Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Larsimoto

Schüler

Beiträge: 134

Wohnort: Düsseldorf

Auto: i30 (PD) cw | Premium 1.4 T-GDI | DCT

  • Nachricht senden

341

Dienstag, 19. Juni 2018, 07:31

Hatte ja berichtet, dass mein Auto sich ab Kilometer 500 schwer lenken lässt.
Zwei Werkstätten meinten bisher, dass das normal sei, auch wenn ich das nicht glauben mag. Ließ sich ja vorher leichter manövrieren.

Seit gestern kommt dazu, dass beim fahren ein ganz leichtes rauschen (ganz leichtes, dauerhaftes vibrieren) im Lenkrad zu spüren ist. Bilde ich mir das ein, oder könnt ihr das bestätigen?


Ceed

Super Moderator

Beiträge: 7 236

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.6 GDI Platinum + Mazda5

  • Nachricht senden

342

Dienstag, 19. Juni 2018, 08:53

Da keiner mit deinem Auto gefahren ist, kann es wohl auch niemand so wirklich bestätigen.

Generell können leichte Vibrationen manchmal auch einfach nur durch einen eingefahrenen Stein entstehen...

pfann

der, der den längsten hat

Beiträge: 1 395

Wohnort: Erftstadt

Beruf: *****double in Pferdefilmen

Auto: golf 7 1.4 TSI und i10 IA 1.0

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

343

Dienstag, 19. Juni 2018, 09:10

Wolltest du nicht mal einen Vergleichswagen heranziehen? Was ist daraus geworden?

Larsimoto

Schüler

Beiträge: 134

Wohnort: Düsseldorf

Auto: i30 (PD) cw | Premium 1.4 T-GDI | DCT

  • Nachricht senden

344

Dienstag, 19. Juni 2018, 10:29

Das habe ich gemacht. Das Autohaus hatte allerdings nur ein Schrägheck da, auch 140 PS, DCT und identische Bereifung mit meinem: 225/45/17. Der ließ sich deutlich leichter lenken. Der Service-Berater meinte, nachdem er mein Fahrzeug gefahren ist, dass dieser sich doch auch super lenkt.

Also ich wieder in mein Auto, los gefahren, deutlich schwerer zu lenken. Ganz ehrlich, das bilde ich mir doch nicht ein. Klar, der Vorführer war ein Schrägheck, ich fahre einen Kombi, aber deshalb können zwischen den Lenkungen doch keine Welten liegen. Habe eher das Gefühl, dass man sich die Lenkung nicht genauer angucken möchte.

Reifendrücke habe mittlerweile alle durch: 2.2 bar (wie angegeben) lässt sich schwer lenken, 2.5 bar, einen Tick besser. Bei 2.7 bar wird das Auto natürlich bretthart. Der Meister meinte, er hätte nochmal "alles was mit der Lenkung zu tun hat" nachgezogen. Was mir gerade einfällt, was ich noch nicht kontrolliert habe, die Reifen mal nachzuziehen. Aber selbst bei lockeren Radschrauben taucht keine schwergängig Lenkung auf, oder? Wobei ich eigtl. davon ausgehe, dass er die auch nachgezogen hat.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Larsimoto« (19. Juni 2018, 10:51)


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 448

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

345

Dienstag, 19. Juni 2018, 10:51

Habe ich noch nie bemerkt, daß bei lockeren Radmuttern die Lenkung schwergängig werden würde.....

pfann

der, der den längsten hat

Beiträge: 1 395

Wohnort: Erftstadt

Beruf: *****double in Pferdefilmen

Auto: golf 7 1.4 TSI und i10 IA 1.0

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

346

Dienstag, 19. Juni 2018, 10:54

Wenn die schwergängige Lenkung noch nicht von Beginn an da war und andere i30 leichtgängiger sind, dann kann es bei dir doch nur was mit der Servo zu tun haben? Am Luftdruck der Reifen kann es nicht liegen, da die Servo-Unterstützung so gut ist, dass fehlender Luftdruck ausgeglichen wird.

Larsimoto

Schüler

Beiträge: 134

Wohnort: Düsseldorf

Auto: i30 (PD) cw | Premium 1.4 T-GDI | DCT

  • Nachricht senden

347

Dienstag, 19. Juni 2018, 10:58

Das ist auch meine Vermutung von Anfang an … nur wie mache ich das dem Hyundai-Händler klar?

Beiträge: 1 034

Beruf: Chemielaborant

Auto: Hyundai i30 CW 02/2011

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

348

Dienstag, 19. Juni 2018, 11:02

Das ist jetzt ein bisschen umständlich.
Aber vielleicht macht es Sinn, mal bei einer (guten) freien Werkstatt vorbei zu fahren. Vielleicht können die ja sogar das Problem diagnostizieren. Dann würde ich mit dem schriftlichen Kostenvoranschlag nochmal bei Hyundai auflaufen, paralell dazu kannst du auch an eine Email mit Schilderung des Falles + Kostenvoranschlag an HMD schicken per Email. Die haben zwar eigentlich keine Weisungsbefugnis aber die haben schon Wege und Mittel um ein bisschen Druck zu machen.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 448

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

349

Dienstag, 19. Juni 2018, 11:05

Wenn ein Mangel festgestellt wurde, dann MUSS der Händler reparieren! Die fehlende Weisungsbefugnis von Hyundai spielt dann keine Rolle mehr.

Beiträge: 1 034

Beruf: Chemielaborant

Auto: Hyundai i30 CW 02/2011

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

350

Dienstag, 19. Juni 2018, 11:12

Naja sie könnten sich aber auch versuchen raus zu reden... so nach dem Motto... nur weil irgend eine Werkstatt eine Diagnose gestellt hat heisst das noch lange nicht das die richtig ist... so oder so ähnlich... obwohl ich ehrlich gesagt hier noch nicht so oft von so einem Verhalten der Werkstatt gehört habe.
Gibt es nicht irgend ein Messgerät mit dem man den KRaftaufwand z.B. im Stand messen kann denn es zum lenken braucht? Dann könnte man besser mit einem anderen Fahrzeug vergleichen :denk: :unentschlossen:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 448

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

351

Dienstag, 19. Juni 2018, 11:17

Vielleicht könnte das veränderte Lenkverhalten vom Gierratensensor kommen.....? :denk:

Larsimoto

Schüler

Beiträge: 134

Wohnort: Düsseldorf

Auto: i30 (PD) cw | Premium 1.4 T-GDI | DCT

  • Nachricht senden

352

Dienstag, 19. Juni 2018, 11:18

Für hydraulische Servolenkungen kenne ich das … für elektrische weiß ich das nicht.

Zur Übersicht nochmal die Eckdaten:
  • Fahrzeug lässt sich seit Kilometer 500 (urplötzlich) schwerer lenken
  • Hyundai hat alles, was mit der Lenkung zusammenhängt "nachgezogen" und überprüft
  • Hyundai-Werkstatt-Meister empfindet Lenkverhalten "wie bei jedem anderen i30 auf dem Hof"
  • Einparken und langsames Abbiegen geht nur mit zwei Händen und erhöhtem Kraftaufwand
  • Lenkung fühl sich in Kurven an, als würden die Räder "nachlaufen" (sorry, ganz schwer zu beschreiben)
  • Lenkrad vibriert/rauscht beim Fahren ganz leicht (ähnlich wie ein Höhenschlag)
  • Nachdem das Auto geparkt war, geht meistens das erste Lenkmanöver relativ leicht/normal
  • Noch eine interessante Info: ich könnte schwören, als ich das erste Mal das schwere Lenken wahrgenommen habe, beim Autostart für einen Bruchteil einer Sekunde eine orangefarbene Warnleuchte anging, die sonst nicht kommt – im Fehlerspeicher war allerdings nichts hinterlegt.

pfann

der, der den längsten hat

Beiträge: 1 395

Wohnort: Erftstadt

Beruf: *****double in Pferdefilmen

Auto: golf 7 1.4 TSI und i10 IA 1.0

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

353

Dienstag, 19. Juni 2018, 11:42

Wieviele verschiedene H-Händler hast du damit aufgesucht?

Alles in allem echt ganz bitter für dich.

Larsimoto

Schüler

Beiträge: 134

Wohnort: Düsseldorf

Auto: i30 (PD) cw | Premium 1.4 T-GDI | DCT

  • Nachricht senden

354

Dienstag, 19. Juni 2018, 11:48

2 Hyundai Händler.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 448

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

355

Dienstag, 19. Juni 2018, 12:01

Vielleicht ist dein Auto ein Hypochonder? Tut als ob was wäre, ist aber nichts... :D

Larsimoto

Schüler

Beiträge: 134

Wohnort: Düsseldorf

Auto: i30 (PD) cw | Premium 1.4 T-GDI | DCT

  • Nachricht senden

356

Dienstag, 19. Juni 2018, 12:08

Ich hoffe, dass es das Auto ist. Langsam denke ich schon, dass ich mir das nur einbilde.

357

Dienstag, 19. Juni 2018, 12:10

In deinem Fall würde ich zum ÖAMTC, ADAC oder wie auch immer fahren und dort mal überprüfen lassen. Mir fällt eigentlich kein anderer Fehler ein als der Servomotor selbst.

Dass bei den Händlern immer alles "eh normal" oder "Stand der Technik ist", ist leider fast überall so und man wird als unwissender Trottel hingestellt, der ihnen nur die Zeit stehlen will.

alsk1

Fortgeschrittener

Beiträge: 419

Auto: Hyundai i30 Fastback Style, 1,4 T-GDI, Navi-Paket, Voll-LED Paket, 18", Moon Rock

  • Nachricht senden

358

Dienstag, 19. Juni 2018, 12:34

Solange kein anderer i30 PD Fahrer mal ne Probefahrt zum Vergleich gemacht hat, können wir ewig lange weiterrätseln ;-)

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 26 448

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

359

Dienstag, 19. Juni 2018, 12:44

Dass bei den Händlern immer alles "eh normal" oder "Stand der Technik ist", ist leider fast überall so und man wird als unwissender Trottel hingestellt, der ihnen nur die Zeit stehlen will.
Es ist aber auch nicht so, daß man als Kunde automatisch Recht hat! :nenee:

rhoenschaf

Fortgeschrittener

Beiträge: 175

Wohnort: Hessen

Beruf: Edeltippse

Auto: i30 GD 1,4

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

360

Dienstag, 19. Juni 2018, 12:57

Vielleicht ist dein Auto ein Hypochonder? Tut als ob was wäre, ist aber nichts... :D
Ich hatte das mal in einem Fita, Fensterheber gingen unkontrolliert runter und bei guter Laune irgendwann wieder hoch...nett wenns in strömen regnet.
Was war ich in der Werkstatt, die ham schon gelacht wenn ich auf den Hof kam.

Zur Zeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Ähnliche Themen