Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Typ FD/FDH Kupplung erneuern

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 25. August 2017, 17:41

Kupplung erneuern

Ein freundliches Hallo aus Wuppertal,

mein i30 1.6CRDI (90PS/2009/Koreanische Produktion) hat in den letzten 8 Jahren nun die ersten 200.000km gesammelt, ohne dass etwas gemacht werden musste. Da er noch sehr gut da steht, möchten wir Ihn weiter fahren, aber nun auf die Fachwerkstadt verzichten. Das Problem ist jetzt, dass die freien Werkstätten sich mit dem Typ nun wirklich nicht auskennen.

Daher habe ich aktuell zwei Fragen.

Ich möchte die Kupplung erneuern lassen und weiß, dass eigentlich alle neueren Diesel auch ein Zweimasseschwungrad haben, welches mit getauscht werden muss. Bei einem großen Versandhändler war diese Info auch für das 6- Gang- Getriebe aus tschechischer Produktion hinterlegt. Beim 5 Gang- Getriebe (aus koreanischer Produktion) fehlte diese Information seltsamer weise. Was ist richtig und hat jemand eine Teile- Nummer ?

Ich kenne es von anderen Herstellern, dass Steuerketten nicht das ewige Leben haben, weiß aber auch, dass bei meinem in der Fachwerkstadt kein Wechsel geplant war. Gibt es eine Möglichkeit das Kettenspiel zu überprüfen, ohne einen riesen Aufwand zu betrieben? Auf mögliches Rascheln achte ich bei jeder Gelegenheit.

Es würde mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte.

Mit den besten Grüßen aus Wuppertal

Harnke


scrabb

Baron Ekel von Ätzmolch

Beiträge: 3 393

Wohnort: Dörverden - Westen

Auto: ix20 1,6 Automatik UEFA

Vorname: Thilo

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 27. August 2017, 09:50

Wenn der aus 2009 ist, kann der eigentlich nicht aus Korea sein! Der i30 wird seit Mitte 2008 in Tschechien gebaut.

Das kannst du anhand der HSN ersehen....da steht 1349 für nen Tschechen und 8252 für Korea.

Und ganz ehrlich, warum kennt sich eine freie Werkstatt nicht mit nem i30 aus?? Selten ist der ja nun wirklich nicht!
Ich glaube eher, die wollen nicht!! Die Wartung beim FD/FDH ist so einfach, da kannste nicht viel falsch machen.

Aber warum willste die Kupplung machen lassen? rutscht sie durch? Meine war nach 200.000 Km noch fit wie am ersten Tag.
Steuerkettenprobleme hab ich vom i30 Diesel noch gar nicht großartig gehört
Und das Zweimassenschwungrad gabs beim i30 meines Wissens auch nur beim 2,0 Liter (das war noch der alte Motor aus dem Elantra mit Zahnriemen).

Gib doch mal einfach die HSN und TSN an (steht im Fahrzeugschein unter 2.1 und 2.2 - ganz oben in der Mitte)

Da kann man dann genaueres zu sagen.

airliner

komischer Vogel

Beiträge: 1 115

Wohnort: Wismar

Beruf: Renteneinzahler

Auto: Santa Fe (DM) 2.2 CRDi, i20 (PBT) 1.4

Vorname: Florian

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

3

Montag, 28. August 2017, 07:25

Wie der Ätzmolch schon schrieb: Warum willst du die Kupplung tauschen? Das ist ein ziemlicher Akt, da das ganze Getriebe runter muss. Der 1.6er Diesel hat _kein_ Zwei-Massen-Schwungrad, darum sind die Teile an sich noch recht günstig.
Du kannst ein baldiges Ende der Kette neben einem anfänglichen Rasseln auch am Stand der Gleitschienen bzw, der Spanner erkennen. Je weiter diese ausgefahren sind, umso näher ist die Kette ihrem Ende.

4

Montag, 28. August 2017, 12:39

Hallo Scrabb,
Hallo Airliner,

vielen Dank für eure Antworten. Der Wagen stammt tatsächlich noch aus Korea. Hatten ihn 2010 von einem EU- Händler für einen sehr guten Preis erworben. Er ist über Polen importiert worden und stand dann eine Weile. Die Scheibengummis wahren damals schon grün. Auch fehlt im das ESP. Es kann sein, dass er schon sehr lange stand.

Bei den Leistungen der Freien- und der Markengebunden Werkstätten hatte ich in letzter Zeit viel Pech. Wir haben neben dem i30 noch einen Golf (Winter) und einen Saab (Sommer). Alle jetzt jenseits der 150.000km. Bei beiden wurden mehrere Reparaturen ausgeführt, welche nichts das gewünschte Ergebnis brachten. Nach eigenen Recherchen waren es aber jeweils für das Motor-bzw. Modell typische Schwachpunkte, welche den Werkstätten nicht bewusst waren. Hier haben wir in den letzten Jahren viel Geld sinnlos versenkt, weil wir uns vorher nicht schlau gemacht haben. Den Vogel abgeschossen hatte eine Fachwerkstatt. Eine sinnlose Reparatur (ohne den offensichtlichen Fehler zu erkennen) um 1000 Euro und ein Reparaturvorschlag für 1800 Euro, welcher auch nicht den tatsächlichen Fehler gelöst hätte.

Daher ist es mir wichtig, den Schaden vorher eindeutig zu kennen, bevor ich den Auftrag gebe. Der Schleifpunkt bei der Kupplung ist inzwischen sehr weit nach unten gerückt. Praktisch kommt sie sofort, aber ohne durchflutschen. Sie ist auch sehr schwergängig. Ich hatte es schon lange so gelassen, aber ein befreundeter Schrauber meinte, dass wir das vor dem Winter noch angehen sollten. Bei 200000km sollte das ok sein, denke ich.

Auf das Rascheln des Motors achte ich bei jeder Gelegenheit (bei Saab kommt die Kette alle 150.000). Die Betrachtung der Schienen und des Kettenspanners bringt mir als Leihe leider nichts, ich kenne halt nicht den Soll- Zustand. Auch ist das betrachten der Schienen ja nur mit erheblichen Aufwand am Motor möglich.

Wie gesagt, vielen Dank an euch beiden. Ich bin inzwischen von meinem I30 überzeugt. Der Wagen ist sicherlich kein Premium- Produkt, aber sehr solide und mit sehr viel Verstand gebaut. Auch ist die Wartung einfach. Alle Dinge sind leicht zu erreichen und günstig zu bekommen. Auch läuft er, ohne große Reparaturen. Er braucht nur viele H7 Birnen, obwohl er schon einen Spannungsschutz bekommen hat. Unterm Strich macht das Spaß. Ich werde ihn sicherlich nicht der Abwrackprämie opfern.

Beste Grüße aus dem bergischen Land

Harnke