Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

2 161

Samstag, 8. Februar 2020, 23:11

SKF VKD 35041T , ist aber ohne Garantie für die Passgenauigkeit, da noch nicht eingebaut.


Beiträge: 1 378

Wohnort: Bayern

Beruf: CNC/CAM

Auto: i30 N Performance

  • Nachricht senden

2 162

Sonntag, 9. Februar 2020, 01:28

Danke, mach auch paar Fotos vom einbau und von den alten bitte, bin gespannt ob die passen.

2 163

Sonntag, 9. Februar 2020, 14:14

@zwei0
Ich dachte schon, ich wäre der einzige, der das Problem hat. Dann berichte mal ob der Tausch der Domlager was gebracht hat. Ich finde auch es fühlt sich an wie eine Unwucht. Das geht mir echt auf den Keks. Aber bei mir ist auch wenn man im Stand was mit dem Gas spielt, fühlt man bei 2800 ein leichtes Rucken. Weiß auch nicht ob das alle N haben.

2 164

Sonntag, 9. Februar 2020, 17:09

Ich werde natürlich danach berichten und versuchen, das bildlich zu dokumentieren.

Primär ist erst mal die Passgenauigkeit. Ich habe die Lager nur über Quervergleiche mit anderen Motorisierungen und den Febest Lagern zugeordnet. Lustig ist in dem Zusammenhang die Produktionsstätte auf der Verpackung - Made in Korea- :D Ich hoffe nur, dass die dort die SKF Standards einhalten ;)

Wir werden sehen :)

Larsimoto

Fortgeschrittener

Beiträge: 263

Auto: i30 PD | 1.4 T-GDI | DCT

  • Nachricht senden

2 165

Dienstag, 11. Februar 2020, 09:20

Bin heute bei Hyundai gewesen, zwecks Terminfindung für die 30.000 km-Inspektion.
Ich habe nachgefragt, ob es Abhilfe für das Turborasseln gäbe. Lt. deren Aussage: nein.
Was mich verwunderte, da hier der ein oder andere bereits schrieb, dass es beseitigt wurde?!

2 166

Dienstag, 11. Februar 2020, 12:38

Also lt. Aussage meiner Werkstatt hat der Werkstattmeister nach Hyundai Anleitung den Turbolader neu eingestellt... und seitdem der das gemacht hat vor mittlerweile 10000km im Oktober ist das weg und das Ansprechverhalten auch besser.

Wastegate Gestänge ist bei mir dennoch locker, ich vermute die haben irgendwo 'ne Klapper oder so gesetzt.

Larsimoto

Fortgeschrittener

Beiträge: 263

Auto: i30 PD | 1.4 T-GDI | DCT

  • Nachricht senden

2 167

Dienstag, 11. Februar 2020, 14:06

Dann spreche ich das so nochmal explizit bei der Übergabe vom Service an. Danke für die Info.

2 168

Dienstag, 11. Februar 2020, 14:52

Ich spüre die Vibration jetzt auch beim normalen fahren, nicht nur beim beschleunigen. Hätte vielleicht auch besser die H&R Federn draußen gelassen. Ich meine das war vor dem Wechseln nicht so stark.

Beiträge: 1 378

Wohnort: Bayern

Beruf: CNC/CAM

Auto: i30 N Performance

  • Nachricht senden

2 169

Dienstag, 11. Februar 2020, 20:30

Dann müßte es doch im Normal-Modus besser sein als im N-Modus.
Wurde die Spur eingestellt?

2 170

Dienstag, 11. Februar 2020, 20:54

Ist egal in welchem Modus. Ist egal in welchem Modus

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Timo2907N« (11. Februar 2020, 21:49)


2 171

Dienstag, 11. Februar 2020, 22:32

Die Hyundai Werkstatt hat das glaube ich mit einem altmodischen Messgerät gemacht ohne Ausdruck. Könnte es denn zu Vibration kommen wenn die Spur falsch stehen würde.
Aber die Vibration beim vollen beschleunigen hatte er vor den Federn schon.

2 172

Mittwoch, 12. Februar 2020, 13:04

hat meiner auch gemacht, egal ob ohne oder mit jetzt anderen Federn. Beim starken Beschleunigen ist der allgemein ziemlich unruhig auf der VA.

2 173

Mittwoch, 12. Februar 2020, 13:33

Ah echt, hattest du das dann auch das er im 3 Gang ab 4000 um richtig rubbelt auf der Vorderachse? Also wie ne Unwucht? Aber auch nicht immer eher sporadisch.
Hast du die neuen Lager schon drin?

Reiner1

Fortgeschrittener

Beiträge: 432

Wohnort: Speyer

Beruf: sehr technisch....

Auto: I30 Yes+ 1,4 T-GDI Kombi

Vorname: Reiner

  • Nachricht senden

2 174

Mittwoch, 12. Februar 2020, 14:01

Eine Unwucht oder lose Teile bei der Radaufhängung gibt es nicht sporadisch. Entweder es ist vorhanden, oder nicht. Da repariert sich auch nichts selbst. Wenn da also etwas sporadisch vor kommt, dann liegt das (gleiche Einsatzbedingungen voraus gesetzt) an etwas anderem.

bLu3t0oth

Anfänger

Beiträge: 10

Wohnort: Magdeburg

Auto: I30cw 2019 1.0 T-GDI

  • Nachricht senden

2 175

Donnerstag, 13. Februar 2020, 14:04

Man das liest sich ja bald spannender als nen Krimi hier :cheesy:
(Ahoi ich bin der Neue hier :prost: )
Bis jetzt habe ich mit meinem 2019er i30-Kombi 1.0 T-GDI(EU-Neuwagen) noch keine Probleme feststellen können, außer das mir am 6. Tag nach Übergabe direkt einer hinten reingekracht ist.
Habe ihn jetzt knapp 3 Wochen(EZ Aug2019) und habe heute die 1000km-Marke durchbrochen.
Von den geschilderten Problemen bisher keine Spur.

Meine Reifen sind auch leise (205er Goodyear Vektor 4 Season V2 auf den originalen 16Zoll Hyundai Alus) - habe die originalen Hankook-Sommerreifen direkt gegen die Allwetter getauscht.

Zur Zeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Ähnliche Themen