Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1 701

Freitag, 9. August 2019, 23:22

hat mich in den letzten 2 Wochen auch 2x betroffen, aber nicht sonderlich beunruhigt. Die Fehlermeldung ist nach Neustart wieder verschwunden. Die Bremse funktioniert nach wie vor problemlos. Heute beim Händler: Problem bekannt, auch bei den aktuellsten Modellen wie meiner (2 Monate alt) Es gibt eine Problem und Reperaturbeschreibung seitens des Herstellers. Pumpe wird zerlegt und gereinigt und mit dem richtigen Gleitmittel versehen, welches die Ursache für den Fehler sein soll (Verharzung) Am Mi. Termin für die Reperatur, ansich bis hier her, alles entspannt. War alles in 2 Minuten geklärt ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zwei0« (9. August 2019, 23:27)



1 702

Samstag, 10. August 2019, 06:55

Und da sagte mein Händler, dass meiner eben nicht mehr dazu zählt und daher die Pumpe komplett getauscht werden muss. Der Fehler war auch nicht sporadisch da, sondern kam jedes mal sofort nach dem Start.
Mitte nächster Woche frage ich mal nach, wie weit der Garantieantrag. Und notfalls lasse ich es mir schriftlich geben, dass ich damit ohne Bedenken in den Urlaub fahren kann...

1 703

Samstag, 10. August 2019, 21:31

bei mir zum ersten mal während der Fahrt und Tage später kurz nach Start. Heute ebenfalls kurz nach Start bzw. nach ca. 100m

Der Fehler war jetzt 3x (mit heute) innerhalb von ca. 2 Wochen aufgetaucht. Ich werde sehen, wie sich das nach dem kommenden Mi. verhält. Ich habe dann 2 Wochen später ebenfalls eine Urlaubsfahrt vor mir, mit rd. 1600 km (Hin und Rückf.) Wie gesagt, sehe ich das entspannt.

Beiträge: 616

Beruf: glaubt mir sowieso keiner......

Auto: Ioniq Elektro; i30 Kombi PD

Vorname: Torsten

  • Nachricht senden

1 704

Samstag, 10. August 2019, 21:42

Organspendeausweis nicht vergessen!

Grüße
Torsten

1 705

Dienstag, 13. August 2019, 22:20

Man kann auch übertreiben...

Beiträge: 616

Beruf: glaubt mir sowieso keiner......

Auto: Ioniq Elektro; i30 Kombi PD

Vorname: Torsten

  • Nachricht senden

1 706

Mittwoch, 14. August 2019, 07:47

Moin,

ja, stimmt.
Aber wenn urplötzlich auf der Bahn die Bremskraftunterstützung weg ist, weil es die Pumpe endgültig erlegt hat, dann ist aus der Übertreibung plötzlich Ernst geworden.....

Grüße
Torsten
PS: Ich habe viel mit Sicherheitstechnik zu tun. Die ist auch immer genau so lange "überflüssig" oder "zu teuer", wie nichts passiert ist und die ganzen Vorschriften sind was für Weicheier.

DanielZ86

Schüler

Beiträge: 142

Wohnort: Frankfurt am Main

Beruf: Software Entwickler

Auto: Hyundai i30 n Performance

  • Nachricht senden

1 707

Mittwoch, 14. August 2019, 09:34

Ich bin das eine Mal mit einem Seat Probe gefahren und als dann die gesamte Elektronik ausfiel, also wirklich die gesamte (Servolenkung, Bremskraftverstärker etc.) muss ich sagen, war das mehr als gefährlich. Da merkt man erst, was die Autos heute an Technik und Unterstützung besitzen. Ohne möchte ich nicht täglich fahren müssen. Ich finde alles, was die Sicherheit erhöht, sollte nicht als unnötig oder überflüssig bezeichnet werden.

1 708

Freitag, 16. August 2019, 22:46

am Mi. Pumpe ausgebaut und gereinigt. Nach Abholung bzw. Verlassen des Händlerhofes; bing, Achtung Vakuumpumpe überprüfen :D, sofort rum gedreht. Der Händler hatte sich schon bei Abholung eher pesimistisch gezeigt und das womöglich eine neue Pumpe nötig wäre, die dann heute auch eingebaut wurde. Erstaunlicherweisse war diese innerhalb 2 Tagen da. Für Hyundaiteileversorgung schon fast Rekordverdächtig :thumbsup: ;)

1 709

Samstag, 17. August 2019, 16:06

Update zu meinen knarzenden Sitzen: Mein N soll einen ganzen Tag in die Werkstatt. :mauer:
Dort soll ein Soundfile aufgenommen werden und genau geprüft werden, ob das vom Sitzkissen oder Mechanik kommt... Das geht dann an HY und dann wird entschieden, ob es auf Garantie geht oder nicht. Ein neuer (Stoff) Sitz kostet laut System übrigens 1.400 €... :mad:

Beiträge: 117

Wohnort: Emmering, Bayern

Auto: i30 Fastback N (Performance)

Vorname: Marcel

  • Nachricht senden

1 710

Dienstag, 3. September 2019, 14:38

Mahlzeit Zusammen,

kurzes Update hierzu...

Mein Fastback i30 N ist aktuell bei Hyundai/Werkstatt wg. des Knarzens und Knackens (siehe oben). Nach Aussage meines Händlers bzw. der Werkstatt wurde nun die komplette A-Säule als auch der Bereich über dem Brillenfach komplett unterfüttert. Zusätzlich wurde mir gesagt, die Geräusche seien wohl hauptsächlich von Kunststoff-klappern ausgegangen. Angeblich seien die Geräusche nun weg (was ich erst glaube, wenn ich mein Fahrzeug morgen wieder habe).

Auto erhalte ich erst morgen wieder, da die Abdeckungen für die A-Säule erst morgen von Hyundai eintreffen... sind wohl beim Unterfüttern draufgegangen =) Ich werde mir morgen bei der Abholung nochmal zeigen lassen, wo genau sie jetzt überall unterfüttert haben. Sollte ich hier noch etwas vergessen haben bzw. das Geräusch morgen plötzlich wieder hörbar sein, informiere ich Euch entsprechend.

Nochmals danke für Eure Hilfe hinsichtlich der Knarzerei, vor allem der Hinweis wg. des Brillenfaches :prost: :bang:

Grüße,
Marcel

Beiträge: 1 228

Wohnort: Bayern

Beruf: CNC/CAM

Auto: i30 N Performance

  • Nachricht senden

1 711

Dienstag, 3. September 2019, 21:26

Ich hatte auch mal ein Knarzen wo ich gemeint hab es sei die Innenverkleidung der Beifahrertür, bis ich mal das Brillenfach aufmachte und es war vorbei. Dann kurz daran gerüttelt um das Spiel zu testen und seitdem ist Ruhe ;) kam dann nach einem halben Jahr wieder....selbe Spiel...Ruhe ;)
-

Achja, seit ich bei mir die neue Downpipe , Flexrohr und Motorlager wechseln lies ist das 6. Gang Problem komplett Geschichte.

Es sei dazugesagt, eine Schraube am Turbo ist abgerissen und die andere liesen sich nicht lösen. Dazu wurde der Achsträger gelöst und inkl. Turbo nach unten hin ausgebaut um dann die Schrauben sauber auszubohren und die Gewinde nachzuschneiden was auch ohne Helicoils geklappt hat. Sind einfach fähige Leute in meiner Hyundai Werkstatt.

Seit einem Monat bei Temperaturen zwischen 17 und 35°C hat es kein einziges mal mehr gehakt.
Irgendwas haben die gemacht, ich vermute das Schaltgestänge. Anderes könnt ich mir nicht erklären.

Komisch wäre ja daß es gar nicht an den Synchronringen liegt was ja schon bei vielen gewechselt wurde und oftmals nichts brachte.

1 712

Mittwoch, 4. September 2019, 12:25

Wäre zumindest eine Möglichkeit, dies zu überprüfen bzw. signifikante Halterungen lösen und wieder spannungsfrei anziehen, wobei beim Ausbau des Getriebes (um z.B. Teile zu erneuern) ja auch nichts anderes gemacht wird. Ich befinde mich momentan noch im Urlaub und meine, auf der Hinfahrt (ca. 800 km) wäre die Schaltbarkeit besser geworden. Ist halt alles subjektiv ;)

Wie ich schon weiter vorn berichtet habe, werde ich bis in den Herbst abwarten, wie es sich bis dahin verhält, um dann entsprechend zu entscheiden!

Balu-der-Bär

Anfänger

Beiträge: 22

Auto: Hyundai I30 2019 PDE 1,6 CRDI

  • Nachricht senden

1 713

Donnerstag, 5. September 2019, 08:46

Mängel/Probleme i30 CRDi

Guten Tag,

da leider das Thema Mängel/Probleme zu unübersichtlich geworden ist und viele sich auf den N beziehen, würde ich gern ein Thema nur für den Diesel auf machen. Wenn das nicht gewünscht ist, dann bitte ich darum das Thema zu löschen.

Ich möchte mir auch einen neuen i30 PD als Diesel kaufen. Denn nachdem ich mit meinem GD echt nie Probleme hatte und über 230 tkm gefahren bin, frage ich mich, nach den ganzen Seiten des anderen Post, ob es auch beim Diesel solche Probleme gibt.

Ich würde mich freuen, wenn Leute sich hier dazu einmal zum Diesel äußern würden.

Danke

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 7 772

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.6 GDI Platinum + Mazda5

  • Nachricht senden

1 714

Donnerstag, 5. September 2019, 09:39

Hallo,

es gibt nunmal dieses allgemeine Thema "Mängel/Probleme", daher auch verschoben.

Darüber hinaus gibt es auch noch das Thema "1.6 CRDi - Erfahrungen, Verbrauch" zu spezifischen Erfahrungen des 1.6 CRDi.

Generell darf man aber das Thema Mängel nicht überbewerten, der Großteil der i30-Fahrer ist vollkommen glücklich und überhaupt nicht hier im Board angemeldet, um von Ihrer Zufriedenheit zu berichten.

Balu-der-Bär

Anfänger

Beiträge: 22

Auto: Hyundai I30 2019 PDE 1,6 CRDI

  • Nachricht senden

1 715

Freitag, 6. September 2019, 08:02

Guten Morgen,

nachdem ich das gelesen habe, habe ich an meinen i30 gedacht und Du hast Recht. Mit meinem i30 habe ich nie was gehabt, der rennt noch heute ohne Probleme. Also habe ich mir gestern einen neuen bestellt. Dieser soll in 6 Wochen ankommen. Hoffen wir einmal, dass sich der neue als würdig erweisen wird.

Gruß

Beiträge: 117

Wohnort: Emmering, Bayern

Auto: i30 Fastback N (Performance)

Vorname: Marcel

  • Nachricht senden

1 716

Freitag, 6. September 2019, 10:08

GuMo,

so dala, Auto wieder zurück. Knarzerei und Knacken sind zu 95% abgestellt :bang: die restlichen 5% sind kaum noch wahrnehmbar und es knarzt nur noch minimal vom oberen linken Teil des Dachhimmels bei der Sonnenblende. Sobald ich zum 10.000er Ölwechsel in der Werkstatt bin, sollen sie die letzten 5% noch abstellen durch erneutes Unterfüttern. Notfalls lebe ich auch damit, da es nun wirklich kaum noch hörbar ist. Bin nun super erleichtert und glücklich, da mich die Geräusche schon tierisch genervt haben.

Die Schaumstoffabdichtung vom Bremslicht in der Heckscheibe, welche sich bei mir gelöst hatte, wurde im übrigen auch "repariert". Der Kleber hatte sich etwas gelöst ... vermutlich aufgrund Hitze (im Sommer).

Gestern ist mein Navi/Bordcomputer während der Fahrt plötzlich abgestürzt und Bildschirm ist für ca. 1 Minute schwarz geblieben. Nach einem System-Neustart lief das Navi/Bordcomputer wieder problemlos. Keine Ahnung, ob das ein bekanntes Problem ist oder nur eine Eintagsfliege ;)

Grüße

1 717

Montag, 9. September 2019, 22:05

bin jetzt wieder aus dem Urlaub zurück. Auto hat weitestgehend überzeugt, auch der Verbrauch war nach einigen Bedenken mit rd. 7,5 L sehr erfreulich. Nur eines fande ich sehr nervig (auch schon am Anfang) Das Volltanken war eher sehr nervig. Jedesmal schaltete die Säule bei ca. 38 L ab, obwohl die Tankuhr und die Restreichweite etwas anderes sagten. Bis ich hier nochmal 4-5 L rein gedrückt hatte, was dann wiederrum auch dem o.g. Verbrauch realistisch nach kommt, gestaltete sich zum Geduldsspiel. Auch erst dann steht die Tankuhr exat auf Voll.

Kenne das von meinen anderen Fzg. deutlich anders. Wie gestaltet sich das bei euch ?

Guzzi-Jorg

Fortgeschrittener

Beiträge: 382

Wohnort: Tor zum Bergischen Land

Auto: I30 PD Kombi

  • Nachricht senden

1 718

Montag, 9. September 2019, 22:11

Ist leider so, bei meinem Ex aus 2017 ebenso wie dem aus 2019.

Aufgefallen ist mir noch das man es in den 2 Jahren nicht geschaft hat dafür zu sorgen das die Verschlüsse aus den Türunterseiten verschwunden sind. Werde nach dem Urlaub mal beim freundlichen vorbeifahren dürfen.

BlackDoc

GT-X GEN2

Beiträge: 443

Auto: Tucson 1.7 CRDI Style 117 PS 6G man.

  • Nachricht senden

1 719

Montag, 9. September 2019, 22:16

Würde mir gerne die Tankgeometrie bei verschied. Hyundaimodellen ansehen. Scheint ein generelles Problem bei einigen Modellen zu sein. Beim Tucson ist das noch schlimmer, ca 8-9 L vorher. :auweia: Nicht so toll..

1 720

Dienstag, 10. September 2019, 10:17

Das mit dem "nicht richtig volltanken" hat sich bei mir interessanterweise mit der Zeit von selbst gelöst.

Wenn ich allerdings direkt noch weiter fahre (mindestens 25km) und es gerade günstig ist dann drück ich noch einmal nach, das sind dann noch so 1-1,5 Liter, dann ist die Uhr aber über voll.

Ähnliche Themen