Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 17

Wohnort: Stuttgart

Auto: Hyundai i30 PD 1.0T

Vorname: Daniel

  • Nachricht senden

161

Dienstag, 13. März 2018, 09:01

@fastBO
Das ist aber eine ziemlich wilde Behauptung oder? Hast du hierfür eine Quelle oder ist das allgemein bekannt?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (13. März 2018, 09:36)



162

Dienstag, 13. März 2018, 09:13

@alsk1
Schrecklich, dass man da keine Lösung für findet. Kann doch nicht sein. Wäre schade wegen sowas wieder abzugeben. Noch hab ich Hoffnung, dass es irgendwann mal ne Lösung gibt. Schon krass, dass man erst Ruhe hat, wenn einem die Karre kaputt gefahren wird.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (13. März 2018, 09:35)


Beiträge: 17

Wohnort: Stuttgart

Auto: Hyundai i30 PD 1.0T

Vorname: Daniel

  • Nachricht senden

163

Dienstag, 13. März 2018, 09:45

Sehe das genauso... Wenn Fehler auftreten (was immer und bei allen Marken passieren kann), dann sollte alles mögliche getan werden, um diese zu beheben. Der "After-Sales-Service" ist sehr wichtig für eine Marke, denn wenn man hinterher schlechte Erfahrungen macht, dann bleibt das im Kopf...

Ich bin ein großer Fan meines i30. Klar ist der Golf in manchen Dingen eine Stufe über dem i30, aber das zahlt man auch, und zwar immens! Nach oben gibt es immer Luft, aber das muss man eben auch bezahlen wollen und können.

Sollte sich in nächster Zeit rausstellen, dass Hyundai die Kunden nach dem Verkauf des Autos egal sind, dann ist das natürlich untragbar und ein klarer Vorteil für andere Marken. Aber bisher zeichnet sich das ja noch nicht ab.

alsk1

Fortgeschrittener

Beiträge: 334

Auto: Hyundai i30 Fastback Style, 1,4 T-GDI, Navi-Paket, Voll-LED Paket, 18", Moon Rock

  • Nachricht senden

164

Dienstag, 13. März 2018, 14:08

@ToBiW
Der Intel war ein tolles Auto, welches mich 7 Monate und 22.301km
begleitet hat.
Natürlich war das Quietschen nervig, das Problem war aber das es nicht jedesmal auftrat. Es mussten schon stärkere Bodenwellen sein, wie deutlich tiefer liegende Gullydeckel oder Schlaglöcher, allerdings quietschte es ab und an auch bei den Zone 30 Hügeln.
Mit kam es so vor als würde es quietschen wenn kurze, aber dafür harte Schläge wirken.
Genau eingrenzen konnte ich es dennoch nicht, denn manchmal trat es gar nicht auf, dann hatte ich den Eindruck es ist temperaturabhängig....
Beim Vorführen beim Freundlichen war natürlich nie etwas (typischer Vorführeffekt). Einmal war ich z.B dort, da war nichts zu machen, das Quietschen trat nicht auf, egal was man auch machte. Auf dem Heimweg war es dann wieder da - wie verhext.

Von wegen After-Sales Betreuung: Da kann ich Euch von einem Deutschen Automobilkonzern eine ganz andere Geschichte erzählen, bei der Euch die Tränen in die Augen schiessen würden....
Das ist halt immer blöd mit sporadisch auftretenden Fehlern.

165

Dienstag, 13. März 2018, 17:41

Als Händler muss ich einfach zusehen das der Käufer wie schon gesagt wurde danach weiterhin gut aufgehoben ist. Was sich im Rahmen der Garantie bewegt ist für mich selbstverstänlich. Nen Händler der sich totlacht wenn man sein Geld da gelassen hat und im Nachhinein seinen Verpflichtungen nicht nachkommt, bei dem war ich einmal und danach nie wieder Den Schaden hat man dann immer hinterher. Bin gespannt was der Kundendienst die Tage sagt. Aber was das quietschen angeht ist es wie von dir beschrieben...kurze harte Stöße wie bei tieferen Gullideckeln und Schlaglöcher sind das größte Problem. Bei Geschwindigkeitshügeln eher selten und bei Löchern wo man quasi sanft reinfällt quietscht nix. Bei mir auch alles sporadisch, aber wenns da ist dann ziemlich häufig

Drosselbart

Anfänger

Beiträge: 5

Wohnort: Berlin

Auto: Hyundai i30 [PD] 1.4 T-GDI Intro

  • Nachricht senden

166

Dienstag, 13. März 2018, 18:07

@ToBiW

Ich hatte mit meinem i30 Intro genau das selbe Problem. Nur war es vorne rechts. Aber eigentlich ist es ja egal. Bei mir wurde auch mehrmals abgeschmiert guckt und probe gefahren. Ich habe das quietschen sogar mit dem Handy aufgenommen und dann später am PC die Tonspur verstärkt. Ich war bestimmt vier oder fünf Mal beim Freundlichen. Im Endeffekt wurde vorne rechts der Stoßdämpfer und das Domlager getauscht. Was es nun von beidem schlussendlich war weiß keiner genau, aber seit dem ist das Quietschen weg. Aber es wurde auf "gut Glück" getauscht. Hätte auch von der Bremse oder Motoraufhängung (wo der Freundliche jeweils auch deswegen dran war) kommen können. Aber als ich sehr sauer wurde und die Bewertung des Händlers (durch den Neukauf des i30) bevor stand, hat man sich mehr Mühe gegeben und angefangen zu tauschen. Also dein Freundlicher soll bitte nach Fehlermeldungen vom i30 PDE gucken. Das ganze war im Juni/Juli 2017.
Maximalen Erfolg. Und berichte bitte, was unternommen wurde. Fals sich dein Freundlicher quer stellen sollte, kannst du mich ja per PN anschreiben und ich sage dir, bei welchem Freundlichen ich war, damit du direkt darauf bezug nehmen kannst ;)

167

Dienstag, 13. März 2018, 19:02

Die einzige Hoffnung die ich derzeit habe ist das Hyundai Deutschland denen mal etwas Druck macht und die daraufhin mal anfangen was auszutauschen. Mehr wie ne Anfrage per Mail wo um nen Lösungsvorschlag gebeten wird kommt bei denen nicht rum. Woche für Woche geht da ins Land. Muss auch ehrlich sagen das mir beim letzten Besuch beim Freundlichen der Geduldsfaden gerissen ist und trotzdem wird einem gesagt...wir können da so leider nix machen. Was den Balken im Fernlicht geht's auch nicht voran...immerhin ist mein Lederlenkrad bestellt was Aufplatzungen aufweist...Alles in Allem nen ziemliches Armutszeugniss was meinen Freundlichen angeht. Geht jetzt schon fast rund 5 Monate

stratu

Anfänger

Beiträge: 5

Beruf: SV

Auto: PD Kombi 1.4 25 Jahre Edition EZ 10/17

  • Nachricht senden

168

Dienstag, 13. März 2018, 19:18

Mein i30 Kombi macht keine Geräusche die ersten 8.000km.
Bisher 2 Probleme

• Rechter Scheibenwischer zu geringer Anpressdruck. Dürfte ein Konstuktionsproblem sein aufgrund des langen Wischerarms.
• Auffahrwarner fehlt oft unerklärlich aus.

stuntman mike

Anfänger

Beiträge: 1

Auto: Hyundai i30 PD 1.4 T-GDI

  • Nachricht senden

169

Dienstag, 13. März 2018, 20:33

Hallo Leute,

Ich habe Seit 12.17 einen I30 Kombi Trend mit Navi usw. (EU Tageszlassung). Bis jetzt habe ich noch keine Eurer genannten Probleme... ausser das sich der Notbremsassistent sehr oft ausschaltet und das von euch beschriebene anfahrprobleme. Mit den Scheibenwischer ist mir nur einmal was aufgefallen... Das er einmal auf der Autobahn aufeinal sehr langsamer nach unten gegangen ist.
Habe bis jetzt noch keine Probleme mit den Türen oder knarren im Himmel und oder Dämpfern.. Teuteuteu Damendruck :anbet:

War jetzt mal beim Freundlichen Kollega bezuglich anfrage nach einen Softwareupdate um die Probleme des Notbremsassisten usw. zu losen, so wie einer von Euch geschrienen hat.. Laut Kollega ist das problem bekannt aber es würed noch kein update geben! Nun mal ne Frage.. wer von Euch hat so ein Update bekommen oder mal anders gefragt gibt es überhaut ein Update?

gruß stuntman mike

170

Dienstag, 13. März 2018, 21:12

Hallo alle,

PDE Intro 2017 1.0 120PS T-GDI, behoben:
  • hängende Türgriffe
  • Feuchtigkeit in der 3. Bremsleuchte
  • Fernlicht neu einstellen
  • Softwareupdate Navi und Karten
neu aufgetreten:
  • Motor ruckelt (warm), Leistungsverlust und Aussetzer unter Last, Keine Fehlermeldung, Einspritzdüsen werden getauscht (noch jemand hier mit so einem Problem?)
Noch keine Rückmeldung von der Werkstatt ob der Fehler nun behoben ist.

Gruß Silvio

Beiträge: 85

Auto: I30 PD Kombi 1.0 T-GDI Family+

  • Nachricht senden

171

Mittwoch, 14. März 2018, 10:20

Also ich habe ja auch den i30 Kombi 1.0 T-GDI

Nachdem die Schraube am hinteren Querträger angezogen wurde und damit das Knacken beseitigt ist, habe ich sonst keine der genannten Probleme bis jetzt. Der i30 Kombi ist ein super Auto und macht sehr viel Spaß :thumbsup:

Wie schon mehrfach erwähnt, wurden beim Kombi anscheinend schon etliche Kinderkrankheiten von der Limo beseitigt. Man muss aber auch dazu sagen, dass ich ihn erst seit 10/2017 habe und nun ca. 5.000 km drauf habe. Also mal schauen, was die Zeit noch so mit sich bringt...

172

Montag, 19. März 2018, 21:22

Update: Intro 2017 1.0 120PS T-GDI

Motor Einspritzdüsen getauscht, läuft wieder.
Licht 8o eine Farce. Hier ein paar Bilder die alles sagen. Nun laufen sie auch noch an.

Gruß Silvio
»Silvio121271« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20180319_183040.jpg
  • 20180319_183044.jpg
  • 20180319_183315.jpg
  • 20180319_184352.jpg

Lomeyer

Anfänger

Beiträge: 6

Beruf: Techniker Automatisierungstechnik, Arbeits- und Organisationspsychologe

Auto: i30 PDE 1.6 CRDI Intro Plus

  • Nachricht senden

173

Samstag, 24. März 2018, 07:31

@Silvio guck mal nach meinem Beitrag im Fernlicht-Thread! Da ist der Einstellvorgang beschrieben! Das soll Dein Freundlicher mal machen! Und das "Anlaufen" ist in diesem Maß kein Mangel! Das machen viele Scheinwerfer mit LED, da durch die Belüftung eben auch feuchte Luft eindringt. Da die LED nicht so heiß werden wie Xenon oder Halogen schlägt sich die Feuchtigkeit einfach nur am Glas nieder! Wenn es trockener wird verschwindet das wieder!

Beiträge: 1 442

Wohnort: BOT

Auto: I30 N Performance

  • Nachricht senden

174

Samstag, 24. März 2018, 14:49

Selbst ein Aventador macht das

Pivo

Anfänger

Beiträge: 1

Auto: i30 Kombi Passion Plus 1.4 T-GDI

Vorname: Matthias

  • Nachricht senden

175

Samstag, 24. März 2018, 19:06

Wasser in den Türen

Ich habe meinen i30 jetzt seit 3 Wochen und nach ca. 1000 gefahrenen km bin ich sehr zufrieden mit dem Fahrzeug. Das Thema „Wasser in den Türen“ habe ich mit großem Interesse verfolgt, da ich vor einigen Jahren einen Ford Focus mit diesem Problem hatte, das Fahrzeug wurde nach 6 Monaten gewandelt. An meinem i30 ist mir aufgefallen, dass an den vorderen Türen von je 4 Ablauföffnungen die mittleren zwei mit Stopfen verschlossen sind, an den hinteren Türen sind alle Öffnungen unverschlossen. Frage: wurden die Stopfen an den vorderen Türen vergessen zu entfernen oder muss das so sein?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (24. März 2018, 20:10)


Egirob

Fortgeschrittener

Beiträge: 192

Wohnort: Bayern

Auto: Hyundai I30 N Performance

  • Nachricht senden

176

Samstag, 24. März 2018, 23:57

Hi, das gehört so, es werden nur die ersten und die letzten entfernt.

177

Sonntag, 8. April 2018, 22:26

Ist es eigentlich beim 1.4er Kombi (140 PS) normal, dass die gut spürbare Beschleunigung beim stärkeren Betätigen des Gaspedals (z.B. im 3ten Gang) immer etwas verzögert kommt? Hatte hier ab und zu von einer Anfahrtschwäche gelesen. Oder ist dies das normal verzögerte Einsetzen des Turbos. Hatte davor nur einen Chevy Karlos 1.2

Beiträge: 933

Beruf: Chemielaborant

Auto: Hyundai i30 CW 02/2011

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

178

Montag, 9. April 2018, 06:59

Was heisst denn verzögert?
Je nach anliegender Drehzahl kann es schon ein bisschen dauern bis der Turbolader anspricht.
Ist es denn bei dir schon immer so? Oder hat es sich irgendwie verändert?
Die Anfahrtsschwäche hat mit deinem Problem, glaube ich, nix zu tun.

Beiträge: 219

Auto: I30 PD premium,Mercedes GLS & S500e

  • Nachricht senden

179

Montag, 9. April 2018, 07:21

Die Anfahrschwäche war nur im 1. Gang.

alsk1

Fortgeschrittener

Beiträge: 334

Auto: Hyundai i30 Fastback Style, 1,4 T-GDI, Navi-Paket, Voll-LED Paket, 18", Moon Rock

  • Nachricht senden

180

Montag, 9. April 2018, 08:13

Ja ist vollkommen normal, dass es etwas dauert. Ich schätze so ca 1,5-2 Sekunden, dann ist richtig Druck da. Der Turbolader muss ja auch erstmal den Druck aufbauen...

Zur Zeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Ähnliche Themen