. Soll ein i10 gewesen sein, wenn ich nicht irre. Warum das so ist, weiß kein Mensch. Ich kenne Hyundai nur mit aktiven Sensoren.


Beiträge: 1 826

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

62

Donnerstag, 16. August 2018, 11:05

Ein Hyundai mit passivem RDKS ist mir auch noch nicht untergekommen, auch der 2015er I10 meiner Frau hat aktive Sensoren!

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 482

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

63

Donnerstag, 16. August 2018, 12:22

Man kann hier leider die Angaben von Usern nicht nachprüfen. Das Gegenteil kann man aber auch nicht beweisen. :unentschlossen:

64

Samstag, 18. August 2018, 06:01

Wieso verwendet Hyundai nicht ein indirekt messendes System? Da könnte man doch die Standardreifen ohne Mehrkosten verwenden? 8o

alsk1

Fortgeschrittener

Beiträge: 419

Auto: Hyundai i30 Fastback Style, 1,4 T-GDI, Navi-Paket, Voll-LED Paket, 18", Moon Rock

  • Nachricht senden

65

Samstag, 18. August 2018, 09:47

@Perit
Was sind denn Standardreifen? Man kann doch beim aktiven System auch jeden Reifen von jedem Hersteller fahren, solange wie die Größe, Traglast und der Geschwindigkeitsindex eingwhalten wird?

66

Samstag, 18. August 2018, 11:15

Ein Standardreifen hat für mich keinen Sensor - ist ein Umbau der Sensoren von Sommer- auf Winterreifen denkbar oder braucht man da schon besser 8 Sensoren? :flüster:

67

Samstag, 18. August 2018, 11:17

Dein Reifen hat auch bei nem aktiven System keinen Sensor. Der ist in der Felge. Klar kannst du den umbauen. Kostet zwar unsinnigerweiße immer ein Schweinegeld da du immer die Reifenmontage zahlen darfst aber gehen tut das. Nach 1-2 Mal wechseln ist deine Vorgehensweise teurer als Sensoren in allen 8 Rädern.

68

Samstag, 18. August 2018, 11:23

Alles klar, die (unnötigen) Kosten steigen mit solchen Systemen natürlich schon.

69

Samstag, 18. August 2018, 11:27

Man gibt 1x wenig Geld aus und hat für ein paar Jahre Sicherheit vor schleichenden Platzfüssen und Luftverlust. Für mich mehr als im Ordnung! Diese Hirnverbrannte Strebe kostet ab Werk 180 und kann.... Gar nichts übertrieben gesagt.

Beiträge: 110

Wohnort: Saarland

Auto: Kia Rio, bis der i30N kommt

  • Nachricht senden

70

Samstag, 18. August 2018, 11:35

Dafür muss man bei der Strebe auch nicht alle X Jahre die Batterie wechseln, oder 4 neue Streben kaufen, weil man die Batterie nicht wechseln kann.

71

Samstag, 18. August 2018, 11:36

Was für eine Strebe? Ich nehme an das System kommt ab Werk mit 4 Sensoren fix und fertig oder?

72

Samstag, 18. August 2018, 11:40

Jetzt wird's abenteuerlich :-) Lass das System rauscodiern wenn es nur Nachteile bringt. Aber das Sicherheitssysteme die Serienmäßig drin sind schlecht gemacht werden ist hart. Jeder der schon mal einen Reifenplatzer oder einen schleichenden Plattfuß hatte der gibt gerne in x Jahren vergleichsweise wenig Geld aus im Vergleich zu anderen Teilen am Auto.

73

Samstag, 18. August 2018, 11:45

Da wird man doch eher von einer Kugel getroffen als dass man einen Plattfuß hat, ein Kugelwarnsystem wäre daher wichtiger. :flüster:

Ernsthaft - ich hatte die letzten 500.000 km keinen Plattfuß, die Einführung des Systems hatte sicher andere Gründe. Aber was ist diese Strebe? Das möchte ich nun wissen. :winke:

Klaus B

Fortgeschrittener

Beiträge: 363

Wohnort: 55595 Braunweiler

Beruf: Beamter

Auto: i30 N Performance, microngrey, full house

Vorname: Klaus

  • Nachricht senden

74

Samstag, 18. August 2018, 11:47

Er meinte die Strebe, die optional im Kofferraum verbaut wird um mehr Steifigkeit auf die Hinterachse zu bekommen.
Aber zum Thema. Ich find das System i.O. Wo sollte da ein Problem generiert werden?
Ich hab die Dinger auch auf meinen Winterreifen und muss die nicht wechseln. Wäre auch extrem aufwändig, zumal ich 2 komplette Sätze Reifen habe.

75

Samstag, 18. August 2018, 11:51

Es sind Mehrkosten für ein absolut überschaubares Risiko, aber da es bei Hyundai scheinbar nur dieses System gibt hat man ohnehin keine Wahl.

redfastback

Anfänger

Beiträge: 19

Wohnort: Pfalz

Auto: i30 Fastback

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

76

Samstag, 18. August 2018, 14:39

Wie wirkt es sich eigentlich aus wenn man Räder ohne Sensoren montiert? Gibt es dann irgendwann eine Fehlermeldung oder wird einfach kein Druck im Display angezeigt? Hat das schon mal jemand ausprobiert?

alsk1

Fortgeschrittener

Beiträge: 419

Auto: Hyundai i30 Fastback Style, 1,4 T-GDI, Navi-Paket, Voll-LED Paket, 18", Moon Rock

  • Nachricht senden

77

Samstag, 18. August 2018, 15:52

Um mal etwas für Klarheit zu sorgen.
Beim aktiven RDK System wie es Hyundai verbaut, sitzen die Sensoten hinten am Ventil (innerhalb der Felge). Somit kann man jeden Reifen oder "Standardreifen" montieren und verwenden.
Diese Funktion wird niemand herauscodieren, der auch nur halbwegs seriös arbeitet und agiert.
Jeder Fahrer bzw jedes Fahrzeug mit aktivem RDK System MUSS auch Sensoren an den Ventilen fahren und darf keine Räder ohne Sensoren verwenden.
Die Warnlampe wäre dann aufgrund der fehlenden Sensoren immer an und wäre nicht zulässig. In diesem Zustand gäbe es auch keine HU-Plakette, da dieses einen gravierenden Mangel darstellt.
Und man bedenke mal, das jeder mal einen schleichenden Druckverlust haben kann und aufgrund dessen einen Unfall verursachen kann (unter Umständen mit Todesfolge oder bleibenden Schädigungen anderer Verkehrsteilnehmer). Dann möchte ich nicht derjenige sein, der 200-300 Euro gespart hat und mit permanent leuchtender Warnlampe unterwegs war....
Es kann mir auch niemand erzählen, das jeder PD Fahrer hier in dem Forum im Schnitt 20.000-23.000 Euro in den Fahrzeugkauf investiert aber keine 300 Euro mehr für Sensoren hat. Beim Kauf von Reifen kauft man doch auch nicht den letzten Billig-Schrott, denn Reifen und Bremsen sind mitunter das Wichtigste am ganzen Auto.

Jetzt braucht mir niemand damit kommen, das es früher auch kein RDK System gab. Heute ist heute und da ist dieses System vorgeschrieben und Pflicht! Und daran hat man sich meiner Meinung auch zu halten.

Klaus B

Fortgeschrittener

Beiträge: 363

Wohnort: 55595 Braunweiler

Beruf: Beamter

Auto: i30 N Performance, microngrey, full house

Vorname: Klaus

  • Nachricht senden

78

Samstag, 18. August 2018, 17:56

Bist du sicher, dass die Warnlampe dann anbleibt?
Hatte mal en Peugeot 207. An dem hatten die Winterreifen auch keine Sensoren. Hat nur ab und an mal gepiept. That´s it.

TorstenW

Fortgeschrittener

Beiträge: 336

Beruf: glaubt mir sowieso keiner......

Auto: i30 Kombi PD

Vorname: Torsten

  • Nachricht senden

79

Samstag, 18. August 2018, 18:19

Moin,

Zitat

Ernsthaft - ich hatte die letzten 500.000 km keinen Plattfuß.....
Das ist natürlich (ernsthaft) DAS Totschlagargument vor dem Herrn!

Was habe ich dann falsch gemacht, weil ich schon mehrere (auch schleichende) Plattfüße hatte? Bei 2 von denen hat mir die (allerdings passive) RDK vom Octavia jeweils den Reifen (und auch den A.....) gerettet. Einmal war es eine Schraube, die für schleichenden Druckverlust gesorgt hat, einmal ein kaputtes Ventil. Ich danke jedenfalls dem "Erfinder" der RDK und werde auch weiterhin das Geld dafür ausgeben, genauso wie für ACC, Notbremsassistent und andere "überflüssige" Dinge.

Grüße
Torsten

Beiträge: 110

Wohnort: Saarland

Auto: Kia Rio, bis der i30N kommt

  • Nachricht senden

80

Samstag, 18. August 2018, 21:05

Auf was muss man achten, dass man bei Ebay/Amazon oder sonst wo die richtigen Sensoren bestellt, die sicher kompatibel sind? Wer hat etwas konkretes bestellt und bei wem funktioniert es auch :denk:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanderkroete« (18. August 2018, 21:12)


Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher