Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 28. August 2017, 12:08

Warnlampe Notbremsassistent

Hallo zusammen,
ich blick hier nicht mehr durch und brauche eure Hilfe :)

Mein i30, 1,4 Kombi, hat die Trendausstattung mit Komfortpaket, Navipaket und LED. Laut Prospekt dürfte er die AEB Funktion Autonomer Notbremsassistent nicht haben. Trotzdem leuchtet im Kombiinstrument während der Fahrt öfter die Warnlampe hierfür auf (zwei Fahrzeuge mit dem Crashzeichen und ein Achtungsymbol in gelb). Die Warnlampe erlischt dann nach einiger Zeit. Heute morgen zweimal hintereinander.

Welchen Sinn könnte diese Lampe denn sonst noch haben? Über die City Notbremsfunktion finde ich nichts im Handbuch. Was könnte das sein?

Gruss Jupp


MikeFranks

Fortgeschrittener

Beiträge: 387

Auto: i30 PD 1.4 T-GDI / Seat Ibiza Xcellence TSI

  • Nachricht senden

2

Montag, 28. August 2017, 12:15

Hallo,

jeder Hyundai i30 PD, auch schon die Ausstattung Pure, hat die "City-Notbremsfunktion (bis 75km/h)" Serienmäßig an Bord. Und die warnt dich vor einer Crashgefahr (weil du für dein Tempo zu Dicht aufgefahren bist :) ) Sie erlischt wenn der Abstand wieder passt oder du das Tempo bei gleichem Abstand reduziert hast.

Immerhin meldet deiner was - ich hab sogar den erweiterten autonomen Notbremsassistenten (bis 180 km/h) mit Radarsensor an Bord - ich werde eigentlich nie gewarnt (trotz Einstellung auf "Früh"). Nur einmal im Kreisverkehr, siehe anderes Thema.

Edit: In der Bedienungsanleitung findest du unter 5-99 ("AUTONOMES NOTBREMSSYSTEM (AEB) - KAMERATYP (AUSSTATTUNGSABHÄNGIG)") alles zu deinem System. Dort steht auch, wie du die Warnung auf "Spät" stellen kannst, damit es dich seltener warnt.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »MikeFranks« (28. August 2017, 12:40)


Menne

Schüler

Beiträge: 62

Auto: I30 Intro 1.4 T-GDI, INTROplus-Paket, Smart Key System, Platinum Silver

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 31. August 2017, 19:10

Immerhin meldet deiner was - ich hab sogar den erweiterten autonomen Notbremsassistenten (bis 180 km/h) mit Radarsensor an Bord - ich werde eigentlich nie gewarnt (trotz Einstellung auf "Früh"). Nur einmal im Kreisverkehr, siehe anderes Thema.
Meiner hat sich auch noch nicht gemeldet, was mir sehr komisch vor kommt

Guzzi-Jorg

Schüler

Beiträge: 150

Wohnort: Tor zum Bergischen Land

Auto: I30 PD Kombi

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 31. August 2017, 20:16

Fahrt mal bei Regen etwas schneller. Hat heute auf dem Weg in den Süden dauernd gewarnt. 1,4 MPI Familie.

MikeFranks

Fortgeschrittener

Beiträge: 387

Auto: i30 PD 1.4 T-GDI / Seat Ibiza Xcellence TSI

  • Nachricht senden

5

Freitag, 1. September 2017, 16:54

Vermutlich ist meiner zu "alt" - du hast ja nen Kombi, da haben die Jungs von Hyundai schon wieder einiges geändert. Meiner warnt definitiv nicht*, so wie ich solche Systeme kenne (z.B. aus Firmenfahrzeugen oder unserem Ibiza). Sogar wenn ich extra dicht auffahre (was man nicht macht, ich weiß) warnt da nix. Das Auto war deswegen sogar schon einmal in der Werkstatt -> Resultat: "Wir können keinen Fehler feststellen".

*Einmal hat er mich gewarnt und sogar selbst gebremst, als ein Auto vor mir Bergauf plötzlich gebremst hat. Seither habe ich im Verdacht, das der Radarsensor verstellt ist und nach unten zielt. Hatte ich auch in der Werkstatt angegeben, leider wollte man sich nicht vorstellen, das Hyundai den Sensor nicht richtig eingebaut haben könnte oder er verstellt sein könnte. Naja. Ist eben so, momentan gehe ich davon aus, das er nicht selbst Bremsen würde im Notfall.

Phealing

Anfänger

Beiträge: 35

Wohnort: Stolberg

Beruf: Rettungsassistent

Auto: Hyundai I30 PDE - Intro 1.0 T-GDI

Vorname: Philipp

  • Nachricht senden

6

Freitag, 1. September 2017, 19:28

Also ich bin sehr positiv über den Notbremsassistenten überrascht. Heute erst hat der mir tatsächlich den A*sch gerettet. Kurz durch eine Flasche im Beifahrer Fußraum abgelenkt gewesen und währenddessen hat der Vordermann ne Vollbremsung abgelegt und mein Assistent voll eingeschlagen. Also so gut und stark bremst kein Mensch ! :D

Guzzi-Jorg

Schüler

Beiträge: 150

Wohnort: Tor zum Bergischen Land

Auto: I30 PD Kombi

  • Nachricht senden

7

Freitag, 1. September 2017, 21:37

So etwas möchte ich wenn es geht nicht ausprobieren

Egirob

Fortgeschrittener

Beiträge: 192

Wohnort: Bayern

Auto: Hyundai I30 N Performance

  • Nachricht senden

8

Freitag, 1. September 2017, 21:52

Also bei mir funkt es auch einbahnfrei

MikeFranks

Fortgeschrittener

Beiträge: 387

Auto: i30 PD 1.4 T-GDI / Seat Ibiza Xcellence TSI

  • Nachricht senden

9

Freitag, 1. September 2017, 23:14

Deswegen glaube ich umso mehr, das bei meinem was nicht stimmt. Aber was will ich machen? Werkstatt sagt, alles ok, kein Problem feststellbar...

Beiträge: 203

Auto: I30 PD premium,Mercedes GLS & S500e

  • Nachricht senden

10

Freitag, 1. September 2017, 23:36

Meiner hat sich bis jetzt auch nicht bemerkbar gemacht.

Egirob

Fortgeschrittener

Beiträge: 192

Wohnort: Bayern

Auto: Hyundai I30 N Performance

  • Nachricht senden

11

Samstag, 2. September 2017, 14:20

Es funktioniert 100% wenn es sein muss....habe es mehrmals getestet und es hat auch schon von sich aus funktioniert...am Anfang war es wohl nicht so richtig eingestellt aber seid dem letztem update ist es so wie es sein soll...einfach mal in der Werkstatt überprüfen lassen (update war vor ca. 1-2 Monaten )wäre froh wenn das Problem mit den LED Scheinwerfern auch so schnell beseitigt würde

BlackNeo

Anfänger

Beiträge: 13

Wohnort: Im Norden

Auto: Hyundai i30cw (PDE) 1.4

  • Nachricht senden

12

Freitag, 8. September 2017, 09:04

Guten Morgen,

ich habe seit gut einer Woche auch den Hyundai i30 1.4 Premium. Bei mir kam nun auch schon drei Mal die AEB Warnleuchte mit der Hauptwarnleuchte hoch. Im Handbuch steht, dass wenn die AEB Warnleuchte mit der Hauptwarnmeldung anspringt, handelt es sich um eine Störung und man soll in die Werkstatt fahren. Meine Frau fährt nachher mal zu Hyundai und fragt nach.

Vor mir war auch niemand und die Strecke war gerade. Es gab also eigentlich keinen Grund, warum das System anspringt. Es fing lediglich an zu regnen. :-)

Anbei mal ein Foto von heute morgen. Die Warnmeldungen verschwinden nach ein paar Sekunden wieder.
»BlackNeo« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG-20170908-WA0000.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BlackNeo« (8. September 2017, 09:09)


BlackNeo

Anfänger

Beiträge: 13

Wohnort: Im Norden

Auto: Hyundai i30cw (PDE) 1.4

  • Nachricht senden

13

Freitag, 8. September 2017, 16:09

Also mein Händler sagte mir, dass das System durch Regen gestört sein kann und dann die Meldung erscheint. Im Fehlerspeicher konnte nichts ausgelesen werden. Er hat mir noch den Tipp gegeben, dass wenn das Problem auftreten sollte muss man sofort zum Händler fahren und darf den Motor nicht ausmachen. So lange der Motor nicht ausgeschaltet wurde bleiben wohl wirklich alle Informationen und Meldungen im Fehlerspeicher. Sobald der Motor neu gestartet wird, sieht man wohl nicht mehr die gesamte Historie.

MikeFranks

Fortgeschrittener

Beiträge: 387

Auto: i30 PD 1.4 T-GDI / Seat Ibiza Xcellence TSI

  • Nachricht senden

14

Samstag, 9. September 2017, 12:30

Eine Systemfehlermeldung hatte ich bei Regen (auch starkem) noch nie. Möglicherweise stimmt mit deinem Sensor was nicht, oder einem Steuergerät.

Beiträge: 203

Auto: I30 PD premium,Mercedes GLS & S500e

  • Nachricht senden

15

Samstag, 9. September 2017, 13:16

Ich kann mich @MikeFranks nur anschließen. Zudem wäre ich mal froh, wenn meiner sich mal melden würde :D .

BlackNeo

Anfänger

Beiträge: 13

Wohnort: Im Norden

Auto: Hyundai i30cw (PDE) 1.4

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 10. September 2017, 09:22

Also ich hatte es gestern auf der Autobahn bei sehr schlechter Sicht (starker Regen) wieder. Mir ist aufgefallen, dass die Meldung kam das System sei temp. deaktiviert, da die Kamera blockiert ist. Stand da nur sehr kurz darum ist es mir vorher wahrscheinlich nicht aufgefallen. Zurück war es trocken und es kam nicht ein Hinweis. Daher dachte ich jetzt das alles i.O. ist.

Was würdet ihr denn machen, wenn der Fehlerspeicher nichts sagt und Hyundai direkt sagt, dass es am Regen liegt ohne das man sich das Auto angeschaut hat?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 25 500

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 10. September 2017, 10:45

Nix! Fehlerspeicher wurde ausgelesen, Meldung kam bei Starkregen - alles paletti.... :)

MikeFranks

Fortgeschrittener

Beiträge: 387

Auto: i30 PD 1.4 T-GDI / Seat Ibiza Xcellence TSI

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 10. September 2017, 12:38

Jetzt beginnt doch sowieso die regennasse Zeit. Du könntest dann ja mal deinen Händler um eine Probefahrt mit einem seiner Vorführ i30 bei Regen bitten. Tritt der Fehler dort auch auf, ist alles o.k. bei dir. Tritt er nicht auf, kannst du argumentieren.

Prinzipiell gilt es halt zu wissen, welches System du hast. Radargestützt mit Kamera oder nur per Kamera. Der Radarsensor kann sich verabschieden, aber normalerweise muss da schon eine Eis- oder Schneeschicht drauf sein, das die Radarstrahlen wirklich nennenswert behindert werden. Hast du das serienmäßige Kamerasystem ohne Radar, so kann starker Regen die Sicht der Kamera behindern.

Wenn du Radar + Kamera hast - da beide Systeme zusammenarbeiten, kann es auch sein, das nur eines davon einen Fehler ausgibt - z.B. die Kamera. Du hattest doch auch gelesen, das die "Kamera" blockiert ist, oder?

Du kannst es für dich selbst z.B. mal so testen: Wenn die Fehlermeldung kommt, teste ob dein Auto die Spur noch halten kann. Dazu musst du den Spurhalteassistenten auf "Aktiv" stellen und das Lenkradsymbol oberhalb des Tachos muss grün leuchten (was erst passiert, wenn du mindestens 60 km/h fährst, sonst ist es weiß).

Wird es nicht mehr grün, also bleibt es dauerhaft weiß, oder hält er dich nicht innerhalb der Fahrspurmarkierungen, dann tippe ich drauf, das deine Kamera nichts mehr "sieht".

Ach und übrigens - Fehlermeldungen eines Steuergerätes bleiben im Fehlerspeicher eines Autos mehrere Startvorgänge lang hinterlegt. Es ist also IMHO quatsch, das dein Händler dir vorschlägt du sollst den Motor laufen lassen, da sonst der Fehler gelöscht wird.

Guzzi-Jorg

Schüler

Beiträge: 150

Wohnort: Tor zum Bergischen Land

Auto: I30 PD Kombi

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 10. September 2017, 20:45

Ich hatte zur Probefahrt einen Famili+ der hatte sich bei Regen gemeldet, ich fuhr schon schnell, mein Famili meldet sich ebenfalls bei Regen.

BlackNeo

Anfänger

Beiträge: 13

Wohnort: Im Norden

Auto: Hyundai i30cw (PDE) 1.4

  • Nachricht senden

20

Montag, 11. September 2017, 08:27

Danke für die Antworten! Ich sehe das jetzt auch gelassen. Ich habe nur die Version mit der Kamera. Hinter dem Hyundai Logo sieht man den Kühlergrill. Ein Sensor ist da nicht. :-)

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen