Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

MikeFranks

Fortgeschrittener

Beiträge: 384

Auto: i30 PD 1.4 T-GDI / Seat Ibiza Xcellence TSI

  • Nachricht senden

61

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 10:07

Leute bitte, er wird schon selber wissen ob das für ihn ein normales oder unnormales Geräusch ist. Was sollen immer diese Vorverurteilungen?

Prüfe doch mal, ob du das Geräusch bei offenem Fenster deutlicher hörst. Wenn nicht, dann kommt es von innen. Dann würde ich erstmal schauen, ob evtl. das Kofferraumrollo aufschlägt oder etwas im Fach unter dem Kofferraumboden das Geräusch verursacht.


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 129

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

62

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 11:36

Staubkappen der Stoßdämpfer knacken gerne und häufig. Eigentlich harmlos, aber nervig. Kann neu geklebt werden!

Beiträge: 82

Auto: I30 PD Kombi 1.0 T-GDI Family+

  • Nachricht senden

63

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 12:33

@MikeFranks
In den Stauböden habe ich eigentlich nichts liegen. Und das Kofferraumrollo hatte ich auch schonmal zugezogen um das auschließen zu können. Ich werde mit offenen Fenster nochmal darauf achten.

Mit dem leichten Poltern könnte ich auch noch leben, aber gelegentliche sehr laute Knacken finde ich einfach nicht normal. Ich hatte es schonmal wenn ich zügig in die Kurve bin und wenn ich eben von nem Bordstein/Bodenwelle mit dem "Hinterteil" aufsetze, auch bei sehr langsamen Tempo.

@J-2 Coupe
Danke. Werde ich mal erwähnen bei der Werkstatt. Evtl. auch die Domlager was ich so als Laie aus dem Internet lese...?

Dafür habe ich ja die Garantie, das ich das checken lasse. Das Auto ist ja erst 2 1/2 Monate alt mit 2.300 km... Habe jetzt am 05.01.2018 einen Termin bei der Werkstatt. Mal schauen ob die was finden, werde gerne berichten. Kurz Offtopic: Ist es eigentlich normal das ich bei nem Garantiefall den Leihwagen selbst bezahle? Ist glaube ich so wenn das Auto noch fahrtüchtig ist richtig?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 129

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

64

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 12:36

Domlager sind auch möglich - wenn man den Knackton nicht selber hört, ist die Diagnose schwierig.....

Beiträge: 16

Wohnort: Stuttgart

Auto: Hyundai i30 PD 1.0T

Vorname: Daniel

  • Nachricht senden

65

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 21:31

Meine Problemchen...

Hallo zusammen,

habe mit meinem i30 1.0 T-GDi (EZ: 03/17) nun knapp 12.000 km auf der Uhr und bin immer noch sehr zufrieden. Ein paar Krankheiten hat er jedoch tatsächlich, vieles was man hier so liest...

Zum Beispiel konnte ich bei mir ebenfalls feststellen:

1. Fernlicht Problem (sehr ausgeprägter schwarzer Balken - wollte bisher nicht in die Werkstatt, da ich ungern an meinem Auto teile zerlegen lasse... :/)
2. Festhängender Türgriff auf der Beifahrerseite
3. An beiden A-Säulen hängt vorn wo es zum Armaturenbrett übergeht etwas Stoff raus (unschön)
4. Meine dritte Bremsleuchte ist feucht (mal mehr, mal weniger)
5. Mein Fußboden auf der Fahrerseite wackelt leicht und macht knacksende Geräusche wenn man ihn unterschiedlich belastet (stört mich nur wenig)
6. Mein Motor rasselt/klappert nach dem Start etwas (siehe anderen Thread hier im Forum)
7. Hin und wieder hängen die Gänge und lassen sich nicht ganz sauber einlegen, fällt mir meistens im 1. Gang auf wenn ich von der Ampel losfahren möchte (Lösung: Kupplung loslassen und erneut drücken)

Weiteres habe ich gerade nicht im Kopf, kann es jedoch gerne ergänzen...

Grüße an alle!

pfann

der, der den längsten hat

Beiträge: 1 358

Wohnort: Erftstadt

Beruf: *****double in Pferdefilmen

Auto: golf 7 1.4 TSI und i10 IA 1.0

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

66

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 08:03

du bist mit keinem "problem" bei der werkstatt vorstellig geworden?

absoluter traum-kunde! :D

Beiträge: 16

Wohnort: Stuttgart

Auto: Hyundai i30 PD 1.0T

Vorname: Daniel

  • Nachricht senden

67

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 14:05

Nein bisher nicht, ich mag es tatsächlich nicht, wenn ich mein Auto in fremde Hände übergeben muss... :/ Traue den Werkstätten (zumindest in meiner Region) nicht wirklich...

Ich warte lieber ab, bis es für manche Probleme handfeste Lösungen gibt und ziehe es dann in einem Rutsch durch.

Vergessen zu erwähnen habe ich die schleifenden/quietschenden Bremsen wenn das Auto kurz stand. Bin gestern um 21 Uhr das letzte mal mit gefahren. Bin dann heute um 12 Uhr ins Auto eingestiegen und zack war wieder Flugrost oder sonstiges auf den Bremsen und es hat wieder ganz schön geschliffen bei den erstmaligen Bremsvorgängen.

Grüße

Beiträge: 851

Beruf: Chemielaborant

Auto: Hyundai i30 CW 02/2011

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

68

Freitag, 15. Dezember 2017, 07:25

Das mit den Bremsen ist aber wirklich ein durchgängiges PRoblem, gerade auch jetzt im Winter.
Bei meinem FDH reichen da manchmal schon 3 Stunden, damit das Problem auftritt. Ein akustisches Signal der Bremsen, so nach dem Motto: "jawohl, ja, wir sind auch noch da" 8) :D
Das hat auch nur bedingt was mit den Originalbremsen zu tun. Bei meinem sind ja nun schon alle Scheiben und Beläge mindestens einmal getauscht wurden ( ich glaube da sind jetzt Teile von ATE? drinnen) und trotzdem ist das Problem immer noch da.
Ich habe mich einfach damit abgefunden, weil meiner ansonsten tadellos funktioniert.

69

Freitag, 15. Dezember 2017, 11:25

Wie ist eure Erfahrung/Meinung zur Einparkhilfe (einfach, nur hinten).

Laut Handbuch:

120 bis 60 cm: es ertönt ein Intervallwarnton
60 bis 30 cm: kürzeres Intervall
ab 30 cm: durchgehender Warnton

Ich parke vorsichtig und langsam ein - gerade der letzte Warnton erfolgt aber defintiv nicht ab 30 cm, sondern weit darunter - erst bei ca. 15-10 cm, was schon verdammt nah ist (bleibt kaum Zeit zu reagieren, wenn man sich mal verschätzt hätte).

Alle Parksensoren funktionieren...aber das System wirkt auf mich träge und wenig genau. (Natürlich weiss ich, dass es mich nicht von meiner Sorgfaltspflicht als Fahrer befreit :) )

MikeFranks

Fortgeschrittener

Beiträge: 384

Auto: i30 PD 1.4 T-GDI / Seat Ibiza Xcellence TSI

  • Nachricht senden

70

Freitag, 15. Dezember 2017, 12:57

Also meiner warnt recht vernünftig - ich hatte schon Autos mit deutlich trägerem PDC und auch über den Minimalabstand kann ich mich nicht beschweren (sind, denke ich, schon eher 30cm beim Dauerpiepen) --> allerdings finde (ich für mich) das die Rückfahrkamera viel viel viel nützlicher ist, als die Sensoren.

Benomega

Anfänger

Beiträge: 40

Wohnort: Wuppertal

Auto: i30 Kombi 1.4 T-GDI Premium mit DCT

  • Nachricht senden

71

Freitag, 15. Dezember 2017, 12:59

@Holzwurm1
Wenn die Scheiben und Beläge schon getauscht wurden und das sogar gegen andere Markenartikel, was hat der Rost an den Bremsen dann mit dem Wagen zu tun? Ist es das Bremsen selbst?

Vom Auto wird da kein Rost kommen, das sind Umwelteinflüsse, wenn es jetzt nur bei den Originalteilen wäre würde ich sagen, ok die Qualität des Materials ist nicht in Ordnung, aber wenn es selbst mit Ersatzteilen so ist.

Ich hab das bei mir trotz Originalbremse überhaupt nicht, ok meiner steht in ner trockenen Garage, vielleicht hat es damit etwas zu tun. Vielleicht hat da einer mehr Ahnung von und kann es hier erläutern?

MikeFranks

Fortgeschrittener

Beiträge: 384

Auto: i30 PD 1.4 T-GDI / Seat Ibiza Xcellence TSI

  • Nachricht senden

72

Freitag, 15. Dezember 2017, 13:38

Hmm, meiner steht Nachts auch immer in der Garage und trotzdem quietschen die Bremsen (jetzt aber nicht mehr so oft, wie noch vor 3-4 Wochen, obwohl sich die Witterungs ja nicht viel geändert hat).

Beiträge: 82

Auto: I30 PD Kombi 1.0 T-GDI Family+

  • Nachricht senden

73

Freitag, 15. Dezember 2017, 20:50

Irgendwie habe ich das Gefühl das dieses Knackgeräusch bzw dieses laute Ploppen von hinten zu hören ist wenn ich gleichzeitig Einlenke (Abbiegen, Kurve fahren) und über eine Unebenheit fahre. Könnte das Einlenken noch auf was anderes deuten was ich bei der Werkstatt mit ansprechen könnte?

Es tritt zwar oft auf aber auch nicht immer, das wird beim Vorführen bestimmt wieder schwierig... (Vorführeffekt)

Alne24

Schüler

Beiträge: 135

Wohnort: Elsdorf

Auto: I30N

Vorname: Alex

  • Nachricht senden

74

Freitag, 15. Dezember 2017, 22:04

Um das heraus zu finden hat er damals selbst die koppelstangen vom stabi gelößt und ist ohne funktionierenden stabi an der ha gefahren.

Sofort war die hinterachse ruhig, dann war nur noch testen ob koppelstange selber oder stabbi gummilager.

Aber du kannst ja zwecks garantie in die werkstatt, die solten das Problem ja finden woran es wirklich liegt

Oli1986

Schüler

Beiträge: 62

Beruf: Meister Leit und Sicherungstechnik

Auto: I30 PDE 1.4T Premium DCT

Vorname: Oli

  • Nachricht senden

75

Samstag, 16. Dezember 2017, 08:30

Bei meinem PD war auch der Stabi lose. Wurde auch nachgezogen danach war das poltern weg. Trat vorallem beim Abbiegen über Bodenwellen auf.
Ist keine große Sache und sollte die Werkstatt schnell feststellen.

Gruß Oli

Beiträge: 82

Auto: I30 PD Kombi 1.0 T-GDI Family+

  • Nachricht senden

76

Sonntag, 17. Dezember 2017, 10:16

Danke. Ich hoffe das die Werkstatt Lust hat auch richtig zu schauen und sich dem Problem auch annimmt.

Benomega

Anfänger

Beiträge: 40

Wohnort: Wuppertal

Auto: i30 Kombi 1.4 T-GDI Premium mit DCT

  • Nachricht senden

77

Montag, 18. Dezember 2017, 00:23

Ich war etwas enttäuscht darüber, dass der Wagen in keiner der Ausstattungen die Alupedale dran hat, die man in den ganzen Test und Präsentationsvideos sehen konnte. Ja es ist kein Mangel aber halt schade.

Das Gaspedal besteht komplett aus Plastik ohne jegliche Auflage und das Bremspedal hat einen Gummiüberzug, damit man nicht abrutscht, für die Sicherheit ein Muss. Die Aussage war laut Hyundai Deutschland, in Europa zwar lieferbar aber nicht in Deutschland. Da hab ich mir die Original Alu Pedale dann einfach im Ausland bestellt.

Manche werden jetzt sagen was nen Blödsinn, aber ich finde es sieht so einfach besser aus. Sie passen sofort und haben beide eine Gummierung damit man nicht abrutscht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Benomega« (18. Dezember 2017, 00:30)


Sandro

Fortgeschrittener

Beiträge: 182

Auto: Hyundai i30 Kombi Premium 1.4 T-GDI DCT

  • Nachricht senden

78

Montag, 18. Dezember 2017, 04:31

Hallo.
Ist die Fußstütze auch dabei?
Wo bestellt?
Auch den Preis darfst du uns sagen... :D

Benomega

Anfänger

Beiträge: 40

Wohnort: Wuppertal

Auto: i30 Kombi 1.4 T-GDI Premium mit DCT

  • Nachricht senden

79

Montag, 18. Dezember 2017, 18:41

Hi,

Ja klar kein Thema, das Bremspedal bzw die Auflage hat die Teile Nummer: 32825 2P000 und für das Gaspedal die Nummer 32730 2H100. Das sind die für das DCT, wobei das Gaspedal überall passen sollte.

Nicht wundern, die gleichen Teilenummern gibt es auch bei Kia und dort sind es die gleichen Teile. Ob man sie bei Kia in Deutschland bestellen kann, hab ich nicht ausprobiert.

Die Pedale/Auflagen passen so drauf und es wackelt nichts. Ich habe die bei Ebay bestellt, 23,80 Euro bezahlt inklusiv Versand aus Russland und sie waren innerhalb von 10 Tagen da. Ebay-Artikelnummer 172309743220 war das bei mir und nein ich kenne den Verkäufer nicht Privat und kriege auch keine Provision etc. es hat nur einfach gut geklappt.

Man bekommt sie bei Ebay auch schon für ca. 17 Euro allerdings direkt aus Südkorea und mit lieferzeiten bis zu 8 Wochen und so lang wollte ich einfach nicht warten.

Die Fußstütze kann man in Deutschland sogar bestellen aber leider ist sie zu schmal, erfordert Aufnahmen bzw halte Punkte die nicht vorhanden sind und um das raus zu finden hab ich mir meine original verbaute leider zerstört bzw die halte Punkte abgerissen und rate dringend davon ab.... ;(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Benomega« (18. Dezember 2017, 18:49)


Manuel1501

Anfänger

Beiträge: 18

Wohnort: Oggersheim

Beruf: Anwendungstechniker

Auto: i30 PD IntroPlus Polar White

Vorname: Manuel

  • Nachricht senden

80

Dienstag, 19. Dezember 2017, 09:27

Guten Morgen,

war schon jemand von euch bei der Werkstatt, bzgl. der klemmenden oder hängenden Türgriffe?

Am Samstag hat sich meine Hyundai gedacht, er reiht sich da auch mal ein. Nachdem die Tür auf der Beifahrerseite sich nicht hat schließen lassen, ging mein erster Blick in Richtung rechten Seitenspiegel und siehe da, der Türgriff war noch herausgezogen X(.

Der nächste eher kleine Schönheitsfehler ist das Plexi- oder Acrylglas auf dem Schaltknauf, nach nicht mal 7000km wackelt dies beim angreifen minimal hin und her, es ist zwar nur ein kleiner Schönheitsfehler, aber bei längeren Autofahrten einfach nervend, weil ich die ganze Zeit daran rumspiele. Hat noch jemand dieses Problem?

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen